Skip to main content

Full text of "Die Clubisten in Mainz: Historischer Roman"

See other formats


This is a digital copy of a book that was preserved for generations on library shelves before it was carefully scanned by Google as part of a project 
to make the world's books discoverable online. 

It has survived long enough for the Copyright to expire and the book to enter the public domain. A public domain book is one that was never subject 
to Copyright or whose legal Copyright term has expired. Whether a book is in the public domain may vary country to country. Public domain books 
are our gateways to the past, representing a wealth of history, culture and knowledge that 's often difficult to discover. 

Marks, notations and other marginalia present in the original volume will appear in this file - a reminder of this book's long journey from the 
publisher to a library and finally to you. 

Usage guidelines 

Google is proud to partner with libraries to digitize public domain materials and make them widely accessible. Public domain books belong to the 
public and we are merely their custodians. Nevertheless, this work is expensive, so in order to keep providing this resource, we have taken Steps to 
prevent abuse by commercial parties, including placing technical restrictions on automated querying. 

We also ask that you: 

+ Make non-commercial use of the file s We designed Google Book Search for use by individuals, and we request that you use these files for 
personal, non-commercial purposes. 

+ Refrain from automated querying Do not send automated queries of any sort to Google's System: If you are conducting research on machine 
translation, optical character recognition or other areas where access to a large amount of text is helpful, please contact us. We encourage the 
use of public domain materials for these purposes and may be able to help. 

+ Maintain attribution The Google "watermark" you see on each file is essential for informing people about this project and helping them find 
additional materials through Google Book Search. Please do not remove it. 

+ Keep it legal Whatever your use, remember that you are responsible for ensuring that what you are doing is legal. Do not assume that just 
because we believe a book is in the public domain for users in the United States, that the work is also in the public domain for users in other 
countries. Whether a book is still in Copyright varies from country to country, and we can't off er guidance on whether any specific use of 
any specific book is allowed. Please do not assume that a book's appearance in Google Book Search means it can be used in any manner 
any where in the world. Copyright infringement liability can be quite severe. 

About Google Book Search 

Google's mission is to organize the world's Information and to make it universally accessible and useful. Google Book Search helps readers 
discover the world's books white helping authors and publishers reach new audiences. You can search through the füll text of this book on the web 



at |http : //books . google . com/ 




V. ; 



• ;: 



y Google 



y Google 



y Google 



%nHmmu 3tonia»c 



)acn 



j^etttrid) loenig. 



2)ic (Slubijlcn in üWainj. 







1875, 



y Google 



©lufiiften in SWaitiä. 



tjon 



J^einrid) loenig* 



3n brci S^^eilen. 

©ritte öcrbcffcrtc Sluflagc, 

S)rttter X^eil. 



OFTHE 

UNIVERSITY 

OF 
^SSLlFOBSi^ 




(^etpiig: 

g. 21. ^x odf) avL 



1875. 



y Google 



®a« §ÄC(^t bcr Ucbcrfe^ung ifl bor6e§a(tcit» 



y Google 



^nUtt. 



6eite 
Vn. ßcnntö unb Scan ©a<>tijl 1 

Yin. «aroti Staita Äarl 217 



2891.7 3 



y Google 



y Google 



VIL 

Settttig tmb Scan ^a^ü% . 



Aoenig, Glubiften in aRa;::). III. 1 

Digitized by VjOOQlC 



k 



y Google 




(txfits &apittl 

2)er 3Wonat Dctober, ber mit Slngft unb %l\x^t begott« 
nett btttte, bicfe fonft mit SBeinlaub fo luftig gcf(j^mü(ften 
aBo(3^cn toaxen f^njcr »orübcrgegangcn. 6ctt jebn Sagen 
atbmetcn bic aWainjct üon ben SBcforgniffen, bie pe »ot 
einer l^arten ^Belagerung gel^abt, ebenfo leidf^t, »ie e§ 
fd^ien, irieber auf, al§ ibre geftung ftd^ an ben Dber? 
general ©uftine ergeben b^tte« ,;SBir b^ben bie ©tabt 
tjerfpielt" — bie§ leidf^tfmnige SBort üoU tiefer SBabrbcit 
toax aus bem 3Munbe felbft berjenigen gebort »orben, 
bie nidf^tS für fie eingefe^t bitten. 60 toar bittter bem 
Slbjuge ber beutfdf^en SBefaJung ein artiger geinb in SWainj 
eingerü(ft, unb bie fibönen Sufagen einer neuen f^eibeit, 
bie er mitgebracht, fuibten nun ebenfo better in ben^er^en 
ber überrafdfeten SBemobner $laj ^u nel^men, 

9lur bie ^abreSgeit begünftigte feinen |>eitem Hufs 
fd^mung ber ©ebanfen. (Sin fd^merer, f(bauriger §immel 
ftanb Aber ber oben Umgegenb unb brobte bititer bem 
SBerbängni^ |>er, ba§ er gebradbt b^tte, mit ben crften 
leidsten ©(bncefloden. S)aju fam b^wtc nodfe eine emfte 
geier« 3)ie ©loden läuteten px ben SWeffen beS aller? 
feelcntagS, unb biefe Slnbad^t ber Srauer unb »ebmütl^iger 

1* 

Digitized by VjOOQlC 



fJatttiUenetinnerungctt trieb bie 3Kenfd&cn jal^lrcidfe na^ 
bctt Äitdfeen. S)ic Ocmütl^cr bcr ®ldubigett ftimmtcn f\(b 
leidet ju bicfet Seiet, »oju man bunfle Äleiber, unb bic 
Sütgetftauen i^te fd^marjen SRäntel angelegt l^atten. %xi 
baS ©etümmel auf ben Strafen blieb biefem 3:age fremb. 
@S »immelte »on ©olbaten bet franjbfifd^en Sinientruppen 
unb Sflationalgarbe; Srommeln »irbelten; luftig tönte, 
gefungen unb gepfiffen, baS ftürmifd^e „pa ira" burdfe bie 
©äffen unb »on unbatmot\if(i^en SBled&inftrumenten taufd^te 
bie SRarfeiller ^^mne. ®eneral 9leuminger rüdte mit 
einer Xruppenabtbeilung au^, um in ber ^&b^ bon S^^anfs 
fürt ben ©enetal ban gelben ju beden, ber biefe Keidb^^ 
ftabt gleid^ nad^ ber ^nnabme bon SRain^ überrumpelt 
unb befe^t \)atU unb fxä) bon l^eran^iebenben $reu^en 
uttb Reffen bebrobt fob. 

$eute, an biefem feierlid^en ^ge, fiel baS @etiimmel 
unb bad ganje abfted^enbe ^u^feben ber Si^angofen befon^ 
berd auf, ba fte no(b ebenfo jerlumpt unb fd^mujig 
erfd^ienen, n)ie fte bor §n)5lf 3:agen na(b ber unertoarteten 
Q^apitulatiün eingebogen maren. 2)a^ ®eftnbel ladete; aber 
ber h)oblbenIenbe mainjer iBürger lonnte ftd^ nur febr 
fd^mer an bie luftige unb lebbafte Unfauberfeit qtvobl^nm, 
bie nid^t bloS $arabe mad^te, fonbem aucb gerabe in ben 
beffem SBobnungen Quartier genommen b^tte. SBo ftdfe 
ber Solbat, befonberS bon ber Slationalgarbe, obne 
©trumpfe ober mit ungeflidten SSeinfleibem jeigte^ toen* 
bete ftd^ ber 99lid ber gh^auen erfd^roden ab, als f&nnte 
bag ^leibunggftüd boQenbd reiben unb ber SRann auf 
ber Stelle toerben, ma§ er fd^on oorau^ l^ie^, — ein 

I 

Digitized by VjOOQlC 



5 



S)ie§ 99efrcmben bcr ßinmol^ncr mar niö^t ju »ertoun« 
bctn. ®o8 Eluge be§ aRainjerS, »on jcl^ct an gc^ujtc, 
^e^jubcttc ^arabefolbatctt in !nappen SRödcn unb iBcin* 
Kcibem, gehJid&ftcn ©atnaf^cn unb btan!en SBaffen gc* 
»öl^nt, fajtc einen tjerdd^tlidfeen 3Bibet»ilIen tjor foldfeen 
fd^mujigen unb verlumpten fietlcn, bie m(i^ einmal attc 
bic blaue Uniform mit rollten Sluffd^lägen trugen, fonbem 
5um a^eil in bem n&(j^ften beften SBürgerrod ober Sauere 
Httel erf(i^ienen, unb mit ^iftolcn im ®urt toie Sanbiten 
auSfa^en, ^\ä)t ttjeniger ftad^en gegen bie getool^nte fteife 
Haltung unb pebantif(j&e SBetoegung ber main^er „$faffen= 
folbaten" biefe luftigen ^remblinge bur(i^ il&r militärif^e§ 
2luf treten unb ilf^re SBaffenfül^rung ab; inbem fie tavm 
glei(i^en ©d^rittt l{>ielten, naä) fflelieben ben ©tummcl einer 
irbenen pfeife im SMunbe fül^rten unb fxä) mit il^ren 
Dffijieren nedten. Unb »ie feltfam na^>m eS fidfe gegen 
bie frülf^em $araben auS, tt)enn ber Sflationalgarbift, mit 
einer furjen irbenen pfeife im 3Wunbe, eine $Drtion rollen 
3leif(i^e§ an ba§ ©etoel^r gehiäpft, ein Saibd^en ©ommif« 
brot an bag SSajonnet gefpie^t, ober einen gif(ä^ im 
leinenen 6ä(fd^en angel^dngt unb ben Stanjen über ber 
^atrontafd^e angefd^aUt, auf bie SBad^c jog? 

2lber menn bie§ aUe§ an ben 6olbaten ber neuen 
greil^eit »ielleid^t nur eine 3Beile auffallen fonnte unb 
am önbe natürlid^ gefunben lourbe, fo fel^lte eS bod^ 
aud& nid^t an 6rfd&einungen, bie einen unüberminblid^en 
^3lbfd^eu enegten. S^iefe ^Rationalgarbiften toarcn ^föd&ft 
unfauber; niemanb sollte i\ßt SBöfd^e beforgen, unb man 
fa^ fie balfjer täglid) an ben flad^en Ufetn beä W^exn^, 
befonberS unter bem gifd^tl^ore, l^alb entfleibet, babei 



y Google 



6 



fmgcnb unb ^feifcnb^ i^r ßeibgerftt^ fetter reinigen, unb 
ba^ unermüblid^c „Qa ira" getoann babei einen luftigen 
©inn. ®od& ganj entfe|lid& anjufe^en toar eS, »enn bie 
©olbaten in alten (Saffen unb am bellen 3:age fidb ju SSer* 
rid&tungen nieberlie^en, bie bem anftänbigen SMainjer ben 
unfauberften unb unanftänbigften begriff ücn ber neuen 
greibeit beibringen mußten, unb bie feine reinlid^e ©tabt 
mit fmnlidbem unb fittlid&em @!el bebrobten. 

2)er fiaufmann 9la^alli), i?or einigen 3:agen auS 
granffurt jurfidgefebrt, exi&\)lU t?or ber ©eitentbür be§ 
3)omä einigen 33ürgem, toeldben SBiberlüiHen aud^ jene 
iReid&Sftäbter gegen bie granjofen gefaxt bitten. — Sie 
granffurter b^ben'S nun nodb mebr Urfadbe atö tüirl fe^te 
er bitiju. 3n SMainj ift baS SSoÖ bodb ganj artig ein= 
gerüift, bejablt unb jeigt fi(b in feiner luftigen Dbnes 
bofenfibaft vergnügt unb gefältig; bort aber i?erlangen fie 
baS 3eug su neuen ^ofen. @ine S3ranbf(bajung t)on 
jmei 3Killionen ®ulben ift hin ©^a^. Un§ rubren fxe 
bto§ burdb @!el ben Silagen; bort rütteln fte aber au(b 
ben ©elbbeutel ber 9lei(ben. 

Eluf bie grage, mie ber ©eneral (Euftine nur gu 
einer foldben gorberung !äme, rief Dla^atto mit lebbaften 
©eberben: 

^abte SBoriüänbe unb nid^tg toeiter! ®ie granffurter 
bätten bie (Smigrirten unb mainjer glüdbtlinge geförbert; 
au(b bitten ^reu^en unb Defterreicb t?iel ®elb in granffurt 
fteben, unb bie franjöfifibe Station näbme 9^a(be an ibren 
jgeinben. ^^t f5nnt benfen, tt)ie febr bie granffurter 
im ftillen auf- bie $reu^en boffen, bie au§ ber ©bam* 
:pagne jurüdgefommen, fi(b um SMontabaur jufammen« 



y Google 



jiel^en. ©ie foden jtüar ftar!e 3Ser(uftc erlitten \)ahen 
unb übel jugerid^tet fein; aber man mei^, bajs fie ftd^ 
burdfe bie Reffen »erftärfen. §ört! fejte er leifer binju, 
»enn (Suftine t)on granffurt »erjagt wirb^ fommen bie 
$reu&en and) l^ierl^er, unb eS !ann benen übel auffto^en, 
bie je^t mit ben breifarbigen ©ocarben in ben Slub 
laufen. 2)ie ^reu^en l)aben fd&le(i&ten ©l^ampagner gefunben 
unb bie radfefüd&tigfte ©alte im Seib. — D biefer Seid^ts 
finn ber SKainjer! 3)ie fiaufmannfd&aft l^at fxö) aber 
e^reniuertb benommen. 2Bir ^aben bie Slufforberung 
^^uftinc'ö, ba^ fidfe bie 2Jlainjer ,eine felbftbeliebige die-- 
gierungSoerfaffung tuÄblen foUen, mit einer böflid^en, 
aber nad^brütflid^en 6r!lärung beanttoortet, ba^ toit für 
bie franjbfifd^e ß^onftitution nid^t gemad^t lüären unb 
einen beutfd&en gürften mit Sdnbftänben b^ben sollten. 
3)ie (Slubiften tüoUen barüber au^ ber §aut fahren, unb 
beute Slbenb mü^t ibr iebenfaUg in ben dlub geben; bie 
©ad^e foU i)erbanbelt werben. 

(Sben bob im 2)om bie Drgel an, unb ber eifrige 
IHapallo eilte bi^ein, bie Singer nad^ bem Söeibtüafferfeffel 
au^geftredEt. 

Söäbtenb be^ ©eelenamteä tuanbelte ein Sapujiner 
mit Ouerfad unb äßanberftab burd& bie ftiüen ©äffen 
unb fragte fidb nad& ber 3Bobnung be§ jgeiftlid^en JHatbe^ 
©arjweiler jured&t. 2ll§ er bort anflopfte, »ernabm er 
au§ bem §au§äm ein loeiblidbeg Sid&em unb eine mcinn= 
lidbe ©timme in gebrod&enem 3)eutfd&. ©in bübfd&e^ 
junges 3öeib§bilb öffnete, unb ein franjöfifd^er Dffijier tjon 
gutem SluSfeben üerlielj tUn baS ^an^, 

3)ie Zuppe bi^^ufgetüiefen, feetrat ber 3iRön(b baS 



y Google 



8 



Simtncr unb blieb beim Eintritte mit bcm ®m^e: ®C5 
lobt fei ^e\u^ (Sl^riftl ftel^en^ I&d^etnb unb gef^annt, ob 
ibn @ar|tüeiler nod^ !enne. tiefer toax x^m mit rAtl^« 
feinbcm Sluge entgegengetreten unb rief nai^ !ur§em 
aSefmnen: 3Kein ®ott! ^ilarion äBagmüUer? 

Sllfo fennen ©ie — !ennft bu mid^ nod&? fragte ber 
^a^u^iner, unb ©ar^toeiter reid^te ibm bie $anb mit ben 
SBorten: 

3la lool^t, ^ilarion! obgteid^ bein rotl^er 99art (i^ocolabe« 
braun genoorben ift. 

2luf biefcn ®ru6 toarf ber Tl^ni) feinen Ouerfac! ah 
unb umarmte ©arjtoeiler, toobei er mit luftiger ^reul^er« 
jigleit aufrief: D mein alter lieber ^gnaj 3ofep](^, bu 
3:aufenbfd&toeren5t^er ! 

iBeibe ma|en einanber nad^ bem fritbem unb je^igen 
äugfeben unb befeufjten eine fdb5ne 3leibe oon ^^bw^f 
bie bajtoifdbenlag. 6ie gebadeten ber 3eit, ba fie am 
beitem aJlainftrom nadbbarlid^ gelebt, — ^ilarion im 
Äapujinerllofter ju SBertbeim, @ar§toeiler im granciScaner^ 
flofter ju SKilteberg. $ilarion'S Erinnerungen traten 
jooialer \^ett)ox als feines fJreunbeS, ber ibnen oielmcbr 
ju entlommen fud^tc unb enblidb ju toiffen »erlangte, toaS 
ben anbem nad^ fo langer ^exi gerabe jejt l^m^^ex fübre, 
3Bober (ommft bu nur? fragte er. 

©tradCä oon Ärautbeim, toar bie Slntmort, oom 
^ofbalte beS Surfürften fomme iä) aU fein Legatus a 
latere ! 

2)er fiurfürft in firautbeim? rief ©arjweiler tjertoun^ 
bert 3Bir glaubten ibn im ©dbSfelbe? 

Sflid^tS ba, Sllter! ^n Ärautbeim, auf bem bortigen 



y Google 



S9etgfd&lö^4cn! t)ctfc$tc Dilation. grQli(i&! »er l^dttc fid^ 
baS ctmartct! SBci^t bu, toa% x6^ baju gefagt l^abe? 
ÄtautJ^eim, \)aV xä) gcfagt, bu getingftcg unter ben Stdbt« 
(j^en be§ fumiainjer ganbeS, bu, biSl^er nur Unfraut, bir 
ift §eU tuiberfa^ircn. 6ud& firautl^eimcrn, l^db' \ä) gefagt, 
fdUt üiedeid^t ber cinjigc SSortlf^eil ber ©innal^me i?on 
HWainj ju. 6uer Dberamt, fonft am ntainjer ^ofe toenig 
bead^tet, totrb jejt ber ©ig be§ §ofe§, unb ba§ waci^t 
euer Äraut fett! ^a, \)a\ 

3a, ja! t?erfejtc ©arsnjeiter mit boglj^aftem Säbeln, 
bie (5ouben^)Oi?ln ftedt »ol aud^ in Äraut^eim? 

^a, ^)a! ladete ber aR5nd& unb l^ielt fid^ ben ftar!en 
iBaud^. ^ä) toerftel^e bid&, Älter: bie mad&t'S ja fett, 
ol^ne ba^ fte gefd^lad^tet ift. Unb, l^ab' id^ toeiter ben 
Äraut^eimem gefagt: (S^eniejt euere toje gaftnad^t; benn 
tjielleid^t fommt eine lange gaften^eit, mo i^r mit gifd^ 
fürliebnehmen mü^t unb frol^ fein »erbet, toenn ii^x nod^ 
einen guten — Salm in euer Ärautl^eim befommt! 

©arjweiler l^atte fd&neU bered&net, ba^ ber 3Mönd& eine 
geheime ©enbung ^aben Ibnnte, unb fragte, feine 3tevi'' 
begierbe unter einen Sd^erj üerbergenb, ob ber Ouerfadf 
ein el^rlid^er Settelfad beS ftlofterS fei, ober bloS aU 
greipafe, al§ guter ®eleit^brief biene. 

9Rit öerfd^lagenem S&d&cln l^ob ber 5Bl5nd& ben Ouer^ 
fadE i?om 93oben auf, toä^lte unter ben barin befinblid&en 
Sdfettargbroten ein gejeidfeneteS au§, unb inbcm er eS auf 
ben 2;ifd^ legte, bat er um ein SBleffer. 

äßart' nur! 3dt gebe ben SBein baju! fagtc ©arsioeiler 
unb jog bie ©dielte. 3d& t)erga| ganj, »ie man fiapujiner 
bel&anbeln mufe, toenn fie fpred&en foüen. 



y Google 



10 

^ie junge Ma^t>, bie fd^on auf bie 6d&elle abgerid^tet 
koat, !am gteid^ mit einer gefiegetten Slafd^e unb gutem 
3tt)ieba(!. ©ar^tDeiler befteßtc ein ®ebed auf ben SWittag 
für ben SWönd^. 2)u weifet, e§ ift ^eute gaftlagl fagte er. 
3d& !ann bir feinen traten jum Söein anbieten» äBorauf 
ipilarion, ber SWagb nad^fel^enb, ertoiberte: 

6i, ei! ®u madfeft bir baS gaften unb bie Hbftinenj 
gar ju fd^tüer, 3gnaj, ba bu bid^ tjon fo blü^enbem 
gleifd&e bebienen läffeft. 

aReine alte, öerfe|te Oarjweiler glei(i&gültig, l^at mid& 
berlaffen, — belauf d^t unb belugft. ©ie ift mit bem 
Slbel entfiol^en. So bornebm »ar fie burd^ ben Sebienten 
be§ !urfürftU(^en SeibarjteS geworben, ^un b^be idb mir 
bie junge, b^bfd^e ^erfon genommen, bie mebr in ben 
Spiegel aU auf mein 3^bun unb Saffen blidtt, unb bie 
mid^ bei ben granjofen in ben Slrgtoobn einer ^erjen^« 
fd^wdd^e bringt, babinter idb meine $oliti! verbergen 
!ann. — 2)u fiebft, fejte er fdblau \finiu, id& bin ganj 
offenberjig gegen bid^. 3a, jal 3)ie'bübfdbe SBagb t)ient 
mir, tt)ie bir ber öuerfad für berftoblenc ©finge. 

3)u iDorft bod^ bon jeber ein $fiffifu§! ladbte ber 
ail5nd^; madbte ftd^ aber j^gleidb luftig barüber, bafe 
©arjmeiler an bem ©dbdfd&en, mit bem er bie granjofen 
betrugen mollte, felbft gefd^oren »erbe; tuobei er an ben 
jungen Offizier im ^aud&m erinnerte. 

3db tueife, id^ meife! rief ©arjmeiler ärgerlid^. 3db 
»erbe barauf benfen, ibn aü^juauartieren. @§ ift ber 
leidbtfmnigfte unb bertoegenfte 9Kenfdb bon ber SSBelt, beifet 
©orbinet unb ift einer ber Slbjutanten ©uftine*^. 3)a^ 
bat man bon biefer neuen greibeit unb ©leidbbeit^ bafe 



y Google 



11 



aud^ fein ©cifttid^er mcl^r tjon (Einquartierung frei, fonbern 
atten Saftträgem gleid^ ift, 

^ngtuifd^en l^atte ^ilarion mit einem äReffer ben 
SBoben feinet SroteS t)on ber Dberfaufte gelöft unb 
fd^üttelte eine Slnjal^l 93riefe auS bem ge^bl^ltem Salbe. 
®arjtoeiler toarf einen fiüd&tigen 33li(i auf bie Slbreffen, 
fd&en!te babei aber ru^ig ein, »erriet^^ feine SReubegierbe 
unb bel^anbelte bie ganje gel^eime ©enbung aU geringfügig, 
in ber 2lbfi(3^t, bie @itel!eit be§ SKönd&e^ babur(i^ ju reijen 
unb il^n ju einer befto lebl^aftem, allen 9lü(f^alt§ t)er= 
geffenben SRitt^eitung ju ereifern, (Sr lannte feinen STOann, 
ber in flbfterlid^en Angelegenheiten oft in entfernte ^ro^ 
üinjen üerfd^idtt ju toerben pflegte, unb {^atte ben ^ral^j 
lenben f(3^nell bur(i&bli(ft. ßin eigentl^ümli(j^e§ (Semifd^ 
»on Einfalt unb SBerfd&lagenl^eit, üon ^3rattif(j&em a}er= 
ftan^ bei mangelnber öilbung unb ^nteUigcnj mad^ten 
ben fia^ujiner fel^r brau(j^bar ju gemiffcn ®cfd&dften, bie 
mit Sift unb Untertoürfigfeit am beften auSgefül^rt »urben. 
S9efd&rän!t unb für bie Slnftd&ten be§ Drben§ unb ber 
fiird&e eifrig, bel^anbelte Filarien ba§ äßeltleben o^ne 
6cru^el Über Saufd^ unb 33ogen, fonnte, toenn eS SBor= 
tl^eil brad^te, feine !ir(3^li(i&en Ueberjeugungen mit belad^en 
l^elfen, t^erfdumte aber aud^ hti ben n)i(i^tigften Anliegen 
feinet filofter§ ben eigenen @enu^ ni^t, wenn i^n bie 
©elegenl&eit anbot, ©o war er aud^ je^t, ba er im 
Älofter ju SBaUbüm ftanb, tjon feinem öuarbian, $ater 
3ld&atiu§ SBajell&al^n, bem Äurfürften al§ brauchbarer unb 
unoerbäd^tigcr (Sel^eimbote em^fol^len toorben, 

©arjtoeiler l^atte fid^ nid&t üerred^net; e^ war il^m 
gel.rtgen^ ben fleißig trin!enben SOlönd^ in muntere 



y Google 



12 



SMittl^eilung ju öerfcjen unb burd^ fteigeube 3Scrm«nberung 
ade 6d&leufcn be§ ©d^elmniffcS ju öffnen. Steit auSs 
geftredt im Sel^nftul^l, unb bcn brettnotigcn Senbcnfttid um 
bic braune ^anb auf» unb abjtirfclnb, lag ^ilarion ba 
unb munterte bcn mäßigen ©arjiüetler jum 3irin!en auf, 
um felbft ju trinken. — Unb mein S5rot magft bu gar 
nid^t t^erfud^en! ladete er mit bel^^aglid^em 3Rönd^§l^umor. 
9fli(3^t tüal^r, eg ift nid^t red^t au^gebaden, l^e? aber, 
meijst bu, bie Sriefe ftnb befto beffer eingebatfcn. S)aS 
ift bie luei^e Ärume unter ber braunen Ärufte unb »irb 
wol ben Jgerren geiftlid^en unb »eltUd^en St&tl^en nid&t 
unüerbauUd^ fein. ©laubft bu rooV, ba& bie §enen ber 
einlabung beS Äurfürften folgen »erben? 2ln bequemen 
iBol(>nungen tt)irb*§ freili^ in SMilteberg feilten, ttenn bie 
ganje SanbcSregierung mit ^ofgerid&t unb ^offammer bort 
unterfommen foll. aber bu »eifet, ^Qnai, loie l^^lidfe 
bafilr bie Sanbfd&aft ift! Unb tt)a§ l^aben fie jejt in 
SMainj? SaS ift nid^t mel^r baS- alte golbene 2)lainj: 
baS ift ba§ fotl^ige aWainj. ©d&mujigc Solbaten unb franc 
jöfifd^er ®eftan!l 3a, man fann »örtlid^ fagen: bie 
Stanjofen ^aben eud^ mit ber grei^eit befd^ — ^fui, id^ 
I^abe mid^ geefelt. 

Unb ba§ toiK 'JoaS fagen oon einem Sa^ujiner! lad&te 
©arjweiler. 

®u! bro^te ^ilarion. 3d& meffe bir meinen ©trid an, 
Qpnbni), ber bu bift! 

$äte bu beinen getoeil^ten Strirf unb öergi^ ber ein* 
ge!nü^ften brei finoten nid^t! mal^nte ©arjtoeiler; toorauf 
ber aWönd^ lad^enb »erfejte: 

(Sä ift toaJ^x, Sllter! 2^ er l^etligc granj mu^ feine 



y Google 



13 



6ö^ne für Wr t)ergcfeli(ä^ gehalten f)aben, txxi er i^nen 
bic brei (SJelübbc ber Slrmutl^, ber Äcufdfel^eit unb be^ 
©el^orfantg an einem 6eU um ben Seib einhi1H)fte, 
»ic anbere Seute fxä) einen Snoten in§ ©d&nupftud^ 
ma^en! 

3(lennft bu mit Slbfid^t ben ©el^orfam julejt^ ^ilarion? 

5Rein! 3^ biefer JReil^enfolge pflegt man fie \a gc^ 
toöl^nlid^ ju nennen. 2)amit !ann'S jeber ^^alten, tt)ie er 
toill. 3<i^ ftiüpfe bie Slrmut^i nie ju oberft ein: fie mag 
im unterften Änoten mit bem ©taube be§ SobenS Sefannt- 
f(i^aft mad&en. SMein oberfter Änoten gilt bem ©el^orfam! 

&ani xeä)t, §ilarion! S)iefer finoten berül^rt ncd^ ben 
93au4 unb l^ält mit^^in ju feinem ^erm unb SWeiftcr. 

©d&toeig', bu 9ledfer! Unb fage mir lieber, ob iä) bie 
paar 2;age, bi§ bie 93riefe beftellt unb beantwortet fmb, 
bei bir logiren !ann, ober in unfer ßlofter gelten unb ben 
Ouarbian, $ater ^imotl^euS Gilbert, anfpred^en mu^? 

S)u erregft toeniger ^ufmerffamleit, toenn bu im 
filofter einfel^rft, fagte ©arjtoeiter, unb fannft mir bort 
jugleic^ einen ©efaUen tl^un, ivenn bu mir bie SJlOnd^e ein 
»enig fonbirft. 3<^ f^^^ ^^ beinem a3eif^3iele, bajj auf 
gefä^rlid^en SBegen bie Ouerffitfe ber Äa^3U5iner bie Mer5 
ften gelteifen für gcl^eime ©enbungen fmb. 

ei, Ht bu 'toa^? fiel $ilarion begierig ein. ^i) bin 
toie ein Äaufmann, ber mit feiner Sabung glüdlid^ ein« 
gelaufen ift unb ftd^ nun mä) Stüdfraci^t umtl^ut. @ag' 
mir, tt)a§ bu ^aft! 

Sür bi^ l^aV id& an ben Äurfürften bieS unb jene^. 
3|d^ ftanb ^ule^t nic^t gan^ grün beim alten $erm; aber 
— eg fann i^m ie|t bodb niemanb beffer bienen als xi^. 



y Google 



14 



2Btt fpred^cn noä) batjon unto au6) üom übrigen. SJor 
allem tuu^t bu bi(3^ mit bem Stanbe ber l^iefigcn S)inge 
befannt ma^en. 

gSetftet)t fi*! rief ber SBlönd^. 3* fott bem ^rften 
genau berid^ten. 

3ejt nur fo t?tel, al§ bu für meine Slngereigenl^cit 
miffen mu^t, el^e bu ju ben Äapujinem gcl^ft, fu^r 
©arjtoeUer fort. $5re! ©eit bem dinrüden ber ^^an« 
jofen l^at fi(3^ ber frül^ere gel^eime (Elub 5ffentU^ aufgetban. 
®ie greunbe ber Sfleüolution ^aben !aum ben Äugenblid 
erwarten fönnen, ba eS il^nen erlaubt mar, ibre ®runb« 
fd^e laut ju be!ennen unb an einer Umgeftaltung ber 
mainjer SSerfaffung ju arbeiten, ©ie fmb ju einer 
„SBoHSgefettfd^aft", tüte fie*§ nennen, jufammengetreten, 
unb ©uftine, ber Eroberer t)on SWainj, ttofür er fid& 
ausgibt, l^at il^nen ju il^ren öffentlid&en SJerfammlungen 
ben ^rad^ttjotten Slfabemiefaal im ©d^loffe eingeräumt, ben 
ber fiurfürft mit erftaunlid^em Sluftoanbe bauen laffen. 
Unfere (5:iubiften genießen nun ben Xrium^)^, fürftti^en 
^run! ju il^rem unfaubem SRepubU!ani§mu§ gu entroet^cn. 
Sflun ftrbmt ber mainjer $öbel allabenbli(3^ bal^in, füllt 
bic ©alerien unb glaubt fid& im 3Mitgenu^ einer il^m 
e|^emal§ unjugänglid^en Jgerrlid^feit. 2)iefe gerrlid^feit 
ift obgeftorben; allein ber $5bel ift eine $^dne, ein 
©rabt^ier, bag aud^ eine Seid^e nid^t t)erfd^mäl^t. SJon 
ber 9fiebnerbül^ne biefer beutfd^en ©anSculotten l^erab »er^ 
nimmt ba§ toanfelmütl^ige SSölfd^en oßen ©d&impf unb 
Jgol^n auf feinen el^emaligen §errfd^er, aße bie STOängel, 
©ebred^en, Ungered&tigfetten, 3)^ranneien ober mie man e§ 
fonft bejeid&nen mag, voa^ fifül^er in SMainj toon eben 



y Google 



15 



gcfdfeal^, foioie SScmünf jungen gegen ben entflol^ettcn 
^ricfterfütftcn toetben laut. 

^eiliger granciScu^, bitte für uns! feufjte ^iCarion, 
tnbettt er bie berben braunen $dnbe jufammenfd^lug. 
S)a§ tl^un bie SWainser? Unb unterm SJad^ i^reg red&ts 
m&|tgen ^erm unb ^r^bifd^of^? 3)a foUte man ja 
glauben, ber ^öbel fejtc fi(fe auf ben getoeil^tcn S^l^ronl 
3ft baS ttid^t, aU ob btc tjon Sott beftellte $errf(j&aft 
ber qlMliäien fiurtanbc auf ben fio^3f gefteßt fei, unb bie 
emporgeftredten Sü^e, ja eine jebe fdfemujige ^e\)e motte 
]xä) bie firone ober ein firöncifeen auffegen? SSBie merb' x(b 
bo§ ©einer lurfÜrftUd&cn (Snaben beibringen? (§x mirb 
bie 2;ott^eit gar nid^t begreifen. 

2Rit faum üerftedtem $ol^n ertoiberte ©arjioeiler: 

D bietteid&t bodb, ^ilarion! (Sr ift ein gar einfidfetiger 
^en unb fennt ja f(^on bad alte Sprid^toort: äßenn 
bie fia^e fortgelaufen, fpringen bie SMdufe auf %x\<S) 
unb SBänfe. (SS ift mir nur lieb, mein g'^eunb, bafe 
unfer alter Äoter — mit ebrfurdfetgöoUcm ®)pai ju 
fagenl — fid^ erft gut bcrau^gefüttert bat, um bie SMäufe 
eine 3cit lang ju entbel^ren. @r l^at ndmlidfe glüdElid^ers 
»eife atte fianbeäfaffen mitgenommen, felbft bie ^upißen* 
unb 3Bittoen!affegelber. 2)u fannft bir benfen, ba^ bieS 
bie SWainjer anö^ ein menig tott gemadbt \)at 

Unb aU i^ilarion fd^meigenb feinen langen Sart ftridfe, 
tul^r ©arjmeiler fort: 

SßieUeid^t fannft bu bem Äurfürften audfe er§äl^len, 
»aS mit feinen fd^önen ©adfeen geworben ift. 35ic ^ol^en 
Dffijiere, bie fo artig maren, bem ©eneral (Euftine bie 
Seftung ju übergeben, fmb ouS bem furfürftlid^en SWar« 



y Google 



16 



ftattc bcfd^enlt toorben. SDer eommanbant t)on @i9mtti(i6 
\)at feie fcc^g ^f^^^^ttcw befontmen. 3)ie foftbarcn 9Robilten, 
Silber unb Süd&et, bte ber $err SDlinifter fortjufci&affen 
Dergcffen, merbcn t)erfauft, t)erfd&en!t, tjerfdfeleppt. SBcr 
foHtc bctitt aud^ ba§ gfttftcngut retten? S)er getreue 
^bel mar mie ber mirbelnbe 6taub bunter ber äßinbdbraut 
beS ^ofeö ber; man fudbte nur bie ©tammb&utne 5u 
retten^ bie ber neue tJreibeitSbaum }u übermadbfen brobte. 
9fiun tanjt ber ^5bel bitter ben großen ^offeftcn ber ben 
ÄebrauS: ift eö jü tjertounbem, menn'S ein menig toüft 
bergebt? ®er ift fdbulb, Filarien? ginbeft bu eS nidbt 
in ber natürlidben Drbnung, »enn alte ÜJladbt unb Jgerrfcbaft 
meidet unb Staunt gibt, ba| bie Untertbdnigfeit aufb&rt 
unb bie 3)icnftbar!eit in bie fRadm bldft? 

Filarien, tjcrbujt, ipic e8 gemeint fei, ober tt)ic er 
eS nebmen bürfc, f(btt)ieg unb fragte, au§ »oS für Seuten 
ber 6lub eigentlidb beftebe. 

. Sn feinem Sem au^ unbanfbaren tJtemblingen, bie 
ber Äurfürft in feine fatbolifdbe SÄefibenj berufen b^t, 
antwortete ©arjkoeiler; aud @tubenten, von ibren fanati- 
fdbctt ^rofefforen oerfübrt, au^ Sanfrottirem, au« ouf= 
geblafenen Söpfen, bie ftdb bom §ofe bema(ibWffigt füblten, 
aus luftigen $faffen, SDtü^iggdngem unb ^abfüdbtlingen, 
bie burdb bie ^^ran^ofen ibr ®lüdE ma<ben moUen. 9(ber 
fieb! gerobe an biefer äflifcbung loirb ber ßtiib felbft ju 
©runbe geben, $odbntutb unb ßigennu^ finb bie $riefter 
ber ©öttin greibeit unb »erben bie ©laubigen unb 
Sdbtodrmer balb genug ftu|ig unb nüdbtem ma<ben. ^enz 
fdbli(bten, brauen SBürgcr, bie in ben erften S^agen auS 
9leugier, auS ßntrüftung itber bie allgemeine ^ludbt ber 



y Google 



17 



aSomd^mcn, aug getduf(ä^ter (Smattung l^unberttoeifc in 
bett 6lub eilten unb fid& jut neuen Steilheit befannten, 
bleiben fd^on naäj unb na(^ prftd. S)ad etfte ftümtifd^ 
SBol^IgefaUen \)at fi^ nici&t in ^od&fd&ÄJung unb SSertrauen, 
fonbern in äRi^ad^tung unb Spott t^ettüanbelt. fiad^en 
unb ^o\)n »irb f(i&on unter ben 3ul&örem laut, unb ber 
©pijname £unH3encCub ^ier unb ba vernommen. 3lun 
tüoEen bie Giferer morgen einen ^^ei^ieit^baum errid^ten 
unb bann äRifftonare ber ^eil^eit audfenben, um baS 
SanbboH ju gewinnen. Sem aber muffen »ir entgegen:: 
arbeiten, unb baju l^at mid& bein DuerfadE auf bie redeten 
aSege gefü^^rt. 3)u ge^t gegen äbenb ing Slofter, 
fonbirft mir mit beinem guten SUdE bie $atre§ ^apu)iner, 
fprid&ft mit bem Ouarbian unb bringft mir bie redeten 
Seute morgen mit ju 3:ifd&e. 3Kein abjutant l^at morgen 
Sienft, unb toir fmb ottein. 3)ie SRönd^e muffen l^inoug, 
Pfarrer unb Säuern jum SGßiberftanb ermut^^igen. ^69 
toerbe fte ^ured^ttoeifen unb i^nen S^m ffluten beS ^(öfters 
eine Änjal^l ©eelenmeffen jutoenben. 

SBie ^od^, 3gnoj, tt)ie l&od^ baS S)ujenb? fragte be« 
gierig $ilarion. 

39i§l^er ftanb ba8 ^unbert guter Seelenmeffen auf 
26 ®u(ben 40 Sreu^er, k>erfe|te ©ai^toeiler, tl^ut per @tüd 
16 ^reu^er. ^69 l^abe jebod^ eine ^njal^l }u 20 Areu^er 
per ©tüd. 

$5re! Sabon la^ mir ein l^alb ®efd^odt }ufommen! 
bat ber ÜR&nd^. Srei S)u|enb, bie icb nod^ }u lefen l^abe, 
gebe idb bafür }u $aufe ab; bort bei und ftel^en ft^ niebrtger. 

3lber, Sreunb, läffeft bu bie armen Seelen fo lange 
toarten? rief ©arjtoeiler mit fd^munjelnbcr Slengftlidbteit. 

ftoenig, GlnMUeit in Sitain), ni. 2 



y Google 



18 



D Sö^öSf tt>w »eit bift bu jurüdl tjetfe^tc ber 
3W5n(i^, fid^ cinfd&cn!enb. SBcifet bu ni(3^t, ba^ aUe§ auf 
bic Intention anfomnit? SEÖie bic 3Mcffen befteüt unb 
heia\)lt fmb, fittb fic fo gut wie gclcfen. Sebenfft bu 
xiii)t, ba| bic armen ©cclen in ber 6» i gleit (eben, mit- 
bin an feine ^tit gebunben finb unb ni^t tjon 2;ag unb 
©tunben abl^angen? 

©arjmeiler ladete laut auf. -— 3Ba§? rief er. Sllfo 
au(ä^ an euere ^Ibfter flopft baS ipbilofop^ifd^c S^italter 
an unb mint ettoaä t)on feiner SBeiSl^eit in euere SJdrte? 
3Mit bem großen Äant raifonnirt il()r über 9laum unb 
3eit, la^t für euere 6eclenmeffen feine fiatcgorien ber 
Dualität unb Cluantität gelten; wie fielet e§ aber in 
euerm ^anbel unb SBanbel mit feinem !ategorif^en ^m-- 
pexatxt) aug? 

^ilarion brüdte, ju feiner Unmiffenl^eit »erlegen lä(j^elnb, 
ben %dbad in feiner ®ofe feft, unb ©argtoeiler hxaä^ ab. 
@r malinte feinen ®aft, nod^ einige ber ©riefe tjor %\\ä) 
au§|utragen unb nid^t ju f^3ät jum (Sffen ju fommen. Unb 
wie er ibm bie ©riefe auSfud^en l^alf^ fiel il^m auf, ba^ 
feiner an ben Sflegierungiratb üon SBaßbrun barunter mar. 

D bort, im 2öaübrun*fd^en $aufe, i^ah* i(ä^ fd^on 
einen ganjen Soib ausgeleert! flüfterte ber Tlbnä) mit 
gel^eimnifet)oüer SBid^tigfeit. (SS war mir t)on ber ©rdfin 
anbcfo]f)len, fogleid^ bei meiner Slnfunft bort abzugeben. 

9Kit bem SSaron fd^aut'S übel au§: ber liegt in 

ber bidften $atf(i&e ber Ungnabe! fiurfürftlid^c SJienftents 
laffung, Slbfagebrief ber grau ®r&fin, jurüdgegebene 
©rautgefd&enfe ber ©omteffe unb berglcid&en war aUeä im 
abgebadencn Saibe 93rot. 



y Google 



19 



2)icfe ^a6)xii)t bcunrul^igte ©arjtociler. 6r ging 
na(i&ben!li(i^ im Si'wwicr l^in unb »icber, foba^ eS bem 
aWön^e felbft auffiel, ber ängftK* fragte, teaS c§ fei? 

©orjtpeiler mollte i]S)n mit nidfetg! nid^tS! abseifen; 
bO(ib Dilation frogtc nur um fo jubringlid^er. — 3d^ freue 
miä) blöd über bad ©lud btefeS toQen jungen 3ftanneg! 
antoortete ©arjtoeilet mit fd&led&t berbebltcm Slerger. ©leibt 
bod& biefer fd&iodrmerifd&e Siro^fo^f in SMainj jurüd, — 
er tjon Slbel unb frül^er im furfürftUd^en ©abinct geftan:: 
bcn, — bleibt, ol^ne jum Slub ju treten! aWu^tc er 
nid^t für einen jurüdgeblicbenen ©pion beS Äurfürften 
gelten? ^ier fonnte man il^n t)emid^ten, wenn man 
an i^n »oUte, 3htn toirb biefe Ungnabe bed dürften 
fein Sd^uj! Sie tpirb ibm jur redeten geit inS ^au^ 
gcbrad^t: ift bag nid^t ein 3larrenglüdt? 

er trat unmutbig ans fj^^fter, bis ^ilarion mit 
einem frommen ®ru|e ^tdb jum Oel^en loenbete. ©arjs 
»eiler eilte i^m nad^, unb inbem er ibn burd^ baS SSor* 
gimmer begleitete, fagte er: 

Sl^ue mir ben ©efaöen, gteunb, unb f^3rid& in ber 
©tobt nid^tS tjon beS ©aronS Unglüd, t)on beS dürften 
Ungnabe. es fd^abct ü^m bei ben bürgern, unb — idb 
l^abe nod^ anbere ®rünbe. 3d& »ill felbft mit i]S)m reben. 
3)tt fd^Joeigft, unb ein l^albeS Sd^od meiner ©eelenmeffen 
fäUt in beine fiapuje! 

$ilorion fab ibn groj an, nidte freunblidb unb reid&te 
Sum ®el5bni^ feine berbe braune $anb. 



2* 



y Google 



20 



3toettes AüpxUl 

S)er @(ub^ 5U eifrig^ unt an biefent äUletfeelentage feine 
gekobl^ntid^e Serfammlung auS^ufe^en, J^atte tietmel^r einen 
©egenftanb auf bie Sagedorbnung genommen, bet aud^ bie 
cmften unb frommen SBürger anjiel^en foUte, — jene 
erßärung bet Äaufmannf(i&aft ndmli(i&, beren fd^on biefen 
äRotgen auf bem Sitd^gange ber ^anbetömann SRapoEo 
geba<i^t l^atte. 6§ loar eine älnttoort an ben ®eneta( 
(EujHne auf bie oon i^m gleid^ na<i^ ber 93efe|ung bon 
ajlainj an bie Sanbedbeiool^ner erlaffene Sluffotberung, — 
fxii mit unbcf(ä&rdn!ter Srcil^eit eine beliebige Serfaffung 
ju geben. S^^^^ ^^^^ P^ft i>«^ gelel^ ©tanb unb 
j»ar ftlr bie Unnal^mc ber neufranjbfifd^en aie^jubK! ent^ 
fd^ieben. 3)ie Eingabe ber Aaufieute fud^te bagegen bie 
fran^bftfd^e Gonftitution aU für baS mainjer Soll unge« 
eignet abjulel^nen, unb fprad^ fid^ für einen gürften mit 
Sanbftänben im 93erbanbe mit bem ^eutfd^en Steid^e au^. 

Siefe @r!iarung beunrul^igte bie eifrigen GluHften 
burd^ bie gurd^ Dor bem (Sinbrud, ben fold^e isorauS« 
gel^enbe Sbftimmung be$ angefe^enem 2:i^ifö ber 'SSürger« 
fd^aft auf bie S^n^^e unb ba^ fianbooll machen Ibnnte. 
@ie l^atten, um ben mbgKd^en @influ| auf bie @ntfd^(ie^ung 
berfelben abjutocnben, oerfd^iebene Keben vorbereitet , »o« 
burd^ bie älnftd^ten ber ^aufmannfd^aft mibertegt unb fo« 
jufagen bie [Republi! gerettet »erben foUte. 

3)iefe SSer^anblung ftanb l^eute auf ber Zage^orbnung, 
ein @egenftanb, ber freilid^ bie lebl^aftefte Xlfteilnal^me ber 



y Google 



21 



befot^ten roxt bet neuetun^^fü^tigen SDlain^et enegen 
tnu^te. 9Ran brAngte jtd^ ballet f^on loox ber gelDöl^nlid^en 
^benbftunbe auf bie @alerie be^ ^fabemiefaal^ im neuen 
Sd^Io^fiügel. %u$ SSaton ^anj ^atl, ber ft$ toiebet 
einmal )u einem folgen für il^n menig an^ie^enben SSe^ 
fu$ entfiitloffen Mte, fam jeitig genug, um.p^ä^ i« fel^r 
befangener Stimmung ben ßinbrüden ber Umgebung ju 
überlaffen, — 6^ koar für il^n immer eine eigene Sm« 
^ftnbung, t)on ba oben bii^abguf (bauen , mobin er fonft 
vom gebobnten @ftri$ be^ pra^tbollen Saaled entsorge» 
blidt bötte. Shin ftanb er }^iex, fetbft ein Suf^^ucr 
beffen, koad ba unten, too fonft ^bel unb Stnftanb geberrf(bt 
batten, Ungebbrige^ unb ni(bt feiten Ungebübrli(bed o,or= 
^UQÜ)en ))flegte. @o glaubte koenigften^ ber junge «^eunb, 
unb bie Mrmenbe, ^ügeUofe %xt, mie ftd^ im @aale bie 
ßlubiften unb auf ber ©alerie bie 3uf(bouer einfanben, 
t)erf^eu(bte il^m alle jene, in feiner erftcn ipofbcgeifterung 
eni4)fangenen (^nbrüde feierU(ber Stille unb b»^^^ @^' 
martung, aEe ^nnerung an bie f(b5nen unb glansboQen 
gefte, beren ftoljer SKitgeno^ er befonber§ im legten SBinter 
getoefen mar. S)iefe ßinbrücfe bauerten fort, au$ na(bbem 
feine SorfteHungen unb 3(nft(bten oon bem ^rften unb 
bcm $ofe ftcb beränbert bitten. Dbne StanbeSgenoffen, 
roie er fi(b biw fanb, unb von toilbem ©etöfe umgeben, 
füblte er eine getoiffe arifto!ratif(be SSerfibämtl&eit, fi(b auf 
ber ®alerie su befinben, mo fonft bei mannen geften unb 
^eierli<bteiten bürgerlid^eS Seamtentbum ober untergeorbnete 
Familien auS befonberer ®unft als 3«f*auer jugelaffen 
mürben. ^ feiner äSerlegenbeit blidte er nad^ bem großen 
^lafonbgemälbe in ber (Sinfaffung foftbarer ©tuiarbeit. 



y Google 



22 

obet beugte f\^ über baS untlaufenbe bron^itte ®eldnber, 
bie 32 Säulen t?otn ((j^önftcn gtünti^en, n)ei^bur(i^äbertett 
©ipStnarmor unb bie meinen, rcid^tjergolbcten ^l)it&lcr, 
auf betten bie @alerie auffa^, px betrauten. 3)U¥$ bie 
großen fjcwftet: in SRunbbogen gmifd^en ben ©äulen, übet 
bie 3tt)if<^ßttfclfew ber SSanb t)on violettem aRarmor unb 
gelber ©nfaffung [ta^cn ft^, »ie berbtoffen, bie legten 
3:age§li(i^tct auS beut lärmenben ©aale. Unter ben ange« 
§ünbeten ßronleu(i^ter t^ermel^rte fxö^ Sdrm unb ©eldd^ter 
ber ©lubiften int ©aal, unb ber SSoron, l^eutc atteS SBibcr* 
tDärtige auf^ufpüren getrieben, !onnte ed nid^t laffen, tl^re 
ncufrdn!if(i&en Slnjüge mit ber damaligen ^offleibung, unb 
ibr rü(Ift(i^tglofe§ ^Betragen mit bem vormaligen ßeremoniell 
ju )oerglei(ibcn. ^iefelbe $ra$t beS ©aale^, bie itod^ 
jüngft äRajeftdten unb ^^rftlid^Ieiten mit ©lanj umgeben 
batte, ftrablte j|e|t mit glei(i^er ^obeit auf bie^ gemeine 
2:reiben b^rrfd^fü^tiger SJldnner, bie fidb Soö^freunbe 
nannten. aBel(ib ein 2lbftidb bou ©onft unb ^e^t in ber« 
f clben einfaffnng ! Unb tDel(ibeä bange Mdtbf el ber 3ulunft 
brdngte fwi^ in biefen §Berglei(ib! 

©obalb auf bie ©dbelle beS ^rdftbenten einige SRube 
eingetreten unb bie ©i^ung mit einer furzen $lnrebe 
eröffnet wor, betral ^Profeffor ^ofmonn bie Slebnerbübne 
ju einem umfaffenben Sortrage über tJürftenregiment unb 
fianbftdnbe. @r ging t)on ber iBebauptung auS, ba^ e^ 
nadb reinen @runbfd(en be§ Slaturredbt^ koie ber Semttnft 
feinen ermei^baren ®runb gebe, toelcber einen 3Mcnf(^en 
^ur %eberrf(bung anberer t)emünftigen SDlenf(iben obne 
beren ©intoilligung bere(ibtigen, ober bie einzelnen ©lieber 
be^ ©taate§ üerpf[i(ibten fönne, fidb il^re^ gie(ibtcS ber 



y Google 



23 



SRitregietung }unt äJortl^eil eine^ einzelnen ju begeben. 
— SRit einet feiner lebl^aften SÄebemenbungen forberte er 
ben ©oabjutor 2)alberg felbft, ben üorauScrmäl^lten 3flad&s 
folger beS entftol^enen fiurfürften, jur (Entfd^eibung biefer 
grage auf. — „6ei bu 9W(i^ter gwifd^en bir unb un§!" 
tief er au^, „bu, beffen feltene Äenntniffe in beinem ©tanb 
unb nod& f eltenere ^erjenSgüte id^ mit Setounberung verebte. 
S)enn met t)on beinem ©tanbe §og toie bu bem ©dbtounge 
t)et SBiffenfcbaften nadb unb gettaute ficb mit bit in bie 
iinbefannten SÄegionen ber SBlenfdbenredbte einzubringen, 
fo fe^r fie bir aud& mit jebem <Bä)xitU beinen politifdben 
Zot) abnen liefen?" 

S)iefc unb anbete 3Botte bet 2tnet!eunung unb SSe^ 
tüunbetung au§ bem SDlunbe eineä bet bcftigften (Elubiften 
maiJbten einen günftigen (Sinbtudt auf ben SSaton granj 
ÄatL 3ttm etften mal empfanb et getabe biet mit einem 
getöiffen ^ebauetn, ba^ et nidit baju gelommen mat, 
untet biefem geiftüott«gütigen giltften in (Stfutt ju bienen. 
S)et iJteunb ettüattete nun au§ bem SOlunbe be§ 9lebnet^ 
einige 2luSfptü(ibc obet ©teilen au8 ben ©(ib^iften S)albetg*§ 
al^ Slntmort auf bie an ibn gefteUte grage. ©tatt beffen 
!am ^ofmann mit einem ©ptung auf ben Sutfütften, beffen 
Sflegietung^bönblungen et al§ ßeugniffe füt feine weitete 
SBcbauptung \)cxhdiOQ. S)iefe ging babin, ba^ ein 3^olf, 
folange e§ audb nut bem 3^amen nadi einen ^ütften im 
fianbe b^be, niemals fo fidbet, mobll&abenb unb glüdlidb 
leben fbnne, aU obne gütften: inbem and) bie lanbft&nbifdbe 
SBefdbtdnlimg bet gütftengetoalt unjuteidbenb füt ba§ öffent« 
lidbe 2Bobl unb, genauet befeben, nut eine 2:äuf(bung be^ 
ajol!e§ fei. 



y Google 



24 

gratis ^^^K als bet 3lamc feinet gftrftcn genannt 
»urbe, dngftigte fx^, toaS nun gefagt metben nt5$te» 
^u$ ^el ber SRebner qUxif fel^r l^eftig mit ber Sel^aups^ 
tung l^erein, ba^ meber bie 9tei^dgefe|e nod^ baS 
Somfapitel aU Sanbfidnbe ben alten ^etm ge^inbert 
l^ätten, aUeg für 2anb unb Scute aSerbcrblid^e ungeftraft 
ju treiben. 

$ier fa^ nun ^ofmann auf feinem SieblingSgaul, Den 
er oft genug in ber Sefegefellf(i^aft unb in SBeinl^dufent 
getummelt l^atte. %u<S) toax er in ber mainjer ^of« nnb 
©taatSteirt^^fd^aft betoanbert genug. 3Wit 3iff«ni unb 
3a]^len mieS er (Sinnal^me unb ^udgabe, 6(i^ulben unb 
Slnleil^en, Serfümmerungen an bem notl^tpenbigen ©taatg? 
bebarf unb SBerfd^nienbungen im unnü^en $ofaufmanbe naci^;. 
bere(ibnete bie Äoften fürftlid^er ©ünftlmge unb SWaitreffen 
unb jäl^lte bie $ri»ats unb SRegierungSfftnben beS alten 
^erm mel^r als f^onungSloS auf. 3um iBetDeife, mie 
bienfttoiHig ber äbel gegen ben Surften, »ie na^ft(i&ti^ 
ber gürft gegen ben Elbel getüefcn, liejs ber S^lebner e^ 
ni(i^t an Slnefboten, ^alb befannten Vorfällen unb an an- 
gefel^enen Familiennamen fel&len. Qx fprad^ »on einer 
,,$of!up^lerjunft" unb ,,ÄammerpluSmad&ergilbe", »ou 
6d&tt)ämmen, bie über SRad^t am ^ofe aufgefd^offcn unb 
in neugefd^affene (Sl^argen eingen)a(i^fen feien , geba(i^te 
eines ,,ingel]^eimer ^auSbicbeS, ber »egen ÜÄeineibS t)or 
®eri(i^t gebogen, benno^ ftatt inS ©todl^anS — an» bie 
^offajfe gefegt »orben fei, naii&bem er auf eigene Äoften 
bie äBol^nung ber ®röfin (S)oubenl^obe gefd^mott^oD auS; 
mbblirt ^>abe", unb rief, unter ^intoeiS auf üerfaufte 
Stimmen ber mainjer fianbftänbe: 



y Google 



25 



„S)abtttd^ iDcrben benn bie (Jamilienangelegcnlfieiten 
unb ©d^ulben tegulirt, alte ©tcücn rcfufcitirt, neue creirt, 
^ebbeäbötf mirb Unbetfitötgcuratot, ^eä^cnhaii'^ »ruber 
DberftUeutenant, unb Mittcr'S S5ef(i^Ue^erin befommt ein 
äffefforSbecret für tl^ren Slmanten auf bie §of(ammer." 

S)ieS ttjaren lauter befannte $erfonen, unb ein ftar!e§ 
©etöfe entftanb auf ben ©alerien, inbem ber Seif ad, in 
meldten ber $5bel auSbred^en »ottte, bur(i^ ebenfo laute 
SRidbilligung angefel^ener SDldnner unterbrüdt mürbe, ^er 
Sebncr liej fwi^ bieS (Seräufd^ nid^t anfed^ten unb fu^r 
fort, in ber eJürftengetoalt eine erblid^e 3leigung jum 
S)eSpoti3niuS burd^ bie @cfd^id&te ber SJölfer nad^jutoeifen. 
— „Um ben Xl&ron", rief er aug, „üerfanxmeln ftdfe bie 
3[tttereffen Sitter unb üom Xl^ronc ge^ien atte ©tra^ilen ber 
beglüdenben Hoffnung au§. Slber menn an be§ ^inxmelS 
reiner 6onne fid^ jebeä 3fnfe!t ber lebenben Sftatur mdrmt, 
fo brütet ftd^ an ber ^öfe nad^geäfftem 6onnenfd^eine 
atteS poUtifd^e Ungeziefer au§. 3)er gürft münfd^t unb 
»in!t, unb ba§ bienftfud^enbe ©Ha^en^^eer eilt unb rennt, 
fein eigene^ unb feiner OlUtbürger S3efte§ ber fd^nöben 
Saune feineS fjürften aufzuopfern, ^^t feib il^nen nur 
ä^olf; $5bel, Sumpenpad, blo§ gemad^t jur Arbeit unb 
grone, nid^t pm SWitgenuffe beffen, toag i^r mit ber Un-- 
ftrcngung beS 2lrbeitSt>iel^e§ ber @rbe abgerungen l^abt." 

^iefe 3ßorte blieben nid^t ol^ne leb^^aften SSeifatt ber 
Oalcrie, unb ^ofmann ging auf ben SBorjug über, ben 
granfreid^ als ©d^ujmad^t beS SÄl^einlanbeg »or ben beuts 
fd^en ®ro^&d^tcn ocrbiene, ba t)on bort, Joo lein Ä5nig 
mel^r regiere, andi leine ÄönigSlriege ju fürd^ten feien, 
toie t)on ben 3Äonard^en, bie nur ftetä il^r eigene^ ^err? 



y Google 



26 



fd^erintctcfTe in bie 2Bage i?on Ärieg unb gtieben leg* 
ten. — „Unb loa^ man tnii t)Otti lieben ^eiligen SÄömifci&s 
3)eutfd&en 9lei(i^e üorfd^ma^t" — fprad^ J^ofmann mit 
bittetm Zone — //glaubt ibt benn, baj nad^ bem Kriege, 
toenn bie bciben großen 2lngelmäd&te beffelbcn, Dcftetreid& 
unb ^reu^en, mit il^ren Slrmecn glü(Mi(i& prüdtgcfommen 
mären, no(i^ ein ©d^atten bat)on fortgcbaucrt ^ätte? S)ie 
2;i^eilung unb boS @nbe beffclben »aren f(i^on befd^loffen, 
el^e fte gegen granfreid^ auSjogen, unb bie bem Sleid^e 
jugefügten Ätänfungcn ber granjofen bienten ibnen nur 
jum SBortoanbc ll^reS bebrol^lid^en S3ünbniffe§, — müigen 
bie berliner (Sabinetgfned^te bagegen fd^rcien toie fie »ollen. 
2tud& euerm Tlaini, h)o biefe 3Jlonard^en fo l^errlid^ be= 
tüirtl&et iDurben, »ar eine gar erbaulid^e S3eftimmung 
jugebad^t, Unb bu, armer gürft t)on gulba, fd&idtteft nod^ 
beinen $übner!orb 'üoü ©jolbaten nad^ 3Sla\n^ unb a^nteft 
nid^t, ju »eld^em ©d^maufe fie beftimmt toaren, unb ba^ 
man bid^ fd^on bem filjigen Sanbgrafcn in fiaffel jugefagt 
batte!" 

S)er ©d^lu^ ber 9lebe luar bau^Jtfäd^lid^ für bie Sauf^ 
leute gemünjt. — „SBo ift ein politif<be§ Uebet", bebau^^ 
tete ber Mebner, „ba§ in einer ÜÄonard^ie nid^t jebnmal 
größer al§ in einem greiftaate — unb »o ein fold^eS 
®ut, bag in einem gürftcnftaate nid^t taufenbmal Heiner 
alg in einer Mepubli! ift? ^l)x 2»oin§er babt jiüei giüffe, 
h)ie fie auf (SuropaS ©oben nirgenbg fo jufammenftrbmen, 
unb gran!furt§ niebere Ufer ftnb nur »om einfamen aMain 
befud^t: unb bod^ meibet ber millionenträd^tige boUänber 
^anbel euere ndbere gürftenrefibenj unb toirft fid^ bort 
ber entfernteren S)emofratie ber greien ©tabt in bie Slrme. 



y Google 



27 



$abt i^r feine äugen, Äaufteute, für bie l&olben Staut* 
blide ber teid^ auSgeftatteten gteill^eit? auf benn! 9led^t3 
unb lin!^, gegen Dften unb 2Beften, unb beibe Ufer euerä 
®i)lbbad&e§ entlang, na(i9 ^oUanb unb ber 6(i^n)ei; ftnb 
atte Hugen auf eud^ geheftet, äße Sinne flel^enb gegen 
euii ausgebreitet unb ertoarten euere ©ntfci^licfung, SBol&l 
ober SSeb, fjlud^ ober Segen. 3^r f6nnt taufenb unb 
taufenb euerer Slad^bam, ja baS ganje bienftbare S)eutfd^s 
lonb feinen Sffiütl^erici&en entreißen, bie unterbrfUfte SBcufd^l^eit 
in il^re b^ligen 9le(i^te unb g6ttli(i&e SBftrbe »ieber ein« 
fejen. D berfdumt, bettrdumt, üerf(i^laft ben !oftbaren, 
untt}ieberbringli(i&en, bieHeid&t einzigen Eugenblicf nid^t, bem 
troftlofen SDlenf(i^engef(i&led^te jenen 6egen ju bringen, ben 
nur eine ©ottbeit, nur bie ber granfen ftd^ erbarmenbe 
©ottbeit geben fonntel" 

®iefer le|te ©ebanfe empörte ben SBaron granj fiarl 
fo fel^r, ba^ er, bem ungeftftmen 3Biberfprud^e feiner 
@n^)finbungen na(i^]^angenb , im Slufrubr feinet ©emütbeS 
ben übrigen ftürmifd^en ©dblu^ ber 9lebe überbörte. 

(Sin großer @inbru(f blieb, al§ ber Siebner unter lär* 
menbem SBeifoH ber ©lubiften bie Sribüne »erlief, unter 
ben S^^^^^^^ ^urüd; nur mar berfelbe nid^t überjeugenb 
unb bitti^ci^cnb, bieHeid^t fd^on, tüeil bie Sflebe auf ben 
?ßöbel unb bie SBerftänbigen jugleid^ bered^net toar, unb 
baber fJalfdbeS unb SGßabreS, ©lanbal unb (Sebeimniffe, 
trübfelige Erinnerungen unb foftbare S^fagen glei(b einem 
@trom t^orübertuAl^te, unb batb fdbmu^igen ©cbaum.ge« 
fd^madClofen SluSbrudS, balb eine ©lan^tDeQe b»ber Se« 
rebfamfeit emportrieb. SDlan füblte ftd^ mel^r tüic üon 
einem Eisgänge, ber eine grojc Sc'l^ötung mit fid^ rei^t, 



y Google 



28 



beängftigt; aU Don einem Strome gelodt, bem man im 
W)^lanie beS Reitern igimmel^ feine ®ütet ant)ertrauen 
möd^te. 

SRur ben ©ieg ^atte $ofmann gewonnen, ba^ bic 
nad^ i](^m @pred^enben leinen ßinbtud mel^t auf bie na$; 
finnenbcn ©emütl^er ma^en lonnten. — 2Bebe!inb, bcr 
juerft auftrat, blieb fd^on mit feinem fd&toäd&em, Hang« 
lofen Organ l^inter feinem 3$orgAnger §urü(f; aud^ bot 
feine SRebeüber bie 9lot]^toenbig!eit einer IReüolution in 
2Rains »eniger S'il^alt, unb bie l&eftigen, fd&m&^ienben 
©teilen entbel^rten ^ofmann'ä faftigen 2Cu^bru(fg* 

SSoUenbS ber britte Webner, $a^)e, brad^te fd&on burd& 
fein blojeg @rfd&einen üiel ftreng gefinnte S^Wi^cr gegen 
fid^ auf. ÄanonifuS unb ^rofeffor ju SlmSberg »ar 
^apt, um eine freiere 2Bir!fam!eit ju erlangen, nad& 
Äolmar auSgetoanbert, bort S)irector be§ 3'lationalfeminar§ 
getoorben, unb je^t aU ^ommiffar beS oberrl^einifd^en 
3)e^artement§ mit ©uftine'^ ärmee nad^ SWainj gcfommen. 
So rul^ig er unb nid^t ol^ne ffiürbe über bie SJereinbarfeit 
ber franjbftfc^en SSerfaffung mit bem Äatl^oliciSmuS f^radfe: 
fo miäfiel er bod^ al§ toeltfal^renber S3enebictiner^n:iefter 
unb burd^ ben ®egenftanb feiner 9lebe gerabe bei bem 
mainjer 39ürger, ber bei flad^er SReligiofitdt befto mel^r 
auf ürd^lid^e ^eu^erlid^leiten l^ielt, unb aU l^eiterer Sebe« 
mann jjene ^bergläubigfeiten unb ättisbrdud^e, gegen meldte 
$ape fprad^, ju ben ^Wanten ©enüffcn feiner Äird^en* 
tafel ^u red^nen pflegte. &n 9Beltgeiftlid^er oon einem 
geiüiffen Slnlf^ang, SlamenS Slüffel, ]&e|te aud^ bie murrenbcn 
S3ürger jum Slugjifd^en ^ape'g; bod^ unertoartet brad^ auf 
ber anbem Seite ber ©alerie eben ein beifälliges Sad^en 



y Google 



29 



ftuä, afö bcr SÄebnct, bei (Ertodl^nung beg belannten 
SWanifefteS, bcn ^cr^g ^gerbinanb — ben 3)on Duiyote 
)}on 99raunfd^kpetg nannte. 

granj Äarf l^atte ft(i^ Don wandten 2lnfi(i&ten beS auf- 
geHätten ®eiftUd^en angefprod^en gefül^lt; bo(i& t)erbar6 
il^m ber jur Stepubli! aufmuntembe 6(i^lu^ bet 9tebe biefe 
jttfriebene ©timmung, unb in ber SScrjtDciflung, noä) ettoa^ 
SBobltbuenbeS ju )}entel^nten, benu^te er eine iBekoegung 
unter ben gebrftngten Sul^i^rem, um jt(i^ burd^ bag ©emübl 
auf ber ©dterie ju arbeiten unb baS ^duS ju »erlaffen, — 
Stur ba§ 99ilb be§ Soabiutord S)alberg begleitete xf^n burd^ 
bie n&d^tlid^en @af[en. 

(Sr (fing in @eban!en ben SSor^ügen biefeS eben ge« 
rübntten äRanneS nad^, unb fein 93ebauem, um bie 9ldbe 
beffelben in (Srfurt ge!ommen ^u fein, t)ermanbelte ftdb 
fd&on in baS eblerc Seib, ba^ biefer Surft nid^t, ftatt beg 
entflobenen, ben ©tul^I »on SWainj innegehabt b^tte. 
©eine »eifere ^olitif, badete er, fein perfönüd^cr 2Äutb 
mftrben ben ^all ber ^eftung ober bodb bie ©d^mad^ be^ 
enttoid^enen Elbel^ »erbütet \)abm. — Jlun erinnerte fwb 
bcr fjreunb audj jener frühem aWittbeilung Sennig'S, — 
h)ie frdblidb fein feiiger ä^ater am ^^efttage ber (Eoabjjutor^ 
mabl gemefen, unb, an jenem 3;age t)om ©dblage getroffen, 
ein Dj)fer biefer greube geworben fei* — ®alberg ift ein 
aSerbängni^ unfern i^aufeSI rief er fdfemerjlid& ouS. 



y Google 



30 



Drittes MapiUL 

^en %aQ nai) Merfeelen brad^te ber-j^ettige ^ubettuS 
einen trüben 6onnabenb^ an mlö^em febod^ pm erften 
mal nad& bem (Sinjuge ber granjofen gute SJ^arftgcfii&dftc 
gcmad^t mutben. Senn anfangt Ifjatten bie Sanbleutc ber 
Umgcgenb fx6) mit ben @rjcugntffen i^^rer gelb? unb ©arten^ 
tt)irtlf>f(i^aft ni(j^t jur 6tabt gewagt, bi§ ba§ ©etragen ber 
granjofcn Vertrauen für ^anbel unb ffianbel ertoedte. 
9lun 30g Sort^eil unb 9leubegierbe ^ugleid^ ba^ Sanbuol! 
bcfto 5o]|)lrei(iter jur ©tabt. $ier ^5rten fic t)on ber geier* 
üd^leit, »omit na<i^mittag§ ber erfte greilS>eit^baum gefegt 
»erben follte, unb mer bei biefen feirjen S^agen nid^t gar 
ju meit nad^ ipauS l^atte, blieb, ba§ funfclneue ©d^aufpiel 
mit anjufclfien, in SWainj jurüd. 

S)iefe ©clegenl^eit benujte ein SWann, ber mit bem 
un§ befannten $ape üon Sulmar naii Sffiainä gefommen 
»ar, — ein gemiffer ^Jriebrid^ ßotta, ©ol^n eine§ bamafö 
befannten ^a(i^bru({er§, ^ur Verbreitung ^al^lreid^er Ebbrüde 
eines Flugblattes. Unter bem »erlodenben Sitel: „SBic 
gut eS bie £eute am W)ein unb an ber äßofel je^t b^ben 
fönnen", empfal^l er ben Sanbleuten bie ännabmc ber 
franjbftfd^en Serfaffung, tooburd^ fie mit einmal aöer 
Saften ber Seibeigenf d^aft, beS aWann« unb Äo^jfgelbeS, 
ber betrfd^aftlid^en fronen unb ©d^äfereien, beS SSBilb* 
fd^abenS, beS ffieg^ unb UmgelbeS, ber S^^^ten unb 
Slccife u. bgl lo§ würben, ©old^e SBerfpred^ungen, bie 
einem mit fo üiel Setten befd^toerten SSolfe balb ate 



y Google 



31 



(Sriöfung eti'(i^icnen, regten tüenigftenS bic ©emüt^er auf 
unb riefen einen Stoi^fpfl^t üon 2Bunfd& unb S^d^el ]^er= 
üor, ber in ben SBeim unb 2Btrtl^§]|>äufem bur(i^ l^eftigen 
3Bortn)e(i^feI jtoifd^en beutf(^s ober franjöfifd^gefmnten S^^-- 
brübern noö^ mel^r entflammt mürbe. 

3laä)mittaQ% brängte fid^ bie SoK^menge um ben 
©(^lo^ffügel be§ 2l!obemief aal§, morin bic dtubgenojTen 
jum geftjuge fi^ t}erfammetten. Sluf bem alten ©(j^loJB^ 
pla^e f^ielte türftfd^e 3Jlufi! ^atriotifdbe SWelobien. Einige 
fa^te ^erbftfd^immer fielen bur(i& bie abgeregneten 2Bol!en 
be§ Slbenbl^immelg auf ba§ rötl^lid^e ©(i&lo^. Sofe§ ®e* 
fmbel, em^f&nglid^er als ber forgenüoEe ^Bürger für bie 
t)er!ünbigte grei^cit unb ®leid&l^eit, lärmte unb betrug 
^xä) auSgelaffen genug unter ftc^ unb gegen bie 35orüber« 
gcl^enben. ©ie felbft ^^atten, um anbere ju neden unb 
ju l^&nfeln, frülfjcr eine gute 6d^ule 'oox ben ipauStreppen 
be§ ^o^^en 2lbel§ beftanben, »o felbft fein ad^tbarer SBürger 
ol^ne ben Unfug i?on Seiten übermütlfiiger ©ienerfd^aft 
üorübergefommen mar. 2lm fd^limmften erging e§ einem 
fleinen, furjbeinigen 3Banne, ber in $u^ unb Haltung 
gejiert, mit ber SDWene ber l^öd^ften ffiid^tigleit xtaö^ bem 
Bö^loiß eilte. — ^err Stubinger, iperr Stubinger! riefen 
il^m mit fij&alll^aftem ^üfteln jmeibeutige SGßeibg^erfonen ju, 
üon benen fonft ein 3Rann üon fold^en Äußern 5lns 
fprüd^en ni<i&t gern gelaunt ift. 3)ie ©tra^enbuben unb 
mftl^ige Sel^rburfci^e pfiffen il&m, warfen mit lofem ÄieS 
l^inter il^m l^er unb riefen: ©tubinger, t}erf(i^lagener ©tabt^ 
©upibo! — ein ©pottname, ber auf bebenflid^c ©efd^id^ten 
ju beuten fc^ien. 



y Google 



32 

Gintec biefet luftigen älu^gelaffenl^eit ^ogen fiö^ immer 
mel^r ©ru^pen emfter iBürger jufammen^ bie ft^ mit 
einer f(i&toeren grage ju befd^dftigen fcfeienen. granj 
SioLxl, Don feiner beoba^tenben Unruhe uml^ergetrieben, 
erfannte einige feiner ©alerienad^bam aug bem geftrigen 
ß^lub unb rebete fie an, S)ie ßj^rerbietung, »omit fie 
ben aSaron begrüßten, üerrietl^, ba^ biefe gelaffenen 
3Rdnner fiii noä) niä^t t)on aUen Folgerungen ber neu« 
»erWnbigten greil^eit unb ®lei(i&]^eit l^atten einnel^mcn 
laffen. SOtel^rere geftanben bem Saron ein, ba^ fte na^ 
ben geftrigen l^eftigen SReben nur no(i^ unentfii&loffener 
geworben feien unb fid^ eben an einen SKonn getoenbct 
Ij^fttten, auf ben fte ein großes 33ertrauen festen. 

Sll^a! rief ber junge iJreunb, nun erratl^e idfe f(i&on 
euer Drofel. 3d^ fal^ üorl^in einige unferer brftben Bürger 
in bie äßol^nung be^ ©el^eimen 6taatiSrat(^eg bon SOtüiler 
ge^en. 3lx(bt iDal^r? 

60 ift eg, ^err »aron! toar bie änttoort. Unb l^at 
benn mxUiif ber $err Staatsrat)^ ben furfürftlid^en S)ienft 
berlaffen? 

^a, ermiberte ^anj Sari. 6r ift feit geftem jurüd« 
getel^irt, feine Saiden in paden unb in bie @(i^mei} ju 
jiel^en. ^d^ gönne il^m biefe greij^eit lieber atö bie 
und fo bringenb angebotene. @r rettet fxi^ in ein Sanb, 
Xüt) bie 9latur mit il^ren (Sletfd^em unb fru(i^tbaren X^fi« 
lern, mit Reifen unb 3:riften, ben freien SMenf^en ein 
gro^ei» S^ilb ber Ungleidftl^eit Dor Slugen ^dlt SRit 
biefen großen (Erinnerungen »irb au^ SBlütter atö freier 
äRann gemi^ unpartetlid^ ratl^en. 

©ie fpraii^en nod^ barüber, aU bie äbgeorbneten fe^r 



y Google 



33 



üttfgetegt jutüdfitaitteru — Slun, »ag f^ai et gcfagt? rief 
man il^nen ju. Sad follen mir t^un? 

granjöfifd^ »erben! rief ©d^muttermeier, ber 
aWanrer, 

aßag? jtcl i^m gimntermetfter SHiebet in'3 Bort. 
2)eutfd^ bleiben! I^at er gefagt. 

Sftein bodfe! betl^euerte jener. $at er nid^t na^ langen, 
^el^eimni|)90G[en ^jrpUcationen gefagt: Tout oa rien? 
3a, ba^ J^at er gefagt! Sllfo tout gcl^t i?Dran§, unb 
j^ei^t: 9Bagt atted, merbet franj&ftfd^! 

Db«r: rienl SBagt nici^t«, bleibt beutfd^! entgegnete 
aiiebel. 

@i, ei! ©d&öne (lfl)licationen! crflÄrte ber britte W)- 
georbnete, Ul^mtad&er SBeibcnlf^eimer. älfo rien unb beutfd^ 
m&re glei#ebeutenb? 9Bie id& ben iperm ©el^einten ©taatS- 
rat^ üerftanben If^abe, unb toie er fx^ mö^ toeiter eypRcirt 
l^at, foUen toir un§ für (Sin§ ober ba§ Slnbere ent^ 
fdfeeiben; — auf ba^ ©ört(^en „ober" fommt'^ an, unb 
er rfttl^ unä, ber Oetoalt nad^jugeben. 

$5rt, i^ brauen Bürger! fiel granj Äarl ein. aWad&t 
euer Drafel nid^t jtoeibeutiger, al$ e^ ift. 2Bir tooUen 
nid^t über tout ou rien ftreiten: id^ glaube el^er, ba^ 
rien auf ba§ granjbftfd^e jielt; nid^t btoS »eil id& oon 
biefer franjbftfd^en grei^cit unb ©leid^l&eit nid^ts erwarte, 
nid^tS ^eilfame^, — - fonbem toeil, wenn il^r eben nid^t^ 
»agt, franjöftfd^ bleibt. SSiele unferer SMitbürger tooren 
fel^r niebergef dalagen, ba^ unfer 2lbel entfiol^, unb nid^t^ 
Wagte: mir ftnb geblieben unb moUen nun aud^ nid^t^ 
wagen? SBo^l! 5Rid^t§, gar nid&t« für eine ^tpnhlxii 
aber alle^ für einen rid^tigen ^rften! 3Ba§ fagt i^ 

it e n i 9 , (Sttfl^iflen in aRains, in. 3 



y Google 



34 

%u S)albctg, «nfcrtn goabjutot? @itt »ortrcffliii^er ÜBanni 
Unb \^at älnred&te auf SRain}. 3)ic beutf(i&en Wt&ä^t 
lönnen nid^t« gegen il^n l^aben, unb unfcr alter 6rt^al »irb 
i^tn gern ben Äurl^ut unb bie ©d^amröt^c abtreten, o^nc 

bie er xd6)t »icbet in Mainj etnjiel^ett fönnte* 

S)o(j^, l^ier ift ber Drt ni(i&t, utn mel&r ju fagen. Slur 
dtnS: übereilt eu* m*t! 3^ ^t 3eit. SH^tn ift 
bie erfte Sürgcrpf[i(i^t in euerer Sage, — äbtoortcn! dS 
toerben ftd^ fieute finben, bie eud^ ratl^en unb beiftel^en. 

3a, toenn ©ie, $err Saron — ! rief SBeibenHwer, 
Sic finb bei unS geblieben, — auf 6ie »ollen ton 
l^ören. 

granj Äarl toinfte i^m, ju fd&ioeigen, unb eben fiel 
aud^ bie tür!if(i&e SBuftl mit bem tägli(i&cn „pa ira" ein, 
3)er 3ug entfaltete ftd^ au^ bem portal be$ ©d^lo^fl^eld* 
3ener „tjerfd^lagenc ©tabts6tt^)ibo" fd&rttt öorauS, eine 
junge gid^te üor fid^ l^ertragenb, bie mit breifarbigen 
S9dnbem unb einer rotl^en auf bie ^rone be§ SSaumä ge« 
ftülpten Sfflü^e aufgepu|t toar. ^l^m folgte ald Slnfül^rer 
be§ Buq^ ber für bie SBod^e gett)d^lte Clubpraftbent 3)octor 
9Bebefinb, einen 3a!obinerfäbel in ber $anb, in SRienen 
unb ©eberben fe^r eyaltirt ^aartoeife fd&loffen fid& bie 
Slubifken an, jjeber mit ber Sluä^eid&nung eines runben, 
mit ben eingeprägten Sud^ftaben g. ®. bejei^neten SKefftngs 
bled^g, baS an mem breifarbigen Sanb auf ber 9)ruft 
l^ing. Der 3ug ging über bie ®ro|e SSleid^, ben Xbier» 
marlt, ben SBall))la^ unb Seid^l^of nad^ bem 9Rar{tpla|e» 

ipier am ©tabtgerid^t^botife gegen bie Sanct^^lbonds 
Äapelle lag auf brei fteinemen $oftamenten, felbft in gorm 
eines ©teinSf ein alte« eifemeS S)en!mal, über beffen 



y Google 



35 

Utf^ntng imt> Sebeutun^ üerfd^ebene Sagen gingen, ^tn 
biefen Ueberlieferungen griffen bie Stufnften bie befanntefte 
l^erauS^ bie i^nen sug(ei(^ ^u einer f^ntbolifci^fn ^anbltutg 
entgegenlom^ toomit fte bie tj^eitö fi^manlenbe, tl^eitö 
abgeneigte S3ürgetf<i^aft tmti) bie 3Ra<J^t ftnnlid^er Sor« 
fteltungcn gegen alte Sä^rannei unb für bie neue grei^eit 
ein^imelmen ba<i^ten. Sin unj&l^lige^ Solt toar ^ufantmen« 
gelaufen unb umbröngte ben SxA^, ben franjdftfd^e 
3lationalgarbiften um baS S)enfmal gebogen l^atten. 3)ie 
btätterlofen Stnben ber naiven $ronienabe unb bie eifer« 
ncn genftergitter beS fflif^ofl^ofeS »arcn erllettert, bie 
^enfter ber uml^erliegenben ^dufer ^o)}f an So^f befe^t, 
ja big ju ben obetflen Sufen ber S)ftd^r unb ber Sl^ürme 
bed naiven S)omd l^atte bie Sleubegierbe ^ berftiegen. 
3nnerl^a(b beS Greifes ^ielt §u $ferbe ber Obergeneral 
SufHne mit einem lleinen [Reitergefolge. Unter biefem 
sog befonberg $ou^b, Dberft ber reitenben ^dger, bon 
ejranlfurt, »o er commanbirte, ju bicfer geierli^feit ge* 
!ommen, bie SMide ber Sanbleute auf ^^, — ein SWann 
»on anfe^nliiler ®eftalt, aber gebüßter Haltung pi $ferbe^ 
bad ®tfi(i^t bur<i^ Sdbel^iebe greuli(i^ entfteUt, foba^ ber 
^albe äRunb aufkoärts ftanb unb ein ^uge ■ fi^ auf bie 
äßange l^erabjog. ^ngenel^mer erf(i^ien 6uftine, ein f^nf jiger 
t}i)n mittler @tatur, emfter unb toürbeboUer Haltung, burd^ 
einen tt)i(ben, tief l^erab^dngenben 6(i^urrbart unb tluge 
%ugen au^ge^eid^et; bie unter bem tieffi^enben ^ute un» 
auf^&rlid^ na(i^ allen Seiten uml^erfpielten. 

S)ie geierlid&fcit begann mit ber aWarfeiller $^«1««/ i^ 
beren hll^ne äRelobie bie Stubiften mit toilbem ©efang ein- 
ftimmten. 2)araut fd^tt)ang ^ä^ ber eiubprdftbent auf bad 

3* 

Digitized by VjOOQlC 



36 



^cnhnal unb ^iett eine furje SRebc, toorin et, bie gÄngc 
SSoßSfage bcnu^enb, an jene frftl^em Sage erinnette, a(§ 
bet fitttfürft S)ietl^et boti ^fenbutg, mit Slbolf üon Slaffan 
um bcn Surl^ut fttettenb, SRainj mit näd^tlid^cn Sifteti unb 
tagelangen kämpfen beuntul^igt l^atte. 

Unb nun l)M\ x\)v brübcrlid^en SIRainjcr, rief er mit 
9la^brud, ]^5rt! toa^ nai^ fold^en ^innerungen an ((i^mere 
Ser^Ängniffe, bie euere 3Jorfal^ren betroffen l^aben, für eud& 
unb euere 3fla(]&fommen biefe glü(!H(i&e ©tunbe bebeutet! 
:3ener bon ben bürgern ^vertriebene ßurfftrft, ald il^n fein 
gutes ©efd^icf toieber obiiegcnb jurüdfül^rte, beraubte bie 
©tabt il^rer frönen Privilegien unb greiften, unb inbem 
er biefe @ifenma{fe^ auf ber i6) ftel^c, |>ier auf euerm 
SMarfte feftf(ifemiebcte, rief er mit bem ^o^ne, ber ?Jürften 
eigen ift, euem ^&tem ^u: ipier, mein ^oU, lege iäf bir 
einen Suttertoed l^in, unb fobalb i\)n bie ©onne »egge« 
fd^moljen, foSft bu beine ditiftt unb ^eil^eiten mieber^ 
l^aben! — SBeld^e Hoffnung blieb ba, bei ber en>igen 
Serbammni^ feiner fjreil^eit, bem biebem mainjer SSol! 
übrig? Unb fel^tl ^eute ift biefe ©onne bo<i& iwirllid^ auf^ 
gegangen, bie ben Sutteriüed ber S^i^rannei ]^intDegf(j^mel|en 
f oH. gort mit biefem S)en!mal argliftiger gürftenl&errfd&aft, 
ba§ ein Silb euerer eiwigen S)ienftbarf eit unter meinen ^Jülett 
liegt! Unb bag feit ^al^rl^nberten »on feiner ©onne be* 
fci^enenc %Udä^en ©rbe trage fortan ben ®aum ber greil&eit! 
£ein ^urfürft fe^re mel^r suirüdE, m(b bie ^i^ii^te ber S^^ei^it 
ju rauben! Unb nun fort mit biefer trojigen ßifenmajfe, bie 

. aus i^rer langen Slul^e getoerft, als ©iegeSbotin ber grei^eit 
umlaufen fott, inbem ftc ju S)enfmünjen beftimmt ift, mit 
ber Sluffd&rift: SBon ber ©onne ber ?yrei^^cit gef(i&motsen! 



y Google 



37 

^erobgefpTungen traf SBebetinb bad äRonument mit 
btei fetetli(i6en ^ammetf^ldgen; toorauf ttntet bem luftigen 
&puU bc§ „(^& ira" einige befteßte S^miebe mit il^ten 
$i){fefeln unb S^te^eifen bie äRaffe Idften unb l^intoegrdumten. 
Set gef<3^mü(ite S3aum tourbe auf bet €tette eingefe^t unb 
befeftigt, »orauf ® cbeünb rief 1 iSS lebe bie Srei^eit! 

3Rut ein getl^eiltet ®iber^aU exfolgte unter ber SBcnge, 
9lfö aber ber iBicebom ))on SSibra rief: @$ lebe baS 
Solu bra^ ein unbef(i&reiblid&er 3ubel aug. Zf^eiU »ar 
man ndmlid^ ber Slnmefen^eit biefeS abeli^en SSamten frol^, 
tl^eifö fanb man in feinem 3uruf einen SBin! unb eine 
Ermunterung, ba^ b0(j^ jejt a\k^ auf baS ,3800 anfomme, — 
6obalb eS na^^ unb nadb ftiD kourbe, bra(]^te ber ,;t)eri: 
fd&lagcnc StabtsSupibo" ein britteS ^0(j^ ber Slepublil 
au^, tai jeboii^ mit t^erjetteltem ®elA(J^ter unb t^ereinjeltem 
Reifen aufgenommen tourbe. Sie ©lubiften umarmten 
einanber unb reiften ft(j^ paartoeife ju einem Umzüge um 
ben Sreil^eiti^baum, mobei einige ftd^ gum äßaljen umfaßten, 
anbere bie ocrgnügteften Sodfprünge mad^ten. 

grans Äart unb ^orfter l^atten fiä^ iufdttig Im ©ebrönge 
gefunben unt) fallen bem Vorgänge t)on einem 3:reppenfteine 
^u. 6ie unterhielten fi(i^ mit @ra§muS fiennig, ber l^iier 
im ^aufe eines SBefannten ein S^^fter beS ßrbgefd^offeS 
eingenommen l^atte. S!)er Saron beflagte, ba^ er ben 
$erm oon Sibra im 3^9^ biefer Starren erbliden muffe; 
toorauf SraSmuS läd^elnb erroiberte: 

SBlein J&crr Sicebom fpielt ben Älugen! (Sr ba^te an? 
fangS »ader au^ulfiattcn, unb j&at barüber ben Slugenblii 
ber ^luii&t oerfdumt, 3lun maSÜrt er fxi), bis er eine 
günftige ©tunbe finbet, Wlaini su oerlaffen. ßr toirb bann 



y Google 



38 

naif %alt>a ma^en, %ber \>a fel^ 6ie einmat, loetd^e 
feCtfamen 9Jerfo))))elungen bie neue ^et^t )u 9Bege bnngtl 
3)ort, iperr Saron, im ^aatkoeifen 3^9^ ^^ Slubifteit! 
S)a gebt ber ^fortet SRunt^el mit bem Bulben Sfoat fUx 
ottd SBeilsenau, bei berarmte 6^eiber SobmendYtttet fü^tt 
{td^ am S)octi}t igagen, ber betlaufene 9(uguftinet ^otnung 
bä^ft neben bem ftaufbaudfned^te ®utenfobn! 

din neues @eld^tec ixai^ im unb botrt bietet ber 
ab^iebenben ^eierliiibleit and. Unb »ie bie ÜRenge nadb' 
folgte^ bemertte Sennig einen ibm befannten ^^ben, ben 
er berann)in!te. — 9lun^ SKofed ^edbt, fagte er, toa^ fagft 
bu 5u bem Saum bott, %vl bem aufge^ten g^eibeitdbattm? 
Ober b<ift bn bie&eid^t bie Sdnber ba^u geliefert? 

3)ie »Ättber? erioiberte ber ^ube* »ein, ^err Set- 
»alter! S)ad 9lau koar mir ausgegangen, unb eS mußten 
bo^ bie brei ^ben fein. 9lun, )uad foK idb {Agen, bott 
baS a9&um(ben? ©(bauen Sie'S nur an: eS ift bo<b ein 
S&umd^en ol^ne äBui^el, unb ein Wüp)ßifm borauf ebne 

mn 

Sennig ladete laut auf. — Sei ®otti ber ^at redbt, 
rief er; barin ift bie ganje ^ulunft ber neuen ^errßdbfeit 
auSgefprodben. Slber fcbtoeig' unb ma<b' bi<b aud bem 
@taub, SRofeSl Ober baft bu bergeffen, ba^ bie $ro)>beten 
^efteinigt »erben? 



y Google 



39' 



Diertes Aaplitl 

$attc uttfcr junget grcunb, bct Saton granj Äarl, 
f^ott frül(>et, »0 er in @ef<i&dften unb mand^etlei SBets 
binbungen lebte, nut ungern einen ^benb bei ^otfter 
loerfAumt: fo mu|te et je^t, tote febt auf ibn gete(bnet 
tDutbe unb meldte gteube et gtau Sb^trefen mad^te, mnn 
et fi^ te<bt ^)ünftli(b ju ibtet Xbeeftunbe einfanb. S)iefe 
^benbanba(bt, biefe 3$e$t)et bet ^teunbfcbaft, tt)ie {ie e§ 
fibet^enb nannte, gebAtte lu ibtet SebenSotbnung, unb eS 
toat mebt ald bie ^dlfte etnftlidb gemeint, menn fte Ucbelnb 
t)en @enetal ßuftine ))eth)ünf<bte, ba^ et ibten S^beecitlet 
^ef)nrengt unb bie lieben Slbenbfteunbe )?etfdbeud^t b<^^^* 
— ®aS ift lieb »Ott Vitien, $ett ®aton, bo^ Sie bei 
bet alten Slnbad^t bleiben! fagte fle mebt afö einmal bem 
jungen ^hfeunbe, Tüenn 'et fam. 3lein, bie SRebolution 
foH bo(b nid^t aße lUtftre umfto|len. ®lei(b follen au(b 
Vit fietjen ange^ftubet metben unb bie Otgel beS 3Baffet^ 
leffete fpielen. 

gotjlet b^te ben ^tofcffot 2)otf(b gefrtodben, bet 
t)on @tta|butg unetmattet eingettoffen toat* 6t unb 
Sbetefe Annetten ftdb mit SßoblmoUen übet ben getftteidben 
3Rann, ben fte bon ftü^t lannten. ^^an) Aatl tou^te 
nut Unbeitimmted bon tbm cai^ bet S^it, ha betfelbe an 
^et Unibetftt&t in äßain} geftanben. 

Samafö »etben Sie fteilldb, unb getabe in 3bten 
jtteifen, ni<ibt bag Sefte von ibm geb&tt ^ahtnl fdgte 
^otftet. ^(b toiU au(b bem eiteln, mitunter ettoai^ lei<jbt« 



y Google 



•40 

fettigen (El^atafter biefe^ el^etnaligen fatl^olif^en ®etftU(i&eit 
t>a^ 9Bott nt(i^t reben. Sd^on alg fia))Ian in ^nbl^eim. 
foU et ein luftiget ftuntpan gemefen fein, unb $ari^^ 
tt)ol^in bet Sutfütft i^n jum Stubium ber $l^ilofop]^ie 
fd^idte, toot bet Dtt nidbt, einen fol(j^en jungen STOanii 
etnftet unb gebiegenet ju mad^en. äßenigftend et§AI^Ue 
man ftd^ nad& feinet 9iü(jRe^t eine dtgetli^e ©efd^id^te t>oxL 
bet jungen äBittoe eined Aaffeeioittl^e^, bie et in unglüd» 
Ud^et Sage tteutoS )}etlaf[en l^abe. 2)odb aQ betgleid^en 
@ef(i^id^ten famen eigentlid^ etft in^ ^ublilum, als bie 
](^ieftgen $faffen ben jungen $tofe{fot koeber mit Set^ 
fpte^ungen nod& mit Stellungen bon bet il^nen t)tt^a^ien 
^antif^en $](|ilofo))l[!ie abbringen lonnten« 2)et beutfd^eti 
$]^iIofoj)li>ie blieb et tteuer afö bet parifet Saffeemitt^^in^ 
unb getabe fftt feine Uebetgeugungen fel^lte eS il^m nid^t 
an dl^ataftet. S)amal3 tid^tete il^m bie $tieftetfd^aft nad^ 
\f)um gekDol^ten äSetfaf^ten ben Übeln 9tuf an, unb S)otfd|^ 
ging t)ot ^toei ^al^ten nad^ @tta^butg. ältan f^engte 
il^m, mie et fott toax^ noäf einen boSIdaften 9Bi$ nad^: 
et gel^e, l^ie^ eS, bei »eitern nid^t in fo gutet Hoffnung 
aus äRain§ als bie nieblid^e ^auSl^lterin, bie et miU 
nel^me. Xbet ein tteffCid^et ftopf ift et, unb lel^tte mit 
auSge^eid^netem Sotttage bie fiantifd^e $MIofopie unb 
^nonifd^eS SRed^t; befa^ aud^ eine j^übfd^e Süd^etfammlung. 
Sd^abe, ba^ fold^e SRänner, bie jut S^t^^i^ng neuet 
Sßal^tl^eiten betufen finb, nid^t immet ad^tbaten (El^atafter 
unb l^ol^e (Seftnnung mit bet SRad^t il^tet Talente oet« 
binben! @o loat e§ bieEeid^t aud^ ein Unglüd füt ben 
fiampf unferi» ^lal^tl^unbettS um fiid&t unb Steilheit bon 
3(bel^9 unb $faffenbanben bed Sflittelaltetd, ba^ bie etften 



y Google 



41 

&\6fiex von ÜRdnnem, koie äSoUngbrole, ä^oltaite u. bgU 
ausgingen, bie ber gläubigen @eelen fpotteten. 

Unb )>ei), liebet ®eorge, fiel Sl^erefc ein, ift bielleic^t 
gerabe eine |ecfe|enbe Sd^drfe beS @eifte§ unb etma^ ^dulni^ 
be$ (Sl^araltet^ unentbe^tli<3^, um eine neue 3^^^ i^ ©drung 
p bringen. Sauerteig unb $efen ftnb für unS grauen 
auä) ni(i^td Slngenel^meS an jtd^, fo fel^r mir fte )u fd^ä^en 
miffeU; h)enn toir gefunbe^ S3rot baden nioUen. 3)er eble 
3Rcnf<i& ift bon Satur lel^t ju berjagt, inS beiwegte Seben 
einpgreifen, unb berftel^t fid^ ^u gar Sielem nici^t, toa^ 
jur Untgeftaltung berborbener 3uftdnbe beffelben getoagt 
»erben ntu^; er nimmt einen 9Bibem)illen am Slnblide 
ber gÄulni^, an ben efelbaften (^tttidelungen einer l^eifc 
famen ®ärung. Aber, toie fommt benn biefer S)orf(i& 
fo unerwartet ^^ierber? 

@r fagte mir, antioortete gotfter, ber ©cneral guftine 
l^abe ibti bon Strasburg berufen, um bcm btcfifljwi ©lub 
einen anbem ®eift einjubauii^en, i^m eine beffere SHid^tung 
IM geben. 

2Rit biefem 3»^*^ ber Berufung fdfeien ^orfter fcbr 
einoerftanben. S)orf(i^ l^atte {t<3^ bermunbert, il^n nodf^ obne 
^l^eilnal^me am (Elub pi finben, unb il^n aufgeforbert, ^ur 
Umgeftaltung beffelben mitjumirlen. 3)er %xeun\i \)attt 
ni(j^t sw9«f«flt/ Aber er gab ju berfte^en, ba| eine Stellung 
ou^erbalb beS Slubd mit jebem Sage in 3Rain} fcj^mieriger 
merbe. 

(Sie fprad^en no(j^ barüber, al$ ein fpäter Sefu^ fx^ 
btttdb b^ftigeS Klopfen <an bie ^au^tbür unb bur(i^ S&rm 
unb ®eld<i^ter auf ber Stiege anlünbigte. 3:^erefe erfannte 
bie meibliii^e Stimme unb fd^ien übet biefe ^eimfud^ung 



y Google 



42 



ni^t fcj&t erfreut. 3BitfK^ »ot e^, toic ijermutl^et, %tau 
Caroline fdb^mex, bie mit i^rem SWannc fam. Siefcr, 
^^mnafialipTofcffor in fflorm«, l&attc fid^ butd^ feine 
©(i^mattneret für bie Stetoolution unb but^ feine genahte 
IBefanntfd^aft mit ben mainset SBerl^dltniffen bem @enetal 
^uftine auf beffen guge mif 9Rain§ fel^r empfol^len, unb 
toat naä^ ber Sa^itutotion afö @ectet&r beffelben mit 
^ingerücft, Seine %tau, eine 3^od^ter beS betülfi^mten 
Cnentaliften SRi^aetid in ®öttingen, mat ))on ballet eine 
etmaS jüngete ^[ugenbbefannte Xl^erefenS^ eine gei{teei<i^e 
feurige grau bon ü^^igen f^ormen^ bie bur<i^ t)otgerü(ite 
URutterl^offnung noä^ berftdrit maten. @in unabl^ängiger 
@inn, ber einft beibe ^[ugenbfreunbinnen inniger t^erbunben 
$atte, mar bei ber $rofe{forin SJdl^mer, burci^ i^re ei^e 
mit einem plf)antaftif(i&en SBanne unb bur^ bie poUtifdbe 
Aufregung, in bie fte mit i^m geriet]^, faft jur Saricatur 
ausgeartet, morin Sl^erefe einzelne B^ge il^rer eigenen 
^enfart, koenn auc^ übertrieben unb entfteDt, nu^t o^e 
Ißibermillen erbUden mu^te. 

Seim Eintritt ind 3itnmer ftürjte baS $aar gleicj^ 
-auf Sorfter'n Io$, — bie ^au, il^n |um äbcnbgrule §u 
umarmen, unb S95](^mer mit Sormürfen, ba| er ben %uU 
^eitSbaum nid^t mitbegleitet unb gepflanjt J&oibe, — Sie 
fd^Iie^en ft^ bimt (Slub au^, rief er ))atl^etif(i^, — mel^ 
3^ncnl SBBiffen Sie, ba| beim ®eneral (Euftine fc^ßmm 
üon 3^en gefprod^en »irb? Sie f)ahm üor toenig Sagen 
üü ^bgeorbneter ber Uniberftt&t bie freunbß<i&fte Sluf^ 
nal^me bon biefem großen SOtann erfal^ren; .er l^at )9on 
Sl^rer $erfon bie befte 9Reinung gefaxt, fi<i^ Hber ^x 
^ä)te^ 3ranjörif<i& gefreut, baS l^ier niemanb fo gut f^nrid^t. 



y Google 



43 



tttib ntu( @te nttn für einen x>eäa)f/ptm Stiftotraten 
etfennen« 

D^ol tief Sotfter (ad^enb. 9Bie lommt ber finge 
Mann baju? 

3Bie et baju fommt? t^etfe^te iBöl^met. Glauben 
Qfie, n>it n)üj3ten nid^t, ba^ @ie auf bent bettrauteften tjujse 
mit einem ©pion be§ Sutfütften ftelfjen, — mit einem 
^emiffen SBaton SBaUbtun? 

9lttT einen Kugenblid bauette bie etfii^rodene $aufe 
bet SSetlegen^ett, unb aU f^otftet mit eblet ^uftoaDung 
fagte: ^iet fijt bet S9ati>n — , fa^ gtanj Äatl »itfli* 
f^on nid^t mel^t, fonbetn toax aufgefptungen unb mie 
«inet; bet ehm ®enugtl^uung fotbetn obet nehmen mitt, 
^egen ben 5utft(imeid^nben SSbl^met )M>tgetteten. ^ev^Ut 
f a^te il^n am Htm, i^n ju betul^igen, auif S^au .Proline 
it>at bajtpifij^engetteten unb fagte mit fteunbßd^en Soliden: 
€inen älugenbliä, ^ett SSatonl @in fo liebet, l^ftbfd^et 
üRann ift ba^ gemi| nid^t, toa^ ba mein übeteiltet Sft5^et 
eben gefagt ^at $5tft bu, ®ei)tge, — bu mu^t bem 
^ettn iBaton eine ßj^tenetfldtung geben! 

iB&^met, l^öd^ft betlegen, fud^te mit l^od^beinigen SSSotten 
aus bet $atfd^e ju fommen unb tief: 

SBaS? iäaton? ^69 etfenne bid^ nid^t mel^t, ^toline! 
Iiaben toix nod^ SBotone in STOainj? öütget fmb t»it 
unb alle gleidb unteteinanbet. Steilheit unb ®Uiäfydt ift 
unfet @bangeliuml 

99&^met! nal^m Setzet mit l^ol^em Stufte baS äBott 
$iet fte^t ein junget SDtann )oon @^te, bem 6ie fd^mdl^U«^ 
unted^t getl^an unb bem @ie abbitten muffen, 

abbitten? tief Stemmet. 



y Google 



44 



^a, abbitten! erfUtte ^otfter. Stuf nteine iBfltgf^aft 
für il^tt! Ober i^ öffne Sl^en bie ©tubentbür! 

9ted^t; liebei; ^trftet! fiel 9^au Sbbntet lad^enb nn. 
äBetfen Sie ibn ffimn^l 9Btt bleiben boiib no^ }tt>et 
$aare. 

SBiffen @ie, ba^ mein SBort niti^t obne ®tunb ge« 
fpto^en iDar? fagte Söbtnet. %ex junge iB&rget ift als 
ein fold^er^ toie iä^ il^n genannt, beim Obergenetel ange^ 
jeigt, unb mir l^ahen bie Serftij^emng eines refpectabeln 
bbbem ©eiftlid^en, ba| ein gekoiffet äBaUbrun — ^ 3lgent 
beS Äurfürften fei. Unb — fteilidfe! ein junget Slbelid^er 
auiS bem Sabinet bed 6rtba(, bet bei ben Sonferensen ber 
aRiniftet beutf^et Zuraunen baS $rotoIolI gefül^rt unb 
nacJb ber attgemeinen gluii^t jutüÄbleibt — tt)o§ barf man 
))on bem glauben? 

S)a| et ein @btenmann ift, bet feine fßatetftdbt niä)t 
im 6tid^ iSijit, fonbetn ibt ©d^idfal tbeilen koiD! ^pxaäf 
gotftet. 

älbet ftd^ bebattli^ t>om Qluh, ))on ben ^^teunben bed 
ä^oQeS entfetnt b^lt? »atf iBbbmet ein. S)et Stub ift baS 
Sd^iÄfal t)on SWains! — Satoline, »aä fagfl bu ju 
biefem (Sebanlen? 

SBag? eiferte ^otftet. $abt ibt ni*t t}oße ^ftei^eit 
t)et!ünbigt? filebt ni^t an aSen Stta^eneden Suftiue'^ 
^toclamation, motin jebem iBfttget f^eibeit bet Uebet^ 
^eugung gelaufen mitb? ©elbft bann, bei^t e^ in jenet 
Settünbigung, toenn ibt bie SHat>ttt\ ben Sßobttbaten 
Dot^ieben metbet, mit meldben bie ^eibeit eu(b toinft, 
bleibt eS eu^ übetlaffen, ^u lodblen, koet^et 2)edpot eucb 
euete Seffeln jutüdgeben foll. »leibt e« alfo ni<Jbt bet 



y Google 



46 



^anjen ©tobt übetlaffcn, bcm Stttffttften anju^an^cn, 
tt>enn fte noiU? %hex mein ^reunb !5nnte ftd^ tnit einem 
l^ddbft ungndbi^en S)ienftentlaffunddtef€ti^t beS ^tffltften 
^egen jebe $faffenbenunciation vertl^ieibigen^ »enn eS 
beffett bebürfte, 3d& fwge @ie nut: »et gilt ^l^en me^t, 
IBöl^met, — gotfter ober ein $foff? 

ijorjler! ©etoif! Sorjtet übet aDcg! rief SbJ^met unb 
tDoPte ben Sft^eunb umatmett* ^oif biefer l^ielt il^ loon 
ftd^ ab unb loied i)^ mit bem töiebet^olten 9Bort ^^^bbitte!'' 
an f^an^ ^arU 

:3m SCugenbßd, als 995l^met ^^ mit ttdger !Dliene 
bem 99aton jumenbete, trat feine ^au ba)toif(i6en unb 
fagte: 

ORein el^tU^er $l[!antaft ift in ber klemme, unb feine 
braue ^au mu^ il^m bie 9lot]^ etleid^tetnl @ie ftnb ein 
e^tenmann, $err SSaton, unb 85^met bittet ©ie um SSer^ 
^eil&ung toegen eines üRigt}etftdnbniffe§! ©ie t}ergeben il^m? 

Um fo mt^x, liebe gtou ^Ptofefforin, (dielte gtanj 
^atl; afö bet bürget iBbl^mer mi<i^ ni(i^t fannte, alfo biefe 
Sigut, bie i^ ^ier t)orfteDe, nici^t beleibigen tooQte, 

9ti(i&tig! S)a$ nennt man Sogil! t>ex\e1^e fte. Umatmen 
©ie mä^, jum 3«i^«i bet Setföl^nungl 

S)et junge fjteunb, mel^t Dettounbett ote betteten, 
teid^te il^t Die $anb; fte abet, ni(i^t aufrieben bamit, um^ 
fa^te unb tü^te il^n mit ben 9Botten: S3tubet!u^ füt meinen 
aRannl 

SIbet, ßatolinel tief f^rau Xfiett^e mit ett5tl^enbem 
Sonoutf; tootauf SBdl^met lad^enb ))etfe|te: 

Saffen ©ie meine gtau gewählten, SBütgetin gotfteti 
3n i^ten Umftdnben batf fie fid& !ein SJetlangen ijetfagen, 



y Google 



4ß 

unb ttiit tnad^t cä »al^tett ^n^, je mtf)v %tti\)dUn fle 
fl^ nimmt, — bct f^mjwtl^ctif^tt SSWungen »cgm auf 
einen Bo^n, bem butii^ bic fSfrei^eiten bet SDhitter ber 
ma^te ^reil^eitöftnn in^ fSiut uttb ^etj gepf[an|t loitb. 
S)er »übe fott mit ein ed^tet ©tac^g toetben, jenem 
9i5metpaare äJ^nlid^, ba^ fftt bie tfBol^Ifa^rt bed Sottet jum 
D^}fct fiel. 

Unb melfi^en t)on biefen betben ®tocd^en toiUft bu ^u 
(Seüattet bitten , @eorge? fragte t$i^au iBi^mer, bie lebte 
©elegenl^eit botübetliel, i^ren äRann ^u f^vauben. 

SKit einerlei, Äatoline! etwibette bicfer, ob*8 bet Zu 
betiu^ SembtmtiuS obet bet Sajud @tac^i^ ift. SBeUl^et 
bit am beften gefdUt. 3)u ^aft bie äBal^L 

9)tan ladete, unb %tavi ^^tefe bot il^en ®dften nad^« 
beteiteten 2:i^ee. Sbl^et f^lütfte feine ^affe mit Un« 
tul^e unb 3^if^^^^^^^ unb ging babei ni<j^t auf ba^ 
faubetfie |u Set!, ^uge unb O^t bet Um]^etfl(enben 
mutben bon feinet Ett ju genießen toenig etbant, unb 
loie et feine tollen $to|ecte aufS 3:apet btad^te, unb ro^^ 
et aOe^ im Qhxh antegen unb in äOtain) butii^f^en 
»oQe; ptal^letifd^ aufjäl^lte, bettelte et au^ nod^ ben 
gefunben Sinn feinet 3ul^^et. SRand^ed babon ging bon 
blo|et äBißfüt au^i anbetet ftteifte an baate XoUl^eit. 
@o tl^at et ft^ ni^t menig auf ben $lan jugute, aSe 
BifuU unb 6(j&teible^tct bet ftanjöfifd^en St^einjjtobinj 
foUten angemiefen n)erben, i^te @4ület, um mdglid^ fta^ 
ben ted^ten S^ei^eiti^fmn in il^nen ^u meden, immet nur 
bie SBotte (Steilheit unb (SUiifytii fcifeteiben gu laffen, 
unb etft wenn batin bie $anb feft unb füi^et fei, ^u 
anbetn in einem freien Staat botfommenben Sejetc^^ 



y Google 



47 

nungen, »ie Slbntinifhration, iSlunicitKilttat u. f. n>^ 
übeviitgel^en. 

3ä^ jal fagte iJotfter ermübet unb ungebulbig, — id^^ 
fel^e fd^on, il^r feib auf bem beften äBege, euer St^angeliunt 
bet ^eil^eit unb ®lei#l^eit in 2)eutfd&Ianb (fei(faitt eingu« 
füi^reiu Unter ^o^en 2)ecIamattonen g^gen altffttftlid^e 
aiprannet öffnet il^r eine ?Perfpccti»e ^an^ neuer SBißfür; 
mie il^r benn aud^ fd^on eine ntefftngbled^ene Slu^nalS^nte 
))on ber aDgemeinen @(eid^]^eit aSer SBütger für eu4^ felbft 
gemad^t l^dbt 34 mtrne ba$ @d^ilb mit ben einge))rdgten 
Snd^ftaben %. &,, ba$ i^r auf ber iBruft tragt. 60 
toeüJ^i unb gefd^adtooD toie bie Orbendjeid^en ber ^rften 
finbc id^ euere SluSjeid^nung nidfet, unb id^ fürdfete, ber 
mm {^eibeitsbaum, in ben republüanifd^en Staat ein« 
ge))f[an}t, ))erfprid^t un^ fo ))iel jantmerboSe 3)e^poten ah 
Ittfd^ütteln, afö er in feinem b^imatlid^en Sßalbboben 
^id^tenjapfen getragen b^tte. 

©bbmer »arb beftig, fprang auf, fcjte fid& »ieber^ 
unb l^anixnte ju feinen SReben^arten fo ungeftüm über ben 
Ztfdb, bajs Zl^mie, ibr Sb^egerdtb }u fd^ü^en, bie ^änbe 
barüberbielt, moju ibr Caroline lad^enb beiftanb. — 
Sßad fyibtti @ie gegen ben (£(ub? fragte er koieberbolt. 
aSie bab' id^ borbin gefagt, Caroline? S)er QM ift ba^ 
ed^idffal für SRainj! 

i^offentlid^ ftnb ®ie fein $ropbct) fagte ^orfter furj».. 

Unb toiffen ©ie, fubr SBbbmer fort, 3bt ungered&te« 
Sorurtbeil toiberlegt ftd& burd^ ben niad^fenben Bubrang. 
in bemfetben. Strdmt ntd^t ganj ÜRainj babin unb ber» 
rötb uns eine empfängUdbfeit für bie neue SBobltbat ber 
^reibeit, loie mir faum erioartet bitten? SBir, Sotfler^. 



y Google 



48 

t>U bieg mainser S&lld^en ftül^er gelannt l^aben. @§ 
ge](|5rte ftetS ju ben 9ie))ti{ien, }u ben {ried^enben ®e« 

SRun ja! cmiberte gotftet mit äßütbe, ber SWainier 
ift nxd^t unempf&ndtt<i& für %eued unb Sldttif^eS« 9tel&nten 
»ir aber unfern 3»c((obinem ben Sifimratt, ben ber 
«rleud^tete SerfamntlnngSfaal — atfo noäf ein Steft t)on 
gürftcnnimbuSl — um fle »erbreitet, unb bie »efentliii&en 
^or^üge einiger red^tfii^affenen unb aufgeflftrten äßdnner, 
bie ben Äem ber ®efeUfd&aft bilben: fo bleibt eine um 
^leid^artige 3Raffe %\Md, bie mit aDen ©ebred^en i^rer 
übereilten (Sntftef^ung bel^aftet ift unb ben efeln @inn 
be^ gebilbeten unb gefitteten ÜWenfii&en auf feine SBcife 
bef riebigt. SKel^rere gefii^idte 9le<j^t$ge(el^rte, beren Un« 
parteilid^feit fie mit ber Ungnabe unb Verfolgung bed 
SJegenten beel^rt l^atte, einige angefe^ene Äaufieute unb 
ehrbare 93ürger t)on allgemein aneriannter Steblid^feit, einige 
$rofefforen ber bom ^urfürften mit 6infünften begabten, 
aber aud^ bon i^m felbft gro^entl^eifö mieber barum 
bebortl^eilten Uniberfttdt, enblid^ aud^ t>erfd^iebene J^eD- 
benfenbe, tugenb^ofte, §u ed&ten Selb^em ber SMenfdfeen 
umgefd^affene $riefter fte^en auf bem Ser^eid^ni^ ber 
SSolfSfreunbe unb loürben einer {eben ©efettfd^aft burd^ 
i^ren ^Beitritt @lf)re bringen, allein, einen ©dfetoarm bon 
rol^^ @tubenten unb anbem ^um Sl^eil nod^ unb&rtigen 
jungen Seuten nebft mel^rem burd^ i^re 6ittlid^!eit nid^t 
bort^eill^aft befannten $erfonen fyit man, tl^eilS um bie 
3a|>l ber STOitglieber fd&neU ju berftärfcn, tl^eilä um bem 
(Srunbfaje ber ©teid^J^cit fein boUe^ SRed&t ju loffen, ol&ne 
Prüfung unb ^u^toal^l aufgenommen. 



y Google 



49 



Sj5(^mer l^atte ntU ^udenben Stielten unb ©eberbeit 
^ugel^5tt unb ertoiberte mit ben toUften Uebertteibung^n 
unt) mit abgefd^madten $btafen. Unb ba er ^orftec'n 
nur mi^ä(]btli(i^ baju l&iidn fab, tt>arb er immer b^ftiger^ 
bis er Don bem ungebulbigen ?5reunbe jur SWä^iflung er« 
mabnt, niibt obne b^gemeinte S)robungen fortrannte. 
Stau Söbitter folgte ibm aber nid^i, fonbem la^te ))on 
^crjen unb ^ah ju ibrcS aWanneä $b<»tttaftereien treffenbe 
Semerfungen unb Iddberli^e $r5b(i^en auS ibrem \)&uü\^m 
Scben. — Sranj Äar(, üon bcr bftbf(iben grau toie bott 
ibrem unfaubem SRanne gleidfetoenig eingenommen, bra(b 
auf, lobte Sorfter'S treppe SSorte unb em^fabl ft*. grau 
Sbbmer forberte ibn auf, nur nod^ ein paar ^ugenblide ju 
t)er§ieben unb fte über bie Strafe ^u begleiten. 9Borauf 
ber iunge ^freunb, in 3;on unb ©eberbe febr artig, verfemte: 

Serjeibung! 3^ toage e§ nidfet, bem ^au^b^tm bor- 
zugreifen unb meinen ^eunb um bieS äJergnügen ^u 
bringen. Sie feben, grau $rofefforin, i(b bin no(b fo 
(ariftoIratif(b, auf 3$orre(bte unb $ri)?ilegien 5U bellten. 
aSenat^en ©ie eS Ja 3lbtem ^erm ®cmabl nid^t! 

@r eilte fort; bo(ib bbrte er fie nod^ nadbrufen: Söart' 
nur, SBarÖndbcn, toart'l^d^ merbe bir'S gebenfenl 



Oft ift eine Äleinigfeit binreic^enb, einer ber fdbtoebenben 
äBagfcbalen baS Uebergemid^t ^u geben. @o n^arb ba§ 
Segegni^ mit bem @bet)aar SSdbmer jiemlicb entfd^eibenb 

jtoesifl^ ^uMflen in 3Ratn3. ni. 4 



y Google 



50 



fftt unfern jungen ^reunb« 3laä) bew X^tt unb ber 
(Seniütl^gbelüegung beS legten SlbenbS »ar et ftül^et ol^ 
getoöl^nlid^ extoaö^i unb ettoottetc ben fpäten Änbru^ bei^ 
SageS unter Setra^tungen über feine ^erfftnttd^e Sage 
tmb ben öffentUd^en S^ftanb »on aRainj. S)te legten 
SBo^en, bie er feit ber ßiapitulation ber ©tabt in fd^tt)an!en^ 
bent Ttiixmtf^e jugebrad^t ^atte, gingen nod^ einmal lebhaft 
an feiner Seele vorüber, unb ein ^ntfd&Iu^ »arb immer 
Harer in feinem ^erjen, »ie ber Sag felbft bur(^ baS im 
genfterlaben eingefij^nittene ^erj il^m mel^r unb mel^r 
entgcgenbdmmerte. 

erft über bie f*ma^U<3&e giu*t be^ »belS empört 
bann com unertoarteten gaüe ber S^ftwng niebergebeugt, 
enbli(i& Dom unfmnigen Jireiben ber granj5fif<j&gefinnten 
abgeftDjjen, fal^ er ^ä) ol^ne ®ef(j^dfte, ol^ne 2:^eilna]^me^ 
ol^ne irgenbein 3tel unb SBorl^aben, 3u i^^^ ölten 
Heben ©ef^äftigung mit 6tubien fel^lte i^m je^t bie 
berul^igte Stimmung; aujer bem ^aufe gab cg für i^n 
feine ©efettfd^aft mebr, unb felbft unter feinem S)a(|e 
))ermi^te er bie alte ]^äu$li<j^e @eh)o]^eit be§ UmgangS^ 
mit aMutter unb Sdfetoefter. 

@r befud^te beibe in jeber 9öa.% mcnigftenS auf einen 
ober jttjei Sage; aber il^re ijerbüfterte Unjufrieben^eit mit 
bem gejtoungcnen Sanbaufcnt^alt im SBinter »erteibete il^m 
a\xä) biefen Serfei^r. 3a, bei feinem jüngften SBefuii^^ 
\)ox etli(i^en Sagen, l^atte il^n Sdcilie auf eine rdt^fell^afte 
Sßeife gedngftigt. @r l^atte fte in t^emad^ldfftgtem ^n^uge 
bla| unb fd^mermütl^ig gefunben« @tn ®e^eimni|, r)OT 
'bem fte fid^ felbft §u entfe^en fd^ien, tox(k ben gragen 
besJ SSruberS au«, unb er bemerfte aud> nid^t, »ie beftürjt 



y Google 



51 



uttb ^^eftig flc ba§ 3itnmet üctUefe, aU bic Saronin* 
aWutter eine SRoße @elb auS bem ©d^reibtif^e nal^m unb 
il^tetti ©o^ne für ben S(i^tffet 3^aw Saptijt aufteilte, — 
(St ^at fi^ felj^t »iel aWü^c mit unfern ©ad^en qtmad^i, 
fagtc fte, unb »ttt mir bur(i^aug fein ®etb abm^men, 
Unb bod^ glaube id^, ba| er in ben erften Ziagen na^ 
unferer gtud^t nur barunt öfter gefontmen ift unb unß 
einige Slagc l^tnburd^ auSgel^olfen ^at, um einen Serbienft 
ju möd^en, ober ein @efdf)en! ju empfangen, Äurj, i(i& imH 
ni^t, baj er umfonft l^ier getwefen fein foH, 

©äcilie ^atte ben Söruber gebeten, bie unjufriebcne 
aMutter ju einer Slcife unb ju einem SBBinteraufent^alt bei 
il^rer ©ii^toefter in aBihifter ju Überreben. Ser SSaronin 
tt>ar biefer SBorfd^lag offenbar au^ fe^r angenel[>m; nur 
»otttc fie ni^t o^e 6äciHen reifen, unb (Edcilte »ar 
cntf Rieben, nid&t mitjugelfien, obfd^on i^r (SntfdWw^ bcftimm* 
ter als i^re ®rünbe bafftr lauteten. 

©0 loar benn au<3& auf biefem anmutl(;igen ©i$e ber 
Unfrieben eingc!c^rt, unb »enn %tani Äarl ber glüdlid^en 
fiengs unb ©ommcrfhinben gebadete, bie er l^ier allein unt 
mit fjorfter^n genoffen, fo überfd&tid^ il^n ein unauSfpred^s 
li<i&e§ fieib. ©r t)erlie6 immer balb »ieber ben lieben 
Ort, »0 i})n nid^tS l^lelt, unb U\^U na<i& SDlainj jurüdf, 
wol^in il^ nid&tS 30g; — ein ober S^ftanb, ben ilfim ber 
jüngfte 2lbfd^eb Don ber ©(i^mefter fel^r erf^ioert l^atte. 
©ie »ar in S^ränen jerfloffen, afö er fte umarmte, unb 
l^atte i^m mit leibenfd^aftlidfier $cftigfeit, f^^ufagen, ein 
bomigeS Kät^el in« ^erj gebrüdt, 

3n SBlainj »ar ber SSaron feit^er nur aufgeregten 
0ber üerfkbrten 3Renf(i&en, fd^mujigen ©olbatcn unb 10er* 

4* 



y Google 



52 

untciniötcn §aufcm begegnet. ®t f<i&Ämte fid^ getoiffct« 
tna^en, fo wie fonft jierlid^ gefleibet über bie ©trafen ju 
geben. @t 50g ft(i^ nad^ldfftget an, mie eg bem Sludfeben 
bex ©tabt unb ben öffentli(i^en SSerb&Itniffen ju cntft>red&en 
fd^ien, inbem aUe^ nad^ bet re))olutiondven SBaffertoage 
geebnet, frei unb gleid^ fein foüte. 2Benn er nun oft 
genug unb ni(ifet feiten am bitten 2:öge fo mannet Un- 
anftdnbigfeit be§ luftigen ©anSculottiämuS begegnete, murrte 
«r mit Sitter!eit \?or fxäi ^in: Sftun toei^ man bodfe cnb* 
Ud^, looju biefe Dbnebofenf(ifeaft gut ift! 2)aJ man nfimüiife 
obne tjiel Umftänbe alle ©trafen unb aüe SBelt t)eruns 
reinigen !ann! — hinter biefcr ßmpfinbung verbarg ft<j^, 
bem greunbe felbft unbemerft, xdiit bloS ein SEBibertoiHe 
ber ©inne, fonbem aud^ be§ ®cifteS. S)ie neuen 3been 
ber Seit, für bie er fi<i& na(ife unb nad^ fo lebhaft b^tte 
einnehmen laffen, fd^ienen ibm j[e|t in eint^erleibter unb 
)7erlumpter @eftalt entgegenjufommen, unb jene ifoäfc 
fd^toebenben ©efüble beS SBeltbürgertl^umg, inbem fie fi(i^ 
auf feften Soben herabließen, ftu|tcn gleid&fam t)or ber 
Unart eine§ befonbem SSoße^. SRatürlid^e (Sm^finbfamleit, 
jarte (Srjiebung, gcbilbeter ©efd&mad, alleS in bem jungen 
fjreunbe nabm Slnftoß an biefer neuen ©efeUfd&aftSform, 
bie fid^ au§ ber gerne fo reijenb aufgenommen batte. 
6§ mar eine ©elbfttdufcibung be§ jungen SKanneö, ein 
aSorurtbeil be§ S5aron§, ba§ er untjermerft gegen mandbeS 
früber abgelegte aufnabm. 

®ennodfe b^tte granj fiarl in ber erften 3^it f^i^ß^ 
Uniufriebenbeit biefen ßinbrüden be§ 3leuen unb Unge« 
tool^nten nidbt obne Ramp^ nadbgegeben. 6r batte gefud^t, 
^err berfelben ju roerben, fxe ber Prüfung unb einer neuen. 



y Google 



53 



wenn lokM^t anä) leibigen Ueberjcugung ju untemcrfcn, 
S)a befugte er im ©cbrdngc be§ SBolfe^ bic @aleric bei 
Slfabemiefaatel unb ^5rte bie Vorträge ber Slubiften an. 
(St tjctf^mä^te je^t aud^ bie feeinl^Äufer ber beffem 93Ürger 
nid^t, um auf bie ^d^rte ber öffentlichen SKeinung ju 
!ommen. 3$on ber Slebnerbülf^ne be^ 6lub§ b^rtc er täglid^ 
bic Segierung bei Äurfttrften mit aßen unjäbligen aWdngeln, 
®ebre(^en, Ungered^tigfeiten, (Srpreffungen in ben ftärfften 
garben fd^ilbem, Tlan xi^, mie fx^ gorfter gegen ben 
jungen ejreunb auSbrüdte, ben SSorl^ang l^intoeg, ben bie 
9fiä(^ftenliebe unb bie bef(i&eibene 3ü(3^tig!eit fonft tjor bal 
Privatleben ber dürften jielf)t, unb bedte ©reuel auf, bie 
ben ^riefter unb ben Regenten entehrten, granj Sari 
fannte au§ eigener ffleoba(J&tung unb aul ben ©el&eimniffcn 
be§ rotten ^u^t^ bie »al^ren unb bie entfteßten SH^ 
jener 6$ilberungen genau; aber fein feiner unb ebler 
Sinn ertrug el ni^t, ba^ eine fo bä^K<^c SBabrl^eit jum 
©egenftanb einer öffentli^en Hulfteßung gemalt merbe, 
58on nun an befeftigte fi(3fe fein (Sntfd^lu^, niemals ein 
aWitglieb bei ßlubl ju »erben« Unb menn aud^ von ben 
a^tbaren SBolföfreunben man(3^cl treffenbe Sßort über bie 
öffentfiij^en Sßcrbättniffe in S)eutf(i^lanb, über bie SRed^te 
bei SBotfel unb über untjermeiblid^e Umgeftaltungen im 
©taatlleben üorgebrad^t irurbe: fo^ Ajerf d^toanb el obne tiefen 
©nbrud f(i&nell »ieber unter ben Uebertreibungen ber 
eyaltirten SRebner, im (Semenge bei Unfmnl unb im ®e^ 
lauter bei ^Öbell, 

3n ber Unterhaltung mit gorfter unb 3rau Sbcrefe 
tarn unfer junger greunb and) me^r unb mebr jur ßinftd^t 
über bie crft fo lebhafte unb nun fc&on »ieber fcbmanfenbe 



Digitized by 



Google 



54 



Steigung bet 3Ratttjer für baS cingeferungene granjofenti^um. 
Sefonbcrg tnad&te \\)m gorftcr flar, ba^ einem burd^ fo 
lange 3^^^^ g^iftig bebormunbeten Solle bor allem in 
Utt^eil unb Haltung jebe ©elbftänbigfeit abgelten mu^te, 
bie bem ©hitm unb Änbrange bc§ SReuen l^dtte »iberfteJ^en 
lihinen. S)ie glu(ifet be§ 2lbelä unb ber reid^en gamtliem 
l&atte überbie§ $anbcl unb (Seioetbe ing ©todcn gebta(i^t; 
bie unbegteiPi^e Uebergabe ber %e\ttiai, bie xaan nur 
bur<36 einen fd^dnblid^en SBerrat^ eröftren toottte, l^attc bie 
Sefferbenfenben mit Unmut^ erfftdt; bie Segierbe nac^ 
aSartl^eilen, na<i& «rbeit ober Aufteilung bema(ifeti^te fi^ ber 
9Rü|igen unb habgierigen, unb fo brftngte fiä) aUed nad^ 
bem Slub ^in, ber aud bem güEl^orn ber rotl^en ^afobiner^ 
müje bie l^errlid^ften 3Jerf^redf)ungen auSfd^ttete. 3)od& 
balb fallen bie (Srtoartungen fuj^ getduf(|t ober l^ngel^alten, 
unb bertoanbelten ft<i^ nad^ unb nad^ in Abneigung gegen 
bie unfaubem ^emben, bie fogleid^ bie altgeiool^nte G^e« 
mddfelid&feit ber S^tnilien ftörten, bie berminberten ©enüffe 
be§ ftodtenben bfirgerlid^en SebenS borloe^nal^men, bie iBe^ 
bürfniffe bc§ Sage« bert^euertcn unb burdfe Spott unb 
Störung in ürd^lid&en Singen ben religiöfen (Sifer ers 
wedften. ^mmet mel^ Stül^le blieben in ben ßlubfitungcn 
leer, unb bie SJlcd^jeid^en berminberten fidfe auf ben 9iMen 
ber aSürger. 

3n biefen 3:agen l^fttte ein ©d^l! unb ©pötter, »enn 
er befonberg be§ ®riffel3 ober ber geber }u launigen 
Beid^nungen mäd^tig geioefen Mre, an ben tounberlid^en 
dontraften ber 2Renfd&en unb beS öffenüid^en guftanbeS 
in 2Rain| bie j^eiterfte Sefd^dftigung gefunben. Saron 
gran) ^arl mar jebod^ ju gemfttl^dtoarm unb fd^iDdrmerifd^, 



y Google 



56 

um bie g^bct, We fi<i& frftl&cr in fcntimentalen Scyfm 
i^erfu^t l^atte^ in feine milbe dtoUe ^u tunten« 3^m 
-galt eg um eine 2:H(ii<t^nte für fein ^tti uvCo um eine 
tlufgabe für fein Seftreben. aber m fottte et fie finben? 
Unb tpenn er für ben 6lub nur eine immer entf^iebenere 
^bnei^ung fa|te, fo f(i&eute er ani) toieber t^or bem ®e« 
banlen an eine StüdHe^r beS Surfürften. 

®oI<i^e SSetrad^tungen unb B^^if^l Ibeftdtlten ben S3aron 
immer mel^r in jener 3bee, bie juerft il^n felbft überrafd^t 
unb feitbem )}iet befd^&fttgt ^tte. 6r nannte fie feine 
^aiberg^'Sbee unb em)9fanb eine gemiffe @^abenfreube, 
ba^ er fie gerabe bem SRe^mblilaner ^ofmann t^erbanfte» 
Sie ll^atte i^m t>orgef<i&h>fbt^ als er bie ratj^fui^ienben 
99ürger auf bem @d^t9|^Iatfe ermal^nte^ nid^tö ^u übereiten 
tittb auf SW&nner ju red&nen, bie il^en ratl&en unb bei* 
{teilen t^ürben. (§x itveifelte nid^t, ba^ er mit bem ebeln 
tarnen Salberg ade Unjufriebenen, aUe 2)eutf<j^geftnnten 
in 3Rain$ geminnen unb t)ereinigen mürbe; aBein bie 
Sad^ fDrberte ebenfo Diel Sorfid^t aU 3:^Atigfeit. @in 
3ttf&tliged 9$a^§eid^en, für ben Serftftnbigen t^ieEetd^t ebenfo 
finbifd^, aU bebeutfam für ein fud^enbeS $er|, foKte i^m 
unermartet eine Stid^tung unb einen Snfke^ geben« 

%l§> nAmlid^ %tmii Statl an biefem 3Rorgen ^um ^^« 
ftüdt burd^ bie ju feiner SSermdl^lung ijergebenS einge^, 
Ti^teten Siwiwer ging, ^otte ber SJcbiente au« 3efwpgnife 
19er einer ^oftnad^t bie toenigen ^lumenfd^erben, bie nod^ 
t)or ben Sanftem geftanben, inS 3immer l(^ereingefet^, unb 
granj fiarl erblidtte sum erflen mal »ieber ben Keinen 
einfadfren ©olbladC, ben er, t>on gibe§ t>er»orfen, ate 
€d^idEfalSftrau| erl^afc^t unb mit nad^ $aufe gebrad^t l^atte» 



y Google 



56 



SGBlc tnott l)ctttt in tocl&tnütl^igett unb unbefriebigtcn ©tunbcn 
nur ju Ux^t auf B)pUlexeun mit lleinen SwMifl^citcit 
ober geliebten Anbeuten geftintntt ift: fo tüat eg anfeuern 
Slbenbe beut iBaton begegnet^ unb er l^atte, leib« unb 
a]^nungS)7oQ betoegt, ben au§ ber ®^erbe geriffenen Zad 
mit ben feu(i^ten @rb!Iünt)pd^en ber SSßurjet in eine Slunten? 
fdf»erbe gefegt ®amate, in feiner ^nnigfeit, batikte er 
bloS, bem jufdUigen Slnbenfen ein fd^i<!li$e§ ^lA^d^en ^u 
g5nnen: nun aber, n^ie er bie bergeffene $flan;e in bet 
guten @rbe angegangen unb treibenb toieberfanb, n^ar er 
geneigt, einen emtunternben SBin! barin ju erbliden, 
^reitid^ Üä^tlU er gleid^ felbft über feinen alten $ang,. 
mit S^^Mg!teitai, mie fxe }eber Sxig mit fu3& bringt, auf 
bie ®cf^idfe ber 3wHinft ju »ürfcln, ©ennodfe lag btefer 
SDBürfel beS ®olbla<!8, inbem er an gibeg erinnerte, mit 
bem ](^5d^ften SBertl^e bon fe<i^3 Slugen bor il^m ba. 6S 
waren bie fe^S ätugen einer lieben ©ürgerfamilie, an bie 
er ie(t mit re<i^ter Sel^fu^t badete, ßr wollte fle befud^en, 
unb na^m, in feiner je^igen Stimmung, ben SSater 6ra3mui^ 
mit einem bebeutenbem Slnt^eil als frülj^er tu fein 
Serlangen auf. S)enn gerabe an Sennig hoffte er ben 
redeten 9lann für feine If^eimlid^e 3bee unb einen gef^idten 
aSermittler feiner ^jolitifd&en äbftd^t in ben bürgerlid^en 
Äreifen ju finbcn. — ^enn er babei an gibeS bad&te,- 
empfanb rr eine innige, wunberbare S^fviebenl^eit ol^e 
»eitere« SJerlangen. 9li<3&t al« ob er fi$ i^reg ^erjcn« 
unb il^rer Eingebung für fo fidler gehalten ^tte, fonbem 
bie jungem (Smpfinbungen beS greunbeS unb bie legten 
@rlebntffe litten, wie eS fd^ien, noci^ nid^t auSgeflungen. 
itai) ber erften (Sntrüftung bei ber unerwarteten gtud^t feiner 



y Google 



57 

Seclobten l^atte er ndtnli(i&, o^^nc fxäf im fentimcntalen ^inrt 
»crtaffen p fügten, bo* aU ein t>erlaffenet Bräutigam 
bogeftanbctt. 3)iefe Ätdnfung feineS ©toljcS unb bcr un^^ 
bcftittimte S^ftattb felbft legten i^w ein »erfd^ämteS unb 
jitglci^ üotpd^tigeS ©(i^meigen auf. ßg mar il^m ein 
teufet leibiget 3wftanb, — getrübt, geftört, aber ni^t ents 
f(]^teben. (Srft feit ein ^jaar Etagen, olj^ne 3*üeifel auf be§ 
alten grommont getreuen Scrid^t — ^atte ^anj Ährl 
mit einem fc^r bittern ©riefe ber ®räfin ßoubenlf^otje unb- 
mit üerfd^iebenen ber (Eomteffc ^ofep^ine gegebenen ^nbenfea 
fein SSerlobung^toort jurüderl^alten, unb ba ber gefdUige 
S)iener auä^ ba§ fmnbilbli^c Slbf(j6neiben ber golbenen 
Sammer^ermf(i&lüffel rid^tig gemelbet ^aben moi)tt, mar 
auc^ eine ungnäbige S)tenftentlaffung erfolgt ®ie Sage 
beS greunbeS mar nun entfd&ieben; aber fol(i&e 6ntf(3feeibung, 
bie fo anerfannte Serbinbungen el^renboUen ffiienfteS unb^ 
au^gefprod^ener SReigung abri^, lonnte an einem ebel fü^en« 
ben ^erjen ni(ifet olf^ne Seib tjorübergel^en, unb t)ieUei(ifet 
I)atte ,fjranj Äarl niemals t^^tlxä^tx unb ^arter für bie- 
ßomtcffe empfunben all bei ber geioaltfamen Sluflbfung' 
eine^ unter ©(i&erjen gefnüpften SunbeS. Unb fo fügte 
e0 fxii natürli(j& unb bo(b bebeutfam genug, ba^ ber junge 
^eunb mellei(i^t jur ©träfe feine§ SBibertoidcn^ gegen 
bie ncuüerfünbigtc politifd^e greil^eit unb ®lei<i&^eit nun 
aud^ feiner glüdlic^en J^er^enSfreil^eit erft na^ unb nad^r- 
ftolf^ ttjerben foDte. S)ie ©leid^^eit ghiifd^en i^m unb 
gibeS mad^te il^m ol^ine^in no6) ju fd^affen, unb feltfam 
genug fiel i^m, al§ er ^ij entfci^loj Sennig ju befud^en^ 
jeneg unangenel^me ajegegnil öor ber Zxeppe mit ben 
beiben Offizieren ein, unb er badete baran, ba^ i^m bodfe» 



y Google 



58 



ie(t fein Idd^elnber Slbel tnel^r in ber Umbad^ begegnen 
f5nne. äUSbalb aber au^ übet biefen ®eban!en befd^&tnt, 
tief et mit betbtie^li(i&€m ©dfeetj auS: 

?lein, nein! baä toiU id^ ni(i&t fagen, bai ift fel^ 
albern! SJielniebt bleibt e3 gat etfreuli<i&, ba^ 2rreibeit unb 
®lei(i&b^it^ bie je^t unfer faubere^ äRainj fo »erun^ieren, 
toenigftenä bot ber %u)p^t jeneä bürgetlid&en ^aufe^ «in 
n«ieS $fla[tet legen, tootanf ein Äeid&^baton bet ^übnct- 
äugen feinet atiftofrotifd^en SBoruttbeile bctgijt! 

3Bat J)ic^ ^^^^ ^^^^ betfelbe ©cnH)el, nur anbete 
au^gefprodb^? 



St^Mtti Mapitti 

311g na(i& einigen Sagen g^an) ^arl baju fant; feinen 
%efu(i^ bei @tadmug fiennig au^^ufübten, traf er au^er 
l)et Familie ben 9lotar 2t\flam, bet eben bad Binimet 
t)etliefc unb einen bßbfdben jungen 3Mann in neuft&nKfd^em 
älnjuge; bet bettoffen ettoaS beifeitettat, Sluf bent 
3;ifd^e lagen um ba^ ©(ibteib^eug $a))iete, in gebrodb^nem 
93ogenformat betb befd^tieben, unb ftanben bie tiefte 
genoffenet (Stftifd^ungen unb geleettet SBeinglÄfer. 8ltte§ 
beutete auf ein amtlid^ abgemad^te^ ober vorbereitetet 
®efd&üft, toobei bie fdfeönc 3ibe§ etwas aufgeregt auSfalb. 

9lad^ ber erften Segrü^ung, bie fo b^i^^idb unb un« 
^fangen toie früher loar, fagte 9$ater Sennig lad^enb: 



y Google 



59 



S)cn jungen $ewi ba erlcnnen Sic tool ni<i&t »iebcr, 
^err 93aron? 

2)et junge SRann toenbete ft(^, t^erlegen Idd^etnb, um 
imb trat »ie ein ju löfenbe^ Sldtl&fel üor ben 93aron* 
3)ie $antalon^ mit htrser äBefte, bet feine "S^ad l^oben 
t>en f^tanfen SBuii^S t^ott^eitl^aft l^erauS, unb eine ^Qe , 
butifler unge^juberter fioden umfd^otteten ba§ frifd^e, leb« 
l^afte ®tMt. 

@en)i^ erfenne id^ i]{>n! t^erfe^te ber Saron. 3[(j& n)etbe 
XDol ben 3ean SJo^tift nicbt etlennen! 

3ean 93a)9tift, no(j^ befangen unb niäft o^ne eine 
ÖCtoiffe StengftUd^fcit, trat mit ben SEBorten an ben SJaron 
l^eran: / 

@rtauBen Sie mir t)on ber je^igen f^eil^eit unb @leid^ 
^eit fo Diel, $err Saron unb Bürger, ba| i^ ^l^ncn bie 
^anb reid^en barf! 

^anj Raxi, betroffen von biefer gefud^ten ^rt, ftd^ 
au^ittbrüden, empfing bie fd^toielige ^anb bed Sdbiffer^ 
unb fagte: 

^f unfere $dnbe l^at ftd^ bie allgemeine ©teid^^eit 
nod^ nid^t erftredtt: bie meinige fommt beim Bugreifen ^u 
tur^. älber, — n)ittfommen im neuen älnjuge, ber eine 
grünbUd^e Umtoanblung bebeutet! @i ja! m&d^te bod^ bie 
9le))olution ade äßelt fo gut fteiben, mie — er tooUte 
3l^n fagen, »enbete aber fd&neU baä ®ort in — Sie. 

^a, $err 99aron, ladete Sennig, ber 92effe ift ein 
^ei^err nad^ bem neuen Sd^nitt, ein breifarbiger Sat^alier 
ber S^eil^eit unb ®leid^l^eit. 3(ber bie alte 3^^^ W ^^^ 
bai^ 3^ttd ^^S^ geliefert: bie ^lud^t bei^ Slbeld l^at i^n 
lum reid^en SDtann gemad^t So toed^felt ed in ber 



y Google 



60 

iBcft! ^if ^abe tnidf) bie ganje Sfladfet mit bem ©ebanfcn 
^erumgefd^lagen, maS eine ftürmif^e 3^it ni(i&t für munbep 
bare @tf(i^etnungen unb Utnivanblungen mit fid^ bringt. 
S)aS ift nun ^xdlxä) no(i& fein fflelttounber mit bem 3ean 
Saptift; aber immer bo(i& bebeutfam unb bebcnfertStoert^, 
3RuJ ber i8urf(j&e ba, ber $err 9leffe ^o^ann »aptift 
gemefom »itt i(| fagen^ ber fid& immer über bie (Smtgrirten 
luftig gema<i^t unb gelegentlid^ audb einen ober ben anbent 
aus einem Suftgarten fpebirt l^at, — mu^ ber gerabe an 
unfern cin^eimifd&en glü(i^tlingen einen fo foftbaren gang 
tbun! SRan ftebt, eS gebt in aOen fieben^freifen dbnlid^ 
ju; benn bei ©turm»ctter tbut man au^ man(i&mal einen 
prdibtigen %^(i)iVLQ. Slber borm&rtS gebt'S bod^ nid^t immer 
bamit: bie um unb um geftürjte 9BeIt fdQt immer »lieber 
in» Sitte jurüi S)a8 geben ijt ein »abreS ^anfelmdnnd^en, 

— toiffen ©ie, ^tn Saron, »ie man bie 2)inger au^ 
^ollunbermar! unb SSlei mai^t: mag man'd werfen unb 
ftellen, »ie man roxü, immer fommf d lieber auf fein atte§ 
33lei ju fteben, unb ba§ ^ottunberlö^jfd^en toaddt obenauf. 
3(3& toitt bamit fagen, ba^ fogar unfer 3Mu§|e 3ean Sa^jtift 

— ober Sürger, — bamit umgebt, baS flüd^tige ®elb 
glcid^ »iebcr ju fiyiren, @r ftedt*« nämUd& in Sanbbefi^ 
unb bringt e3 fo gleid^fam »icber auf abelid^en '^^, 

SBÄbwnb ber junge ©(ibiffcr errötbete, a(S ob man 
feinen gebeimen ®eban!en auf bie Spur !dme, fpradb ber 
SSaron, inbem er mit freunblidfeem Sliden aug gibeg' ^dnben 
ettt)aS bon ben ^frifd^ungen na^m: 

SSßiffen ©ie, lieber Sennig, ba| ba§ eine bortrefflidbc 
95emerhing ift, bie ©ie gemadfct b^ben? 3(b meine nidbt 
3bt $anfelm&nn(ben: benn e$ m&re bodb fcbliutmer als 



y Google 



61 

fd^Htnm, toenn bie SSBelt^ Mnter aQen eteln unb geredeten 
älnftrengungen l^er, immer mieber in ben alten guftanb 
^urüdfoQen moQte; fonbem koad Sie )}om @elbe fagen. 
Unb Setter ^ean 93a))tift ma^t fld^ um ba^ alte SRains 
^erbient, inbem er einen X^eil be^ abeliii&en @elbed auf 
beffen fd^&ber ^luä^t glei^fam auetirt unb jur $aft bringt. 
%lfo in ©ütern legen @ie ed an? 

5Run, — »a^ man ®üter nennt, ^ext SSaronl ant^ 
»ortete mit ftol§em S&<i^eln ^tan SJaptift. Med mit 
Untcrfd^ieb! Unb ed ift nid^t fo arg, toie'S ber $err Onlel 
ma*t. 3a, 3^r fiaubpl bei Dejhi* — 

@r flo(!te unb f d^toieg mit einer S^arladMt^^ unb mit ®es 
berben einer peinigenben SSerlegen^t. Senntg lo^te unb rief: 
3)a fe^en @ie, mie l^od^ er l^inaud miß! 3a Oeftriib! 
STber er fdb&mt ftd^ felbft unb fyd fld^ bid^er avidf mit 
ber Sef^eiben^eit eined Sabalierd ber neuen 3^i^^<^ung 
feinet guten g^nged ni^t blo^get^an. @r l^at meiner 
^oil^ter ein ©ütd^en abgefauft, ein Sermäil^tni^ i^rer 
feiigen Siante in ^l^enau; eben ^aben toir baS (Sefd^dft 
abgenuui&t. 3)ad ift freilid^ nod^ !ein S(beldft|; aber er 
l^at ft^ f(i^on na<i^ uml^erliegenben (Srunbftüden umget^an, 
aud benen fl^ ein red^t artige^ ^bt^ffpna bilben lA^, 
(j^armant gelegen an ber marmen $albe bed freigerid^ter 
SBerg^uged. 5liä^t roax, ber 3lame ^ri^eigerid^t ^t bid^ 
fcfeon angezogen, 3ean »aptift? 3<l& fage 3^en, .&err 
SBaron^ — ber 9leffe ^t 3^nen ein Q^aamäfen ^ufammen« 
gebrad^t, bad man bor einem altabelid^en ^erm gar nidji 
nennen barf, um i^ ni(i^t boi^ured^nen, mie biet ed feine 
Stanbedgenoffen ftd^ ^oben toften laffen, aud SRait^ }u 
entfommen, elj^e nod^ oie 9lot(^ an ben ÜRann ging« 



y Google 



62 



Statt) Raxl btüdte i^ttt al§ ^exdfvx feiltet Buftimmuttg 
l)ic §attb tttib lettftc auf bcn Qtoed feinet Sefucj&ed. — 
9Bit S^x^^q^^litUnen \)ahen befto nte^t gut ju ma<%en^ 
fagtc et. ffitt föntieti ba§ ju ®ant gegangene mainjet 
Slbeltlfium auf ein SMetftgebot abeli(i&et ©efinnung unb 
ttiutl^igen ipanbelS jugef(i^Iagen et^^alten. J)a fielen toit 
Qkiäi ju ffiteien, toie bte tjetfcä^wotenen ©<|tt)eijet auf bem 
MÜx — bleiben @te nut ba, liebe gibe«! (Sin reinem 
aMabd^enl&etj ift eben bet te(|te Uiiax ju einem 6<i^nmt 
füt \>ai »atetlanb. Cffen, liebet Sennig! galten ©te e§ 
mit bet ftattjöftf(i^en gteil^it unb ©leid&^eit? 

Äein! tjetfejte ßennig, unb ne<i) lautet ein jtoeiteS 
älein! 

Unb unfet 3[ean Soptift — ? ful^t bet SJaton fott. 
^eili^, in bem ftanjbjtfd^en Slnjuge unb mit bem SSets 
langen, etwaS ju toetben unb füt et»a8 ju gelten, !onn 
t(j& mit bie gtage felbft beantttjotten. S)ettno^ glaub' i^^ 
ein ÜRann mie Sie foUte mit abeli(i^em (Selbe ani^ etxoa^ 
bon bet betfd&leubetten abelid^en ®cfinnung aufgenommen, 
eine abelt^e ^obetung gemalt ^ctben, unb mie €ie fonft 
ein mut^iget entf^loffenet SDlenf^ »aten, bütfte man fid^ 
bon !3^nen au^ 9Rut^ jum äBibetftanbe gegen eingebtungene 
f5temb]f>ettf(ifeaft betf^jted^en. 

Sennig n)at, »ft^ftenb ^tan Saptift nad^ben!li(| f^toieg, 
fo etfteut übet be§ 9Jaton§ SBotte, bajs et eine Semegung 
mad^e, i^n ju umatmen. 2)0ii& fajte et fic^ unb fdftüttelte 
i^m bloi^ bie $anb. 

Siebet Sennig, ful^t bet gteunb fott, id& l^abe ftft^et 
^tttoeilen übet 31^te ©d^toätmetei füt Seutfd&lanb geldc^elt, 
unb begriff nid^t, n)o ^mifd^en all ben gto^en unb Hetnen 



y Google 



63 



^ctrfd^ctfi^en bicS liebe 3)eutf(i&Ianb fteden foUte. Seibetf 
niu^te biefet ©anScuIottiStnuS etnbred^en, um mit flar ju 
mad^en, toa^ tio<i) übet ad biefen S^btonen unb Sbtön^eti 
an ©inn unb Sitte, an ®eift unb ®emütb, an ©ci&idfal 
unb Bptaö^e aU bcutf(ib U^t^^e* ^(b babe üiel übet bieS 
gcmeinfame ©Aidfal na(ib9eba(ä^t, baS but* bie Stanjofen 
ahex un» tommen fann. SSetteid^t bot unfct Sßol! bie 
fünbbafte SSotKebe feinet (Stoßen unb ^cttfdbenben für 
ftanjöfifd^e ©pta(ibe unb ajilbung ju ijetbü^en; »ietteiiibt 
ift ibm audfe tootbeftimmt, but(ib ba§ gtanjofentbum beutfd^ 
unb nationafct ju noetben. S)ie etfte SJotliebe beS SSoHeS 
für bie§ gtanjofentbum »itt mit babet wie ein 3[nftinct 
unfetet tiefetftanften SRationalität üotfommen, ft(ib on 
etwas Unjuttäfliid&em gefunb ju effen, 3«benfaUS »itb 
un§ nut but(ib SBibetftanb gegen bie ftembe Tlaä^t ju 
belfen fein, bie un§ bod^ nut etniebtigen fann. Unb butdb 
biefen SSBibetftanb iretben »rit audfe bie toabte, bie innete 
greibeit unb ©leidbb^it getrinnen. 95Bit iroöen biefen 
mütbenben S)ectamationen be^ 6Iub§ gegen bie S^tannen ein. 
ctoleS ©elbftDetttauen entgegenfejen, unb menn mit einmal 
in gemeinfcbaftlid^em ftam})fe gegen einen anmajlid^en geinb- 
unfete beutf(be ©eelc etfannt baben, metben toit aud& bie 
innete SBittfüt unfetet ^ettfd&et unb bie felbftgefdflige 
S)ienftbatfeit unfetS in fid^ jetfaßenen SoIfeS mit anbetn. 
SBaffen Übettoinben ate mit bet $ife beS 3afobiniSmu^. 
Sabet bei biefet (StIMtung fe^te ßtaSmuS a\lm alU 
mainjet Slnftanb beifeite unb umatmte ben S3aton mit 
lebbaftet Suftimmung. Unb ba fi(b Stanj Äatl übet 
3ean i8a^tift*S gelajfeneg ©d&toeigen »unbette, et!ldtte 
biefet, bafe ibm je^t gat mand^eg am ^etjen liege, »aS- 



y Google 



64 



•i^n fo §erftreut unb mand^mat red^t itrentad^e; er I^a&e 
fid) fd^on t}orgefe(t; jum $etrn S3aron 5u fontmen unb 
fxd& i^m ju entbeden. — ßs betrifft ettoa^, fagte er, toa^ 
©ie üietteid^t betrübt, »aS aber für mid^ gutfagt, — 
bajs id^ Sinnen mit Setb unb ®ee(e angel^&re unb ge^ord^e^ 
nnb — 

@r ergriff mit einer innern Setoegung, bie alle in 
äSermunberung fe^te, beS SaronS $anb, unb inbem er fie 
red^t »adfer brüdte, ful^r er fort: 

aSergeffen @te nur nid^t, loaS Sie ))orl^in gefagt ^aben, 
^aj5 man nämlid^ jejt in 3Äainj — ^errenlofen älbel er- 
iangen !ann, ober fo *toa^ ftatt beg 2lbel§, — ettoa^^ — 
nun iä) üerftel^e Sie fd^on! 

Sie befud^en mid^ alfo, unb td^ ^abe aud^ ettoad )9on 
meiner 3Rutter für Siel fagte ber S3aron; toorauf 3ean 
fflaptift errötl&enb aufrief: 2Bag? Unb ba§ fagen Sie mir 
fo freunblid^? 'Mein @ott! to&re eS fd^on fo meit, unb 
Won fo mel gewonnen — ? 

SBiet joirb e§ nidfet fein, fagte Sranj Äarl, unb ful^r 
:gegen Sennig fort, f\ä) über ben 3uftanb in 3Bain5 ju 
erftären unb il^m feine 3bee mitjut^eilen. 55ör aücm 
muffe man bie 3)eutfd^geftnnten in Tlaini ermut^igen unb 
«ng üerbinben, bann inSgel^cim mit ben beutfd&en SMäd&ten 
anhiüpfen, ben ßurfürften aber gerabeju aufgeben; benn 
er l^abe burd^ feine {{tud^t ftd^ fetbft unb ber (^lub il^n 
burd^ Gnt^üllung ber ^ofgel^eimniffe um alles SSertrauen 
^ebrad^t. — 3Raler unb Sadirer, bie feine 3Bap))en auf ben 
SHeifes unb ©alaioagen »ieberifierftellen unb auffrifd^cn, 
linben fid& tool, rief ber junge greunb bitter, aber 
loaS im ^erjen bed SSolfeS erlofd^en ift, td^t fn^ burd^ 



y Google 



65 



feinen SaiJ imb "ghttttS toteberbtmgcn. Müd^ bie Ptften, 
nii^i b(o§ il^te fSblUXr ntü^n butd^ Un^üdl M^&a mt> 
lernen. 

fSon biefet Senjserung f^teti Srai^mud Sennig xom^tt 
etiHUtt Si^anj ftatl; ber tö benrer!te, fogte mit (äd^elnbem 
@tp% anf feine 3bee: 

$aben mir ni^t jum ®Eü(! ben Soabfutor S)dlber$? 
Coa^tor, SRi^lf er, -*- mlä^ an pro^l^etifd^ed SSott für 
bad oedaffene Sanb nrie für ben l^ftlflofen ^tfien! 3BdS 
fagen @ie? (Stnen SRann bon ®eifl unb )om ben neuen 
Sbeen eingenommen! Sfö Stattl^altet in Stfurt ifi er ein 
Stegent tme Saifer XituS, unb babei ein SDUtt^tpunft bet 
gelehrten äBelt, ein menfiJ&enfreunbUci^e^ ^er^ für bad ge« 
brää te Soll unb ein S3efd^il|er aUer 9eftre6ungen in ftunft 
unb SHffenfd^aft 9Rit feinem Flamen gemimten mhr fttt 
uns bog atte unb bad neue äRaing pglei^; b^n mir finben 
im äUten bad 9leue, bie aSort^eile ber Umgeftaltung ol^ne 
Umjtnrj, unb f^ßef en eine fftr ÜRalnj unb für S)eutf$Ianb 
frifd^e, neubelebte 8ufunft auf mit bem alten Stufe: 3fi 
!ein 3)a{berg ba? 3)er 6toIs beS StbeliS, bie Sreue bed 
SürgtrtbumS unb bie 3been ber beffcm ©lubiften begegnen 
^ in biefem Slamen. 

9B&b^enb (SradmuS g^an!ent)o[l Idd^elte, Mnbigte gibeS, 
bie am ^mfttt ftanb, ben 93efud& bei^ $rofefforS Slau an« 
6ie berabrebeten nod^ fd^ett, ba$ SBeitere §u befpred^en, 
unb inbem gfrai^ ^r( freunblid^ ju gibeiS trat, rief ber 
bereinlommenbe @eift(i<!^e: 9lun fyit bie mainjet [Rebo(utiim 
baS erfte gUdlid^e $aar gemad^t. 

gibe» unb granj «arl erfd&rafen unb erriJtl^eten. Stau, 
§ut unb ©todt ablegenb, ful&r fort: 

noeni0, (KuMIlen in SRains« ni. 5 



y Google 



66 

@ben f)ai ft<j& Sitfemepet mit feiner ^eunbin auf 
neuftanjöfif^ bftr8etli(i& hauen laffen. 

0, iDie leib tl^ut mir ba^ um ben lüadem SRann! 
fiel eragmu^ ein. Siefen ©d&ritt l^dtte er je^t nid&t tl^un 
foQen« 9lQe Seitungen beseiten xf)n als ben SerrAtf^er 
üon SKaing. Unfere feig entflogenen ©enetale fprcngcn 
tbn atö ben @ünbenbo<f in bie 9Belt; fo ungereimt eS ift, 
ba^ ein 3Raj|or benatl^en l^aUn foll, toa^ !ein ©eneral 
}U t^ertbetbigen berfud&t b<it. 9lun aber ßideme^er auf 
6uftine*S 3ureben franjöfif^e S)ienfte genommen, unb jeftt 
au^ no^ eine fatbolifd&e (Sf^e^an naäf neufrdnßf<ibem 
®efet bciratbet: mu^ er ba nid&t, inbem er bie perfön« 
lid^ften SSortbeile ber Uebergabe bon ^Dlain^ für ft^ bin' 
nimmt, au^ biejenigen über feine SRe^tf^j^affenbeit Irre« 
madb^, bie no<b ni<i^t an ibm §toeifelten? Seftdtigt er 
f vxö^t f eiber bie gegen ibn au§gef^rengten SSefd^uIbigungen 
jjener b^iHof^^ 'Slüifilinqt, bie ft^ toie ber 3:intenfifd^ 
binter ibren trüben @rgie|ungen bor bffenttiiber SSera^tung 
»erftetfen? 3lein, nein! 68 gibt 3«t«t unb Suftdube, ba 
man feinen Flamen "^^et ad^ten mu^ aU fein @lüd; benn 
an ben Flamen b^lt ft<b bie 9Beltl 

Slau berfid&erte, ßidfeme^er febe bag aud& ein, stoeific 
aber, baj er mit SSer§id&t auf feinen militärifiben Seruf 
unb auf ba3 ©lud feinet iper^enS bie 5ffentli(!^e äReinung 
önbem merbe; bagegen babe er eine furje, Hare S)arftcllung 
biefer, felbft bielen aWainjem unbegreiflid&en Uebergabe 
entioorfen, koerbe fte biefen 3lbenb im @(ub bortragen unb 
bann bem S)ru<f übergeben. S)er freunbli(be 3Mann forberte 
ben SBaron unb ßragmuS auf, biefen SJortrag 6idcme^er'§ 
\a nid^t ju »erfäumen. 



y Google 



67 



®eV tnir mit euerm dlub! rief Sennig. Qx ift auf 
bem beften 9Bege, ein SüßbattS ju toetben. @(ft babt ibr 
^eibeitg^tebiger unb ^flan^et ))on Sreibeitöb&umen aufs 
Sanb unter bie SSouent l)inau^^ii^xdt; nun (efe iä^ geftem 
in bet „SReiii^Spoftamtdieitung'' eine 5ffentli<be Sluffotbetung 
an geübte beutf(be SHebnet, bie mon ju greibeitS|)rebigem 
gegen monatlicbe 150 ®ulben an^umerben fu<bt. Sßie? 
babt ibr für bie greibeit leine freie S9cgeifterung mebr, — 
feine unbejoblten SBorte mebr? 

Slau f(büttelte mit feiner milben greunbficbfeit ben 
^o^f unb {pxaä) gegen ben iBaron geioenbet: 

tpie febr märe ^u n>ünf<ben^ ba^ je^t alle naibben« 
Icnbcn unb für baS SBobl ber aWainjer mitfüblenben SKänner 
fi(b bem guten Sem ber SJoHSfreunbe anf^bßffen, um ben 
^oßb^it^ ber @(btt)&rmer unb ber ©emeinbeit ber ^ab^^ 
füibtigen einen S)amm ju fejen! 3(b für(bte, ba^ bie Starren 
unb ber S^ro^ im ©lub ein cntfctli(beS Unbeil über unfere 
©tabt bringen! 

S)er S3aron f^lüieg ^u foI(ber @intabung. dr fibien. 
mit bem ebrli^cn SSlau über beffen iBeforgniffe einöer^^ 
ftonben, ni(bt aber toie er an eine SJerbefferung beS 6lub§' 
3u glauben. 



5iek»tes ÄftpttitL 

@o febr jjebod^ unfern jungen Saron ber G^lub ata 
»iberte, — »ie man ettoa bor einem mit trübem 5Kif(b* 
trottfe gefünien $olal fcbaubert: fD entfcblo^ er fi(b bod& 

5* 

Digitized by VjOOQlC 



m 

p einem abctmaBgen aSefad^, mti (Mtmptx% ©elbft^ 
ö^rtl^eibigung ju l^Steti. 6r f^t*« ^^f^« 3»mm .fejr, 
Ij^tte fiiä^ ftrftl^et lel^aft für l^n Intweffitt, mh töftnf^te 
il^ toot ber SBelt »egctt beS i)^ angef^ttigten Sets 
Tat]^c§ gerc(i^tfcrtigt ju fcl^m. SRaiwJ^c ©njeC^eit jener 
tjetrufencn tlebergobe roax i^m felbft nod^ uitflar, unb in« 
bem er bdl^r für ftd^ felbft einen tiefem ©tnbliit in ba3 
(9en>ebe |ene§ Stdtl^fel^ p getoinnen l^offte, fajste er im 
\)orau§ eine gute SÄeinung r>m CSdeme^et'ä Stttttl&e; ins 
bem ft$ biefet SRann in bie klemme toaqU, entmeber bie 
»al^ren iBerrat^er p bejeid&nen nnb eÄ bobiird^ mit 
€ttjKne, ber \iä) gern für ben Eroberer »on SRainj 
gelten tte^^ p tjerberben, ober ben %QSi ber ^eftmtg al^ 
eine SBaffentl^at biefeiS ©enerafe barjufteUen unb baburd^ 
<iUe§ Sertrauctt ber 3Bainjer jn uerlieren, bie töenigfteni 
fo tjicl bezeugen fonnten, ba^ laum ein feinbßd^r Äa« 
ttonenfd^^ gefatten^ fonbem aüe^ tmxä^ (So^ifulation gcs 
f^el^en toax. 

S)em Saron fiel glei<^ beim Eintritt in ben Slfabe« 
micfaal ber tjeränberte %on auf, ber l^eute gegen ba§ 
t>origemal auf ber ttberfüttten Oolerie l^crrfci^te. S)cr 
ßmft, bie feierli^e ©pannung fel^lten, unb man fiiwn 
mit ber bloßen ©rmartung eines $offenfpietö gcfommcn 
ju fein. 

3)ie getDöl^nlid^e Slubftunbe l^atte fd^on eine SBeile 
gef dalagen, unb bie ©alerie wnrbe unrul^ig. ®a rül^rtc 
^ofmann, als beutiger ^räfibent, bie ©d^ette unb eröffnete 
t)en berfammelten Sfeübetn, baj ©dfemeper fftr' ben. crften 
l^eutigen Vortrag nod^ nfcö^t eingetroffen fei. — (SS ^at 
bamit feine eigene ©emanbtmf , fagte er mit fd^alBJaftem 



y Google 



Sä^dn. @r i^egel^t bei fi^aEm SJlalt^te mit tomißtw 
^ettttbeii; bie l^ier ^^faU^ n^ fei^len, fein SSemäf^^r 
htitg^feft; tthb rni foU^nt. 9(frenbe/ mo ieber an^re ftd^ 
nur gegett feihie groH «{^ ti^tigd» 3^)m ^mc^utl^aai fud^en> 
m&^,. m% SBnibef &4m^w f^^ QH^ f^ne SSolecftab^. 
atotn^ al£l SDtann bon (Si(^e redftlfevti^n. S^t und ein« 
ftd^gen SMbet beb^te ev beffen ni^t; benn ba toir bie 
^e ^aixtm, bie tmi^ bie 3irei|i4it g^brftd^t l^at^ flkr feinen 
Sehtb l^alten, fo fotin itttfei^etf^ts au(6 bon teinent aSevtaH^. 
bie Stelle fein, ^ie ftemben SBaffen i^ai&en imS m<i^t be« 
tdntpft: fte etfd^ienen nur al^\ ^ren^ieteit ber gxetl^eit^, 
tmb Slaiiis i^at fi^ toie «in Steäm^giun ber anbntmenben 
^out.iti bie Wem gelQOrfen. 3)od^ bafftr gilt in S)iutfd&^' 
Imib bie %xsXf^üt mä^ nid^t, »nb felbfl biete SBUmitx^ bie; 
na>4 g^gen bad neue @{iM( !aä i^et auf^f^it ober loanfel^r 
niittl^ig finb^ fe^en bie SadJ«: anbete an unb f^jre^ifeen bon, 
einent $aU bon SRning butd^ SSertat)^« ^u biefen micb' 
©diniö^r rcben. ttnb f © mögen« fie berm biejenigen lennen. 
legten ^ bie 99tain§ an ben g?o|»m ®eneral Guftme ftbet^; 
liefert ^äUn, el^e ed berfelbe mit ^d^t nel^ntnt tonnte; — * 
fem TUauxtt^ bie iMtd^ il^rent eigenen @inne gemeffin^i 
mURid^enSerratV begangen nnb ber Sßelt gezeigt l^en,. 
ba| bie Ane^e ber S)e^ote)t in ben 3kigen ber SHotb i^e 
eigenen ®ebti^r perft im Sfid^e laffen; toobur^ fle olle: 
benn freiU# ba§ Staterianb unb beffen toflbaren @$mudt^ 
bie bürgerlidfte {$reil^eit, fiU immer einbüßen« 

$ofmann l^tte bieär mit einet getotffen Slft^Mffigleit 
in ber @teQung unb mit unrul^igen gingerbetoegimgen.' 
vorget^rttd^t^ tote er bei mongetnber Sorbeteilung unb 
wcmi fein @emftlb ni^t betoegt.kpor, p f)>reii|en pftegte. 



y Google 



70 



3>atftbcr toax $rofeffor S)otfd& ju iJ^ni getreten, |lftftene 
i^m tn^ Dl&r, unb »ie et bann fclbft bcn ^Ptftftbentcttftul^t 
ipatl^ettf^ eintial^m, fwifr etl^ob, bie Sttme betoegte, mit 
&Tai\e bie 6^elte l^anbl^abte, btad^te et bie Sn^i^et auf 
bie aSetmutl^ung, ba^ et eben betn zeitigen ^tftftbenten 
eine »etttaulidfie SSorlefung batübet l^alte^ mit »elö&et 
3Riene unb SBütbe man einen fo l^ol^en @iu^l ein^unel^men 
l^be. S)o^ ^ofmann fd^ien toenig geneigt, bie Section 
banttat aufjunel^mert, fonbetn ftie^ mit einem lauten: 
®el^en 6ie jum Seufel! ben niebli<j^en S)otf(jft %vm &g&|en 
beS ^PuMifumg l^eftig jutüdf. 

3nbe^ l^atte Söl^met mit jtoei Sttd&etn in gofio bie 
3iebnetb&l^ne betteten. Untet (ebl^aften @ebetben nnb 
«iftctm JHÄttSpetn \)ßxaä^ et übet bie 3*ot]^tt)enbig!eit , ba^ 
t>ie f lange unfd^lüfflgen tmb tl^eilmeif e bem 6lub miebet 
abgefallenen JBütget fid& cnbli^j^ entfd&eiben unb fftt obet 
loibet ba§ ®Iüd bet ^Jtei^eit ftd^ etHdten müßten. 3^1 
bem @nbe f)oh et bie beiben ^äfex ^etoox. 3)a$ eine 
in totl^en ©afpan gebunben, bteifai*igen ©d^ittä, m 
beiben Redten mit golbenen gteil^eitsmüjen gejiett unb 
mit bteifatbigen IBAnbetn ^um 3ubinben betfel^en, matb 
,>iBttd^ beg SebenS" genannt unb fottte bie SRamen bet« 
jenigen SBütget aufnel^men, bie fftt Slbf(i^affung bet alten 
monatd^ifdfren SJetfaffung ftimmen unb fid^ |u einet 
tj^einifdfren Sle^ubli! befennen »ottten, äuS bicfem 
©ud^e las et bie ©ngangSfotmel, ju bet man fid^ butd& 
SRamenSuntetfd^ft »ct^flid&te, fel^t patl^etifd^ bot, Sie 
lautete: 

;,3m Flamen be« «Hmdd^tigenl 2Bit Untetjeid^tte« 
. ten l^ulbigen bem ©efege, meld^eS bie ^dd^fte ®emalt 



y Google 



71 



in bie ^nbe beS SSoßeS legt, um {te but<j& ^erfonen 

ausüben ju laffen, bie c3 ftd^ felbft »on 3ctt ju 3eit 

tö&l^lt 2Bir erteimen greil^eit unb ©lei^l^cit al§ bie 

4&aui)tgtUttbfÄJc, tootauf eine gute ©taatSberfaffung 

gebaut fein mu^. S>a baS eble SBoß bcr gtatifen be« 

Teitd ben SKnfang gemalt l^at^ auf biefe @runbfä$e 

. «ine neue äSerfaffung ^u gtünben: fo neunten mir biefe 

Gonftitution, fotoeit fie je^t ejiftitt unb fo toie mit 

"fettft burd^ unfete ©teßöcrtretcr, in ®emeinf(baft mit 

ben SeDoßmdiJ^tigten bet ftänüfiben Station, fie ber* 

faffen »erben, mit SSergnilgen an." 

hierauf geigte er mit ber SOtiene unb ©eberbe be^ 

"äbfd&eueS baS in fd&toarjeS ^a^ier eingebunbene üiel bün« 

Ticrft. SBu^ bor, an beffcn S)eden, ftatt bcr "S^ü^tit^i 

mü^en, Sinnbüber ber Sijrannei, unb jum 3ubinben 

.^toei f^loar^e SBIed^Iettii^en angebra<i^t toaren. 3)ieS ber« 

&d^tli<be Sttd^ foEte für {ene beftimmt fein, bie ft<i& au^ 

-eigener 9BabI bem alten ^oi)^ ber 2:9rannei unterwerfen 

unb als @Itaben be^eiibnen moQten. 9BaS aber biefem 

^l^antaftifiben Sorfii^lage einen bebenßi^en @<i^Iu^ gab, 

loar bie beigefügte 2)ro]^ung, ba^ fold^e 93elenner be^ 

SKabentbumiS benn aud^ aB @ßaben bebanbelt toerben 

foBten. 

6in lebhafter Seifall raufii^te bon ben ^änben bieler 
€Ittbiften, inbe^ auf ber ©alerie eine abnungSboKe ©tillc 
1^errf(bte« 

3m SlugenbKÄe bemerfte ber SBaron, bur^ ben SBor* 
trag inncrli^ empört, feinen ^eunb gorfter unter ben 
Clubiften ft^en, afö berfelbc fub eben erbob unb über bie 
3:afel bitt gegen feine 9la(bbam ft$ miber 9&bnter'3 äSor» 



y Google 



72 



jnngen B^^nb itber alle SSefmmtnd |U einem lUrereitten 
@4ntt. 6d ma? ifym in blefeitt 3Rotnenl| ate ob iotftet'g 
^nMftung ber le|tß ^afem fei, moran et ben ^eunb 
faffen iinb bint feiner ^rimtng ^unt (Slub sutfttfgbl^en 
fönne. Saut, al^ ntüffe er ntU betn Xm beS eigenen 
3ome^ ^em gfreunbe eine ^Stimme bei^ ^yemiffenS loetben, 
mf i$t«ns ^ari in ben @aa{ l^inab: 

aSel^ ein ttntvag i(t ba^? 6te^en fri^e aRafcegeln 
vAi^t in D^botem Sßiberf^md^ mit be» %aftufe M 
®enetafö ©uftine toom 2G, Dcti>ber? — «tt jene« Sets 
fönbigung, e§ foQe ben S)fi;rgem freiftel^en, ftd^ enüueber 
ju einer 9let>nblit ober ^n einet fogenonnten 2)f3t>9tie 
5u befennen? 9lun fod an biefe freie SBabl bemiod^ eine 
gute ober &ble S3ebanl>IunQ gefnüt^ft »»erben? ^ bad 
nod^ gfret^eit? 3ft ba^ niid^t neue -^ ober tneimel^r ift 
ba^ ni# erft ä:9rannei? Unb jene ^rodamotio« — ^at 
ni^t ein getoiffer ^bl^r fie pt Seglonbigung ttnte» 
^i<^net? SBie oielertei Sd^mer itKuJ^en bennjelt in aibim)? 

@in titnnenbet SeifaS erfolgte r>m ber ©alerie, n^fi^« 
renb beffen man bie i^eftigen SBemegungen )B5btneifS nnb 
oiefet @hibiften fab, beren stimme man «i^t ^dten 
fonnte. Slud^ bratbte ni<i^t bie ©d^eQe bed ^rfiflbenteiv 
fonbem ber (Siniritt <Si<fem<i^er'd in feinet mtütArif^en 
^aftnng einige ^de bei^or. %m erft bescftanb man 
Sdbmer'g beftige SSorte gegen ^riftofraten unb mebtfihn^ 
nu^eS @^e£ten gegen unbemfeneS ®)3rtiiften tion bcsr Qa- 
lerie. ^oä) ber $rdftbe«t btang onf SKbftimmmi^. über 
ben älntrog; ber benn aui) lebl^ft angenommen »urbe. 
Sie ^ttaS^ms, »ie nnb mo beibe Südber nnter Huf« 



y Google 



73 

fld^' «htet Ssgputdifon ^u t»en Usitetjeid^nunf^n aufliegen 
fDQten, macb )mtd& ben CluMflett @tuninu untetivod^ 
bet o^ntloS in ben ®aa( ftfit^te nnb, ^lotfd^en ben @t( 
b^ ^Mfi^^^ti unb bie 9{ebnet6fi|tie getroten;. beri^tete^ 
wie er eben bon SBeilenou Imxm, too er im nuftrage 
be§ QQabi» ben t^etlMti$f^<ium l^obe fe^en laffm SWed fei 
unter bem 6^ei ber Sflufif boritefflid^ gt^anqm bis jttnt 
^att) um ben ^um. 3)en l^dtte man bertüei^evt^ unb 
er l^obe n)0l^I b^merft, ba^ ein ftapujlner^ ber {14^ i^erbei» 
gebrftngt^ bie Seute irregemacht unb tl^nen bon ebier 
SaalSberel^rung; bon einem @olbenen Salb ber ^eil^eit 
gefrto^en l^abe. — Surj! ©ie bertoeigern ben Sanj, 
rief er gegen Söl^mer, — »aS ift ju tl^un? Sie bers 
meigem ben San)! 

@d mar fel^r ftiU geworben, afö S&l^mer, nad^ lurjem 
99e|inncn, ben arm bon ber SÄebnerbül^ne weit auSgeftredt, 
f eierti^ rief : La dan^t 09 la yie^l 

SBäl^renb ©tumme, berlegen über biefen SSefd^eib, mit 
bem er miftfi anzufangen wn^te, balb 93bl^er^ ia^ ben 
$r&fibenten onfo^, er^b ftd^ am 3:tfd^ ber (Etubiftest eitt 
gewi{fer ffiutenfoi^ Mtte^im SAufl^ufe, unb nal^m' (tottemb" 
unb:mit l&ä^tdii^ Serlegenl^it bad äBort: 

&o i^d re<i^! Stefpect mu^ fjtin unb tl^ bem Qivik 
fei^ ndtl^ig. ^ ber gangen Stobt l^^t e^^ im filul^ 
feien nic^tg afö äumpe. 

<Sr fej^te ^ taf d^ unb Mtete« @tnige £a4t5ne wurben> 
bon oben bemommen, als ber Sbtbbruber, Blelbfd^ft^ 
Qtap^r' oiiffbrang unb mtt l^eiferer Stimme rief: 

Sd ifl ami^ taof^x, toad ber ootfpred^enbe 99mtber @nten«: 
fo^n gefftgt H^ot 



y Google 



74 

S)et 2)ot)t)elfmn biefer SSotte erregte lautere^ Sad^est. 
%U aber au$ ein getoiffer SRel^er, ber einen Ileinen 
SWel^lJanbcI trieb, ben ebenfo fd&iefen Antrag [teilte, — 
ber (Slub m&ge t>ot aEent unterfud^en, ob ftd^ au^ bie 
©aii^e fo oerl^alte, mie bie imi borf^red^enben S9rüber 
gcfagt: fo »or be8 ©aleriejttbefe fein (Snbe, wnb bie Stelle 
be^ $rdftbenten erftiäte abermals im Kumuli 

gran§ Äarl, für baS Sä^erli^e biefeä Snterm^jo 
ni^t entpf&nglid^, t^ertie^ unjufrieben mit ft$ unb ben 
äSerl^anblungen, ol^ne (Sidemei^er'S Vortrag ab|uto>arten, 
baS ^auS» 



Dbne ba^ am anbem SMorgen ber ißaron feine lebl^aftc 
@ntrüftung über bai^ rotl^e unb fd^toarje Sud^ bereute, 
lonnte er ftd^ bod^ bie Uebereilung nid^t ber^etl^en, fo 
beftig )}on ber ®alerie ^nai, too er bidber auäf nur %vi 
fteben fld^ gefd^dmt, in bie SSerbanblungen be^ ibm fo 
»iberiDÄrtigen ©lubS gef^rod^en ju böben. S>iefe ©eins 
nerung »ar il^m bö*ft i)einigenb, bis er fid^ feines mit 
Sennig gefaxten äSorl^abenS erinnerte* Sold^en Sbftd^ten 
erfd^ien bann fein Senel^men weniger ungemA^; ja er 
mad^te fid& Ilar, ba^ bie beutfd^e Sad&e, bie er ergriffen,, 
ibn gar nid^t anberS aU pi einem äBiberfprud^e gegen 
ben eiub unb jur Vertretung beS iBürgertl^umS fül&ren 



y Google 



75 

tonne. 9hir fanb et fein aSenel^mcn niäii ßug im 3ns 
teteffe bet beutf^en Sad^e felbft, bie je^t no(b nid^t fo 
laut toerben bürfe unb getabc butd^ il^n alä 8lbeli(i&cn 
Uiift in ein falf(i&e3 2i(j&t getatl^en !5nnte. Sr na^m fid^ 
ba^ct nex, nidfet felbft an bie S^jxje ber Dppofttion s^ 
treten, fonbecn M hinter Sennig, biefen gcad&teten JBür^ 
ger, ju fteßen unb ijn nur mit SKutl^ unb ©ebanfen su 
unterft&^en. 

Snbem aber biefe neue Sebenlftelfling, in tocld^e ba^ 
gro^c SSerl^ängni^ ber 3«it ben jungen Saron mit jxd& 
fortriß, il^n guerft an ber nod& immer etwas empfinblid^en 
€eite feiner $erlunft brüdte, foUten il^m bod^ balb genug 
aus ben bürgerlid&en Greifen felbft, in bie et fid& ju fd^iden 
^atte, mand^e Sertoidelungen entf^^ringen, bie gerabe barum, 
tDeil fte nid^t feinen alten SSorurtl^eilen, fonbem feinen 
neueften SSorfdIen »iberftrebten, ibn befto mel^r erf^üttem 
mußten. Sviex\t erblidte er gorftcr'n, ben er fo l^od^ l^ielt,. 
an beffen Bürger» unb Oemeinilnn er fid^ l^erangebilbct 
l^atte, iDiber aät^ Snoarten auf bie anbere @eite getreten. 
@id^ eben ]e|t ntm biefem ebeln SRanne berlaffen, ja mit 
i^xa in SSBibcrfprud^ gefegt ju toijfen, fdtmerjte unb »er* 
tDitrte il^n. ^ttc bod^ %tani ftarl für feine 3lbee unb 
^bfid^t gerabe auf ben ölten einftd^tSöoDen unb grofegefinn« 
ten Sfteunb gereAnet 

6r eilte ju il&m unb traf i^n nod^ mit Sbercfen beim 
Srül^ftM. 3n ber Aufregung feines (SemfttbeS umarmte 
er gegen feine gelaffcne SBeife gorfter'n mit Sebl^aftigleit 
unb rief: 

mein greunbi @ie (aben ftd^ ^um (^lub getoenbet? 
^immel! »ie tonnten Sic natb jener Seite fxd& »erinen. 



y Google 



7ff^ 

tt]f0^er $ii ^od^ fefbft, fD pt lote id^, otted Uttl^eil för 
9lains befftv^teten? Selben @ie meöblitoiber IDiaftn bott 
ntii^t eine tolle $fl6el][fettf$aft auffd^iejaren, bie toeit f^tlmmec 
als bie unbefd^ftnfte SQteingetoalt bed Xurffltflen sn 
werben bvol^? 

&4n batum l^abe id^ mi^ inm Slub entf^Ioff^f vietic 
gceiinbl ertoibette ^otfter mit Stulpe. @S ift bte l^d^e 
3eit, ba^ bie ®uten, ©nfid^tigen, SRebUd&en fuj^ um bie 
9teugeftalt unfern )>oUtif(i&en SebenS sttfarnnvenfc^lie^eit, um 
bie Sebendttaft betfelben ^ ^et^xien, bie bod @d&led(|te 
unb Setbevbtid^e ou^fd^ben mn^. 

Wbet gerabe bad ift ed ja^ toad mi^ entfe^^. lidb^er 
gotfitet, — eben biefc Stengeftaft, wie ©ic eS aennen, 
aBa0 ift biefe Sleugeftalt? S)aS ^anjofent^^ ben 6anä^ 
cuIottiSnmS woHen @ie^ bet und' befd^dmt unb bef4mtt§t! 
D grau 3:]!ferefe, tlff euere greunbint 3^nen loertrou« td& 
nod^/ bojs Sie mir beifiel^en unb unfern ebeln lidben 
®eorge ^urftdfül^ren ^(Xfenl StAnner wie ^otfter bfktfen 
unfer beutfd^ed Seit unb Satertanb nid^t verladen! 

Sieber 99aron! erwiberte Sl^^erefe mit erzwungenem 
6^r3, i^ für^te midft )}or bet fßolitif^ bie meine 3tts 
genbfreunbin Sbbmer fo mebufenartig i)erwan(belt \fat 
W>tt i(| freue mid^, baS Sott SBatedanb fo wol^Itfotenb 
au§ 3l]^rem SRunbe ju ]^5ren« @ie befud^ vool Sater 
Sennig fleifig? 

Sd&etj beifeite, liebe 33&«refcl fiel gorfkcr ein, Un* 
fer Steunb ift fel^r bewegt; wir mftffen und tjerftftnbifen. 

D wüßten Sie, befter gorfter, wetd& ein Qißed ed. 
mir war, @le geftem am Zifd^e bet @[nbtften §u erbOien! 
sief ^onj ^arl nid^t o|ne aiül^nmg. 3d& faulte mtd^ in 



y Google 



7? 

Hm ZumAU be$ ^aa% in triefet äkttokmn^ Ux @tQb.t 
nne miji Um SSoote ben Sulutift auf ein ftumttx^IleS äßeev 
0c»ptf^tt, unb im äug«nWi4c, ba id^ naä) ^\fnm fafe 
beredte bie 9Bettemql!e nteinen ^olavftetn unb bet äßags 
nelnabel wnne^ SomiKiffeg toat t>m tü(fif(i^n ©emalten 
bt$ mige Streue t^ei: Stiftung endogen. ^(^ fal^ mi(]6 
i9om Sid^te U^ ^intmel^ unb ^»om 9te<i^t^ b«t @rbe )2er> 
foffen. Son ber Qäimd^ ber ^lud^t l(;aben Sie nti^ 
ivxüä^^lttn, unb ie|t, ba i# mid^ bem einzigen Kampfe 
mibmf/ beu nun bcn Steugebliebenen jiemt, flicl^cn ©ie 
»o^n "betn lEieUigen iBoben, auf bem mit $anb in $anb 
mit l^oHien @ntfd^(üjfen unb ftummen Sii^iDüten geftanben 
fmb« ivie berlaffen, unb menn avtä^ nid^t ol^e 3ltn% 
bod^ »l^e SDlad^t bin iäf nuni 

6r »arf fi(i& in einen Sel^nfeffel mit ^M unb @e* 
i^eirben, au^ benen ein tiefer ©d^mer^ fptad^ S^tfter trat 
fel^t belegt su i^m, unb bie ^anb auf be§ ^eunbeS 
Qif\üt^x gelegt, fagte er: 

goffen Sie fxij, mein lieber grans fiarll Slud^ id^ 
labe bad alte^, loaS @ie füllten, mit mir burd^geMnq^ft 
@ie »iffen, idfe l&abe mit mel&rem gutgefinnten SKännetn 
tnid^ feitl^er \yon aüem jitrüdgel^alten: aUein bie Steutra^ 
lit&t mar auf bie 3)auer mi^lid^, bie Hrife na^t l^eran^ 
unb man mu^ $artei ergreifen. 3)a^ Seifpiel ^ranfreid^^ 
j^ot g^igt toa^ ba^ ®d^id(faal ber (Smigrirten überall fein 
milffe. 3)ie combinirte beutfd&e SKrme« in gtanlreid^, an^ 
fangd fo ftegreid^, tft )>emid^et^ unb ber baburd^ getoed^te 
S%eDN>liiMondgeift totrlt bereite {o haftig, ba^ für bie 
beutfd^ Serfaf[ttng aUed ^u {)efürd^ten ftel^t« menn man 
im {^rieben nid^t bie bereite fron^&ftfd^ getuorbenen %^M^ 



y Google 



78 



abföft unb roxüi^ l^ingtbt 2)en beutfd^en ^tiäfSÜtpet ^u 
retten, ntu^ il^m ein leibenbed ®lieb abgenommen »erben«. 
Stafetei m&re e§, menn man jje^t nod^ an bie alten 
Xrdume t)on Un)?erte|bar!eit ünb Un^ettrennliii^Ieit bed 
SRei^c^ badete. ®ie HnfteÄung greift unaufbaltfam um 
ftd&, toenn man nid&t um jeben $teis einen gtiebcn er* 
teuft, ber bie beutfd^en Surften in ben ©tanb fe^t, il&ter 
Untertbanen md<btig in bleiben. Unter biefen Umftdnben 
babe i(b bie ^flicbt gegen meine SRitbürger ju Statbe ge* 
sogen, um fo me^r, ba fte mir Vertrauen unb St^tung 
f^en!en. Sagen Sie, ob i(b nid^t mit ebrlid^er lieber* 
jeugung mein Saterlanb liebe? 3cb babe barum aud^ 
ein S(mt angenommen^ bad ))ießefdbt in fd^Umme $&nbe 
gefommen m&re, loenn 3Ränner loie Slau unb bet alte 
braue ®ebeimratb SÄeuter, ben Sie fennen, fid^ bitten 
jurüdEjieben »oUen. SBir finb ndmlidb aRitglieber ber 
neuen Slbminiftration gctoorben, »eldbe ®eneral ©uftine 
an bie Stelle ber aufgebobenen bi^b^^d^^ SanbeSregierunf 
für bie neue SRbein^oDinj üon Sanbau bis Singen unter 
ber $räfibentfdbaft beS üon Strasburg berufenen S)orfdb 
eingefcjt bat Hud^ bie Stabt erb&lt eine tüdbtige SRu^ 
nicipalitdt unter bem Slidbter Stauen atö SWaire. ©cute 
toirb bie ^roclamation beS @eneralS ^uftine barftber er« 
fd^cinen. ^ biefem neuen S9erufe wirb baS SBefte beä 
uns antjertrauten SanbeS unb feiner fdmmtlidben Sintoob« 
ner mein Hugenmer! fein. 3db b^f« bie $abe unb ben 
SBoblftanb ber S9ärger erbattcn; b^tnad^ befommc »et ba 
»oQe ba§ £anb, unb er »irb eS in guten Umftdnben 
baben. Äommt e§ ju einem ^»eiten fjelbjugc, fo ift ganj 
S)eutfdblanb in einer anardbifdben ©drung, unb id^ ftebe 



y Google 



79 



feinem gftrften für feinen S^ron. (5§ ift eine ber ent« 
fd&eibenben SBeltepo^en, in toeli)ex »it leben. 3)a^ man 
bod^ um be^ ^immel§ toiDen einfel^en möge, tt)ie bie 
Stimmung unfetet 3cit ift: bcm @nt^ujtagmu§ !ann nifi^t^ 
mel^r toiberfte^en, unb bürgetKd&e fjreil^eit ift bie Slotl^s 
njenbigfeit unfetet 3wJwnft gemorben* ^ä) felbft bleibe 
jeftt freier Sürger, e§ mag fommen maS ba »oUe. Sel^rt 
ber Äurfürft jurüd, fo »irb für ben rebliij&en SWann, 
ber nid^t umfonft bega^It fein »ifl, aud& in granh:ei<fr 
SBrot unb Unter!ommen fein; bleibt aWainj frei, fo liebe 
i^ ben Slufentl^alt genug, nm il^n nid^t ol^ne wid^tigen 
ajetoeggrunb ju berloffen, Jpier l^aben Sie mein ©reböf 
Unb möd^te id^ Sie nur fo berul^igt f elften, al§ xä^ eS binf 

fjranj Äarl rid&tete fxci^ auf, inbem er mit ©ntfd^Ioffen* 
Ij^eit fprad^: 

D mein greunb! 3l<^ fcl^e tot>U, ^\}v ebleS iperj ber« 
lä^t Sie auf leinerlei SBegen: toaS barf id& mir ba oer^? 
f^red^en? ^i) mu^ eS aufgeben, Sie für meine Slbild&ten 
|u getoinnen. 2BaS »ermöd^ten meine SBorte? 3^r $et^ 
bleibt ginnen immer bod^ näl^er, unb inbem eS ^f^mn jcben 
SlugenbtidE mit großen, uneigennü|igen entfd&liejungen 
juf^rid^t, fönnen Sie, einem fo ebeln ^Begleiter bertrauenb, 
jtd& in alle 3rre »erlaufen, unb merben, bon il^m felbft 
in gieren Stäufd^ungen beftdrlt, jebeS fremben S^\pm^e2 
Idd&eln. Srtein, id^ mn^ e§ aufgeben, Sie ju wiberlegen. 
aber aud^ bon Sfl^nen fann id^ mid& nid^t überzeugen 
laffen, Unb toenn id& alleS bermöd^te, felbft meinem 
Staub, meiner gamilie, meiner Siebe gu entfagen, fo 
bürftc xä) bie SKdfetung nid&t toerlaffen, in ber id^ bem 
tiefften, loenn aud^ unerflärbaren S^riebe meiner Seele 



y Google 



80. 

feigen muj, 3l6ßr, — p bet tinglÄÄlk^cn 3^*^ We j»if<4^cn 
>en innigften.iDlenfd^en btn Soben fpattet nnb Sedbinbungen 
^etrei^t/ in benen man feine teinfte 93efriebi^ung feftl^ielt 
nnb genoßt 

3a, üetfe^te gorftet, toit leben in einem feltfamen 
^titpmhe, h)(> man bie SDlenfd^en lanm mel^r rid^tig beut:? 
t^eilen !ann, koenn man fte nnt nad^ i^en andern 
Serl^ättntffen xx(btet, mo bie Wla^Ur ivomit toic fmift 
einonber ju meffen p^^kn, faft mö^' i(i& fagen — jer* 
brod^en toetben muffen^ unb nur ber eine bet ^manitdt 
ittrigbicibt ©runbfaft, (Sl^araftcr, SBonW, Sanfboi^r — 
in bem allen lann man ie|t irre loetben* Sd§ ^^t^ 
f^eint baS ©injige ju fein, mlä^t^ — too eä »otl^« 
ben ift, ba^ tBal^re poiot de ralliement unter teblid^en 
ajlänncrn bleibt. 

(äne ©tiHc war entftanben, ba, »ic e§ fd^n, feiner 
V^n beiben ben erften @<i^ritt ^um äluflnrud^ unb älbfd^teb 
bet grcunbfd&aft ti&un, unb Weber %tan% Äarl juerft ßcbe= 
mol^I fageU; no$ gorfter il^n lurüdl^alten mod^te. S)a trat 
Sl^erefe ba^tDifd^en, unb ber iBaron rief in Setlegenl^eit: 
toa^ fa^en Sie benn, tl^euerfte grau? 

%d^\ ba bleibt mir nid^t t)iel §tt fagen, ermiberte 
fie, alg ba^ id^ Sie um bie Sh^e unb t>a^ Sutrauen 
auf bie Baä^e ber äBal^rl^it bitte, bie id& l^abe unb 
bie mid& ärmutl^, Unrul^e — unb »enn eS fein 
mü^te — 3:abel unb ©*)ott mit SWutl^ ertearten kffcn. 
3d& bin nid^t fanatifd^, id^ falfr aber, ba^ bieS Sorfter'ä 
3Bcg toar. 

gorfter brftdte il^r mit einem innigen Slidt bie $anb, 
unb ber aSnron rief: 



y Google 



81 



mein ®ott! ©o mu^ x(b benn »on Stilen unb SlHent 
fd&eibcn! 

SBatum muffen ©ie benn bag? fragte, jmifd^en beibe 
getreten, Sil^erefe. Sft eS benn fo unm5gli(i&, ba^ jioei 
greunbe »on reinem ©el^alt unb ©cpräge fid& »on ben 
2Ri§t)crftänbnijfen einer leibenfd^aftlid^en 3«t freierlj^alten? 
9Küffen benn bie^ gäufte unb ber bittere ©roll ber ^erjen 
aufgeioten tücrben, um entgegengefe|ten aMeinungen SRadfe« 
brud ju geben? ^^^d^ ^^^^ Ueberjeugungen, aber l^altet 
euere eble greunbfd^aft ate ein neutrales ®cbiet, roo^in 
it)x aug euern Sdmpfen l^eiter unb tergeffenb jurüdtel&rtl 
Dber lajt midfe, al§ eine öfonomifd^e SBirtl^fd&afterin, eud& 
beibe toie jwei ed&te ©olbmünjen »on ber SBdl^rung 
jttjeier Wcgfü^renben SKäd&te in ber feibenen S35rfe ber 
greunbfd&aft beifammenl&alten! SMu^ benn bie eine ober 
bie anberc »errufen unb au^er Umlauf gefegt »erben, 
blo§ hjeil fte mit i^rem fonft guten Sd&rot unb ^orn auS 
ber aWünje beS ®egner§ ftammt? ®ebt eud^ bie §änbe! 
©ucrm ®eift unb ^erjen bleibt nod& eine SHJelt gemein^ 
famer ®üter neben bem tricoloren 2:ummelpla|c * bief eS 
unglüdfeligen 2Binter§! 

aSeibe greunbe faljjen einanber an, gorfter Wd^elte, unb 
granj Sari reid^te bie §anb, 6ie f(i&üttelten Bie ineins 
anberbefeftigten ^änbe unb umarmten ftd^; lüorauf ber 
S3aron Xl^erefen mit San! für bie SJerftdnbigung bie 
§anb filmte, ©ie begleitete iljjn, al§ er fid^ balb barauf 
cmpfal^l, unb fagte: 

3Reine Stl^eeftunbe bauert fort, lieber greunb. alle 
Sl^eeclubiften l^aben mid^ üerlaffen: bleiben ©ie mir treu! 
SMein äRann toirb nun auii nod^ in bie ®ef(i^dfte gebogen, 
ftoenta, (SIttMflett in SRaitts. ni. 6 



y Google 



82 

unb niemanb fümntcrt fxä^ um mii), (Stinncm Sic fld^^. 
tt)enn ber frül^c 2lbenb b&mmcrt, tote fanft mein a5Baffcr= 
fcjfel(ifeen brauft, »iel fanfter al§ bet a!abemicfaal im 
S(feloffc, unb bebcnfen 6ic, wie anmut]()ig ©ic mir babei 
ctjd^Ictt fönncn — bon einer ücrlorcn gegangenen Gomtcffe, 
üon meggelöorfenen golbcnen ©d&lüffeln unb berglci^en. 
©ic feigen, gorfter f)at mir mand^eS berratl^en, toaS ©ic 
mir l^dtten erjalfilen foHen, ßrjd^Ien ©ie mir'S no(ife cin= 
mal, toir looHen ba§ Keblid&fte aWdrd^en barauä mad&en, 
unb id^ l^clfc 3>l^nen einen Sauber auffinben, ber e§ auf 
bag glüdli^fte löfen fott. 



S)iefer anmut]()ige ©d^erg Sil^erefenS fpielte in ber ^l^an^ 
tafte tinferg jungen grcunbeS im ftiUcn fort ©elbft 
ber üerunglüdte Sammerl^ermfd^Iüffel naljim in bem SKör« 
d^en, ba§ er trdumte, eine ftnnreid&e Sebeutung on, inbem 
berfelbe ben »ermitnfd^ten $alaft, tt)orau§ eine »erlodenbc 
^rinjeffm entflol^en toar, für immer öerfd^Iie^en raupte, 
unb babei bie äRad^t befo^, eine gelSgrotte ju öffnen, toorin 
ein alter 3Äuberfprud^ bie fd^önfte unb lieblid^fte Jungfrau 
gefangen })idt 3)ie ßntflol^ene l^atte einen tftdKfc^cn 
©d^at, ein fd^mäl^Iid^cS ^eiratlf^ggut mit fid^ genommen; 
mogegen bie befreite ^wwgfrau in il^rem einfad^en [Reij 
aui bem Sann l^erbortrat, nur öon einer guten gee mit 



y Google 



83 

einet $ertenf(i^nut um ben $afö gefd^ntftdt, bie ben Sie»^ 
bcnben auf ctoig ju feffcin gefeit roax. ®ie begtodt 
fül^Ite fxö^ ber inenbe Slitter butd& bie Siebe ber eroberten 
3lungfrau, bie er mit mut](^igem @<J&toette bur(i^ Sturm 
unb 3$erfoIgung §u feliger SBerbinbung in feine traulid^e 
SBurg am Sll^cin fül^rte! 

3ttbem ber 93aron biefen ^Träumereien nacj^l^ing, bad 
ÜRärd^en in be|ügU(i^en Ginjel^eiten audbilbete unb in ber 
SKanier aBielanb'S nteberfd^ricb, fftl^Ite er fx(b »ieber ein« 
mal in feinem Stubirjimmer l^eimifd^ unb bergaj in alter 
poetifij&er 9lnti)anblung auf ein paar 3)age bed berbrie|< 
n^cn Sanäculottent^umä um fld^ l^er. Sh^^^^ befann er 
fidf aber auäi^ mit toeld&em feinen SSortourfc grau Xl&erefe 
i^n an feine unterbro(i^ene S^ermdl^lung erinnert l^atte, 
iDO)>on fie nur baS SlQgemeinfte burd^ il^ren 3Rann tt)u|te. 
er tabelte ft$ felbft über feine unmanierlid^e ^vixiXdf^altan^ 
gegen bie frül^erc SSertraute, unb um fid^ red^t offen unb 
l)eilli(if über bied folgenrei(i^e fieben^ereigni^ au^u^pitä^en^ 
tarn er ju il^rer Xl^eeftunbe unb hiüpfte feine Eröffnung 
mit bem aWdrd^en an, bag er i^r oorlag. 

3:^erefe nalfim biefe $]&antafie unb fein Selenntni^ 
mit lebl&after unb inniger g^eube auf, unb ba e8 il^r niä^t 
an SrpnbungSgabe fel^lte, beutete fte ilfim man<j&eg an, 
toaS bad Tt&tiien noä) anmutl^tger unb ftnnreid^er ma(bm 
fonnte. S)aneben nedte Sie ben jungen greunb mit guten 
aSemerfungen über feine irrenbe 9*itterf(i&aft, »obei fte 
i^n, mit Änf^jielung auf fein unentf(ifeIoffeneS SBefen in 
ber Siebe, ni(i&t fotool einen fal^renben aö einen falfirigen 
SRitter nannte, — aber toie f(feön unb treffenb Ij^aben 
Sie bie befreite Jungfrau gefii&ilbert! fagte fie enbßd^. 

6* 



y Google 



84 

3^ mö(^te tüiifcn, ob bie ©etroffene ftd& »ol fetbft barin 
erlennen Würbe ! 

Sic He^ ft^ bann felf^r ]^cr3li(i& unb ancrfcnncnb über 
gibcS aus, tüar aber, als fte ^rans Äarl fo üergnügt 
unb aufgeregt barüber fal^, el^er ju toamen als ju er^ 
muntern geneigt. S)ie 3eitt)erl^dltniffc, bie einen entfd&lu^ 
beS SBaronS begünfktgten, f(i&ienen Xf^exe^en emfter unb 
bebenfli^cr ju ftiwmen, als fte früher für beS grcunbe« 
9leigung gefd^iD&rmt b^ttc. 

3ln einem SSetra^t, fagte fte, ift eS mir lieb, baS 
bie neuberfünbigtc gteibcit unb ®Uiifyeit ni^t febr in 
(Sunft bei 3btien ftebt: toie lei(bt lönnten ©ic fonft im 
3lubel beS SlugenblidS abermals ein — irrenber SRitter 
»erben, ebe ©ie bie f(b5ne 9urg am SRbcin belögen. 
S)cn fatalen ©tanbeSunterfd&ieb , biefer unglütflid&e ©palt 
ber ®efellf(baft, ben bie SRebolution burib eine Äuj^etlic^e 
®Ux(ii\)eit äUer aufbeben tt)ill, muffen ©ie, mein ^rcunb, 
auf beutf^e SBcife innerli(b — bur(b firaft beS $erjen§ 
unb b^b^ ®nfi(bt beS ®eiftcS ausgleiten, ©ie erittnern 
mi(b baran, ba^ i(b 3bi^er 3fletgung früber baS 2Bort gc^ 
fpro(ben. ^a, lieber Saron! bamalS bÄtte eine SScrbins 
bung mit gibeS einen Äampf gegen bie no^ b^trf(bcnben 
ajorurtbeile gefoftet, unb bur(b folcben Äampf tofiren ©ic 
ju ber Äraft unb ßinfubt gefommen, bie i(b meine, ^e^t 
aber, tt)o biefe SSorurtbeilc in SBainj enttbront ftnb, b<it 
baS gro^e politifibe ©reigni^ ^b^em ßntfd&lu^ einen freien 
SBeg geöffnet, ber inbe^ aui) einer luftigen Uebereitung 
Dffen ftebt. SBie aber, tDcnn bieS ©retgni^ biellci(bt nur 
»orübergebenb tt)äre? Unb fönnte ni(bt jrüifd&en ^^tcx 
SJerlobung unb 3b^er ^oibjeit ber S^ftanb t)on aWainj 



y Google 



85 

pl5|li(i& unif(ifelagcn? SKci&t ju tecj^ncn, baj 3l&re gatniUC;, 
^^te ©tanbe^genoffeti; bie über baS eingebtungene %tati9 
^ofentl^unt toüä^^n, t>id geteilter al^ol^ne^in eine Set« 
binbung aufnel^men toürben, bie non ber ftaniöftf(i^en 
$tiefterin Ggalite eingefegnet hJäte. SSiettei^t Jjetäeil^t 
man ^l^nen aber eine 2RiS]f)eirat^ um beS ^ajfe^ »itten, 
ben Sie gegen bie Sfle))oIution be^ayD^ten, unb motan man 
Sie bodb no(i& als getreuen ©tanbeägenojfen erlennU 

gtanj Äarl mu^te biefe treffenben Semerfungen gelten 
laifen. 6r ^)ßxaä^ noii^ man^eS barilber unb lie| ftd^ 
gern i7on einer fo einftd^tigen greunbin ben 9Beg anbeu« 
ten, ber ii^n'^u gibeS' $ei^en unb ju einem gemeinfamen 
®lü(f fül^ren muffe. 3»^^^!^^^^ ^<^tte biefe mamenbe Uns 
terl^altung ben 93orf]^eil; ba^ bie ®eban!en be3 greunbeS 
aus ben ä$erbrie|li<i^{eiten beS SiageS abgezogen unb mel^r 
in ben Sa^terlreiS ber UebenStoürbigen gibeS t)erfejt 
»urben, 

©eitbem fel^lte granj Äarl feiten am S^eetif^ ber 
grau gotfter. Unb toaS fonnte ü^n aud^ abl^^alteu; ald 
ettoa eine gute (Stunbe länger bei Sennig? ©ein Jag^ 
ni^t ol^ne Sefd^dftigung, blieb bo<J& ol^ne eigentli(j&e @e« 
f(i^&fte, unb ber Slot^emberabenb fam mit iebem %a%t 
fr&l^er« äBenn bie lauten 9leuigleiten au^ bem 6lub ober 
bie 3ritungen über ben Sä^xti unb bie Sngft ber beuts 
ii^m $bfe tto<i& bem gall bon aWainj x\)n »erftimmt, bie 
^eimliii^en SSerabtebungen mit draSmuS unb ben Seutfd^« 
gefmnten tl^n aufgeregt l^atten^ fel^nte er ft<j& re^t na<3& 
ber ftittem Uniüerfttätggaffe unb na^ ber Serul&igung^ 
bereu er |toif<i&en bem glei^j^mäjigen Srobetn beS Xl^eeleffelä 
unb ber geiftreid&en Unterl^altung Slf^erefenS ftetS getoij »ar. 

Digitized by VjOOQlC 



86 

^eute trat er un^ett>5]^nlid& ungeftüm unb ^art hd 
x}t ein, foba^ fte il^tn lad^enb entgegenrief: @uten Stbenb, 
©anctsSWidbael! — Unb atö er fie öertounbert anfal;, 
berfe^te fte Idd^elnb: 

3lun, l^abcn ©ie etma feinen S)ra<j&cn unter ben 
ftamlpfenben fjü^en? 

^an^ Staxl ladete mit. — Sie fennen f(^on meinen 
Sinbteurm! fagte er, — ben ©lub! unb }og jtoei gcbrudte 
SSerorbnungen auS ber Sxifd&e, beren eine bie ®renjen ber 
^rc^freil^eit bef(ätr&n!te unb ben SSerfauf »ie bie Serbreitung 
fogenannter t)oI!§feinbHd^er Sd^riften berbot 

Unb bie qnbere — ? fragte mit einem äSUd auf bie 
^tanbul^r ^au Zl^erefe. 

S)ie anbere, onttvortete er, bebrol^t aUe, bie burc^ 
münbK(i&e ober briefiid^e 2lett|erungen ben franjbpfd^cn 
itnb main^er 9ie))ublitaniiSmttd in übeln 9luf bringen^ mit 
ftrengen ©trafen. 

Slber, n^arum befd^ulbigen Sie ben ßlub? fragte 
a^l^erefe, bie SSerorbnungen flnb \a bon ber Sanbeäabminiftra« 
tion erlaffenl 

S)aS ift es eben! rief ber 93aron. S)a^ ber Slub toE 
tft, tt)iffen tt)ir Wngft, aber ba| bie Regierung fiii^ ju einem 
SBerfjeug biefer »ütl^enben SBcrfammlung l^ergeben »erbe, 
ba§ ern>arteten mir ni(^t! ä(ud& unfer guter ^ov^ex nid^t 
3m ©egentl&eil, er tooßte ben Club reformiren l^clfen. 
:3a, ba reformire ßinert Unb toad l^aben biefe SDlenfd^en 
nid^t gefd^rien, als ber Äurfftrft, naä) langer Oebulb, ein 
paar rebolutiondre Sd^riften unb Journale Verbieten liejsl 
^er Slub \)at alfo ben !urfürftli(^cn S)eSjjoti8mug fe^r 
rafd^ überl^olt! 



y Google 



87 



9lun fyiim @ie nod^ btei üRinuten! bemetite 2:]^erefe 
mit fd&att^oftcm fölid auf bie Ul^r, unb gran§ Äari, in* 
beut er miüaifie, bentl^igte ftd^. 

Siefc ßrinnetimg bcsog p(i& ouf eine l^eitete Setab« 
Tcbung, bic bcibe für fid^ getroffen l^atten, nÄmU(ife bie 
SBotfdUe bed äiaged, gleid^ ben ßj^renidn^en auf einem 
a9aU, üor attem abjuwadfehi, aber nur funf^el^n SKinuten 
barauf p t)erti)enben. ^ranj ftarl fal^ biei^ für einen S^^ 
an, ben man ber fd^toeren B^it entAä^U, unb 3:^erefe für 
eine Steinigung bed ©emütlfiei^ »or ber Sl^eeanbad^t. — 
©ie fettffc fud&te ftd& s»if(i&en ben ftreitenben Säeftrebungen 
^ed Zaged m5gli(i^ft leibenfd^aftstod §u erl^alten. Sinfam, 
»ie fle je^t lebte, »erbraii&tc fie bie ©tttnb(i&en, bic il^rc 
^äudßd^feit übrigließ, mit mannid^fad^er Seitüre unb mit 
il^rem SBriefteedMel, ber burd& bie Entfernung i^reS gteun« 
t)eS $uber zugenommen l^atte unb il^re ©ebanlen noii 
mel^r atö il^e geber bcf(j^äftigte. SKit il^re^ SKonne« 
iBefireben unb SSegeiffcerung mar fle nid^t immer einher:: 
ftanben; aHein fle freute ftdfe ' il^n babei gefunb unb 
]&eiter ju feigen, unb Ue^ fidfe baS (Sinlommen üon feiner 
je^igen @teQe gefaßen, o^ne meld^e^ i}^t ^audmefen nid^t 
]^&tte befleißen fSnnen. S)enn abgefe^en bon ber pme^t 
menben Sl^euerung unb bem dngftlid^en SRangel an Ttti^l, 
^ol) unb 6a(s, toaren bie Uni))er{ttütSein!ünfte, ^u brei 
Vierteln au3 S^^^ten beftel^enb, bie eUn fdDig; )Don ben 
überrl^einifd^en Säuern nid^t eingebrad^t unb oon ben 
frei geiDorbencn bicffeitigen SJauern bertoeigert »urben, fo 
fel^r in^ Stodten geratl^en, ba^ ba3 leftte 9efolbung3(|uartaI 
ber barauf angemiefenen S3eamten nid^t mel^r bejal^It 
»erben tonnte. 



y Google 



88 

3ttt fiaufe ber Unterhaltung bemcrfte gtanj Äarl 
^toifd^en bcn SCellern mit ben Swt^^tcn bcä S^^ecS einen 
nieblid^en üerbed^ten fiotb, unb würbe ijon ber läd^elnben 
ijrcunbin aufgeforbert ju ratl^en, »aS er entl^alte. 6r 
rietl^ auf bieS unb jcneä, unb ^If^erefc l^ielt il^n l^in, hi^ 
ber 3;]^ee getrunlen »ar, bann \)s>i fie ben Sedel auf unb 
jeigte — gorfter'g abgefd&nittenen So^f. 2ltö fie granj 
SarFö fd^ttjeigcnbe 3MiSbittigung in. feinen 3Rienen lag, 
fagte fie Ifieiter: Sie glauben aber ni<^t, mein greunb, 
wie gut fid& gorfter'S ungepuberte^ $aar oljine ba§ l&ät- 
lid^e Enl^dngfel aufnimmt» @r fiel&t auS toie ein Stbbc. 
2)ie 3öpfe waren mir aud^ bon jel^er juwiber. 2Bir 
S)eutfd&en l&aben überbie§ nod^ gar manii^eS au^er ben 
3öpfen mit ben ßi^inefen gemein, unb ni<j&t§ »dre mt- 
bienftlid^er, atö wenn jtd^ eine fromme ©efeUfd^aft bilbete, 
bie un§ üon biefem Glfjinefentl^um unb bon ben öer^ 
f(i^iebenartigen ^aars unb StaatS^öpfen bclel^rte, unter 
benen, wie iäf l^öre, bie l^effifd^en befonberä bi<! unb ftar! 
getoid^elt fein foHen. 

^06) biefc l^eitere Stimmung ber greunbin berfci^toanb, 
aU unter bem Weggefegten ^5rbd^en ein Srief lum Sor« 
f(feein tarn. Sie feufjte unb eröffnete bem tJ&cilnel&men'- 
ben ijreunbe, ba^ mit biefem ©riefe beS wol^lwoHenbften 
Sn^altS bo(^ eine fiifewere Ebnung über pe gefommen fei, 
— er ift bon §erm bon SRougemont au§ Sßeufd^dtel, 
fagte fie, einem alten greunbe meinet Saterg, ber micb 
aufforbert, bag unrubige unb,, toxt er meint — bebrobte 
SKainj ju »erlaffen unb nad^ ber Scb^eij ju fommcn. 
3d& weij ni(bt, toa^ fftr aWainj ju fürd^ten fein foE, 
unb begreife mein ünbifd^eS SBangen nid^t. Stud^ ift eä 



y Google 



89 

»iellcid&t nur bic natütUd&e StengfÜiii&feit, bie man üor einet 
großem Steife in je^iger ^a\)xt^^xt cm^jtnbet. ®enno<i^ 
metbe i(i) eS ni(i&t üerfii&icben fönnen. S)cnn gotftet f(i&eint 
bod& getoiffe ©efalfiren für SKainj öorauSjufel^en unb 
ntad&t mir begrcifKd&; tt)ie bcrul^igenb eS unter fo bebro^« 
li^en Umftdnben für il^n fein toürbe, miä) unb bic Heine 
Mofa geborgen ju toiffen. 

^r ben jungen greunb lag ber ®eban!e einer SSela« 
gerung, toorauf S^^erefe !am, ,ehm ni(ifet fem, unb er 
mod&te ibr aud^ biefe 93eforgni^ gar nid^t au^reben. SBaS 
fonnte man anbcre§ hjünfcben, um ber ^Jranjofen toieber 
loS ju hjerben, aU eine beutfd^e SSJiebereinnabme ber ©tabt? 
Dbne biefe ßrtoartung auS^ufpred^en, beutete er fte an. 
— ©ie »iffen, fagte er, ba^ bie $rcu^en unb ipeffen 
gegen granffurt bewnrüdten unb ben franjbfifd&en (Som* 
manbanten jur Uebergabe b<iben aufforbern laffen. 2l(§ 
red&tf(i&affene S)eutfd^e muffen loir boffen, ba^ fte auf beut« 
fd&em 33oben gegen ba§ einbringenbe granjofentbum glüd* 
lidber ftnb a(§ auf bem fran^&ftfcben iBoben, kpo fie bie 
©inbringlinge »aren. ©ie baben eS tbeuer bejablen muffen, 
S)ie erften Siege in ber Q^^ampa^ne ))abm bie ^reu^en ju 
»eit ins Sanb unb bort inä SSerberben gelodt, (S8 waren 
tüdifd&c SSortbeile, ^ä) l^abe einen SBrief gelefen, ber 
baS @lenb ber Armee graufcnbaft f(bilbert S)ie ^ferbe 
fielen f(barenn)eife; junger unb bie SÄotbe Sbibr »arf bie 
2Benf(ben nieber, unb nur attju f(bnea bitten Sranfbeit unb 
S)efertion bie ^älfte ber fd^önen Slrmee bi^^eggerafft, 
mit meliber ber berübmte ^erjog t^on Sraunfibkoeig fo 
brobenb in granfrei(b eingesogen mar, 6(bon finb bie 
^reu^en bis an ben SÄbein gurüdgetrieben, in einem Su« 



y Google 



90 



ftanbe, ba|, wie xä^ geftcm l^örte, in Äoblenj tdgUd& futifjtg 
tobte Sülbaten in ben W)tm getootfen toetben. Slrme 
fjlüd&tlingc, bie niiä^t einmal im ZoU gut Slul^e fommen, 
fonbem ein ftrömenbeg ®rab finbcn. ^ojfen »it, baj 
feine ?la<i&forberungen an ben Uebetmutb bet ^ertfd^enben 
thex ben Stl^ein l^inauä gemaii^t iDetben! 

©0 enbigte bet l&eitere Sbenb mit ttüben Setrad&tungen. 
grau Sbetefe toar fe^t niebcrgefd&lagen, unb ^an^ fiarl, 
ol§ et Oute 3flad^t münfd&te, nal^m an bem ©ebanfen bet 
Slbteife feinet ^eunbin — gleici&fam ein borauSbejo^t«^ 
geib mit mi) §aufe. 



3el)iites ÄapiteL 

©d^on lüat mandfeet Sag »ottibetgegangen, unb gtanj 
^atl badete nid^t mel^t an ben i^m ^ugefagten S3efit4 
Sean SSaptift'S, atö biefet eines äftotgenS fid& anmelbcn 
Ke^. S)et Gabattet bet ^ei^eit unb (Sleid&l^eit, »ie 
Scnnig il^ii genannt, ttat nid^t mit feinet alten 3uöet|td^t 
ein, fonbetn benahm fxä) fel^t betjagt, mad&te bie »etlegenjle 
SJetbeugung unb atlfimete auS bet l^ol^en 6d&iffetbtuft 
wie untet einet ipetjeni^laft auf. S)et Saton mat il^m 
fteimbtid^ entgegengetteten, bettounbett übet biefe ungcs 
ttjbl^nlid^e SBefangenlf^eit beS fonft fo feden jungen aWanne«. 
Slbet feine \)tiUx^ Slnf^)tad^e, fein betttaulid^ct ©d&etj über 
f old^e aiiebetgefdfelagenl^cit bettoittten ben Ängftlid&en ©d&iffct 



y Google 



91 

ttur no(ife tncljit. S^enn im äugcnWitfe fül^ltc 3»ean 
SBa^tift, ba^ i^m bad t^^^benenbe bet SRebe, bie et fid^ 
au§geba(^t \)attt, ))Iö^Itd^ entf$Iü)}ft mar, ober ft<i^ bod^ 
<in beS SaronS fd&erjj^afte SBorte nid&t anlnü)}fen lie^. 
3nbe^ — gefrrod&en mu^te »erben; benn ber ißaron ftanb 
mit eriDartcnbem Säd^eln ba. Eber inbetn ber »ertoirrtc 
^ean 93a^)tift ft^ ju einem mutl^igen 2lnlauf sufammcns 
ital^m, geriet^ er in einen tottnberli(i&en 3;on jmifdben un« 
^ctool^nter Seibmütl^igfeit unb feiner alten Sermegcnl^eit. 
^abei fd^wirrten einjelne @ebanfen ber berlorenen SÄebc in 
feinem Äopf unb mifd^ten fid& in bic (Singebungen beS 
^ugenblid^V fi^^^^ !RaiürUd^e0 mit ©efd^raubtem auf baS 
fonberbarfte lf)erau§!am. 

3d^ »erbiene 3»^re freunblid^e SCufna^ime nid^t, §err 
- IBaron! fagte er; feigen Sie, ba§ brftdt mid^ fo. 3d& 
n>ottte 6ie l^dtten mid& mit einer Srad^t ©d&lfige empfangen, 
"bann l^ielt i6) meine ©d&ulb für üerbü^t unb If^ätte meinen 
ölten tollen SWutlji »ieber. es ift 'maS redfet Unange^ 
nel^meS paffirt, $err Saron. 2öaS fag' id^ Unangenel&meSl 
Unred^teS, Unerlaubte^! ip&tten Sie mid^ nur erft aU 
traben cl^rlid^cn Äerl beffer fennen gelernt, c^e ©ie mid^ 
fo üon ber unorbcntlid^en Seite feigen muffen! So bin 
16) gor ber Sllte nid^t melj^r. Slbcr frcilid^ — aud^ in 
meiner Stellung bin iä) e§ ja nid&t me^r* (Sine angefel^ene 
f^amilie l^af S mit mir nid^t mel^r al§ Sd^iffer gu t^un, 
Sie toiffen ja, id^ l^abe mein SWetier aufgegeben, unb 
toenn id^ nod^ einige ©onbeln uno Stuberburfd^e bel^alte, fo 
ift- eg in ber ärt, »ie bie SBomel^men Äutfd&e unb $ferbe 
l^aben, unb ba§ Suber nel^me id^ fetter nur jur §anb, »ie ein 
(Sabalier ju feinem Vergnügen bie 3ügel fa^t unb httfd&irt. 



y Google 



J 



92 

Stebcr Scan SBaptift, tjetfejte %xani fiati, ba§ tDoUen 
Sie mir getüi^ ni(ä^t fagen. 9li(^t loal^t? ^ä) fel^e Sic 
in ^\fxevx 3ntterften fo betoegt, fo »cmirrt! 63 tl^ut mir 
rcd^t leib, baj i(i& ©ie nici^t »erftel^e. ©ie l^aben *toa^ 
anbereS auf bem ^erjen. &, fo faffen Sie t>f)ä) SSers 
trauen ju mir unb reben Sie gerabeJ^erauS! 

3a, $err S5aron, id& fang'S aud^ t)er!el^rt an! feufjtc 
3ean Sajjtift. 3d^ toei^ ja bod& als guter fiatl^olü, ba| 
man erft feine Sünbe beid&ten mu^, ebe man Sleue unb 

Seib eriüedt. D mein §err Saron! rief er bann^ 

%vani Äarrs §anb fo ungeftftm ergreif enb, ba| ber 
^cunb jurüdfdEira!. SBiffen Sie! ^\}u Sd&roefter, bie 
gndbige SJaroneffe — \6) tüill fagen ©äcilie, unb idb^ 
meine aSBenigfeit — b^^en un^ gern gebabt, — unb fmb 

unter 3bi^em Stammbaum jufammengefommen, unb 

eS »iß nun ein neuer S^^eig auSf dalagen ! ädb! Oott — 
ba^ eg betaut ift! 

2Bäre bieS tjerblümte SBort auä^ meniger beutlidb ge* 
mefen, fo b^tte eS fwib burcb bie Srinnerung an (Sdcilien 
erfldrt, beren 3#Äiib bem Sruber je^t utplö^lidb bor bie 
Seele trat. Slber man beule ft(b beS SaronS (Sntfe|en! 
Seidbenbla^ toanfte er ^urüdt« Sßie jjebodb baS bebrdngte 
^er^ mit b^ftiflcm Sd^ldgen baS SSlut in feine SBangen 
trieb, ftürjte er mit SButb auf 3ean Saptift unb fajte 
ibn an beiben SBeftenflügeln. 3»^an SSa^tift, unter biefem 
3om biw« unb l^erioanlenb, bi^lt fdbft>^genb ftiH, bis ibn 
bcr, Saron, no(b immer leineS 3Borte§ m&(btig, fabren 
lie^, nadb ber Xi^iXx eilte unb bie S(belle b^ftis m* 
3)a rief ^tan SBa^tift entf(bloffen unb in brobenber Stellung 
üortretenb: 



y Google 



93 

2Bai tooBcn ©ie tl^un, $err Saron? ^ören ©ie! SBBenn 
©ie mir fd&inij)f[id& begegnen — l ®ott fei ^\)nen gnäbig! 
S)ie Seiten bet abeli^cn ^e^peitfd^e fmb ijorbei* SBagen 
©ie e§ niiifet, mid^ burd^ einen Sebienten — mie'ä bie 
§erren fonft — • 

S)et 2)ienet fam l^ereingeftürjt. — ^err Saron? 
fragte er mit &ngftlid^em 93üd ouf feinen $erm* S)iefer 
mar mit terfd^r&nlten Slrmen an ein genfter getreten unb 
f*h)ieg, 

©ndbiger ^err Saron — ? mieberlfiolte ber Wiener» 

S)em jungen fjreunbe tarn jefet ein fanftereS Siempe« 
rament »olfil ju ftatten, inbem er nod^ fo biel Ueberlegung 
bel^ielt, um im SRu ju erfennen, ba^ er burd^ eine Uebers 
eilung ben SRuf ber ©d^mefter preisgeben fönnte, 

(§uere ©naben f)aUn gefd&eHt! erinnerte ber 95ebientc 
jum britten mal. 

@§ »ar aber für granj Sari nid^t fo leidet, mit bem 
redeten ®eban!en aud^ ben redeten 3^on ju finben, aU er 
mit erjmungener Unbefangenbeit fagte: 

$a! S)u bift ba, Sriebrid&I 6ine glafd&e 2öein mit 
eth)a§ — ! 

S)efto unmutbiger über ben S^^^wg, ben er feiner ges 
redeten ^trüftung öor bem Urbeber berfelben antbun 
mu^te, hjarf er fid^, al§ ber SSebiente })inau^ mar, in ba^ 
©ofa, unb 3ean Saptift ftürjte t)or ibm nieber. — 
©ie !önnen mit mir madben toa^ ©ie motten! rief er. 
3a, laffen ©ie mid^'ä red^t entgelten! 6S peinigt mid&, 
ba^ id& ©ie fo erfd^rod^en febe. ßg ift Sb^en in bie 
©lieber gefabren. 3d^ bitte ©ie, mai^en ©ie fid& SuftI 
Saffen ©ie ftd& irgenb an mir auS! 3d& böb*§ üerbient. 



Digitized by VjOOQlC 

J 



94 



aber gtanj Äatl toax im Äatnpfe ttjiberftreitciibcr 
©efül&le unb ©cbanfen nod& immer feinet SBorte§ »ermö^ 
gcttb. 3^^^ Sajjtift, atö er ben SScbienten fommen Ifiötte, 
jianb auf unb bcfal^ fid& cin^ bcr SBanbgcmftlbe. — 
griebrid^ brad^te SBcin mit fSadmxt uwb f<j&enfte mit 
»erfto^lenen SUden auf ben ®aron unb 3can Sajjtift ein. 
SllS er fort »ar, feufjtc ber junge greunb: D meine 
arme (Säcilie, wie fonnteft bu bid^ »ergeffcn — ! 

SDlit biefem fd^merjUd^en 2lu3rufe fül&lte ftd& 3can 
SBalptift toie befreit t)on feiner eigenen ^erjenSangft. (§x 
rid^tete ftd^ »ieber evxpox, unb inbem er glaubte, nun 
aud& etmaS ju feiner ßntfd^ulbigung vorbringen ju bürfcn, 
fagte er: 

^a, §err SBaron, e§ ift eine red^t nad^benfiid&e ®e* 
fd^id^te! Söenn man fo überlegt, ma§ bte 3eit nid^t 
alle§ an bem SDlenfd&en ijerübt — ! ^i) »iß ^l^nen 
fagen, »ie ber %aU getoefen ift. 3d^ i)aU t)iel barüber 
nad^gebad^t, unb bin orbentlid^ obnmad^tig x>on lauter 
3flad^ben!en gemorben. 3)enn 6ie glauben nid^t, toa§ cS 
einen SWenf d&en angreift, ber immer mit ben Slrmen ge« 
fd&afft bat, unb foU fid^ nun einmal mit bem Äopf l&elfcn* 
3)a b^tf id^ nun, toie ©ie »iffen, ber gnäbigen Saronin 
il^re Baiitn auf ba§ ®ut gebraifet, unb bie gndbige 
S3aroneffe unb id& — Slber ©ie muffen nid^t etma 
benfen, ba^ mir unS ba jum erften mal freunblid^ getoefen 
»dren: fonbem id& unb Gdcilie b^itten un§ fd&on frftb^ 
jutoeilen gefprod^en unb gened^t unb mit unfern ^erjen 
gef^jiclt, fojufagen, toie Sinber mit bem geuer! — 
Unb ba balf id& nun aHeg inS ©d^lö^d^en fd^affen; e^ 
toaren bod^ bie tollen S^age ber gtud&t, ober üielmebt 



y Google 



95 



qUi^ barauf, unb id^ l^atte ba§ biele abelid^ Selb ein» 
genommen, 3d& »iH nt<i&t fagen, ba| i^ frolj gctoorben 
»Ate, §err Saron, — nein! id^ nm^te locr id^ toar unb 
»of^in i<^ gel^dtte; aber feigen ©te! »enn fo attcS butd^« 
einanber gel^t, — bie SSomel&men fiiel^en, bie eingelegten 
SDlBbel ftel^en nnb Hegen am unted^ten ^la1§, bet gebol^te 
Slanj ift abgerieben, nid&tä mel^r in feiner Drbnung: 
ba la^t geioiffermalen aud& ber alte SRef^iect ein irenig 
nad&; bie »aroneffen l^aben fein ,,t)on" melj^r bor ftd^ 
ftcl^en, tt)a§ einen abl^&lt, unb ftnb im leid&ten $au0!leibe 
ol^ne atte« gifd&bein; ber ©d^iffer l^at aud& fein SRubet 
»eggelegt unb fein Äamifol aufgefnöpft. a)abei ift e^ 
ein l^eijer Sag; bie gnäbige ^rau mad&t il^r SMittagS* 
fd&Iäfd^en, bie S)ienerfd^aft ift faul, unb bie SatDneffe 
l^at bod^ x))xe 3immer gern eingerid^tet. 3d& l^elfe il^r 
mutterfeclenaCiein, unb aud& ba ftcl^t unb liegt »ieber 
alles burd&einanber, — Äommoben unb Scttlaben, S^ie« 
gel unb SBafd^tifdfe, Äiffen unb SMatra^cn; id& reid&e il^r, 
fte nimmt mir ab: feigen ©ie, ba l^errfd&t eine menfd^lid^e 
^xta)txt unb ©leid^^eit, bie nid&t bon $ariS eingeführt 
ift; man fül^lt ftd^ Slbam unb gtja; ba l^ei^t e§ nid^t 
inel^r, „gndbige aSaroncffe" unb „®r, 3ean SSaptift"; ba 
l^ei^t eS einfad^ 3ean SSaptift unb (S^dcilie; man fpielt 
»ieber, »ie ii) gefagt l^abe, mit bem geuer, »ic 
bie fiinber, unb e§ flammt auf, eV man ftd&'§ »erftel^tl 

S)er ®aron, »erlegen, »crfdbdmt über bieS ®cmälbe 
eines fo üerl^ängni^boüen ©tiHebenS, fd^iüieg nod& immer, 
unb 3ean 33aptift fulf^r in feiner S3etrad^tung fort: 

Oefd^el^ene 3)inge laffen. ftd^ nid^t änbeml 2)a3 l^at 
fd^on unfcr Sater Slbam erfalfiren, als er unb (Jöa einen 



y Google 



j 



96 

Slpfel miteittanbcr getl^cttt l^aben. ©eicn Sic fo gnäbig 
unb öctgcbctt ©ie mit! Zinnern Sie fxi), toaS ^it 
jünaft f eiber gefagt l^aben, bafe man ndtnltd^ ic|t in 
STOains Slbcl ertoetbcn !ann. an mir foH*§ nid&t feilten, 
baj ©ic fid& meiner nid^t ju f^dmen l^aben. 3id& ttnH 
wid& ni^t bi(f mad^en, $err S3aron, unb mid& aud^ nid&t 
befd&önigen: aber, — »er ift am (Snbe an attem Vbx'' 
gf&d fd&ulb? SBir Sftrgerlid&en rufen eJreil^eit unb ®leiä)i 
beit; aber toer bringt un§ barauf unb maiä^t eigentlid^ 
greil^cit unb (Sfeid&l^eit? ©eben ©ie, mnn ber Slbel fcft 
unb »ürbig (teilen blieb*: fo gdb'S eben feine ®Uxä)\^e\t; 
toenn aber bie ^ol^en ftd& emiebrigen unb am @nbe gar 
fortlaufen: fo ift bie ©leid&beit gleid& ba. 6§ b^i^t tt)ot, 
bie S3ürgerlid&en erbeben fidb, aber id& b^bc immer gefunben, 
bafe gatten leidster t)or fid^ gebt al§ ©teigen, 

S)iefe einfad&c 2Bclth)ei01^eit bef(bämte ben S3aron unb 
mad^te ibm sugleidfe baS gemeffene 93ene]^men ©dcitien^ 
jtocifell^aft; er erfannte pi feiner Sefd&dmung, lüa§ ibre 
biSl^erige 9Sertraulidb!eit mit $r&laten in il^ren menfd&Udben 
giegungen i>erberbt b^tte, unb fo lam% ba^ er fi(b gegen 
ben jungen SKann milber gcftimmt fül^lte. 6r fd&en!te bem 
jungen SWann ben erften Slid unb fragte, »ie er feitbcm 
mit ßäcitien ftel&c. 

©ie toitt mid^ ja ni(bt mel^r feigen! anttoortetc 3ean 
»apHft betrübt. 

Unb — e§ unterbleibt aud^? fragte ber SBaron» 

SKu^ i(b ibt nid^t gel^ord^en? üerfe^te ber junge 
2Rann. 3d^ b«>ffte aber, mm id^ aßeS bei ^^nen in 
Drbnung bräd^te, würbe fie mir toieber gut merben unb 
nid^t fo ftolj unb bomel^m tl^un. Unb barum bin ii) gu 



y Google 



97 



t>et gnäbigw — 6&dHe überlaff^n lötwcn» 

Äber^ tt>ie benn in Dtbnung bringen? SSBie mcinett 
<5ie bai^? 

2Rit S^fcr ^ütfe, ^ert SSaron! ©ic foHen mir fagen, 
töaS id^ tbttn#nb (äffen !ann. S>ie 3«t, ben!' id^, 
^e ba^ UnglM gebrad^t bat, !5nnte and^ biel toieber 
gut madben. ^6^ !önnte midb ganj bübfdb einridbten, auf 
einem ftittcn Sattbllje, unb »ir fbnnten un^ bci^«tb«t* 
«Einige äujerfid^e Silbung muj idb mir frcilicb erftjctben; 
aber baS toirb ja feine ^eycrci foften; unb big i<ib 
t>iefe angenommen b&tte unb ber ^mi^ troden märe, 
fönnten tvir im ftiUen teben. 3[nnerli(i& ben!e i<| beffer 
3U fein afe mandber Baron, unb gemetom ifk ein red^t« 
jdbaffener SRame in. ic|iger 3«it. 

So? rief granj Sart. SWeinft bu, toaS ber ©türm 
^er Seibenfd^aft, bie SSergcffcnbeit ober SSertoegenbeit bc§ 
^ugenblid<5 raubt unb an fid^ rei^t, gdbe ein bauerbafteS 
^unbament für eine berubigte S^funft? Sie Seibenfdbaft 
fäbtt rafd^er aU bie Siebe; aber biefe nur bereinigt 
unb gibt |ene ®(eidbbett, bie ibr beg(&(tenbed S9anb nid^t 
um einen berauf d^ten 9Koment, fonbem um bie (Stoigleit 
fdbUngt.. @S fragt fld^, ob ßäcilie bid^ nid^t bojst, ob 
ibre augenblidtUd^e ©elbfti^ergeffenbeit fx6) nid^t mit bauem- 
t)em ®roa räd^t. 

3ean 93a)?tift fob ben ©aron groj an unb fagte bann 
mit @m^ftnbung: 

S)a$ foQte mir leib um ^\)xt ©dbkoe^er tbun, lieber 
tBaron, menn fte burd^ ^a^ }u oertoif d^en b&dbte, maS 
nur burdb Siebe gut gemad^t toirb, ©ie fdbmdbte fub 

Stoenig, CCubiflen in aoiain). ni. 7 



y Google 



ja fclbft, »ctm fic tnid^ um ienct ©tunbc toitten fys^tt. 
^orne^m l^anbeln ift 'toad Sled^tfd^affened, ^ert ^aton, 
unb xii ^abe iebe^mal meine !0tü|e gesogen, mo id^ 
beSglei^en begegnet bin: abct, — toie fott i^ fagen? — 
e$ mujs bem SRenfd^en botaudgeben, nid^t nad^binfen. 
©ie betftcben mi(b fd^on! ^6), ^etr^Saton, Hebe 
fte je^t, nad^bem i(b fte ^amaU nut — t(b toei^ nid^t 
mie id& fagen foQ. Unb toenn td& ein ted^t betmegener 
^tttfdbe tuat, als i<b bie tei^enbe Saroneffe an meine 
5Bruft )og: fo b^tte i(b je^t ben SRutb; aOeS unb aM 
falzten }U laffen, um ibtet^ unb ibteS ®lüded mißen. 
9la(ben @te §u i^t aufS ®ut, $ett SSatont 9$ieUet4ft 
bajt jle mi(b nid^t gerabe, fonbem tft nur ibre^ 3«= 
ftanbeS l^dlbet in ä^er^toeiflung bot bet äRuttet. Sieben 
©ie ibt bei unb oerlaffen fie je^t nid&t! Unb toenn 
fte betubigt«^^ ift^ ««b toiH bo(b ni(btS oon mir mijfen: 
bann fagen ©ie ibr, ^lean 99aptift foß ibr feinen Slugen^ 
blid im Sßege fein, trenn fte lieber eine abelid^e SSaroneffe 
bleiben »iU, bie bloS — »ie man ju fogen pflegt — 
ein J&ufeifen oerloren b^t. ®«i6 ®ott! 3d& miU mit 
baS gan^e ®emtd^t bed abeli(ben (Selbem, bad id^ ertoorben, 
an ben i^ald fnüpfen unb mid^ brunten an ber Surlet 
in ben Sll^ein ftürjen, »enn baburd^ ßäcilie red^t abcli* 
bleibt unb unfer Äinb burdbauS ein Heiner SBaron 
toerben mu(. 

er ful^r rafd^ mit ber ^anb über bie fdfeönen äugen 
unb toenbete ftd^ ber äibür §u. ^er 99aton eilte ibnt 
nad^, fa^te feine $anb unb fagte fo »arm aH ebrlid^: 

Su b^ft bie Feuertaufe eineS iBaroni^; lieber 3ean 
»aptlfk. »erubige bid^! 3d& fal^e naä^ Xifdbe bin unb 



y Google 



99 



roiU gufcl^en, ttjxc fid^ bicfe fd&tücre Scrmidelung Ißfcn 
laffc. aStclIctd^t föl^nt fid^ (5:äctlte tntt bit auö, ober 
ba§ ftinb »crföl^nt crft ^ätcr il^r tto^igeS SWäbd^enl^crj. 
®cn!c nid^t fd^Iiinin »on il^r, »cnn fie bt<i^ l^affcti 
foUtc: bu fannft bir eben nxd^t benfen, »ie eine Sottet 
unfcr§ ©tanbcS in einer fotd^en Sage fül^lt. SBielleid^t 
^a)5t fie in bir nur fidfe felbft unb jene g^meinfij^aftüd^c 
6d^toäd^e, über bie fie eine eble ©elbftbel^errfd&ung 
berloren l^atte. SBie e§ aber aai} je^t ober fpäter 
fommen wag: auf SinS rcdme xä) bei einem fo ebel 
benfenben 93urfd^en, toie bu bift, unb forbere e^ bon 
bir: ctoige Serfd^toiegenl^eit. aWit feiner ©ilbe, mit 
feinem ©(j^elmenWid au§ btn Slugenminfeln, mit feinem 
fd^alfl^aften Säd^eln beiner Sadengrübd^en barfft bu jje 
beim Sflamen bcr SSaronefie ßiäcilie berratl^en, ba^ bu meine 
©d^toefler gefannt ^)aft dl^rentoort, ©abalier ber grei^eit! 
©d&iffer^^anb, toadterer gemefom! 

dr ftredtte feine i&anb l^in; 3ean i8a^)tift fd^Iug 
ein, unb ber 99aron mu^te e§ leiben, bajj ber frftftige 
©d&iffer il^n an fid^ ri^, feft an fxif preßte unb 
mit gerül^rtcm Slu^ruf: Sruber grang Äarl! ^^erjte 
unb fül5t^* 

©0 ftür^te er fort 33[ber afö er bie ©tubentl^ür fd^on 
geöffnet l^atte, feierte et nod& einmal um, blidtte läd^elnb 
nad^ bem f leinen Slifd^e unb fagtc: 

®ie^en ©ie ettoaS bon bem 2Bein auS, §ert ®aron, 
unb id^ ftedCe ettoa§ bon bem SBadCmerf ein. ^})x gricbrtd^ 
fal^ ftd& borl^tn fo^ lauemb um, unb barf nid^t auf bie 
SBermutl^ung fommen, ba^ 3l^re ©eftettung nur beS ©c^eine^ 
toegen unb bloS eine SSerlegenl^eit toar. 

7* 



y Google 



100 



@r Qxn^, unb ^tani fiatl Idd^ette biefet naioen 
SBotfid&t, lüorin et eine aSütgfd^aft bet Setfd^miegcn^it 
be§ flitzen unb mol^lgefmnten jjungen äßanueS ju ^nben 



glaubte. 



€lftes laiittei. 

(Sin fo unermartete^ Unglüd, koobei ber ^Saxon nU^t 
meniget an bie SKuttet al^ an bie Sd^toefter badete, er- 
fMte ibn mit ^mmet unb ©orge. Säalb ntal^te i^n 
bie Unruhe naii bem £anbjt|e ^u eilen, balb bi^lt eine 
unbeftiwTOte ängft ibn »ieber lurüd. Unb tocnn er fein 
35getn bamit entfd^ulbigte, ba^ er nod^ imntec feine %nh 
fünft für bie SSerwidelung gefunben, fo mujte er fi(i& au4 
toieber befennen, ba^ eine foU^e ftd^ cm beften mit ber 
unglüdlid^en Sd^kpefter felbft überlegen liejse. ^ür Wfe 
f^raii^ ibr eigene^ Unglüd, ba§ bom S3rttber Sd^onung 
unb ^eiftanb forberte* S)ennod^ fonnte er anä;^ bie üors 
au§{td^tlidbe @ntr&ftung; ia SerjtDeiflung ber SRutter nicbt 
tabeln. @r fannte ibren ftiU groUenben @tolg biti^€i<^^nb/ 
um ftdb 5U fagen, ba| fie bei ibrer je^igen Stimmung 
im UngllUfe ber £odbter nidbtd anbetet al§f einen über^ 
mütbigen 6trei(b be^ SSürgertbumS, einen empbrenben 
$9f[en erfennen merbe, ben bie loertoünfdbte t^eibeit unb 
@leid^beit ibrem altabelidben ^aufe gef))ielt babe. Sßit 
meldbem @ntfe(en batte fte eS ni^t fdbon aufgenommen, 



y Google 




UN 



aU x\)n felbft ftül^er bic ©tßrfc ber ^anbrnerfSgefcHen in 
jttfäöigem ^anbgentengc getroffen l^atten! gtanj Äarl 
htaifU bcn Sag in äufregung ju, üBerlegte eilte fd^af* 
(ofe 3la^t ^^tttbut(3^, »te ein entfetli(i^er SBtu^ jlüifd^en 
SWtitter unb Softer abjuiüenben fei, unb fanb ftd^ erft 
folgenben ÜRittagS in einiger Raffung, um bie ©einigen 
auf^ufud^en. 

6§ »ar am erften Slbtjentfonntage, ben 2. 3)e5 
cember; ein bünner ©(^nee fd&immerte t)om ^öl^enjuge 
beS Pannus bem Saron entgegen, al§ er in feiner 
ÄalefiJ^c über bie ©dfeiffbrücfe ful^r. SBiete SWenfd^en famen 
in ängftlid^er ^aft t)on (Saftel 6^^^^^^ w^** fagten auf 
SSefragen an^, man ^abe auf ber ^^e t)on ^od^l^eim 
feit Sage^anbrud^ t)iel ©d&iejen gehört, unb bie Stades 
rid&t fei eingelaufen, ba^ ber ^)reu^ifd&e ®eneral ®rof 
üon ÄaWreutl^, nad^bem er ben (Eommanbanten üon 
5ran!furt, ®eneral »an gelben, tjergeben§ jur Uebergabe 
aufgeforbert, bie ©tabt bebränge; ber SBinb bringe bie 
Äononenfd^lÄge unb ba§ SRottenfeuer immer tjemel^lid&er 
l^erüber, h)a§ auf einen Slüdfjug ber granjofen fd^lie^en 
laffe. 

©d^ritt tjor ©d&ritt, wie ber 93aron auf ber fflo^ten« 
brüde fal^ren mu^te, überlegte er, ob e§ nid^t geratl^ener 
fei, in SKains ben 5luSgang unb bie ^Jolgen be§ 2!reffen§ 
abjumarten. S)od^ baS §erj für bie ©einigen ftegte, unb 
eben ttjoüte er t)on ber SBrüde ah rafd^er jufal^en laffen, 
als er auf bem gelbe neben Saftel ^orfter unb Slfjerefc 
erblidte. ©ie toaren gleid^ nad& Sifd^e l^erübergeioanbelt, 
bie arbeiten ber bon ©uftine angeorbneten 99efeftigung 
beS ^la^eS gu befe^en. ©d^aren loon Säuern, jum 



y Google 



102 

©d^atiäen jufammengetncben^ hantierten jtDifdfecn ben fran* 
j&ftfd^en Solbaten mit ^aden unb Spaten, mit Sarften 
unb Äarten. ^ajtoifd^en rannten 3>^genieure mit Süjfen 
unb aWeM<^nüren uml^cr, — a8e§ in einem* ßifer, als 
muffe bie§ neue SoUiüerl no(i& Ij^eute einem anrftdenbcn 
geinbe entgegengetoorfen »erben. Unb in ber S^l^t, 
hjäl^renb ber Saron fid^ nod^ mit bem befreunbeten $aar 
au§> bem SBagen unterl^ielt, !am ein fronjöfifiiter Steiter 
auf ber \)o6;i^emex 6traje öorübergefprengt, ber bcn 
Df fixieren gurief: Trahison! Ma^acrel Vengeance! 3)ie 
arbeitenben granjofen liefen gufammen, l^örten, unb ein 
l^unbertftimmigeS @d^o l^aHte jene bebro^licJ^en 9Borte naib. 
ä^ele dauern benu|ten bie ^ermirrung unb liefen baioon. 
einige anbere giü(i&tlinge ju $ferb brad^ten bie genauere 
giad^rid&t, bie grantfurter feien im (Sinberftdnbni^ mit 
ben $reu^en gegen bie franjbftfd^e Sefa^ung aufgeftanben, 
®eneral SReutoinger, mit feinen ^Regimentern l^erbeigeeilt, 
fei »on ben $reu|en unb i&effen gurüdgeiüorfen »orben, 
unb bie $rcu^cn brängen gegen SMainj »or. 

©0 f(i&nell »irb baS nid^t gelten, meinte gorfter; 
benn aud^ ©uftine felbft ift nod& mit einer Siruppenobs 
t^eilung ju ^ülfe gejogcn. 3Bir motten barum beine 
Greife nid^t übereilen, liebe 2:i^erefe, obfdfeon unS 
biefe SSorffttte nod^ bottenbS beftimmen muffen, unferc 
Sorfel&rungen ju treffen. 3d& merbe bei fo brol^cnben 
iBebrängniffen nid^t rul^ig fein, bi§ id^ bid^ geborgen 
»ei^. 

S)ann !ommen 6ie balb jurüd, lieber 99aron! fagte 
Sil^erefe ium Slbfc^ieb, fonft fann id^ 3^tien nid&t txnmai 
Sebettjol^l fagen. Em beften begleiten ©ie midfe in bie 



y Google 



103 



Sd^tDeij: 6ie fommen fonft ganj au^ toer S^eeanbadftt 
heraus, unb in fo aufrül^retifd^cn 3«ten ift nid^ts 
gefÄ^tlid^er, als alte gute Oemol^nl^eiten ju ücrlaffcn. 
^ttd& ift ber 3uta bei Sleufd&atcl bi)<i& ein anbetet 
Äcrl ofö ber SaunuS bort, bcn bie granjofcn toa^rs 
fd^einlid^ aui^ republUanifiren merben, n^enn eS il()nen 
gelingt, ben ftol^en 3llt!&nig unter bie @uiQotine p 
bringen, 

Sictteid^t gebe iä) ^nm jemanb mit, liebe grau, 
»enn id^ felbft ©ie nid^t begleiten lann, erwiberte granj 
Äarl fo raf(i& unb leb^jaft, ba| eS grau gorfter für wel^t 
ate ©(i&erj na^m. 

S)er @eban!e an feine ©(i^koefter mar ndmlid^ bem 
jungen greunbe plbjlid^ toie eine gute Eingebung ge^ 
!ommett, unb er bilbete i^n unterwegs ju einem ajor= 
fd^lage für Sdcilien auS. äBenn fte ftd) bagu t)erftel^en 
fönnte, überlegte er, — unb üiel äßal^l bleibt il^r ja 
ni(i&t übrig, — fo fönnte fie, etma in 2ltauer!leibem, 
als bie junge äBitme eines bei Ttain^ ober granifurt 
gefallenen Offiziers üon einem guten, aber toeniger 
gelaunten 3(tamen mit nad& ber Bä^mi^ gelten; grau 
gorfter todre il^r eine gute ©efeUfd^aft unb ein red^ter 
95eiftanb in all ben bebenHid&en ©ntioidelungen, bie 
il^r beborftanben. Sei biefem ^lan fanb au6) ber um« 
fid^tige ©ruber nid&t bloS für ©äcilienS ^erfönlid&e S5ebürf= 
nifle, fonbem für il^ren Stuf am beften geforgt 3)ie 
Steife felbft ^atte unter ben 3eitumftdnben nid^tS Euf? 
faUenbeS; grau Xl^erefe erfd&ien atö bie ebelfte ajcrtbal^s 
rerin eines fo unglüdElid&en ©e^^eimnijfeS, unb l^inter ben 
friegerif d&en S3e»egungen am Dberrl^ein, jtoifd^en ben 



y Google 



104 



^ol^en ^aDtDdnten beS 3uta, !onnte bte Stimme eine^ 
untbiQfomnienen SBeltbürget^ un^el^brt loetlfaUen, bis la^ 
atme fttnb bur^ fein metnenbeS unb Idö^elnbeS 3)a{ein 
Siebe unb ^gebung ertoedten unb in feinem WUiUa 
iBetbettoanb auS älbel unb iBütgettbum, fräftig üon 
fd^tocijer Suft unb Wi(b, einer fto^en anetfennung enU 
gegengebeil^en kofttbe, 

Sßäl^tenb bet 99aton in fold^er Ueberlegung taf^ am 
Sll^in ba^infu^r^ l^atte ft^ ba^ &)&(>aax tvieber ber 
SBtüde ^ugetoenbet. 6ie begegneten ^teunben aud bem 
Slub, ben e^attirten 995bme¥ unb feine %taxi an ber 
Spi^e. Stngft unb ©orge fprad^en lebhaft au§ ben 
SWienen biefer aufgeregten, unb ©öl^mer »agte ft^ fi^on 
nid^t über bie 9Ritte ber Srftde l^inauS, fonbem na^m 
fjorjter'n unter ben ^rm unb tuenbete; jutoeilen dng^li^ 
jurüdblidenb, mit ilf>m nad^ ber ©tabt um. grau Sow- 
line, bie eS bemerfte unb ibren äRann nid^t gern unge- 
rupft Ucl5, fogte: 

Sieber SBöbwer, baft bu bein 3lugenglaS nid^t bei bii? 
@d ftnb nod^ teine preujsif d^en 9ibdc, toa^ bu r>on (Eaflel 
fommen jtebfl. 

9Ran Idd^elte; inbe^ Sbbmer mit einigen lateinif4teit 
©^prüd^en bie greil^eit unb ben fü^en %ot fürS SBaterlanb 
|)rie«. 

SHein SRann ift gan^ bed MuUl fagte ^au iBftl^iner. 
ih W&ppt au^ ben ^&ftem alle fd^n)ein§(ebemen gried^if((en 
unb römifd^en ^lafflfer §ufammen unb bilbet fo eine antife 
fiegion, mit »eld^er er ben $reu1sen unb fiaiferli^cn 
entgegen^ieben unb fte mit ben fd^lagenbften SUM 
für eine 9iepub(if überzeugen ober beftegen tviS« 



y Google 



105 

fBlan {ad^te laut genug pxx ^efd^dmung Sö^met'^, 
ber letit ju ni^tö toeniger ald §unt ©tubicen aufgelegt, 
i>cäi aus $tofeJTotd^$etanterie atte^, ma^ er t)on S^ar« 
tefra aufttctben lonnte, jufammewf^lewtc. ©oidb aber 
a)octor 3BebeKnb fi^ cbenfatt<5 über SöJ^mer'S ßourage 
luftig maä^en tooüU, fl^Iug ft^ ^aroUne auf il^re^ 3Ranne$ 
©exte unb »erfe^te: ^ 

3a, Sie au4 ©octor 2Bebc!inb! 3^r 3Rut^ tft 
unüergleid^Ud^. SSie id^ ©ie fenne, laffen ©ie fxä^ uAd^« 
ften^ für bie Sle^ublii tobtfc^Iagen unb fielen fpäter 
aU Seibarjt am bannftdbter ^ofe geabelt unb betitelt 
tontet auf. 

3um ©lud für bie SJcrlegenbeit ber ©efeUfd^ft br&ng« 
ten fid^ franjbfifd^e glüd&tlinge jmifd^en fie, — SRationafe 
garbiften, bie tbeümeife jur (Ir(ei4terung il^rer '^Iviäit 
3Baffen unb Sornifter »eggemorfen Ifiatten unb im SSors 
übereilen na<i^ ber ©tabt über franffurter aSerratb unb 
^reuj5ifd^e Äanonen fd^impften. Sorfter, auS einer Sin« 
tüanbtung t)on S^eitnal^me, rief einigen ju: Vive la re- 
pabliqae! A)orauf ©ner fxi) ummenbenb mit einem Slidt 
!omif<J&er SSerad^tung crtt)iberte: Sacre Dieul Elle vivra 
bien sans vous! 

3lo(i) ladete X^erefe über biefen ©tolg be« bitterften 
Unmutl^eg, al^ ein Äa^tän ju ^ferb, lei(i&t am redeten 
2lrme »ertounbet, im SBorbeireiten ©öl^mer'n erfannte unb 
grüjenb anbielt. ©d^nett brängten ftd^ bie jal^lrciii^n 
3M«nf(i&en auä ber ©tabt jufammen, um ^u öerne^jmen, 
mag »on feinem müben ®aul ^^exah ber Offizier beri^? 
tete. SWit ber beflen Saune erjdbtte er bie aSorgdnge be§ 
S^reffenS üor ber ©tabt ^anffurt, fottjeit er fte üur- 



y Google 



106 



mittag^ ntttgemad^t l^atte. $Ur toaren bie ^efftfd^en ®ax\)e' 
@renabiere \)axt mitgenommen, aber auc^ bie fran}5{lfc&e 
Sefa^ung t)on f^onffurt ju (befangenen gema(i^t loorben« 
S>et franjdfifd^e (Seneral Sleutoinger, mit einem ftarten 
dotp^ lf>erbeigeeilt, ^atte fwjfe nid^t fe^t t^tifl gezeigt, fo= 
ba^ bie $reu^en <td& bei Slöbell^eim mit einer fördbtcr- 
lid^en ^anonabe auf ben nad^gerüdten @eneral Suftine 
merfen unb ibn t}on ben Ufern ber SRibba ^urüdbrüngen 
fonnten. 

®er Äapitdn batte bieS in franjöfifd^er @ipva6)e ges 
melbet äBie er aber ben bidbten Sranj )70n SDtenfdden 
auf ber Srüde überfd^aute, rief er mit franjöfifd^er ®uts 
mütbigfeit ober »ietteiiibt oucb auä (Sitelfeit auf fein btö<Jben 
3)eutf(b febr laut: 

bie $reu^ baben !ema(tig fanonirtl @e(b^ ®cbu| 
— aber bie granjojs nur eins. 2lbl Unfere $apo§ finb 
fid geloffen hd dio^bad unb loir bei baS granffurt. D 
met 6d^läge! Unb ii bciben Med berloren. Slb pab! 
^d befommen fd^on lieber anbere @a<ten! 

D, baS ift fd^limm für bie granjofen! rief Sennig, 
ber ftd^ oorgebröngt batte, mit ber angenommenen SRiene 
beg 33ebaucm§. 

D nein, Sftrger — choae! 3Ud^t fd^ßmm für bie 
granjo^, aber febr fd^limm für bie Jacobinsl 

er grüfete luftigen SluSfebenS unb ritt nacb feinem 
Quartier, 

hinter ibm ber oerlief fwb bie SWenge, bo bie frftbc 
^adft bereinbrad^ unb mit Siegen brobte. Söbmer ereiferte 
fid^ über biefe unHuge Dffenbersigfeit beS SopitänS, ben 
aWainjem ju erjäblen, morüber ibnen bie ©dbabenfreube 



y Google 



107 



aud ben Stugen geleu^tet l^abe. S)te SanbeSabminiftta^ 
tion ift t)iet ju la^l fci^alt er gegen {^orftet'n. @obaIb 
©ttftine jurüdgefel^rt ift^ merbe id^ i^n ftrengere STOa^« 
tegeln befelj^len tafien, S)a§ Sfieben in ben Sföirtb^^äufem 
»irb aClju frei unb taut: e§ mu^ mit 5lrreft unb prügeln 
belegt »erben. ^^ »erbe barauf antragen, bafe ein 
gel&cinxer Saufd&augfd&u^ beftellt »erbe, um bei ben langen 
bun!e{n Ebenben an ben Sanftem bie (Sefmnungen ber 
®n»o]^ner ju controliren. SGÖie tr&ge gelten bie (5injei(i^5 
nungen in ba^ rotbe Sud^, ba§ nun fdbon fo üiele 3:age 
offen liegt! ®a§ fotten bie ©ommiffare be§ SlationaU 
cont)cnt§ baju fagen, »enn fie bon ^ari§ anfommen? 
Unb toaS l^aben mir bon biefen SMainjem unb beimlidben 
geinben granfreiij&g ju ermarten, menn ftdb erft bie 
^reu^en brüben in ßaftel geigen? S(i)on, ba6 man fid^ 
ni<ibt in ba§ rotl^e Sud^ erflärt, ift eine unumiüunbene 
(Srftärung feinbfeliger ©efmnung, 2)urfte jemals im alten 
©parta ein 93ürger neutral bleiben, »enn ba§ SJaterlanb 
in ®efabr !am? 

gorfter pflegte auf bcrgteid^en ßrgiejsungen nid&t melj^r 
ju antmorten, unb g^au Caroline fragte felj^r emft* 
W: 

SBie »ar'ö benn aber im alten Jlt^en, lieber ®eorg? 

3)o(i& Söl^mer überhörte bie ?le(ferei; benn auf bem 
fiarmeliterpta(e, mo fte eben gingen, erfdboU au§ einem 
SBeinl^aufe 3[ubel unb Sibat. SSöl^mer fprang auf bie 
Xup^t unb blidte burd^ bie angelaufenen genfter. — 
SBa^rl^aftig, rief er, fte bringen ben $reu^en ein 2ebe^od&! 

hiermit ftürjte er burd^ bie Äarmelitergaffe bem 



y Google 



108 

%taöißmaxtie ju, »o et ein SBad&tl^auS tüu^te. S)lf 
übtigen folgten il^nt eilig, um il^n »on tl^ötiij^tetn 35e* 
ginnen abjul^alten, maS il^nen bieSntal Iei(i^t toutbe, b« 
ber SBad&toffijier felbft bie Sluffotbetung be§ erl^t^tea 
aWanneS üerlad&te. 



^ftcilt^ bÄtte ein feiner ^bai^tafie fo bienftbarer aWann 
ioie SBöbwcr in biefer ^aä)t Slnlo^ genug gefunben, fx^ 
ins Unbebad^te ju erbi^en. 3)enn man^e Sütger, biSlb^t 
nur im ftitten bem Äurfürften unb bem 9lei(3&e anbÄngli^, 
faxten, auf bie Sftad^rid^t »on ber Sliebertage ber Sif^i^sofen 
unb in (^ioartung ber na^rüdtenben ^reujsen, ben JIRutb, 
in ben ^dxu unb SBirtb^l^äufem mit ibrer ®efmnung 
meniger an ftd^ ^u b^lt^* Unb ba bie geringe S3efa$ung, 
bie Suftine jurüdgelaffen, fi(jfe auffaüenb rubig unb gCcii^ 
gültig üerbielt, fo loagten e§ mand^e ber angetrunfcnen 
3?ad^tf(btodrmer, auf ilf>rem ^eimtoege unter ben ^enftcim 
belannter ©tubiften ein Sebebod^ auf $reu^en aufzubringen, 
^a, ber näd^fte SKorgen entbedte fogar einen Unfug, ber 
in ber SRdbe ^meier SGÖaiä&tpoften — öor bem SSifd^ofl^ofe 
unb bem naiven ©tabtgerid&tggebäube — lodbrenb bie 
©d^ilbiüacben fid& tjor bem Siegen untergeftellt bitten, am 
greibeitgbaume öerübt morben. 3)er S3aum mar ndmlicb 



y Google 



109 



Btn^ebogen unb feiner S^^^^^i^ beraubt^ bie ber äBinb 
umbertneb. 3)ie tot^e ^^^, bom gefnictten ^erjafte 
genommen, mar, afö 9la<i^tto))f gebraust, neben btn0^^|t 
tDotben. 

S)te ^anjofen felbjt ladeten bed Unfugs unb legten 
fein ®ekoi<J^t auf bie 93ebeutung beffelben; befto mebt 
ereiferten ftd^ bie (Etubfreunbe bon 99öbmer'd @d^lag ober 
Unbang. SDlit b^ftigen hieben in ben 3lbenbberfamm(ungen 
unb mit \&\)m Entrdgen gegen bie öffentlifte greibeit 
feiten fte bie SanbeSabminiftration unb bie oerorbnete Tlva 
nicipalit&t in feine geringe ä^erlegenbeit^ ba beibe iBeb&rben 
l»)if(ib^n einem leibenfcbaftlid^en Slub unb bem leiiibt gereiften 
Obergeneral ber fremben 3Ra(bt mit ibrer eigenen Ueber^ 
leugung ^n» unb b^rgekoorfen tourben. 

3m eiub felbft, bem aud^ bie SBitglieber ber 2lb^ 
miniftration angeb5rten, regten fi<ib bereite bie Anfänge 
einer Spaltung in jmei ^arteten, bie bon bem uner« 
fdbrodenen $rofe{for ^ofmann unb bem gefd^meibigen 
$rofef[or ^orfd^ vertreten kourben. ä^erfdbiebener, atö 
biefe beiben SDtdnner, fonnten aud^ nid^t leidbt ^mei $ars 
teifübrer auftreten: ^ofmann, b^b bon ©eftalt loie oon 
©efdbmodt im ^u^brud, aber offen unb ebrlidb in feiner 
^eftunung; Sorfdb, gierlid^ gebaut, eitel auf feinen fleinen 
^^, unb ebenfo ^ierlidb in @til unb @pradbe, aber 
oerfteÄt unb felbftfftdbtig bon Q^l^axaltex; jener bon einer 
^eng r5mifdben Sepublif trdumenb, biefer bon einer 
9le)i>ublif mit ^ofprad^t eingenommen; jener toabr unb 
burdb Sßabrbeit berle^enb, biefer artig unb burdb $5flidbteit 
gettinn^nb. 3u jenem breiten ftdb bie jungen £eute, 
6tubenten unb toer fonft für bie neuen ^been fdbkodrmte; 



y Google 



110 



an S)otfd& »enbeten fi^ gern au^cr bcn ^embcn uvOb 
Slctfcnben, bie fld^ jc^t jalS^lreid^ naäi bet ncufränfif^^ 
©cftolt bet S)tngc umfallen, äße jene gwtn Xl^eil oerlunt^ten 
ober »erlaufenen Subjecte, bie bei bem neuen Umfd^nmng 
ber SSerl^ältniffe il^ren 3Sort^)eit fud&ten. S)otf(i^ ftanb 
im augenbUdli^en ©nflu^ bur<i^ ben franjöftfdfeen ®eneral, 
an ben er fid& an^miegte; Ȋ^tenb ^ofmann mit feinem 
^nl^ang auf bie ^onbent^beputirten red^nete, bie tdgli^^ t)on 
$ariS ertoartet »urben. 

gnjtotfijfeen jog (Suftine feine Jru^j^jen über ben W^rn 
jurüd, unb traf SSorfcl^rungen jum 6<i^u|e ber @tabt 
unb ber ?ßl&^c be^ ©trome^, »o ein Uebergang be$ 
3etnbe§ ju fürd^ten mar. @ine ftarfe 95efa$ung blieb in 
©aftel gurüd, bejfen Sefeftigung mit leb^^after Slnftrengung 
betrieben toarb. 

S)iefer Dtüdjug ber granjofen fd&Iep^}te fo »iel 8crs 
»unbete unb ßrfdl^bpfte mit f\(b, ba^ bie 6pitdlcr im 
SUtmünfterflofter unb im ©(!(^5nbom*f(j&en §ofe nid^t me^ 
jureid^ten unb Kaum für bicfelben im lurfürftlid&en Sd^loffe 
befÄafft hjurbe. 5)ie Slbminiftration jog inS 3)cutf^ 
$au§ über, unb ber Slub mu^te ebenfalls ben IfeTtlitifen 
©aal ju einem Sajorctl^ räumen. 9lur ©uftine berieft 
bie früher »om Äurfürften bemoM^ reijenben 3iwmet bei. 

2llS unter biefen Semcgungcn ^ftonj Äorl eines 
SlbenbS W^ tta(i^ SRaing jurüdgefel^rt toar, eilte er be§ 
anbem äWotgen^ ju ^orfter. SSor bem ^aufc l^ielt ein 
hepadtet ^auberertüagen, unb oben traf er ^xan Si^etefen 
reifefettig in gotfter'« Slrmen. SBie gerufen, um bciben 
ben f(]^metgli<j&en 3lbfd^ieb ju erlei^em, trat ber junge 
fjreunb ein. %l)txt^e f(^rie freubig auf, »ie benn leiben* 



y Google 



111 



fd^aftlidbe ^er^en einer l^eftigen @m^ftnbund butd^ bie 
anbete Gewalt anjutl^un Pflegen. — ^d) hatte Sie 
f^on mit ißetrübnil aufgegeben, mein lieber S3aron, 
fagte fie, unb freue midi fel^r, Sie nun noci^ einen 
Hugenblid gu feigen. Slber — ©ie wollten ntir ja jemanb 
mitgeben? (S$ ift gerabe no(i^ ein $Ia^ im SBagen, unb 
menn'g fein mu|, »artet auö^ ber Räuberet noäi einen 
Xag. SBBie? 

aSefangen, beben!(i(j&, in großer Unrul^e ftanb ber 
^eunb ba. ©ein Stnliegen ivar ein ^arted ©e^eimni^; 
übet eä forbertc eine frembe $ülfe. Unb inbem er 
feinen Slugeitblid fii^kvanfte, ^b^tefen basf unbebingtefte 
SSetttaucn ju fcbenfen, »ujjte er bo(b ni(bt glei(b, toie er 
e§ anfaffen unb au8f^)re(ben follte. 6r b«tte feine TliU 
tbeilung no(b ju überlegen , no<i^ mit %i)tte^en allein ba$ 
re<fttc @tünb(ben bafür ju finben gebofft, unb nun brängte 
ibn ber älugenblid in gorfter'g (Segcniüart. — 3(b fonnte 
nidbt frübcr jurüdfebren, fagte er in Ueberlegung j5gemb. 
@^ foftete »iel, meine SKutter ju einer SReif e nad^ SKünfter 
)U bekvegen. 3)o<b mu|te e$ gef (beben, unb i(b braibte 
fic na(b Äoblenj, »o ein Setter fte na(b SWünfter ju 
begleiten übcmabm. 3)ann b^tte i(b mit meiner armen 
©d^toefter •— 

2lrm? 3ift bie gute S3aroneffe !ran!? fragte S^erefe 
mit lebbafter äibeilnabme. 

2)aS SEßort war ibm in ber S^i^ft^^ung entf(blü^)ft, 
unb er ftanb fd^on im SSegriff, 3:berefenS fjrage furjweg 
^u bejaben unb bie ©aibe bamit ab^ubreiben, aU im 
^lugenblide ber ftutfcber auf ber glur na(b ben $äd<ben 
für bie ©it^Mften beS äßagend fragte, ^orfter eilte mit 



y Google 



112 



\mn Üeinen 9lofa auf bent Strme l^itiau^, unb biefen 
guten Stugenblid ev^teifenb, f(üftette ber ^eunb: 

SMcine ©d^tocftet beftnbet fi* m bct unglüdli^ftcn 
Sage, in bic — ein 3MÄb(!&en femmen fann, fo glüdm 
eine Setl^etvatl^ete ftd^ barin fü^lt. 3l.(i^ KDoQte fte S^nen 
na<i^ bet Bä^xotii mitgeben, aUein in il^irem Buftanbd mid 
fie butd^aug nid&t r)ox Sinnen etfd^einen, 3<^ ^^ßein fott 
i^r eine Buflud^t au^maä^en, unb id^ mei^ mir bod^ ntit 
ju Reifen. 

3(i& ^elfe 3&tt«ii/ tict^^tf 9"ter ©aronl ermiberte l^aptig 
Sl^erefe. 3<^ ^I«^« borerft in Strasburg, gorfter fie^t 
ntd^t gern, ba^ i<i^ nad^ 9leufd^&tet gel^e, mei( ed preu^fi^ 
ift. ^ ©trojburg mad&e id& ^^nen eine ftitte anftänbige 
gamiUe au§ — 

SJortrefftid^l gür bie junge SBBitme eineS bei granffurt 
gefaUenen Dffi§ier^, ©ie berfte^en mid^. 3db bringe fw 
bann l^in. 6d l^at nod^ einige äBod^en 3^it; unb Sie 
fd^reiben mir erft. Slber, ni^t toafyc — ? 

X^erefe berftonb bie berlegene grage, reid^te i^re $aiib 
J^in unb flüftertc: OeJ^eimni^, mein greunbl 

grans ^arl ergriff bie ^anb, fte ^u tüffen. Seine 
SSlidle, fein gerftl^rte^ Sdd&eln fpradfeen ben ®anl au§, 
ben er mit ber Setrftbni^ beö Slbfd^iebS empfanb, ^ 
ber Sermirrung feinet ^erjen^; toorin er bod^ bie ma^^ 
nenbe $eitfd^e beS SutfdberS Dor bem ^aufe gel^brt l^abcn 
mod^te, nal^m er ben ^rm ber bemegten greunbin unb 
filierte fte an ben Sßagen l^inab. 

3)er älugenblid mar gebatdenboU, ber Slbfd^ieb ber« 
ftummte in aJ^^nung^boUem Seib. gorfter reid^te ihr ba§ 
Äinb in ben Sagen, unb jum legten mal rul^te Sl^erefenS 



y Google 



113 

noflefT SM m feinem tfmdeln, iuienUn Xtcge, t^te $anb 
«n 3»«n| Ä«tt*g l^let Siwjc* — SBiir feigen un^ fai Ut 
Sd^tve^l tief mie aud einet Oingebung Der jun^e §tennb^ 
itnib ä^betefe, bie nid^t f))teii^en iimnte^ antmottete mit 
IriW^ftem fSden. — Ate ^fcrbe ^gen an, imb gforfter 
9öf}te in ba$ $aiiS, mo il^n, an bie 3;re^vin^fofte 
^eftfklt; ^an^ ftarl in heftigen Sl^rdnen fario, (St 
xuiif(i^t«ng i^ unb fa^te feine ^anb. ^otftet folgte 
il^m l^iitmtf. — %d^! feu^ er^ ba^ aud^ bod 9lot^s 
tsenbi^e nod^ Sd^met^endo^fet fotbettl 6d mu^te fein, 
liäm ^ftemib* 3A toesbe tul^iger metben, nnn id^ meine 
S(iflliif$ getwr^ toei^. SSelogetung, äietJ^eetung, @|)H)emien 
bebro^ten mir fte mit l^unlbett @efal^en. 9Bar bod^ 
in legtet 3eit fd^on ber Slnfent^alt in nnferm einfi fo 
glüdKid^en ^ufe meinet Kellen 2:i^erefe );er(eibet morben. 
€te Iftliilte fo. gern in ben 6d^&nbQm'fd^en ©arten, itnb 
tiun ift ed. ber ®arten eine^ Sa|atetl^d. 9Bie id^ fe^t 
adeln fte^e, mein ebtet ^eunb, erfd^teden mid^ bie preu« 
tifiiben Somben nid^t mel^r. 

Sranj Äar( erjäl^lte, um ben ^reunb ju gerftreuen, 
toie er im Sll&cingau toirKid^ fd^on auf ftreifenbe ^rcu^en 
gefto^en fei, hti »eld^er Oelegen^eit er bem ^rofeffor 
^ofmann einen großen S)tenft auf bie becruemfte SBeife 
erwiefcn l^abe. 

Unb toic baS? fragte gorfter. Qx toar allerbingS 
t)om $räfibenten S)otfd& inä S^eingou gefd&idt, um bie 
t)on ben (Smigrirten jurüdfgetaffenen aWel^l« unb grud^t* 
•ootMi^t |u retten ober ^u iefemid^ten* 

S^ ift ü^tn nid^t ^efaingen! ecHdrte grmn} Aar!» @r 
mu^ auf ferne %lv(äft benfen, tpotb untertteg^. txon )ßxm^ 

Jtoenigr CTltti&ifteit in SRaüt). ni. 8 



y Google 



114 

^if(j^en ^ufatcn aufgegtiffen un^ nox bcn 9tittmetftet 
gebrad^t, ber eben an meinem SSagen btelt, ntid^ }n 
eiiaminiten. ^ofmann erfd^ta! ni(i^t toenig, als et mi4 
erfannte* @r toatf mit einen flebenben S9(id jU/ tooBei 
et ftemb gegen mid^ ti^at dt gab fxäf nAmlid^ füt einen 
6eifenfiebet aud Sol^t, bet eine ©^toeftet in fttengna^ 
befu(i^t l^abe, unb nannte ftd^ SRid^aet fietj. 2)et Offiiier 
mal i^n mit fd^atfem 3(uge. Sßit miffen, fogte et, 
ba| t)on ben betflud^ten Patrioten n)el<i^e l^etübetlommen; 
allein 169 ^abe nod^ feine ndbetn Slotijen. Sfd^ fd^ieg, 
unb ^ofmann »utbe entlaffen. — ®oS 2)tottige babei 
toat, fe^te gtanj Äatl "i^vain, ba| bet Dffijiet gctobe 
auf biefen ^ofmann fal^nbete, t)on beffen Umbetftteifen 
im Sb^i^gtttt w einen SGBin! l^atte. Gt »etfid^ettc mi(|, 
ba| bet ®enetal bon ftaldteeutl^ eine Sifte bet Slubiften 
btttci^ einen mainjet äRbnd^ etl^alten l^abe, unb idb fonnte 
biefem SWttmciftet, bet auf (Slubijtenfong fo »etfeffen 
mat, gat mo^l abmetfen, ba| biefe mainjet fetten in 
^teu^ifd^en ipftnben nidfet jum beften aufgehoben fein 
ȟtben. 



3)et ©aton, bet in ben etften Stunben .'nut ^otftet'S 
SBetluft unb SJetlaffcnbeit lebl^aft mit entipfunben batte, 
etfubt balb genug , tt)iebiel et felbft butd^ 2:betefen§ 



y Google 



115 

entfctnung entbcl^ttc. S)ie fjotfter'f^e SBol^nung, f^on 
länger ba8 Itebfitc unb jule^t faft bo^ einzige $auS, t>a% 
er in jeber ©tintniung mit SJerlangen bcfuii&t imb feiten 
unbefrtebigt öerlaffen l^atte, toav nun für tl^n fo gut tote 
öerfd^löffen. 'S)enn auf gorfter'n, toenn er il^ni oud^ bcn 
bebeutenbften Snil^eil an bem l^^ol^en ®enu^ jener fd^bhen 
Sl^eeabenbe gern juerfannte, burftc er bod^ je^t tdä^i 
redten ; ba ber emfke greunb bie Stunben bcr ^Jrülj^j unb 
ber Sftenbram^e feinen Stubien unb literarifd^en Sfrbeiten; 
feinen Sag ben ®ef(i&dften bei ber SanbeSabminiffratiim 
unb bie el^emaltge 3!l^eejeit ben €lubt)erfantmlungen toib« 
mete. SBaS bie qt^ä^AU, geiftreid^e grau }ule|t nod& 
öemiittelt \)attt, l^iclt nun nid^t red^t mt})x jufammen; 
beibe greunbe begegneten einanber nur sufdllig unb flüd^Hg, 
unb »enn bann aud^ ein inniger ^finbebrud bie alten 
^erjen »ieber ouffd^üttelte, fo gingen bod^ il^re entgegen* 
gefegten 9Kd^tungen immer toeiter auSeinanber. S^anj 
Äorl empfanb bai& aßel tief, unb nie ging er t)on $aufe 
nad^ ber ®ro^en SSleid^ ober jurüd, olf^ne einen »el^mü« 
t^^igen SSlidl in bie Neue UniberptfttSgaffe unb nad^ jenem 
$oufe §u »crfen, l^inter beffen ^ol^en genftem er bie beften 
©tunben »erbrod^t l&atte, 

aber inbem er nur bie gerül^rte unb banibare (Srins 
nerung biefeS Serlufte^ liegte, toar il^m biefer felbft nod^ 
}u neu unb na}^^, aU bafs er bie eigentl^ümlid^e gftptid/ 
bie barin für ben ®ang feines Sebend lag, l^dtte erfen« 
nen mögen. S)ort l^atte er nämlid^ juerft eine gemifd^te, 
aber burd^ ®eift unb Silbung audgeglid^ene (Sefellfd^aft 
gefunben; bürgerlid^e SBirtl^e, aber burd^ Slbel ber Seele 
auSge^eid^et, t)on ^ol^er ®eftnnung unb reid^ an ®eban!en, 

8* 

Digitized by VjOOQiC 



116 

litten eine fkiOe Ummaitbbmd feinet f^r^ffent 3)eiilaiid^:: 
axi, eine oUntdl^Ud^e Stuflbfung feinet anet^ogenen ^v 
vixÜ^U imvdt unb bie uvft)tftn9li(ib eble 9li(i^iund feinet 
^etjen^ gef5tbett 60 l^atte eine ^etaume 3^it bied 
igou^ als Uebetgang aud ben abe(i(j^en in bie bütgetlid^ 
Steife gebient, unb loat nun mie ein fiebendotgan, baS 
feine Seftimmung etfftUt l^at, abgekoeßt, um il^n bem 
tein biltgettid^en SSette^t ^u übetlaffen, bet il^nt glüdli^ts 
loeife tnit (iebenäiDürbigen @eftalten unb einet loittbigen 
Slufgabe bon poUtifd^et Sebeutung entgegenlam« 

^utd^ Sennig'i SSentül^ungen l^atte ful^ bie $attei bet 
D^utfii^eftnnten int ftiQen t)etftöt{t, Tlan betfamn»be 
ft^. an- ben langen bunleln Slbenben ot^toed^felnb bei ben 
ongefel^enetn 3Kitgliebetn, @d toat ein manbetnbet Slub, 
bet getobe bobutd^ bet Seobod^tung §u entgel^^en fu^^te. 
Saturn ttetl^ ou^ (StaSmuS ab, aU %x(m^ ^atl bei 
einem feinet ttouli^i^n äJefwi^e feine eigene Stol^nung |u 
ft&nbigen S^fAtnmenfünften botfd^lug. — Stein, ^en 
Saton, fagte Sennig, bad finbe id^ nid^t tftt^lid^. Sie 
{ftnnen l^unbettmal p einem unb bem anbetn gel^n, utüi 
eS koitb nid^t fo bemetft, als tpenn mit aUe tegelmd^ig 
%VL 3|l^nen !ommen. * llud^ f)at man ein befonbeteS älugen^ 
vx&d auf Sie, mie mit butd^ ^eunb ä9lau tmffen« 3^t 
(Übel IM bitten munbetbaten 3<uibet: bffentlid^ obet untet 
ben ^ugen bet Clubbetttauten bto^t et ^[l^nen unb 
un$ betbetblid^ ju metben; inSgel^eim mitft et bei 
ben unf d^Iüfftgen SSütgetn )um @tftaunen. ^t me^t 
unfete (Kttttotif^n ^mül^un^en S3oben geminnen^ bejb 
bot^dfttiget muffen mit fein. 9Bie mid^ baS SBott 



y Google 



117 



patriottfd^ ISd^crtl 9Bit ncl^men cg fftt unfetc ©al^ 
»ic bic ©fttbijten für t)ic il^rige in ^nfttu^. 

3[a »ol^n »etfe|tc %tani Äatl Sic i>iclen ^utcn 
3)eutf^ gilt ni^t $atriot unb SoloHnet für glei<|bcs 
beutenb! Unb mie loir auf bmt S^l^ater gefe^en ^aben, 
ba| §amlet unb SaerteS in bcr igi^e bcS ®cfc(i^teg il^c 
SBoffen t)ertauf(i&tcn, fo gcl^VS ben Parteien bicfer aufs 
Tül^rcrifd&cn 3«t mit il^en S^im^jf« unb d^rennatnen. 

©el^r toal^r! eriioibertc era^ntuS. 5)a§ erinnert mi(i^ 
(m aWofer'S SBort. Sd^cln @te niiifet über mein ©tedcn« 
pfetb! er fagt aber gar fd^bn: SBieijiel fogenannte ^as 
trtüten gc^en auf bie feine SBlarf? %em, fotnel beutf^ 
SÄnber, fo t)iclerlei Patrioten gibt eg, unb tuer bi>rt für 
einen Patrioten gilt, »irb eine ^albe 6tunbe weiter all 
JRebeU tobtgefil^lagen. ein beutf(i^er Patriot, — ruft 
»eiter biefcr »on l^fflf^en Oetoaltftreid^en f« fd^toer ge« 
troff cne ei^enmonn auS, — ein beutfd^er Patriot mu^ 
b« tieffter SRei^&tSfenntniJ, bei ben feurigften ffiftnfilen 
feines ^rgenS, bei ben rebli^ften ©ejtnnungen für 
baS aSaterlanb niemals »ergeffen, ba^ er ein ®fut? 
f*er ift. 

^ibeS, bie an ben Unterl^ltungen leb^ften Slntl^eil 
nal^m, If^olte auB einem edf^ränld^n ein S5u^ unb fagte: 
3]^r l^abt mir geftem biefe ©tette auf gef flogen, 8ftter; 
aber i<^ ^obe ba nod^ eine anbere gefunben, bie au^ ju 
bebenfen ift ^ier l^ei^t eS nämli(i&: 

„Unfere beutf^e fjreil^eit ift ber Stein ber Seifen, 
aWan fagt, ba| er toväliä) m ber fBelt fei, Unfere 
Sdter l^aben i|n gefugt, unb ftnb barüber geftotben 
unb jum Sl^^eil berborben." 



y Google 



118 

Unb nun fe^e id^ Sud^, lieber Sater, unb Sie, $err 
aSaron granj Äarl, obermal^ rjedfet eifrig fuij^en. 

@ie fagte baS mit einem fo bebauerlid^en unb be^ 
llagenb^n £one, ba^ ber äSaton (äd^elnb ermiberte: 

3dfe babe fdbon öfter bemerft, Heber imrd^, ba^ 
unfere b^S^i^^ Sibe^ mit unfern beutfd^s^atriotifdben 
iBeftrebungen ni(bt recbt ein)9erftanben ift. Sad tbut mir 
febr leib; benn id^ babe gerabe auf fte gered^net 

2luf mid^, $err SJaron? fragte gibeS tjertounbert 

^a, meine liebe e$teunbin! antwortete er. 3[d^ mei^ 
febr ivobl, ba^ tüir auf ber äBanberung ind ®elobte 
£anb ber ^eibeit nod^ gar tief in ber äBüfte sieben, unb 
befonberS bei SRa^bt ^)Ugem, ba^ beijt — bcimlidb 
unb üerftoblen. S)a gerabe todre benn für un§ fo Dex^ 
morrene, bered^nenbe, leibenfd^aftlid^e $arteimdnner ein 
eble$ meibli^eS ^erj mit feinen tlbnungen unb urfprlhtgs 
lidben @e^\fUxi bie redete, teitenbe f^feuerf&ule; bodb ^i)U 
fflegeifterung, liebe gibeS, fdfewebt, mie mir fd^eint, gar 
febr nad^ bem ©elobten Sanbe ber fran^öftfd^en greibeit unb 
(Sleid^beit* SUd^t »abr? 

gibe^ Idd&elte fdbalfbaft, inbem fie oerfe^te: 

Sa entftebt nun freili^ ber S^AUl, i>b id^ bie redete 
geuerfäule bin, ober ob @ie nid&t ein eigenjinniger SBüften* 
Pilger ftnb* 

(Sin ßamel, nid^t mabr? ladete gran} ^arl, unb 
gibe§ fubr fort: 

Sagten Sie nid^t, idb tbnnte 3bnen, ba Sie M 
Sßeged smeifelbaft feien, afö ^euerfdule bienen? Unb 
bod^ moUen Sie mir nid^t folgen, n)eil idb in einer 
falfdj^en Stid^tung fei. 3[ft baS aber nid^t ber baarfte 



y Google 



119 

fflibctf^Jiu^? Ratten eä bie Sinbeir 3frael fo toxe hex 
^crr Sairon fd^n )5orauS beffcr miffen motten ate il^re 
gciterfaule, fo »ärc iJ^nen biefc fcl^t übcrflüfftg geiöefcti. 
S)o<i& nein, $ert Saron! 3(i^ bin liebet fetbft eine a:od&tet 
ber aßanbetfdfeaft, unb mein SSIid folgt ber geuer* unb 
SSoßenfAule bet neuen, großen ^been ber 3^itf bie alle 
ebeln Seelen jum tlufbmd^ geiufen ^aben. aber eö gab 
aud^ bantald fd^on ungebulbige ober ^u bequente Sfraeliten, 
bie ftd^ Olafen an ben %t^en gelaufen Ratten unb balb 
toieber nadfe ben guten Sd^üffeln unb S^itUln be^ ölten 
älegpptend §utüdbetlangten, 

D ©ie irren, liebfte ^beSl eiferte gran^ Äarl. SBir 
moUen bad 911 te nid^t, bad ftd^ j|a felbft oerloren M; 
toir moUen aber ba^ 9leue nur aud ben Sertoanblungen 
beS Elten. 3)aS ift ein l^intmeloeiter Unterfd^ieb. 9lud^ 
ift mein SBiberf^)rud^ nid^t fo ftarf, »ie ©ie il^n mad^en. 
^ir fd^anlen blo§ in bem, ma§ mir moUen, miffen aber 
gang genau, mad mir nid^t moQen« Sßir moQen eben 
feine fran§bfifd&e gfrei^eit. 

3a, id^ mei^ mol^l! J3^r mollt beutfd^e grreil^eit, 
ermiberte gibc^, l^aftig in il^rem SSud^e blättemb, unb von 
bicfer fte^t audfe ein SBörtd^en l^ier im SWofer: 

,;a8enn ®ott mirb ein Sol! {trafen motten, mirb er 

e8 mit bctttfd^er greil&cit l^eimfud&en", ^ei^t e« l^ier, 
©raSmug rieb mit öergnügtem Sad^en bie §dnbe. ©o 
eifrig er afe mainjer ^Patriot badete, fo l^örte er bod^ nidfet 
auf, ein nod^ vergnügterer Sater ju fein unb bie Xod^ter 
fogar über feinen flüd^tig gemorbenen Surfürften gelten 
ju laffen. 

2)ied mar nid^t bad le^te mal, ba| gibed unb ^tani 



y Google 



IßO 



^tl in nnberfpred^en^en ffiottmed^^l famen. Seibe itrfeit 
jtd^ gegenetnonber in ben fftj»en SAufd^ungen, m^tin tl^e 
^l^antofte unb il^t $et} Detfe|tten. Senn bed Sktton^ 
betttfd^e Segeiftenmg, berfto^kn, loic iie fuj^ eininal 
gdbetbtn nttc^; berftedte ft^ unbennetft trintn bod aite 
9t(b be^ lutfürftlt^en ^fed; nut ba| er unter beut 
Xl^oni^immel bed ^tfftrflen; vaitssx bem Solba^tn be^ 
Gt^if^ofd nid^ mel^T bie giifife «eftnlt j^tJ^al'd, fortbw 
ben fnf^en IBalberg etbtidte. @r fonnte fid^ eben unter 
ben bamaligen Setl^Altntffen !einen anbetn ^nftanb bet 
3)tnge t)0¥fteQen als ben einer Umgeftaltung be8 WUn, 
einer äübfolntion bet reundttl^tgen unb bt^enben alten 
Sflnbevin beutf^er 9let(]^berfaf{ung, (Sbenf o fd^n^et roatb H 
bet f#nen %i^td, bie alten 3;raunte onfgugeben, moran ibr 
^erj frül^er mit feinen l^intlid^en SBflnf^en ge^ngen 
l^atte, bamatö, atö fie 99erg unb ^al beS gefeUfd^afiUd^n 
SdbeniS für eine ebte Siebe gedbtet )u feigen gel^offt fmtte. 
Stefen Hnf^d^ an bie Stebolution l^atte ^eS für ^ 
aufgegeben, mte aud^ ^anj florl für feine $erfon nid^l 
bon bem neuen main^er $ofe erwartete; aber Stei^olution 
unb ^of l^atten für baS eble junge $aar eine ibeale 
Sebeutung angenommen für fd^öne, münfd^enStoertl^e ^ 
fkdnbe be$ £ebend, morin ber Sarim bai^ 9ted^t bed frei 
geworbenen Staates, unb ;$ibeS baS ®lüdl ungefrftnfter 
($amilie erblidften. 



y Google 



121 



^ittjt^nit» Anpiitl 

So n)tniberbai; t)etftedte ^ leintet bem ^vo^en polUif^n 
9)tbetftmt(i^e, bet jj^l^t gon^ SKain), ja eine SMt in $a^ 
unb iDed^felfeitiger Serfolgun^ trennte, bie jartefte SSe^fel^ 
noum^ itveier ttebenben ^erjen. 9Bie b^ftt^ ^^ibied unb gran) 
Am in ntcnui^et ^ttbenbftunbe mit abn)et^enb«n SKeinung^ 
fl* befttitten: iw ^w^erfken ttwren f« ni4t entjweit; fic 
fii#ten ben ^abet, um einanba; f^lbft batin ^u flnben, 
unb mie oitbere $aate ft^ tteUofen, fo liebgtoUten fte 
fkdf. S)er 9Rutter Senni^ ^re^ten folci^e SBottme^f el man<j^e 
^etlegenl^eit unb ^n^ft an^; SSatet StaSmuS bage^^n 
l^atte feinen ftot^en Bipa^ baiyin; unb ioenn eir juweilen 
etmai^ bon bem ®e^eimni| al^te, bag banmtev lag, fo 
^ftiflte ibn ba§ j|e|t ni^t me^t. 3Bie febt bitten ni^t 
bie ^ifiJ^eneTeigitfffe einet fut^en 3^it f<ein Setb^Uni^ 
^ Ztö^Ux unb feine äReinung bom Saron oeränbett! 
^a felbft bie neue Wlai^t be9 %a^e^ bob ibn über bie 
Seforgniffe feine« OÄterliiäben ^erjen« b^wau«, 3)ie ©egen? 
iiMtrt mit all ibren Umgebungen, ob man fte liebte ober 
bolzte, batte eine oerAnberte 3;em)>eratur, unb bie neuen 
dibeen ber 3^t matten e« mi^ bie Sansculotten felbft: 
auib tt)o fte bermilnf^t toaren, nabmen fie bO(b Duartier, 
®o loeit ging inbe^ ber (SinMid Sennig'd ni^t, um in 
t^en politif^en @treitig!eiten beS SaronS unb ber Zoiftet 
einen bunfeln 3)rang ju abnen, au3 »eifern beibe 8ieb«nbe 
bie rou^e ®dbale be§ StanbeSunterfdbiebe« einonber )u 
bce^ fu(bten, @ie felbft bauten ni^t batan, unb menn 



y Google 



122 

fte oft au^ tvieber in tein menfd&lt^en 3)in$en etntg, 
bei fd^bnen ®eban!en unb l^ol^en @m))ftnbun9en gleicj^ntd^ig 
gerübtt unb über cble ^nblungen ber 3«it «nb bcr 
Setgangenl^eit entjüdt maren, »urbe il^nett xdift Har^ baf 
fte auf )>olitif(J^em 99oben )0ieG[ei<$t nur ba§u tftdtDAttS 
auSeinanbergingen, um einen ftötfem Slnlauf ^u ^&^etm 
(Sint)etftänbttit be^ ^erjen^ %u nel^men. 

^ ^olifex Stimmung ^atte bet fbaxon mel^r afö^n- 
mal fein miebetl^olt umgearbeitete^ unb forgfdltig aoge^ 
fd^riebene^ 2)ldr(i^en su ft<i^ geftedtt, um ed ber ^eunbtn 
fite baS ^Ibum ^u übergeben; aber in il^rer 9lAb^ konnte 
er ftd^ (einmal ba^u entfdbKe^en. 6d tarn il^m bann t}or, 
ald ob ein SiebeSbetenntni^, mie ed in bem äßdrcben 
faum üerftedt lag, )it ftnbifd^ für ba^ ©efül^l fei, bad et 
in feiner SSruft fd^toeigen lie^, unb afö ob aud^ ibrc 
beiben ^ei^en inmitten be^ großen 2lufrubr^ ber 3^^^ ^iner 
bbl^em äRad^t f^inQe^tben feien afö bem f))ielenben 3u$e 
il^rer äBünfd^e* äiietteid^t fagte il^m aud^ fd^on feine gute 
Seben^art, ba^ ber Uebergong ))on einer Somteffe }u einer 
3ribe^ — »on einem t)erlobten gu einem liebenben $erjen, 
nid^t mit büpfenben Sd^ritten gefd^eben bürfe. 

XUe biefe SHegungen ber Siebe blieben ftdb gebeimni^- 
vo\i, mdbrenb Sennig unb ber Saron mand^ b^in^i^ 
6tünbd^en )u einem ^atriotifd^en Sorl^aben loermenbeten. 
.@in mirifamer $8erfud& ber 3)eutfd^geftnnten muj^te ndmlid^ 
"gefd&elfeen; benn mit jebem Sage »urben bie ßommijfatc 
bed 9lationalcont)ent$ aus $arig ermartet, bie bod i>on 
^uftine befe^te Blb^iiilanb für bie fran^bfifd^e Station in 
S3eft| nel^men foQten. 3)ie 9$erftdnbigen faben ein> baf 
biefe Sbgeorbneten ber Sieüolution nid^t f o goubem mürben, 



y Google 



123 

bie neue eroberung bet fwi^öfifd^en SIepuMi! cmjupetleiben, 
loie bic Tnainjer Setoo^ner noc^ immer fd&toanttcn, ji^ 
mit Sflod^brutf fftr einen beutfci^en gürften §u ertläirem 
5Rod& immer Pforte mon ja in ben aBeinJ^dufern bie Sofung 
fettft angelesener 9Rdnner: 

,,3Ber unS getoinnt, ber l^at unS!" 

tSfranj Äarl unb Scnnig !amen überein, ben Äam^f 
ge^e^ ben 6lub in beffen eigenem Sager ju ergeben. Sie 
l^offten baburii^ auf bie unf(i&tüffige ^ürgerfd^aft einen leb:: 
l^aften Sinbrud ^u maii^en unb felbft mand^e ^lubiften 
ju getoinnen, bie auS Ueber^eugung ober au§ Unjufriebens 
^eit mit ber trübfetigen Sage ber S)inge inögebeim für 
ben (Soabiutor geftimmt maren« 3^ biefem 3ti>e(ie ent^ 
fd^loj fxil Sennig in ben ©lab ju treten, unb iüir!li(j& 
erregte biefer Qi^xitt, aU er au^gcfübrt tüurbe, ein leb« 
l&afteS Sluffeben» SraSmuS ftanb burii^ feine ^Serfönlid^leit 
unb als SMitglieb bei SSicebomamteS bei ber SBürgerfd^aft 
in großer Sld&tung. S)aber nabm^ ibn bie eifrigen Glub« 
mtlnner mit S&rm unb ^[ubel auf, obne ju abnen, ba^ 
baS ©etoidbt biefer ^u§)ei(iSnung gegen fte felbft in bie 
SDöage faden !önnte. eraSmuS befud&te nun fleißig bie 
%benb)9erfammlungen ber fogenannten SSolfSfreunbe unb 
toujte ft(i^ in eine getoiffe ©eltung pi fefeen, loftbi^enb um 
fcinettDillen, — um für ober toiber il^n ^Sartei ju nehmen, 
aud^ bie Sßeinftuben fleißiger befud^t tourben. 

3u biefem Slufrubr Idd^elnb, fa^en Sennig unb granj 
fiarl t)ertrattli(i& jufammen unb arbeiteten eine Siebe au§, 
bie ßrai^muS im (Slub Ifolien toodte. ^a3 @taatdre(iSt 
beS jungen greunbeS t)erbanb fid^ mit Sennig'8 praWfd&em 
®lid, um etmaS ju ©tanbe ju bringen, toa^ auf atte 



y Google 



134 



Stiegen Ut SBütget einen entf^tben^en (Smflu^ geioinnei 
foflte. Dem jungen ^eunbe gelang in Mefer ©t^nt^ot^i« 
mit 6ra8mtt§ ju feinet eigenen tßettounberung b€t ipopn^ 
lAre 2;on, toontit er bad ^^nteteffe bet beutfii^en i^ftfe kt 
S(ufred^tl^altung be§ linfen St^i^^^ fft^ ^ai^ 2)eiitf4e 
aieiii^'enttoidtelte unb bie ©efal^ten fftt SHain^ barfteßte, 
toenn eiJ eine eigene Slepublif ober mit ?franftret^ »er: 
einigt toetben foQte. @S tourbe felf^r anfd^außd^ ^ema^tr 
»ie unm5gK<i& SMainj ft(!^ bei einer rei<j&8»ibtigeR ([oujiu 
tution galten (&nnte; t)ielmel^r mit bem märmften ^^atm 
tiSmuS unter fallier frans&ftfd^er ^eil^ett im erften SBiittet 
erfrieren mü^te. Sennig in feinem beitrage gut Äebe 
bemill^te fxä^ befonberd auf ba^ je^t fd^en g^btüctte Soß 
)u mirfen; unb mar mit ben bisherigen Seri^Altniffen t)ertrattt 
genug, um ju mal^rer SBeAngftigung ber ^rgerfd^aft bot« 
^tttJ^uU; mie ab^&ngig ber main^er üta^rungSftonb imhi 
freien SSerfel^ mit ber ^fal^ unb ben ftbrigen bcutf^m 
Stad^arldnbem jjenfeit bei^ 9(fyem^ fei, unb mie tDenin 
@tabt unb Sanb ol^ne ben reiben geift(i#en unb n)eltfi4<n 
tlbel befielen fönnten, ber mit feinen fd&önen 3let)enueii 
au^ ben beften SAnbem 3)eutfd^(anbd fo lange nid^t jurüd> 
feieren merbe, als bie Sogelf^eud^ einer rotl^en ;3[a!ebmet< 
mü|e auf einem ^rei^eitsbaume auSgeftecft bleibe. 

9Mit ber fliegenben ©atterie biefer Siebe bereitete W 
fiennig t)or, ben Slub ju flberraf^^en. 



y Google 



125 



Senni^ w^ ber Saton M^en fid^ nt(|t llbev . bu 
SBirhtng get&ufd^t^ bie fxt bon il^iret gemeinfd^ftliiib bet^ 
falten Stebe etmarteteiu 3)iefe 9lebe mat, fo^ufageii; 
ein and abeli^er <3taatö(enntni^ unb bargeTlid^et ^etterbd« 
funbe gef^idt gemebteS Sflet^, mohn ®ele^t:te unb SJfttget^ 
®an}e unb ^alhbammet^x>b^tl, ft^ fangen mußten. äBirllid^ 
l^atte fid^ auf ^Betrieb ber beutfd^en $artet eine ungetoöl^ns 
lt$ ftarfe unb gemifil^te ^u^bxex^^a^i int neuen Stublocal 
eingefunben. 3)ied toat, feit bet Settvenbung bed 
tUabemiefoaled ju einem Sa}aretl^, im ©(iftaufpieC^fe 
leintet ber ehemaligen äBoJ^nung bet ©tftfin Geubenl^obe 
eingerid^tet. 

^et ftanb loox bem e^emaUgim Souffleutlaften bie 

je^tge 9tebnerbft]^ne; unter berfelben im Orc^efter toar ber 

^v&fibententifd^, red^tg tmn einem ^ei^eitdbaume^ ünfö 

Don einer aufgeftedten $i!e eingefaßt, unb etmad tiefer 

ber Siifd^ ber 6ecretäre aufgefteHt. 3)ag parterre naiven 

bie Slttbiften ein, foba| bem suf^brenben ^t>lU bie 

Sogen unb Valerien blieben, mit bem altrbmifi^en 9lamen 

f^ä^ribunen'' beel^rt. S)er ätoum, gegen ben praci^tboQen 

SUabemiefaal bucd&aud nid^t gldn^enb 3U nennen , toarb 

aud^ bon einer einzigen / l^od^fd^mebenben Sam^e nur fo 

barftig beleud^tet, ba| ed in biefem Zem^^el ber ^eiM^ 

nid^t an buntein @dE|)l&|en fel^Ite^ bie )^on bem f^^tenlofen 

Zl^eil be§ $ublibtmd fogleid^. yn ^a^^eSen fftr ungeorbnete 

Srei^eiten benu^t mürben. Sod^ l^eute begünftigte bied 



y Google 



126 



^eßbunfel be§ @aale3 ben ©inbtud ber Stebe Senntg'^ 
unb ben Beifall, ben man i^t fpenbete. Denn ed toatoL 
Det^agte Seelen genug batunter, beten Segeifterung {t^ 
nur int Ddmnterlid^t ]^er))ortt)agte. ^nfangd l^atte eiiu 
grofse @tiUe ber Srtoartung unb Sernmnberung ge^errf^t 
^IS aber einige ber wütl^enbflen ^lubiften aug SCetger unl 
iBeforgniJ bcm Mebner ©tißfd^meigen luxit^tn, etttftonb 
ein fantpfenber 2:unmlt: auf jeben Slubiftenruf §ttiii 
©^»eigen erfolgte eine 8ol!i5aufniunterung iura SBeitctJ 
reben, unb jeber SeifaH ber Sogen unb ©aletie rief 
einen ffiiberfpru* be§ parterre l&erbor. Sennig ^atte 
fi4 bergleid^en ertoartet unb ))erlor auf ber 9tebnerBfi^( 
feine I&d^elnbe (el^arrlid^e (Raffung nid^t. @oba(b e§ 
ftürmte, 50g er bie ©egel ein unb fpannte fie bei 
ber erften ©tiHe »ieber auf, Sllg aber auä} bei 
oerbu|te ^räpbent fd&ioeigen auferlegen tooßte, cr^ob 
ftd^ Slau am %x^äfe ber dlubiften unb fpra^ mü 
9lad^bru(t: 

Jliemanb fann l^ier ©tiUfd^toeigen gebieten gegen 
(Gebauten unb Ueberjeugungen, folange fte ni^t in unom 
ftfinbiger ®n!leibung erfd^einen. ^reil^eit ber 3)tetnuii|| 
unb be§ SBorteS ift beS dhM ®runbgefe$, unb jebet 
»al^rc SBolfSfreunb »ürbe mit mir »on biefem Sifd^e auf« 
pelzen, fobalb man l^ier nur ber Partei gu Sieb' f^re^en 
bürfte. :3<^ mürbe mid^ fd^dmen ein S^olföfreunb )u l^ei^en, 
!&nnte man mir unterfagen, toenn aud^ nid^t bie SBa^t^ 
einer 8*ebe, bod^ ben SButl^ beS Äebnerä ju betounbem 
Unb »enn id^ je bem ©pred^er, ber mein greunb ift, boÄ 
3eugni^ ber (Sl^rlid^feit nid^t ))erfagen fonnte, fo fann ^ 
es am toenigften je^t, too er fid^ bon ber SBut^ berjenigen 



y Google 



127 

ntd^t eittfd^üd^tem lÄ^t, bic fiä^ fo leidet l^intcr bie öffent* 
Itd^e URaifi )}on Wtain^ oetfteden !&nnen. 

@o toeit l^atten eS biefe %altitten gebtad^t, ba^ felbft 
einer ber ongefe^enften ßlubmdnner gegen fte f^jred^en 
nm^te. Sie eif cmbe Partei öerftutntnte ; Sennig beenbigte 
feine SRebe unb ftieg unter bem ^ubel ber Sogen unb 
©alerien r)tm ber SftebnerWlI^ne. Siele ber S^i^öwr üer« 
liefen bad $aud, ol^ne toeitere Serl^anblungen abjuwarten^ 
ald ob fte nun ein für aUetnal über bie ntainjer SebenS« 
frage entfc^ieben m&ren* 

S)enni}d^ toax bie Sad^e bamit nid^t abgetl^an, unb 
bie %um Sd^toeigen gebrad^ten (Slubiften blieben borum 
nid^t untl^atig. Stod^ in ber 9lad^t berat^fd^lagten bie 
öifrigften mit Sbl^er, »aS %u tl^un fei. S)iefer eyaltirte 
3Rann, fomel er fonft burd^ fein überfpannte« SSBefen 
bew commanbirenben Oeneröl Suftine ju lad&en unb ju 
fpotten gab, »ar bod^ aU beffen ©ecretdr in S)ingen, bie 
eine befonbete ftenntnij bon 3Rains borauSfe^ten, ober bie 
ben miStrauifd^en unb eiteln iJran$ofen mit SJerlegenl^eit 
bebrol^ten/ nid^t ol^ne @influ^, fobaj^ er unter Umftänben 
ntand^e§ Uebertriebene bennod^ burd^fe^en fonnte. S)a][^er 
mar e^ nid^t ju »ertoimbem, al^ fd^on am anbern äHorgen 
eine äufforberung 6uftine*S an bie SJürger erfd^ien, attc 
geuergetoe^^e, bie fle beim Än§uge ber g^^anjofen aug 
bem B^ugl^aufe erhalten ^tten unb bie fte eigentl^ümlid^ 
befä^en, binnen fünf Sagen abzuliefern. ^auSfud^ng unb 
500 (Bulben Strafe üon jebem oer^eimlid^ten ®e»e^re 
tourben babei angebrol^t. 

Um aber aud^ bie Siebe Sennig'3 ju entwaffnen, Ktet« 
bigte ber $rofeffor SOtettemid^ eine äBiberlegung berfelben 



y Google 



128 

mit U^t )»iel £Atm an, i»obttt<i^ ßd^ an ban anberaunilen 
@luba6enb ein laX^lmii^ ^ublifunt oufg^egler unb ftatibai- 
fft^tiget ©intDD^net tn^ @<i^aufpielbaud oevioden tte^ 
äBie erftaunte man abet, als man ))ot ben ßtngdnoen, 
an ben nntem 6dftvattfen unb auf ben @alerien ftan^&fifd^ 
Sd^UbtiMi^n fonb^ bie unter ben älugen bet @inttetenben 
ibce ^emebtre luben! 3)et Sharon unb S^tm^ t^tiAitfm 
fogleid^ mit fto(|ier ßntrftftung* bod ^aud unb |j0^en 
)9iele &n0xi^ aRftnnet mit fl<Jb fort. 3)o4 bie Stenoe 
blieb au§ Steubegietbe unb in gefpanntet (Stkoartung 

äRit ber BubetRcbt auf feine bemapete Unter{iü<^ung 
beftieg SKettemid^ bie 9{ebnecbübne unb fübtte bie 9k« 
bauj^iung aüa^, ba^ bie beutfd^e äierfaffung ben noiüriiiiben 
Siebten bei: SKenfib^n unb bet Sütget kviberftrebe unb 
ibte be^pQtifd^e Siatuv am unkoibetlegbai^ buv^ ba§ auf 
bem Sanbe beftebenbe Slenb batlege. 

Segteifli^ettDeife bielten ^ bie 3ubbret bot ben 
Slünbungen bet @eki>ebi:e febt tubig. 9lut aU bec 
äiebnet gegen ben SJeifad eifette, ben Semiig'd ^,Sot$ 
f^iegelungen'S tote et ed nannte, bei ben ttnbetftän- 
bigen gefunben, unb ben et einen be^ablten (äxtbuftadmud 
nannte, etl^ob ft^ gegen biefe allgemeine 9)eleibigung ein 
ÜRutten; bo(b f(bnell etfolgte an^ allen @iien bed ^b^itet? 
boued ein gebietetif^d Silenoel bet 9Ba(bt)ioften mit 
taffelnbem älnf(blag bet ©emei^te* 3Uled t>etfhtmmte, unb 
bie futd^famfte StiUe bettf<bte bid ^)um @(bluffe bet Stebe, 
IDO ba§ Sibtoeigen feCbft einen tleinen SriumtTb feiette. 
WA n&mli<b . SRettetnid^ feinen leibenf(baftli(ben Sottrag 
mit bem feietluben Aufgebote fd^loft: 



y Google 



129 

„^et fd&tt>ö«t nun ntd^t nrit mir, ft«* gu Idben 
ober ^u ftcAe»?" 
fpmn^(en s^d ^^^ ^^i @lui)iften auf utt^ tiefen tttit 
bilttnett Stimmen: 3<i^ f^&re« SHefe Sdii^erlid^leit »dte 
burd^ ein l^eitete^ Sad^en be§ $u6tt!nm§ )settoH<ift toorben; 
ba jelbod^ atid^ nid^t eine Stimme laut tDutbe, fo fiel 
baS Äamifd^e beS Jlugenbßds mie eine itnt)ctföl^ ©elbft^ 
bevIU^nung auf bie Safet ber (Slitbtften niebet. 

©öl^mer unb feine gi^eunbe fügten audfe, toic »enig 
Jie mit bicfet 8»efee ietoirft unb iDeli^en SMi^gtiiff fie gcmad^t 
l^atten, bie @emüt^et biir<i^ ^UT^t ya Mrfd^jsen unb 
|u t^etKttetn. 6ie fud^ten ballet einen anbern Su^ang 
fftr i^ a3ete|ritn0 i>ei bev moinjet 9}ekvo]^erfd^aft, unb 
SSl^l^tniet brcuj^te e3 ba^ti/ ba| (Euftiite bie :ßoften 511m 
^ru(! ber 9tebe SKieltemid^'3 ux^ anbft»r einbringlid^en 
^lubborträge belviQigte* 

3[n S^aufcnben öon Hbbrüden verbreitete ftd^ nun 
üRettemid^*^ 9lebe über ba^ fianb. ^ieS brad^te ben 
S3aron S^^anj Äarl auf ben ®eban!en, aud^ Scnntg'g Siebe 
in ben S)ru(! ju geben, um ba§ SBoH in ben ©tanb ju 
fe^en, eine für feine 3^^^ fo f<i^e«e ?Jroge üon otten 
©eiten gu prüfen. 

2)ed anbern Zaqß fa( er eben mk Sennig in Ueber« 
legung, »k fid^ bie Sbbtüäe am fid^erften t)eribreiten 
liefen, oiß ber S)ruAereibel^$er in at^^emlefer $a^ bie 
i^oubfdferift jurÄdlbrad^e, — (Sr fei mit 8««^ftöttin9 f«i«« 
äBo^ung unb ^ffe bebrol^ tDorben, erfiftrte ber m^U 
boKe 3ttann. 

SMr aSarcn fragte naii einem fd&riftlid^en SBerbDt 
6uftine'#, ober ber ^bminiftration, »ber ber SRuntci^itdt, 

ftoeni0, «ul^iften in SRaitt}. ni. 9 

Digitized by VjOOQlC 



130 



irnb ba fein fold^eS ergangen Yoax, belel^rte i^n bcr itinge 
greunb übet bie (SetüerbSbefugntffe feinet treffe in einem 
©taate ber ^eil^eit unb ©leid^^eit, unb Sennig ma^te i^m 
begteiflt(ife, ba^ man il^n eben nur Ängftigc, toeit man mit 
feinem SBctbot an il^n !önne, 

%(if\ tief ber aWonn unb tüdte feine fd^toete fllbeme 
SBtiße sured^t, man miß mid^ \a nid&t üetHagen, mir 
feinen ^tocefs t)or einem ted^tmd^igen 9Ud^ter machen: 
^etftbten tt)iU man mid^! 

S)abei blieb benn aud^ bet eingefd^ftd^terte 3)ru(ier. 
9Ba§ man il^m aud^ etfläten mod^te, — et fa^ eS ein, 
toat abet bur<^ nid&tS ju betoegen, bie ^anbfd^ft wieber 
mitzunehmen, ^ie Slngft cor ber pbbell^aften (Semalt 
mirfte mäd&tiger bei i^, afe fonft bieUeid&t ber JRef^ect 
öor einem obrigfeitlid&en Sefe^l »ermod^t l^ätte. 



3u biefem Serbru^ famen mit jebem Siage me^r 
betrübenbe, [a empbrenbe GinbrüdCe^ bie bem je^t fo 
reijbaren Saron, märe er nid&t öon feinem ^)atriotifd&cn 
Sor^aben unb feiner ^er^eni^neigung eingenommen gewefen, 
ben Idngem ^ufentl^^alt in ÜRainj gdnjlid^ verleibet I^Atten. 
-— ^ie Unfauberfeit in ber Stabt nal^m mit }ebem langen 
5lbenb unb fp&ten aMorgen ju. S)ie SluSgelaffen^eit ber 
einquartierten Solbaten, bie nad^ Suft unb Saune il^re 



y Google 



131 



®etoel^rc abfeuerten, ängfügtc bie ^Bürger unb ^atte felbft 
mand^e Sefd^äbigungen »erurfaÄt S>abei griff bie Un* 
fittHd&fett auf cntfe^Ud^e 3Betfe um ftdfe. SGBer aud^ um 
ben öcrmerfiii^en Serfel^r, ben ber lange SSßinterabenb in 
be!annten ^dufem unb einfamen ©äffen begünftigte, fidfe 
ni^t befümmern mod&te, mar bod^ nid^t fidler, mand&erlei 
Unanfkänbigfeiten ber ©olbaten unb 2cid^tfertig!eiten mainjer 
S)imen am l^eüen 3:age ju begegnen. 93ürgertö(^ter fd^cuten 
fid& obne S3eglcitung mand^e ©trafen ju betreten, unb öon 
ben gieber!ran!en im ©d^önborner $ofe mar gegen junge 
aUdbd&en, bie au§ ber ©d^ule borüber!amen, ©eiDaltt^&tig? 
leit »erfud^t toorben. — 2)ie Sefdbtoerben ber ßintoo^ner 
jTDurben immer bringenber unb ermirften einen fdfearfen 
^ag^befebl be^ Obergenera(§, tt)obur<^ bem betragen ber 
„©olbotcn be^ §eereg ber 9le))ubli!" ©dbranfen gefe|t 
löurbcn* 

%n einem ber nun ftittem Slbenbe, aB ber junge 
greuttb öon Sennig nad^ i&aufe lehrte, empfing er an ber 
treppe ein Siüet aug ber bebenben ipanb eine^ 3Jläbd^enS 
in bun!elm Sürgermantel äluf feine ^age, bon koem 
baS SBriefd^en lomme, erfolgte feine Slnttoort, fonbern bie 
Ueberbringerin bemeigte ftd& mit einem langen, bunfeln 
Slufbliä aus bem sufammengerafften Wtantü unb fd^koebte 
mit anmutl^igen ©d^ritten nad^ ber ßmmeranggafjc b^i^ab» 
Sluf bem 3iinmer laS ber 99aron nid^t obne S3efremben 
bie »enigen Seilen: 

„^xem ^er^en baS 3;]^euerfte ift bebrobt unb ©ie felbft 
mit 3^rcr unpolitifd^en $oliti! »erben fid^ in SWait^ 
foum lange genug \)alten fönnen, um Sb^^c ®eliebte ju 
bebüten. ffiotten ©ie Söfung biefeg SRdtbfete, fo ber* 

9* 



y Google 



132 

trauen Sie fi(i& ber ^anb cm, bie Sonett tnotgeii Äbenb 
fteben W^t unter ber matten SatenM bed 3)ieii(et»er 
§ofS jur gül^rung geboten toirb/' 
®n 6. ftanb aU Unterfd^rift btefer 3«^^ »^n ei«er — 
»ie e3 f^ien, inS ®robc öcrftettten gtauen^anb. 

S)er greünb laÄ »ieberl^olt, ate ob er bamit bo§ 
Derftedte Sbenteuer au§ bem rdtbfelbaften S)un!el ^etoor^ 
Hielten !»nnte. ^» toar bad erfte fol^er »rt, ba« i^w 
geboten lourbe, unb er fiel bal^er gleid^ auf ben 3^^tfel, 
ob nid^t «ine ^ledferei babinterftede. ^od^ ^u fold^en 
®y&|d^en f d^ien f o n)enig atö ju üerliebten Serlodungen 
btefe troftlofe 3eit geftimntt §u fein. S)ie ©efeDfdbaftdhreife 
feblten |e(t fogar in SRainj, t^on benen bergleicben fonft 
mettei<i&t b^tte ausgeben mdgen. Ueberbiei^ entbielt ba§ 
SSittet SMEe, bie nur ein mit feiner Sage befomtter 
SDlenfib S^ ^^btn im 6tanbe mar. S)abet tonnte er fub 
au(b über feine fe^t beben!Ci4^e Stellung m 9iaia^ nxä}t 
tAufdben, toenn er aucb fte }u bel^au)»ten bfen SRutb in fnl^ 
fftbtte. W>et ^bed? toer tannte f\e aU feine O^eCtebte? 
Iffier iDU^te \>tm biefem wenigften^ nid^ oudgef^nrod^enen 
®erb&ltm^1 Unb ein fold^r tonnte freilid^ ou^ ijon 
©efabren »ijfcn, bie ibr broben foUten* — Ober, »fire 
^ibed gar ni(bt gemeint, unb bec ganzen Sinlobung (äge 
m 3^1Mt w feiner ^erfim ju (Brunbe? — 3lber bie 
SoHn beS Briefe« tannte boib geling ben Semol^ be§ 
$aufe§, an beffen %xtp)ße fte ibn ermattet batte. — Set 
tkbertegenbe ^renn^ erinnerte fid^ ^ttlUdb renei^ Kbenb^, 
ba er unter ben Softem bec Skttebten ftd^ Kummer um 
ibre Sttlunft gemad^t fyxJbU unb ber enttouriette 9oU>iaä 
ate @intd>i[b tbred SRideefd^As an feine SSruft geftogen 



y Google 



133 



toat. Sine munbetfamc Slngft fwberte i^n auf Ut 

Sinlabung ^u folgen, unb am an^tn Slbenbe fd&naHte er 
bett 3>eden utn, mit kveU^em er tl(j^ bei @)ufKne'd S(nnä]^erun§ 
jttt 3Jctt]&eibigu«ö öon SDlainj an bie ©^i|e einet SSürget» 
com^agnic gefteßt l^atte. — 3[n Ätieg^jettcn bürfen aiujft 
verliebte Slbenteucr nur bewaffnet unternommen »erben! 
fagte er M(i&elnb ju fi^ fclbft; bo<i^ boffte er biefe 
ÄUnge, bie er früber einem ebeta fiaw^fe nur »erlobt^ 
aber- nid&t t)ermäbtt batte, audb bieSmat au^ niebem 
®efabren jungfräuUd^ jurüdjubrtngen. 3)en Stegenmontel 
umgetoorfen/ ftanb er jeitig genug unter ber bejeid&neten 
fiateme, 

Sie brannte matt bur<b bie nieberf(blagenbe ^lebettuft 

beS 3!)ecemberabenb§ unb toarf ein f(baurige§ ^albbunfel 

über ben Sßittemad^tSpIat« 9htr t^ereii^ette ©eftalten, bie 

fi^, oieaei(bt bem SRamen be^ $la(eä ju Sieb', mie 

®efpenfter ber aWittemad^t auSnabmen, buf<bten in burd^« 

freujter Mi^btung naä} ben füllen Oä^d&en. am f(brcd« 

bafteften !amen jtoei bunöe ^erfonen bod enge aMittema(bt3s 

gä^dbcn bcrouf unb f(blüpften burdb bie nur angelebnte 

Xbftt beS 2)ienbeimer ^of^ m* %tani Roxi erfannte ^toei 

2Rön<be unb fann mit SSertounberung nadfe, toaS biefe 

frommen Säter fo fp&t in einem ^aufe fu<bten, bejfen 

SBelDobner, ber Äopitular oon SJettenborf, mit ben fingen 

anbem entfloben toar. 3)atüber fab er gerabe, »o^ er 

erwartete, nid^t beranf(bleid^en, unb plb^li^ ftanb biefelbe 

tt>eibli<be @eftalt, bie ibm baS ä3iUet ^ugefteUt batte, oor 

ibm, »infte, aU fte ibn er!annt, unb fibtoebte ijor ibm 

ber ba^ fd^aurige @ä^(ben bii^^* ^^^ te(btg Don einigen 

alten Käufern, lin!S oon ben b^bcn fenfterlofen hinter« 



y Google 



134 

gcbduben t>e§ 3^W9^auf^^ einge^mängt, fc^eint e§ bei ^lad^t 
ein butnpfer ©d^lunb, ber in einen 5lbgtunb filiert. Um 
bie @(!e re(i&t§ ermeitert fid^ nur ein 3Benige§ bie untere 
Sbl^rgaffe, unb einer l^ol^en SWauer gegenüber liegen ein 
paar niebere SBol^nungen, au§ benen eben 3an! mit 
Sad^en tjermifd^t fiäi tjemel^men lie^, aU ber ^J^^eunb, t)on 
feiner ^Begleiterin am SWantel gefaxt, in ba§ erfte §äu§'- 
d^en gebogen mürbe, 3)urd& einen \^maUn ®ang, ber 
t)on einer ^auSrinne burci&feud^tet war, tappte er an ibrer 
^ttnb eine nod^ engere 3:reppe [teil bti^^uf, too fi<b, 
ibm bie bängli(i&e Sruft erleici^ternb, ein l^eHe^ ©tftbd^en 
üor ibm auftrat, — fauber eingerid^tet, mit feinem ©anbe 
beftreut unb ein toenig »on SSßad^bolberbeeren burd^s 
raud^ert, 

§alb abgemenbct, toie tjerfd^ämt ftd^ nun feben ju 
laffen, legte ba§ SDläbd&en ben bunfeln fiapujmantet ab, 
warf ein XHi^Uin über tu mei^e ©d^ulter unb tooüte, 
feine SSerlegenbeit ju verbergen, be§ ®aron§ Ttantd 
abnebmen. Slber %xani fiarl »ermebrte e§, ben ftagcnben 
SBlid^ auf ba§ SWäbd^en geheftet, ba§ fd^lan! gebaut in 
anmutbiger SBefangenbeit tior ibm ftanb unb nadb einem 
ftummen SGBeildben ein bun!le§, fd^m&rmerifd^eS Sluge ju 
ibm auffd^lug, 6ine ^^iXlit lofe aufgeftedften ^aareS fiel 
babei in ben 3fladen jurürf unb umfd^attete ein blaffet, 
einnebmenbe§ (Sejid^t S)er 3lnjug be§ intereffanben ®es 
fd^5pfe§ toar leidster, al§ e§ ber ^a\)xe^exi julam, unb 
eber bem 3i"iwer angemeffen, ba§ tjon einem alten Äa^el^ 
ofen überbeijt toar. 

@e^en ©ie fxd&, §err SBaronI fagte enblid^ ba§ äRdb^ 
(ben mit einem Xone, ben ein §erj!lopfen burd^jitterte. 



y Google 



135 

granj Rad fejte ftd& auf einen geflochtenen ©tul^I 
unb »arf einen S9üd über bie getünd^ten, mit Heinen 
SBilbd^en loerjierten SBdnbe, ©n ^oftettgemälbe l^ing über 
einer Äommobe, ba§ $orträt, tpie. eS fd^ien, eines geift« 
lid&en $erm im SGBeltHeibe. 

@8 ftel^t ja gang artig \)m oug, — befonberä to^nn 
man fo fatale ©d^ij^en l^inter fl(Jb l^at, fagte ber Saron 
etmad verlegen, unb fegte über ein SBeild^en bingu: ^ber 
\ö) mödfete bo(j& nun gern »iffen — 

3a, euer ®naben, — ertoiberte baS SRäbci^en mit 
gefenftem S9lid, — id^ foH 3[]^nen bie SBal^l üorfitagen, ob 
(Sie eine »iii^tige 2Bittl^eilung auS ben fiarten meiner SHutter 
ober aus bem SDlunbe einer greunbin »emel^mett »ollen. 

aSon ber liebtid&en Stimme unb bem gebilbeten SluS« 
brude übenafd^t, berfejte grang Äarl et»aS freunbtid^er: 

Sitten Slefpect oor ben Äarten beiner SDlutter, mein artiges 
fiinbl Slber bu toirft felbft einfel&en, ba6 man bodfe bem 
SRunbe einer greunbin mel^r SBertrauen fdbenfen barf, gumal 
einer greunbin, an ber 16:1 in biefer SRegion getoi^ eine 
neue dntbedung mad^e. 

^ann muffen freiliii^ @uer @naben nod^ ein menig 
Dergiel^en: bie S)ame ift nod^ ni<i^t ba. 

Unb beine SKutter — ? 

3ft im anfto^enben ^aufe, §err SSaron, 

3l^r l^abt alfo gtoei SBobnungen? bemerfte ber 93aron; 
unb baS äJldbd^en toarb feuerrot)^, als eS erioiberte: 

3a, tt)ir mujsten nod^ biefe nel^men, »eil brüben ber 
3uf<)rud^ fo ftar! toar. (SS lam loomel^m unb gering, 
unb — 

2)a l^aft bu bie harten fd^lagen Reifen? fragte ber Saron. 



y Google 



136 

Sflcin, @ttct ®nabcn. 3ld^ inu|te — bie SKiittet 
meHte, ba| id^ bie Sßattenben unterhalten ntu^te. 

Sie fd^toieg ftodenb, unb bie langen bunf^n ^mgen« 
tüim^etn fäii^elten eine %}fx&tie jutftd. 

SBie l^ei^eft bu benn? 

2)orot^ea, @uet @nabenl 

fia| biefen 3;itel, guteS 2)otd^en! fagte lA<3^elnb ber 
Sreunb. 3)ie ©naben finb in 3Wainj abgef<i&afft, unb bu 
ntuj^t bid^ nun in bie allgenteine @lei(j^]^eit fdftiden, nad^bem 
bu bid^, mie mir fd^eint, in fo ntand^erlei ^eil^eiten gefd^idt 
^ft. ^idftt ma^r? 

©ordnen »enbete fid& mit em^m 6euf jcr bom ®aton ab. 

:3{t beine SRutter ettoa bie berül^mte ^artenfdl^lftgerin 
Steiglel^ncr? frogtc ber SJaron. 

3)ord^en nidte. 

SSon ber l^iab' id^ frül^er gehört, fu^^r ber greunb 
fort 3)ie foH merftoürbige S)inge au^ benÄattcn gefagt 
l^aben, unb bie 9)ome^men ^aben eud^ bamaB fe^r befuil^t 
3)i}d^ bei ben t^ranjofen noerbet il^r oud^ nid^t §u fui^ 
fommen: fie, bie fo biel ©laubcn abgcfd^afft l^aben, laffen 
fid^ nun el^er ettoa^ Slberglauben gefaQen. 

3)ordfeen fo^ ben Saron Idd^elnb an, unb er fragte, 
toaS il^r Spater getoefen fei. 

SJicariatgfanjlift, antwortete fie. 

%(a! barum alfo, be$ SSicariatd toegen, ^at er ft(( 
l^atb geiftlie^ getragen? 

D nein, $err iBaron! SBorum meinen ©ie baS? 

3ft benn bad nid^t fein »ilb? Da§ bortl m ift ja 
bod^ bein (^eftd^t? 



y Google 



137 



2)ord&ctt maö^tt R(j^ am genftet ju fd&affcn unb fogte 
ffcmlant: 

9*ein, §crr Saron, ba« ift ber geipd&e SRatl^ $attbetg, 
— ein grctinb bcS SJatctS, — je^t im ßid&Sfelbe. — 
9Bcin Sott, id^ l^fttc fommen! 

SHe 2:]^üt öffnete fid&, nnb ein gefd^minfteS aJläb(i&en, 
lei(]^tfettig angezogen, ftürjte wtlb lf>erein, ftu^te aber über 
ben 93efuc& unb fogte an ber Xbür ftebenb; 

SRun ^emad^, Sori«! 

©orotbea toinfte ibr mit beiben b^ftigen ipänben fort* 
jugel^en. 3!ene ober büpfte l^erbei unb fitifterte ibr, binter 
bem baHrlawten Flamen „Sl^abefaS", inS Dl^r. 

3(3^ toiü nid^t, nnb idb tt)itt nimmermebr! anttoortete 
ibr S^orotbca bcftig unb brdngtc fie jnr 2:i^ür b^^w^* 

(Ebabelag? fragte ber ®aron. 3öaS will ber @eneral= 
abjutant (5nftine'§ bter? (Sr fommt bo(b ni(bt l^exm^ 

@r ftonb b^ftig anf. 6rft tüar e§ bie SSertegenl^eit, 
l^ier gefunben ju »erben; bann fiel ibm bie SBamung be§ 
SBißctS ein, nnb ein Slrgtüobn befdfelidb ibti, — er fei bicr 
in bie ©efabr gebdft »orben, t)or ber man ibn getoamt 
babe, SBie erftannt mar er baber, al§ Sorotl^ea »or ibm 
nieberftürjte unb feine finie umfaffenb ausrief: 

i&elfen ©ie mir, $err S3aron! 3$ ^iti bon (Sott unb 
ber SBelt bcrlaffen. Äein fo reiner, ebler §err ift no(b 
bier beteinge!ommen; feien ©ic mir barum aud& ein guter 
(Seift unb geben ©ie nidbt fort obne ein ebleS 5öcr!! 
9fletten ©ie mid^ unb b^lfen ©ie mir au§ biefcm i&aufel 

granj Äarl, Don bem flebenben %on unb Slufblidf beS 
reuigen SWäbd^enS erfd^üttert, rcidbte feine beiben ^önbe 
bin. 6r !am fidb im 2lugcnblid »ie ein ^eiliger bor, 



y Google 



138 



bct eine ©eele etlbft, o^ne bo^ er bebad&te, tocIAcn Sortt^eil 
er bei biefent biTnwKfdfeen Vergnügen aU 3Wenfd& burdb bcn 
Säeigefd^macf be§ finnlid^en SBol^lgefalleng an einer fo axn 
ntutl^tgen ^rfd^einung voraushatte. S)orot]^ea l^atte fiäf 
an feinen ©naben^änben aufgerichtet; bod^ el^e et feine 
©eiDäl^rung unb fie il^ren S)anf auSfprec^en fonnten, öffnete 
ft(i& leife bie %\)üx, unb grau ÄoroUne Söbmer in einem 
^errenmantet trot herein. — Sl^a! rief fie mit einem 
f&lid auf S)orotl^ea, bie il^re Hugen trodnete, meine 3ri§ 
fd&iDebt auf einem Sflegenbogen! 3ld^ erratl^e fd^onl foU idf 
e«(i& 3Wptl^otogie lefen? ©ie feben, SSaron, wie idb auS bem 
halten inS ^arme !omme, fti^Iage id^ aud^ g(ei(ib 'oon 
meines ÜRanncS froftiger ©elebrfomfeit auS. Slber 6ie 
toiffen ja, bafe bie ®öttin 3ri§ eine ©(i&ttjeflcr ber ^arppien 
mar, unb meine 3lriS ba mar t)orbin audb ^ine fol^e 
raubenbe, entfüb^enbe ®öttin, unb bat nun fdbncH 
ibren Regenbogen miebcr borgenommen. 9Babrbaftig^ lieb 
SriSdben, baS SKagbalenenna^ ftebt bir febr gut ju ©efubtl 
SBie ift eS, SBaron, fönnen ©ie ^maS für baS arme 3)ing 
tbun? $at eS 3b^en gebeichtet, mie lange eS fdbon ein §art« 
lidbc^/ träumerifdbcS ^ctjcben für ©ie gebegt bat unb ^b««» 
5u (Gefallen gegangen ift? 

D grau ^rofefforin! rief S)orotbea mit errötbcnbcm 
2Bäb(Jbenjom. 2Bie febr miSbrauiben ©ie mein SBertrauenl 
3cJb meife, ©ie fmb eine milbe grau, aber midb fo ju 
bemütbigen — I 

©ie »erlief b^fttg »einenb baS Qi^tmer. 



y Google 



139 



Bithjt^nUB äapxttl 

(Sine fo rafd^e 3lufetnanberfolge be§ Unermartcten mu&te 
ben eth)a§ reigbaren jungen greunb üetmirren. Xod^ nur 
wenig Slugenbtide, unb ein (eHafter Slerger über bie ein- 
getretene f^au gewann bie Dberl^anb. — 6ie alfo, 
SRabame 93ö]^mcr, l^aben mxä) l^ier^er gelaben? fragte er 
enipfinbK(j^ unb ben SDlantel orbnenb, ber il^m tjon ber 
re(j^ten ©d^ulter geglitten war. 

Sll^al er ift böfe! fagte grau Caroline lad^enb tior fid^ 
^in. Sßerjei^en ©ie mir, menn ic^ 6ie geftört l^abe! 
Slllein, ©ie ftanben fo l^öljem t)or bem SBäbd^en, ba^ iö) 
mit ani) nid^t l^dtte benfen fönnen, ©ie »odten ftd^ in 
ben SJlagbalenentl^ränd^en baben. 3(3^ glaub'§ anö^ nod^ 
nid^t, ba iä) tüe\% »ie unabfid^tUdfe ©ie in ba^ beben!U(i^e 
§aug gefommen jinb. 

HHerbingg, — na* ^l&nen, SKabame! Stuf ^W 
ßinlabung! eriwiberte er. 

©ie laä^ie, inbent fie ^lä^ bel^aglid^ fegte, unb fprac^, 
il^m ju ®el&br, tior fl* l^in: 

(5r ntu^ red&t bbfe fein, benn er mirb grob! 2lber 
3orn ftel^t einem SDlanne fo lieb ju ©efid^t wie einem 
Syiäbd^en %^x&nen. — ?lun, id) will ©ie ni(i^t lange 
aufl^alten, lieber Saron. @g ift mir eigentlid^ aud^ nur 
um ba§ SBeggel^en ju tl^un, wie ©ie gleid^ feören foHen. 
3Btffen ©ie alfo, bafe ©ie an $ater (Sorjweiler nid^t ben 
beften greunb l^aben? 5Rotabene! wa^ id^ 31^nen mittl^eile, 
If^abe id& t)on tiertrauten 2Rännern an^ ber Umgebung 



y Google 



140 

ßufttne'g unb ift Sicnftgel^eimnit: td^ tti^ne olfo ouf 
3l^re Serfd^tüicgcnl^eit! S)cr genannte $faff l^at Sie juerft 
al§ furfürftltd&en ©pion bejeidfenet, 3)o j[ebo(i& gorftcr unb 
anbete grcunbe qUH} für ©ie eingetreten jinb, unb »ir 
au<ä& bie !urfürftU<J&en 6^)ione burd^ bie unf erigen tcnnen: 
fo ift ber ©d^elm üon $ater bantit ab^efa^ren, l^at aber 
feinen $a^ — »te man ju fagen ^>flegt; auf einen anbern 
Darren gelaben. @r ^at feiner @inquartierung fo biel unb 
lange bon einer gettjiffcn gibeS Sennig »orgefd^toal^t, bi« 
i^err Sarbinet ft<i^ entfd^toffen l^at, beim @inquartierungd< 
»e(^fel in näd^fter SBod^e gu Sennig'S überjiqiel^en, Satbinet, 
einer ber <KufKne*fdben Slbjutanten, ift ein greunb bon mir, 
\öf meine bon 990]^mer, unb id^ !ann Sinnen bal^er fagen, 
bafs er ein ebenfo bertoegener unb gekoiffenlofer iDlenfc^ 
ift, als Sie il^n bieHeid^t für einen artigen, einnel^menben 
3Rann fennen. Unb ©arjtoeiler fd^eint tbm bon ^ibeS 
fiennig unb ^l^rem Umgang mit ibr einen fo leichtfertigen 
SBegriff beigebrad^t ju l^aben, ba^ Sie atteä bon i^m 
ertoarten fönnen. 3;]^un Sie mir ben (Sefaüen, Beftcr 
fflaron, unb entfernen lieber gibeS ganj auS bem ^aufe: 
btfUeid^t quartiert fid^ bann Sarbinet gleid^ »ieber um. 

3[l|>nen ben ®ef allen? 3dt badete, Sie ^janbelten für 
mid^? erinnerte ber SSaron, 

SWit einer, bei biefer grau feltenen Serlegenl^^eit ant* 
»ortete pe ein »enig l^od^trabenb : 

@S ift bie eble Sai^e aQer flauen, ba^ eine Jungfrau 
nid^t ge!rän!t loerbe, fei e$ aud^ nur butd^ SBlidt unb 
3Bort! ailfo — ! S)a§ ift SinS. Unb bann fd^rieb üf 
Sb^en jkoeitend, ba^ Sie ftd^ fe^r un)}olitifd^ benel^men. 
Äaum baben 3bte ^reunbe gut für Sie gefagt, fa 



y Google 



141 



fteim Sic p^ leintet $aj)a Sennig , regen i^n an, 
kffcn ilj^n SHeben })alim, bie ben ©lub in ^atnx^^ 
btingen, betreiben gel^eime Sürgcrtjereine — . ©tauben 
6ic benn, mir ^dtten feine ^ord^er unb ©pftl^er? Unb 
iDtffcn 6ic, Ifoer wifer befter S^ien ift? $ater Oarjtoeiter! 
©teilen Sie fi<^ mit bem auf beffem guj, fonft fönnen 
©ie fi4 nid&t galten unb muffen am 6nbe nod^ fftr 
ßetmig bilden, ben man aU erflärten (Elubiften, ber 
®onfe<|uenj l^alber, nod^ fd^ont. SCber man wirb bem 
guten SManne bafftr anbere Ärdnfungcn t)on §erjen gönnen, 
unb an feiner gibe§ ift er gewi^ am tjerlefeliii^ften. 6ie, 
befter SBoron, l^aben burd^ 3[l&r Scrl^filtni^ mit bem lieben 
ÜRabd^n unb burd^ ®arjtt>eilcr'8 9lad&fu(!^t bie fdfelimmften 
©cfal^ten auf tJibeS gejogen unb benel^men ftd& babei fo, 
ba| man ©ie au§ SMainj wegbringen mu^. Sßergeffen 
©ie benn ganj aöe SKtterlid^feit gegen 3^re 5)ame? 
Xaufenb nodfe einmal, Sarön^en! Hm ftd&erften fd^lbffen 
©ie fid^ an meinen SKann an: bod^ fenn id^ 3ll^en nid^t 
juteben, benn id& merfe wol^l, bafe ©ie fldb nid^tS auS 
mir mod^en. Unb nun bin id& am redten S^el ©lauben 
©ie etwa, id^ Htte ©ie ^icri^cr befteflt, um 3^nen ba§ 
cßeä m^ Siebe für ©ie ju fteden? ®a ftnb ©ie fe^r 
irre! 3d& l^abe ©ie nur einmal l^ierl^er bringen wollen^ 
SBiffen ©ie! ©eh ©ie mir bei Sorfter'g fo fd&nbbe 
begegnet fmb, l^oibe i(i^ meinen Äo^>f barauf gefegt, ba^ 
©ie tttid^ einmal nad^ $aufe fül^ren muffen. Wion^, ^tn 
Saron, — ^xen Slrm l^cr! 

Unb ol&ne be§ jungen tJteunbeS banfbare 3[ttigfeit ju 
erwarten, fa^te jte il^n unterm 2lrm unb jog i|n ladfrcnb 
wit ftd^ fort, Äaf bieS 8a<3&en !am a)ord&cn ou^ bem 



y Google 



142 

untcm 3iwiner unb trat mit Sicj^t an bic tn^t S^re^pe. 
Saum aber t)atten beibe, Caroline t)oraud^ bie tennige 
glur errei^t, aU man üor ber ^auStljfür aufftantpfenbe 
®ewel)re öemal^ni unb ein Dffijier in§ §au§ trat, in 
»cld&em ÄaroUne ni^t obne ©d&red ben befprod&enen tlb« 
jutanten ©arbinet erfannte. %\i6i ber ^[biutant fd^ien 
nidfet menig überrafd^t, inbcm er aufrief: 

21^, STOabamel ©ie Ijiier? Unb mit einem jungen §crm? 

®anj red^t, mein ^reunb! »erfegte fte; nur ba^ Üb 
eben auS biefem untern Siiwmer !omme, unb ber junge 
^err üermutblidfe bie 2:re^pe hinauf toiU. 2Bir begegnen 
uns l^ier bei ßinem £id&t. 3ft baS nid^t eine gefäl^rlid^e 
»eftettung? Slber — baj aud^ ©ie, S3ürgers2lbiutant, 
fid^ l^ier — bie fiarten legen laffen, If^ätte iä) nid&t 
gebadet. 

Unb idb/ SRabame, ^abe Idngft gebadet, ba^ Sie mit 
fatfd^en Äarten fpielen, lüar bie Slnttoort. Saffen 6ie 
bod^ feljjen, toaS ]{>eute Strumpf bei ^If^nen ift! 

Snbem er bei biefen SBorten 3)orotl^ea*S $anb mit 
bem Sid^t lenfte, um bem ^aron !edt inS @eftc^t jii 
fd^auen, rief er mit fdfeabcnfrol&er Ueberrafd^ung: 

2«ein ®ott! SBürger SBaßbrun? $a! aWabame, — 
ift bag 3t>r 2:rumpf? 2lber ben fted^e idfe! Sqü, \)a\ 3* 
!omme eben bon ^\)xtx SBoljinung, 93ürger, unb ba idft 
If^örte, ba^ Sie ju Sifd^ ertoartet mürben: fo mottte üf 
bier nur erft ein ®(ag $unfd^ trinfen. Slber nun bin 
id^ alsbalb §u 3^rem Sefelj)!: folgen Sie mir! 

folgen? Unb mol^in? fragte ber Saron nid^t ol^ne 
SBeforgniJ. 

Sic fmb anetirt unb merben morgen bag SEBeitere l^öreit 



y Google 



143 



2Bie !ann man midfe arretiren? rief ber greunb enU 
ruftet. §ab* ici^ ein SSerbredfeen begangen? 

S9ürger SBaUbrun, ermiberte ber ©olbat mit leidstem 
S&d&eln, üerfel&en ©ie mici^ für 3^ren SRid^ter, »or bem 
©ie ftd^ bert^eibigen? 3^^ bin ber Slbjutant ©arbinet, 
»ijfcn 6ie! unb Ijjabe SBefel^t, ©ie ju arretiren. Oft 
3^nen ba§ berftänblici^? ©onft fielen »or ber 3^x einige 
ßypKcationen. 

@]^e ber SQBorttoed^feC heftiger toerben fonnte, woju 
ber beleibigte SJaron 3Riene ma^te, b^tte Äarolinc bag 
neben ibr ftebenbe SKäbd^en berftoblen am bleibe gejupft 
unb fagte, inbem fie (Sarbinet am Arm nadb ber ^auSs 
t^ür jurildfübrte: Sluf ein ffiort, mein greunb! 

3in biefem SlugenbUde blieS ©orotbea ibr Sidbt auS 
unb jog ben ©aron ing anftofeenbe Si'wmer, ba^ fie rafdb 
bintcr fid^ öerriegelte. ©ie eilte mit ibm in ein hinter« 
ftübdbcn, öffnete ba§ genfter, bcilf i^w mit feinem befd^toer^ 
lidbcn SMantel unb S)egen binau§, toieS nad& einer ©arten« 
mauer unb nannte ben ©ien^eimer $of. ©o befonnen aU 
rafdb öerfd^Io^ fie bie Sammer, fd&ob mit $ü(fe jireier 
SWäbd^en, bie bittterm Dfen gefeffen, ben fdbireren cid^cnen 
%x\ö^ an bie berriegelte 2;bür, an meldber unter Sarbinef ^ 
gujjtrltten bereits ein Äloben toxä), (öfd^te baS Sidbt unb 
cntfdbliUJfte burd^ eine brittc Sbür, bie in bag anftofecnbe 
ipauä gebrodben toar. ©ort fan! fie t)on 6ifer unb 
crfd^öpft ju SBoben. 



y Google 



144 



S)ia:d^ biefe aSorfel^rungen eine^ fd^tD&rmmfd&en SKftbi 
^end l^atte ber iBaron 3^it getoonnen^ mittele einer ntebem 
iBr^tertoanb gtoifd^ be&en $5fd&en ber Keinen ^ftufet ftdft 
über bie b^b^ SRauer )u f(^mingen. @r befanb 1l<i^ in 
einem, mie e^ fd^ien au^ebel^nten ©arten, nnb )oermiitbete, 
ba| berfelbe l^inter ben drmem ^dufem b^tlaufenb p 
bem t}on S)orotl^ea genannten ^ienl^eimer i^of ge^re. 
^aum l^tte fein äluge fxi) ttma& an bag 2)un!e( getD5bnt; 
als er autb auf bem ®ra8^la|e, »o er ftanb, ein getreteneg 
$fAb<iften nad) ber SRauer bemertte, über bie er eben 
getommen toar. 6r to^te w>ii ein ^aar @KJ^rttte koeitet 
unb ftanb auf einem fdfeimmemben Sanbmege, ber il^ 
rid^tig an ba^ Statet führte, baS ben (l^arten )}atn ^of^ 
räume f^ieb. @d mar fd^led^t erbalten unb bot Süden 
)um ^uribgange. 3)a^egen tror bie ^oftbür üerfiibloffeit; 
unb ber ^eunb nabm iBebenlen, burd^ ßlo^fen e&rm yn 
ma(ben unb {i<b fo b^n Serfotgiem ^u t)erratben. (Sin 
matter Sid&tf(bein fiel burcb ba« genfter ber glnr, ba^ 
aber gef(bloffen tvar. i)o(b ftonb ein glügel be$ nikiflUn 
buntein genfter^ offen, unb ein leered 2BeinfA|dben in bet 
3;rep)»ene(fe lie^ ftd^ leidet unter bad genfter rollen, tpo 
eS eine ©tufe gum ßinfteigen abgab» Äaum f^attt ber 
glüd^tUng bie SSrüftung erreicht, fo \)Me er auä einem 
anftojenben »orbem 3iwwer mfinnli(be ©timmen fprcd&cn 
unb la(ben. 6r fd^licb burdfe bie ©tube nadfe ber SJcr« 
binbungdtbür unb erfannte ®arj»eiler'§ Xon. ßr erf(brat 



y Google 



145 



6eme %inift Ijiatte il^n t)on einem ettldrten äierfol^er ^u 
einem l^eimHiJften geffi^tt @t \)m% gkid^fam sn>ifd^ett 
Zi^x unb Kngel nnb lonnte nid^t anbetS^ atö tomdttö 
ober jurüi — ©ine 8idfetti|e in ber %ißr Demctl^ i^m 
einen ©d^icbcr, ben er, aU bie Spred^enben lauter tourben, 
ein koenig ^n ^eben magte. Sa erblidte er nun tvirlttd^ 
Oarjtoeilcr'n mit einigen Äa|)ujinem um eine gebedte 
Safel, t)on einer ah unb jugelfienben alten SWagb bebient 
äBdlE^renb bie aufgeregten $atre$ ftd^ noi^ mader an bie 
^lafd^en l^ielten, ^atte ©arjmeiler aud einem 9Banb« 
f(^rÄti!d^en Sriefe ]{>erbeigebrad^t, über Jueldbe eben bie 
lebf^afte Unterhaltung ging unb bie er nad^ ben laut 
Derlefenen Hbreffen ben eit^elnen SRönd^en jutl^eilte. Sie 
tvaren an $farrer ober $lmtgt)ögte bed befe|ten SRl^ein« 
lanbe§ gerid^tet unb tourben bon ben jot)ialen SRönd^en 
mit etmaS berben ©d^crjen über bort ftationirte greil^eitgs 
prebiger in ©mpfang genommen. Slbcr toie erftaunte ber 
gcfpannte greunb, als (Sarjtoeiler einem dttlid^en ftiUen 
$ater ein Sd&reiben an einen preu^ifdfeen Äriegäcommiffoo: 
übergab! 68 mod^te nid^t ber erfte SBrief fein; benn man 
fprac^ bon bem Sommiffar toie oon einer belannten $erfon. 
— 31^r trefft il^n bieUeid^t nid^t in äBiedbaben, $ater 
glorian, bemerfte ©arjmeiler. S)ie ^reu^en leiben im 
naffauer ©ebirge groj^en äßangel, unb ber Sommiffar ift 
oft untermegS — in Söidtert, SWaffenl^eim, a:elfen^eim, 
erbcnl^cim unb too fxe fonft (Santonnirunggquartiere belogen 
l^aben. ®&re er üielleidfet nad^ granffurt, tool^er baS 
^ungerleiberbol! ie|t bie befte ^tterung be^ie^t, fo bürft 
3^r ben SBrief \a nidftt in anbere ^dnbe geben. S^ur ber 
(Eommiffar ift im Vertrauen beä ©enerate oon ©d^önfelb. 
Aoeitis, ^nBiUett in Vlaiai* m. 10 



y Google 



146 



3|]^ ne^mt aud^ bcn SBeg nid&t über bic SBtüdc nadfe 
SöieSbabcn^ fonbem (a^t ßucife bei Ttomha^ ober Subexis 
beim überfejen. 2Btt tnüjfen auf unferer ^ut fein: baS 
Dbnebofengejü(i&t toirb mit jebem S^age argtobbnifcber unb 
fönnte unöermutbet einmal bie terminitenben Äapujinet 
fcbätfer ins Sluge faffen. 3)er ^immel unb ber Äurfürft 
tt)irb un§ ja bie l^iatten Ummege unb frommen Täentn 
belohnen , iromit mir un§ in ie|iger Slotb stoifdbcn 
3a!obinem unb ^roteftanten jum ©iege ber guten ©ad^c 
burd^arbeiten muffen. 

2ödl&renb biefer mit bebeutfamen ©eften gefprod^enen 
unb oom $ater glorian je mit ^idm ober Sld&feljurfcn 
»emommenen 9lebe b^tte le^terer ben Srief in einer 
unter ber langjipfeligcn ^apu^e angebrachten geheimen 
2:afd&e oermabrt, unb leerte ba§ ®la§ auf gut ©lud feiner 
»otf^aft. 

^iefe Sorgdnge unb bie bajmifd^en faUenben ^eu^e» 
Hingen liefen bem lauftbenben greunbe feinen 3»cUcl 
über eint gebeime ßorrefponbenj , bie ©arjmeiler mit ben 
$reu^en unterbiet, SSBie loar er oertounbert, biefcn 
ÜJlann, ben er in fo »erfcbiebencn SBanblungen gefeben, 
unwermutbet auf feinem eigenen 2Begc §ur bcutfd&en Sacbc 
^u finben! grau ^bbmer \)aiU ibn aber au(b für ben 
beften 6pion ber ^an^ofen erflärt; ti)e((ber Partei biente 
er nun, unb melcbc oerrietb er? 

S)er Säaron b^tte nicbt 3cit biefer ?Jrage nadbjubenfcn, 
inbem er oom ©arten l)&c bie l^e^txqe ©timme eines 
SKanneS üemabm, unb im ©(bein einer Sateme einige 
Sranjofen erblidte, bie t>on ber Söobnung ber Äarten* 
f(blägerin b^t feiner ©^}ur folgenb ft(b fdjon bem ^aufe 



y Google 



147 

näj^ettett« (^ ei(te in bie ^auSflur, um n)om5gIid& butd^ bie 
^au^tl^ür ju entlommctt. S)od& im Slugenblide ftampften 
©cmc^re auf bie Steppe, unb ber 3:|>üt!lopfer Wtug l^art 
an. granj Äarl fd^Iüpfte in bie ©tube jurüc!, al§ bie 
anbem eben in ben ^of btangen unb er fo t)on leinten 
unb bom abgefd^nitten mar. ^nxi^ ben ©d^ieber erblicfte 
er bie äJlbnd^e aufgeftanben unb in ^öii^fter Unrul^e ^n 
unb »ieber rennen, ©arjtoeiler l^atte ein Se^^fter unb 
ben Saben geöffnet, um l^inauSjublicfen, unb »enbete fid^ 
eben mit ben ängjtlid^en SBBorten feinen ©äften ju: gran« 
jofen finb an ber 2)]&ür! ^anjofen! Stnb mir »erratl&en? 

(Siner ber SMöndfee, um ju entfliegen, ri^ bie %i)iix, 
If^ittter »eld^er S'^anj fiarl ftanb, auf unb prallte t)or ber 
drfd^einung be§ SaronS fo l&eftig gegen $ater glorian 
gurüd, ba^ ber alte 2)l5nd^ »iber ben 5£ifd^ geioorfen 
mürbe, moburd^ ©läfer unb glafd^en pfammentlingenb 
umftürjten unb fid& ausleerten. — SRul&ig, ruljjig, eg gilt 
mir! rief ber greunb. ^an berfolgt mtd^, fegt mir burd^ 
ben ©arten nad^. Sletten ©ic midfe, $ater ©argmeilcr, 
öerfteden ©ie mid^! 

Unb als er beS ^aterS auSlunftfrol^eS, ad^feljudenbeS 
2lufat]()men bemerfte, fe^te er gleid^ mit (Sntfdfeloffenl&eit jf^inju: 

3ögem ©ie nidfet! SBenn man mid& finbet, fo laff* id^ 
auf ber ©teile audfe ben ©rief unter be§ ^ßaterS Äapuje 
finben. 3d^ f)abt alles gehört! 

Slber ie|t mar an ©arjmeiler ©d^redf unb Slngft. 
@r gitterte, rannte l^in unb mieber unb rieb bie falte 
©tim, als ob er auS ben fd^meren iBeflnnungSf alten 
einen^SRettungSgebanfen raspeln moUte. 2)a5mifd^en flopfte 
eS immer heftiger an bie ^auS* unb ^oft^ür, unb bie 

10* 

Digitized by VjOOQlC 



148 



unbemcrlt gebliebene alte 3Jlagb fragte immer bringetibet, 
ob jte Öffnen fotte. 

3lein, nein! fd^rie gebäm^ften Son§ ©orjtüeiler unb 
ftütjte im Slergcr feiner SSetlegenbeit mit einem ©dbinU)f5 
namcn unb jtoei Ränften auf bie alte jittembe $erfon loS. 

Sie baben ben Äo^f verloren, $ater! fd^alt ^anj 
Äarl, bem bie ©efabr einen bcfonnenen SUlutb qdb. 
Deffnen ©ie fclbft bie §aultbür unb lotfen bie ©olbaten 
berein, btrlioeile fpringe id& biet \>MX(iß genfter. 

6(i&on ftanb er auf einem biw9«f^tt>ungenen ©tubl, 
baftc ben SRantel am §älfe feft unb 50g feinen 3)cgcn. 
— ©arjmeiler tvar biti^uSgeeilt unb öffnete bie %ißt 
mit bbfli^cr, bringenber ©inlabung* — ©otoie ber »aron 
ba§ Einbringen ber ©olbaten borte, manb er ftdb burc^ 
ba§ genfter unb fprang auf bie ©tra^e l^xnab^ SufÄüig 
toar ein ©olbat nod^ nici^t eingetreten, bemerfte ben ©^ming 
unb brang mit gefdQtem ©etoebr auf ben ^lildbtling ein, 
ber jtDifd^en j»ei ^flafterfteinen ben ^^ üerftaudbt b^tte. 
aWit gemanbter Sraft »ebrtc ber greunb baS ®etoebr ob 
unb ftie^ mit §eftigfeit ben ©olbaten in bie ©(bulter, ba| 
er }u Stoben taumelte. Wit gezogenem 2)egen, feinet 
©(bmer^eS nid^t a(btenb, f^ixüttt er fort über ben SOtittemad^tS- 
^la| in bie nacb bem ^lad^^marlte bitt bunleln unb Der« 
fd^lungenen ©d^d^en. Seife ©d^tte, bie er bwter fic^ 
oemabm, mußten ibn nur immer dngftlidfeer oorwÄrtS treibeiu 



y Google 



149 



SBag Den Saron glüdlid^ gerettet If^atte, ber ©tutj be« 
btutcnben ©olbaten, brad^tc nun @arjtt>eiCer*n in bie Älemme. 
S)enn ber ©etroffene, eigentUd^ nut üon bem l^eftigen 
©to^e niebetgetDorf en unb burd& ba^ fiebetbanb ber Patronen« 
taf^e nur leidet t)ermunbet, f)atte ft(]& balb aufgerafft, unb 
feine KuSfage über bie S^ud^t brad^te ben injmifd^en au^ 
bem $ofe eingelaffenen Slbjutanten ßarbinet in übereilte 
SSButl^. er befaW aUe§ im $aufe ju arretircn. — ^ier 
gelten nftAtti^e Serfammlungen \)ox, unb man begünftigt 
bie geinbe ber Slepubül! rief er mit brol^enber ©eberbe. 
— SBorauf ©arjujeiler, ber feine S9efonnen]{>eit toieber* 
gcfunben l^atte, mit l&d&elnber SRul^e t)erfe|te: 

6ie feigen an biefen leeren %ld^ä)en, SürgersSlbiutant, 
gegen noeld&en geinb mir »erfd&moren maren, unb an biefen 
gifd^grdten, mit meld^er 2But^ toir $olitil getrieben. SRein, 
nein! mein ^eunb, b)ir l^aben ben 92amen§tag be§ $(fter 
Sl^omaS gefeiert; eS ift l^eutc ber 21. S)ecember, »ie ©ie 
iDiffen. äRbge ©ie biefer 3^agedl[)eilige mit etma^ "otn 
feiner berül^mten Ungläubigleit fegnen! 

Sßarum l^at man unS aber nid^t gteid^ gebffnet? 
fragte ßarbinet. 

2Bir fd&dmten unS, auf fold^em ©d^lad^tfelbe gefunben 
)u »erben, antwortete ©arjtoeiler, ba eS l&eute grcitag, 
mithin gafttag ift, unb moßten fci^neU ein menig aufräumen; 
bod^ töie ©ie f elften, ift e§ unS fd^led&t gelungen! 



y Google 



150 



Slber ber SGBaUbrun mar auci^ ^tet? Söie gc^t 
ba§ ju? 

2Jlad&en ©ie nid^t eben 3agb auf tl^n? ©ie ^abcn 
ung ben ^afen jugetriebcn. Unb id^ Ifjabe ibn nid&t ein- 
mal gefeiten. SBol^er ift er benn gefommen, $ater 5ll^otnaÄ, 
»dl^renb x(i) bie ^aultbür öffnete? 

6tma§ üerbu^t, »eil er nici^t 5tboma§ l^ie^, »erfe^te 
ber angerebetc 3Mönd&: 

^ier burd^ bie Stbür ift er ^ereingefommen. 3Wtr 
gitfS, mir gilt'S! rief er unb fprang burd^ ba§ gc^ft^^^» 

3)ann merben lüir auci^ feine ©pur flnben! Äommen 
©ie, Bürger ©arbinet! 

3Wit biefen 2Borten ergriff (Sarjtoeiler ein Sid^t unb 
öffnete bie ©eitentbür. §ier, lüo ber 93aron l^inter bem 
©d^ieber geftanben, unter bem Sanfter, burd^ baS er jj^er^ 
eingefommen, unb auf bem ^Jäjjd^en im §ofe lagen bie 
©anbf puren feiner f endeten ©ol^len. 2)iefer flugenfd&ein 
»ar ju überjeugenb für Sarbinet, jumal er audfe am 
beften tüufete, tool^er ber SBaron gefommen unb »ie lange 
er böd^ftenS im ^aufe mar. 

* 3a »obl, S3ürger ©arbinet, fagte ber $ater mit an« 
genommenem Söebauern. @§ ift un^ beiben ein gutel 
SEßilb entgangen, ©ie fennen mitb ja. 3d^ \)ätU toiffen 
foUen, ba^ eS in mein ©el^ege !äme! SBöre idcf »enigfteti§ 
nur im 3i^wier gemefen! 

Unb mit »ertraulid^en 2Bin!en flüfterte er i^m 
ins D^r: 

®ie $atreS ba fonnten il^n nid^t feftl^lten: bie 
toiffen t)on nid^tä. ©ie feigen, mie ganj perptej ftc 
bafteben! 



y Google 



151 



S)atauf lub er bie granjofen fel^t artig ju Stifd^e, 
Ite^ frif(ib auftragen, mag nod^ ju ^aben ober fcifeneft ju 
bereiten twar, unb mahnte bie Sapujiner, feine (^öfte 
bebienen ju Ifeelfen. Sie folgten feinem SBinf in bie 
M6i)e, ft)o er il^nen fd^nett bie ©riefe iüicbcr abnahm 
unb gefüllte glafdben übergab. S)ie Solbaten liefeen f\6i 
ben guten SBein fdbmcden, unb al§ fie munter mürben^ 
mußten fid^ bie Äaj)ujiner gu ilf^nen fe^en« S)iefe, bur* 
ben Sd^red mieber nüd^tem geworben, l^ielten ftdb s^m 
jlDeitcn mal tapfer. SWönd^e unb ©anäculotten, »unberlidfe 
üerbrübert, fdfeenften einanber fleißig ein unb umarmten 
fid^ in beraufd^enbem ßinbcrftdnbniffe. (^in gebrodfeeneä 
S)eutfdfe, ein jerl^adtteS Sranjbftfd^ taumelte üon ben 
lattcnben 3ungen. 2)er granjofe jupfte jutoeilen ben 
ßapujiner am ©art, unb biefer erlaubte ftd^, ben 6olbaten 
om Sopfe ju fd^ütteln. 3n biefer SScrtraulidbfeit »on 
hinten unb »om fanben fie bie Idngfte SRad&t beS l^eiligen 
%f)oma^ lang genug, um feinen ^toti^el übrigjulafjen, 
bafe aWöndfe unb ©anSculotte gegen SKorgen fo befoffen 
maren, mie man eS. nur immer auf bem redeten unb 
Unten Sll^einufer toerben lann. 

S)er ©aron granj Äarl blatte bod^ nid^t gar weit 
laufen fbnnen, ol^ne fidfe bon bem ©d&merj am gufee unb 
ber innem SBemegung erfdfebpft ^u fü^^len. @r blidte 
nodfe ben ©d^ritten um, bie er hinter fid^ l^örte, unb ba 
er eine meiblid^e ©eftalt unterfd^ieb, blieb er bor bem 
^lofter ber SBelfd&en Slonnen ftelfeen unb betrat bie fleine 
gewölbte ßintrittg^alle, um ftd^ auf einer 6teinbanf unter 
bem ©dfeellenjuge niebcr^ulaffen. S)ie ©eftalt näherte ft* 
fd^üdfetem, unb auf fein Slnrufen trat S)orot^ea ju i^m. 



y Google 



152 

3»^rc dtfÄeiitung brad^te für ben ücrkffencn ^rcunb 
etrna^ @tquidcnbc§ mit fid^. @t fragte nacfe bcm ^Bcr« 
louf bcr ©efdfcidfete im §aufe. S)orot]^ca trat auS i^er 
Dl^nmad^t balb toieber ju ftd^ gcfommcn unb l^atte ftd^, 
um bcm 3onie ßarbtncfs ju entgegen unb ben SluSgang 
il&rc§ Slcttunggt)erfud^eS ju beobad^ten, auf bem Sobcn 
i^rcr SBol^ttung öerftcdt geljjaltcn, big beS 5tft<3&tling3 
Spur gefunben toax, 3flun üon neuer Seforgni^ getrieben, 
l^otte fie fid& burd^ bie SSauemgaffe nad^ bem 3Rittemadf^t§s 
pla|e gefd^Udfeen unb toar bcm entfprungenen Saron burd^ 
bie ©ä^dfeen gefolgt. 

granj Äarl, üon i^rer atl^emlofen ^nJ&änglid^fcit ge« 
rftl^rt, fajtc mit freunblid^em S)an! il^re §anb unb 
jog fie neben fid^ auf ben @t|. Sorotlf^ea, »on S^ojt 
ober §er3!(ot)fen bebenb, fd^miegte fid& il^m mit einer 
3[nnig!eit an, bie il^n an 5^au Sölj^mer'S ncdtenbe 3öortc 
unb an S)orotlS)ea*§ befdfeämtcS ©ingeftdnbnij il^rer ©d^iüfirs 
mcrei erinnern mu^te. 2)er ängftUd^e Sltl^em beS 2Räbj 
dfeenS, baS blaffe, feclentJoUe ©eftd^t, ba§ im matten 
©tral^l beg t)ox einem SKuttcrgotte^bilbe brennenben 
Sid^teä ju i^m aufbdmmerte, betocgten il&n »unberbar in 
ber ßrmübung unb Stimmung biefer »ed^felooUen ©tunbc. 
9öa8 If^aft bu, gute§ ©ordnen? fragte er nadb einer fUim* 
men, empfinbfamen 3öeile. 3)u »einft ja? — Unb babei 
fhfid^ er mit fanfter §anb über Stirn unb SBange beS 
äRäbc^enS. 

3ld& bin fo fro^, Qun ©naben! mar bie ftngfttid&c 
Slnttoort. 

2öie nad& einem guten ©dingen, nid^t tool^r? fagte 



y Google 



153 



er. ^u l^aft mir aud^ einen großen ^ienft ermiefen: ba^ 
i(fe ic^t frei bin, banle i(fe beinern fingen ^erjen. 

2lc&, fdnnte xä) ginnen immer bienen! feufjte ®or(i^en» 
S)o(^, id^ )7erlange ju üiel: feine 6ünben bü^t man nid^t 
mit fo biet ©tftd ab! 

SBift btt benn eine fo arge Sünberin? ®eb*, gnteä 
ftinb, unb beruhige bicife mit bem 3:rofte, ber in ber 
©ibel fte^t: S)u l^oft biel geliebt, barum toirb bir üiel 
bergeben. 

Wiii nein! 6rft je^t toei^ id^, toie man liebt, unb 
barum fd^merjt mii^ ®n8 fo, waä id^ 3l^nen nid^t fagen 
!ann. 

Unb bod^ mu^t bu mir'S fagen! erfl&rte granj SaxU 
5(ud& ift eS ja ein getoei^ter Ort; nimm biefeä Heine 
ftreu^gett)5lbe für einen ^eid^tftul^l, unb id^ bin ein 
mitber $ater. 

9lad^ einigem Sbqtin flüfterte S)orotbea: 

ac^, id^ ^abe ^\)t ebleS SBilb »erlebt, roo id& unter 
mand&er ©ünbe an ©ie badete. 

Unb mit biefem allerfonberbarften fiiebe^befenntni^ 
glitt ba§ unglüdflid^e ©efd^öpf toeinenb an ibm nieber — 
ttef unb tiefer bis ju feinem gu^, ben fie fü^te, toie einji 
ibre SButter ©arjtoeiler'ä gu^ gefügt ^atte. S)en greunb 
überfdfeauerte biefe ®erü^rung ber ©emutl^; er fajte, 
3>orotlf^ea aufrundeten, il^re ^anb. — 3a, ja! rief fie, 
feine §anb an i^re ^eijen fiip^jen ge^)re6t, — ©ie aöein 
Ibnnen mid& aufridfeten. 5113 ©ie in ber bellen, »armen 
©tube oor mir ftanben , nid&t toie anbere aWdnner ju« 
bringlid^, fonbem mit fo reinem, njoblil^uenbem S9lidt auf 
mid^ fallen, ba empfanb iii juerft, »og ein ebler SKann 



y Google 



154 



ift. Utib ba tt)ar'§, aU ob in meinem ^erjen ein ^cifcer 
Duett auff^ränge unb füttte meine ganje 33ruft mit 
6d&merj unb S^ieue au^, bis l^erauf an bte ^ugen. Unb 
ba tief etiraS in mir: 3ejt, S)orot^ea, ift eS 3«t, 
beinen 2Beg ju uerlaffenl 3)a§ ©cifeöne unb 6b le ift bit 
erfci&ienen, — ergreife, ftatt ber §anb beineS 6<Ju|s 

engelS; bet biÄ toetlaffen l^at^ Reifen ©ie mit 

nun audfe! 3d^ ge^e nidfet mieber ju meiner aJluttcr. 3<i 
tt)itt bienen unb bemütl^ig fein. ^6:1 l^abe einen f<%önett, 
großen %hia^ gewonnen, aU id^ ju 3ferer C^ettung ba§ 
Sid^t Ibfd^te, baS fo mand&mal über meiner <B(i)ma(b unb 
(Srniebrigung erlofd^en ift. 

äBäl^renb S)orot]^ea ftitt )7or ftd^ binmeinte^ überlegte 
ber g^eunb, mag er für fie tl^un fönnte. Seine ©<i^töeftet 
(Säcitie fiel il&m ein, ireld^e in ber Äürje nadfe ©trajbutg 
reifen fottte, lüo %tan gorfter eine 3uflu(Jbt für fic 
beforgt unb nur bie le|te Sflad^ridfet über bie fertige ©ti* 
ri(i6tung unb il^re eigene Slbreife in bie ©d^lüeij ju geben 
l^atte* granj Sari fül&lte bie Sage beS 2Räb<ifeen§ mit 
einem für i^n ganj neuen SRitleib, unb toaS il^n auf ba§ 
tDunberfamfte bemegte, mar ber fo leidet ju miSbeutenbe 
S)rang 2)orot]^ea'S, gerabe öor bem fdfemärmerifiib geliebten 
3Ranne il&re befd^ämenbe ©d^ulb unb Bi^ma^ ju befennen. 

@r fagte i\)x einige milbe unb üerfpredbenbe SBorte, 

erl^ob ftdb/ als eS eben t)on ber naiven (SmmeranSÜrd^e neun 
fd^lug, unb liefe fxä), auf i^re ©d&ultem geftüjt unb feinen 
aWantel um fte gef dalagen, meiter füllten. S^aA Jgaufc 
burfte er nidfet gelten, um bort nidfet üon ben granjofen 
aufgegriffen ju »erben. 6r bad&te an gorfter, unb aU 
er Sid^t auf be§ greunbcS Stube fa^, lehrte er ein. (k 



y Google 



155 



traf il&n unter guter SBorbebeutung, ndmlidfr über Sriefcn 
üon feiner Xbcrefe« @in iBeifd^lufe an W)n felbft toax baö 
©aftgefd&enf, »oniit gorfter ben Saron auf§ \^zxili6i^ie 
bemidfommnete. 



2ll§ ber S5aron fein Slbenteuer erjäblt unb für fxö^ unb 
^orotlf^ea eine augenblidUd^e 3uflud^t bef^roci^en batte, »urbe 
ber leibenbe gut in Sebanblung genommen. @in b^itere^ 
©efprdd^ fntipfte fxi) an; bod^ lag ba§ @rlebni^ be§ 
SlbenbS bem Saron gu nabe, um nid^t feine poUtifd^e 
Unjufriebenbeit mit einjumifcben. @r beflagte bie juneb= 
menbe ffliUfiir leibenfd^aftUd^cr unb epaltirter ©lubiften, 
bie felbft ben granjofen bte S5pfe toll mad^ten unb bie 
Sage ber Singe immer tiefer Dertoirrten. — *S)iefe Starren 
finb audfe fd^ulb, fagtc er, ba^ bie SKunicipalität ibre 
^otijeigetoalt mit ber 3Kilitärbcbörbe tbeilen mu^. %xx 
fo fonnte bag geftrige flergemi^ vorfallen, ba^ man 
einen mainjer Sürger au§ bem SSBeinbaufe nad^ bem 
©tabtgerid^t fd&le^)pte unb mit 25 6todprügeln mi^b^us 
belte» Unb hjofür? ®a^ er auf bie ©efunbbeit be§ 
ÄaiferS unb be§ fibnigg oon $reu^en getrunfcn batte. 

2lud^ gorfter mißbilligte eine fold^e ^ärtc gegen eine 
blo^e Unflugbeit. 

Slid^t einmal Unflug^eit ift e§ ju nennen! rief ber 



y Google 



156 



fflaron. 3ln einem wal^rl^aft freien ©taat fann'S eine 
fold^e Unllugl&eit nid^t geben. Qener fflfttgcr fe|te feineu 
3:i:inffprud& nur ben Sd^im^freben gegen ^rcu^cn un^ 
Defterteid^ entgegen, tüomit ein elenber Surfd^e atte ®dfte 
gereijt l^atte. fflringt eg aber bie bffentUd^e grei^eit mit 
fxä), ba^ man ilber ^Potentaten fd&impfen barf: fo muj 
eS aud^ erlaubt fein, auf i^re ©efunbl^eit gu trinfen. 

gorfter l^offte üon ben ertoartetcn ©ommiffaren bc§ 
?lationaIcont>entS eine Umgeftaltung be^ 6lubS unb einen 
beffem (Seift biefer ©efettfd&aft — S)ie ©tabt ücrbirbt 
ftbrigeng aud^ mand^eS, fagte er; inbem bie Sauigfeit bet 
(Sintüol^ner bie ßiferer aufregt. 2luf bem Sanbe, t)oa 
6peier bi§ Singen, l^errfd^t ein lebhafterer Sinn, un^ 
aUe ©timmen erfldren ftd^ für bie (Sin))erleibung mit 
granfreid^ unb für bie ännal^me ber franjöftfd^en SScts 
faffung. Unb baS, mein lieber greunb, ift aud& ter 
einzige 3Beg, bie 9lube t)on Europa mieberl^^eriufteüen. 
Ober tüirb man jenfeit beS SRI^einl ernftlidfe barauf benfei, 
bie aJlenfd^en, bie fid^ freimillig trennen, toieber mit ©etoalt 
an fxd^ ju reiben? 

©old^e Sleu^erungen fonnten freilid^ bem jungen 
greunbe nur ben 3tt>i^fpatt il^rer beiberfeitigen SCnfid&ten 
unb Stellung lieber lebbaft in bie ©eele rufen, unb et 
fd^tt)ieg. aber aud^ fjorfter fd^ien mand&e^ auf bem 
iper^en ^u l^aben, toa^ x^n brüdEte. Qx flagte über feine 
^nfamfeit unb über bie Saft ber il^m auferlegten 
arbeiten. — ^i) mad^e mir nid^tg barauS, fagte et, mi* 
gang aufzuopfern: nur mbd^te id^, ba^ e3 ftd^ aud& bet 
SDflül^e lohnte, unb id^ ettoaS bamit für bie onbem ertoerbcn 
fönnte; fonft ift bei (Sott! ba§ Sehen, baS id& jeftt fü^e, 



y Google 



157 

ntdjt ber SRül^e toertl^, ftd^ einen SlugcnblW ju befxnnen, 
ob man eS l^ingeben foUe ober nid^t. @oE id^ bte SBol^rs 
l^ett befenncn? 3d^ mad^e je|t fonbcrbare S9ettad^tungen 
über mein ©d^icffal unb übet baS 2oS ber SBenfdfecn 
überl^aupt, unb finbc, ba^ meine tl^erefe reit l^at, toenn 
fle fo oft bel^auptete, nur bie breitocid^en aRenfd^en fftmen 
fort unb fänben greube. Äud^ ber freie SRepublüaner l^at 
bie aöal^t nid^t, üon SJlenfd^en, öon i^ren $rt)5atabftd&ten 
unb ßeibenfd&aftcn unb bem barauS ertoad^fenben Partei« 
geift unabl^fingig ju bleiben, bei ©träfe, fxi) üon aUen 
©eiten beengt unb eingefd^dnft ju feigen. 3d^ l&ange bem 
©cncral nid&t an, nidfet ben SriegScommiffaren, nid^t bem 
!Prdftbenten ber Slbminiftration; aber id^ arbeite unauS« 
gefegt unb merfe tool^I, ba^ man btefe 2lrt bon Unbe^ 
fted&Ud^feit mel^r fürd^tet al8 el^rt, mitl^in jtd^ ^toax meinen 
guten SBiQen ^n 9lu$e mad^t, aber weiter feinen S^l^eil 
an mir nimmt, meil id^ bem ©igennuj att biefer 3Renfd^cn 
nid^t biene. 

granj Äarl l^örte bem greunbe ftittfd^tüeigenb, aber 
nid&t ol^ne innige Xl&eilna^me ju, unb gorfter, ber lange 
fein fo ](>erjIid&eS ©tünbd&en gel^abt l^atte, überlief fidfr 
feinem aufgeregten ©efül^I. 2Baö il^n am fd^merjlid^ften 
berülfert ju l^aben fd^ien, war, unter fo biel öffentlid^en 
Stimmen in 3)eutfd^lanb, bie fein ^ene^men berurtl^eilten, 
ein 99rief feinet ©d&toiegerijaterS i^et^ne au^ ®5ttingen, 
ber il^m Unb auf gegen ben Äurfürftcn üormarf. — 
Unbanll rief er leb^^aft aug. SBar ber fturfürft redfrt« 
mäßiger $err über baS, toaS er »ergab? (Sab er nid&t 
SoUSeigentl^um toeg? Unb feit toann mu^ benn ber 
Sott^eil eines einzelnen bem SBol^I bieler Xaufenbe oor^ 



y Google 



158 



gel|)en? ^a)pa ^ei^ne f^tid^t inttner nur bation, ba^ matt 
fe^en tttüffe, koie tttan aug!otttttte; tmttter foU tttatt nur 
für fi^ l^attbeln uttb niä^t bcbcttfen, ob tttan ein SSaterlanb 
l)dbt ober ni^t 

3)iefe reine eble Ueberjeugung, bie fxd^ in gotftct'S 
Älagen au§fprad&, üerfbl^nte ben jungen Saron itnnict 
mieber mit einer [Rid&tung, bie er nid&t billigte, ober r>itU 
mei)t mit bem g^^eunbe, ber t)on einer fo ^ol^en ©efitinutig 
geleitet tourbc 

es mar tief in ber ^a^t, als gorfter feinen ®ajt 
in ein ftiHeg l^intereS ^immex brad^te unb il^m mit einer 
Umarmung (^ute Sflad^t münfd^te, 

S)en folgenben 2;ag mu^te ber SSaron feinet leibenben 
gu^eS Worten unb rid^tete fid^ mit ber Pflege bcffclbcn 
auf bem ©ofa gum Sefen unb ©(i^reiben ein. 3)orot^ea 
bebiente i^n mit ber anmutjf^igjten 2lufmerffam!eit, »obei 
fie fxä) anftänbig unb befd^eiben benahm, toie e§ ber 
greunb !aum erlüartet ^^ätte. S)enn eine bereute SSergangen« 
l^eit ift nod^ feine übermunbene, unb toa^ man im SebenS« 
freife ber Unfttte annimmt, legt fiä) nid^t fo leüjt ah, aU 
toaS man bort berliert. 3m 3^tereffe ber SSeftimntung, 
bie er i^r gubad^te, beobachtete er fie fd^drfer, l^ie^ pe 
maniJieS tlfiun unb belauf d&te burd^ furje, flüd&tige Unters 
Ifialtung H)te S)en!= unb Sinnesart. 2llS er fie barauf 
pm S)ienfte bei feiner 6d^tt)efter borjubereiten fud^te^ toar 
eS il^m lieb, ba^ fte üon ßäcilien faft gar nid&ts »ujte. 
er gab xf)x furje Slnbeutungen, ber gndbigen %tau gu 
begegnen, ba biefelbe nod^ in ber tiefften SSetrübni^ über 
ben frühen SBerluft eineö tl^euem (Satten leiber! ettooS 
ungebulbig unb nid^t ergeben genug in i^^ren 3uftanb fei 



y Google 



159 



^orotl^ea gab bie heften Bufagen, unb ^ranj Bari ntad^te 
ba0 übrige »on ber ©d^toefter abhängig, ber er fie in 
ben nä(i^ften klagen »orftellen tooEte. 

©0 ftill eS in gorfter'S SEBolS^nuttg um ben üerborgenen 
^lüd^tUng blieb : fo brang bod^ etmaS non ben Semegungen 
beS ©onnabenbSmarfteä ju ibm l^inauf; inbem ibm S)oros 
tf^ea t)on ben mlen Bt^tenbdumd^en erjdblte, bie l^eute 
f(i^on auf ndd^ften ^ontagabenb jur db^iftbefd^erung 
gefauft unb »orübergetragen mürben, — bie greil^eitSs 
bäumd^en ber Äinber, toie ber S3aron fte nannte, mit 
®aben be§ frommen ®kuben8 gefcfemüdt. grcunb gorfter 
trug il^m 0leuig!eiten auS ber @tabt ju unb t^eilte i^m 
nidbt ol^ne Seforgni^ mit, meldte ^norbnungen an ben 
S^boren gegen bie gtud^t beS greunbeg getroffen feien» 
Slttd^ ben ©d&iffem mar »erboten, ben Saron überjufe^en. 
gorfter »ermutlfiete, ba^ bieS aUeö nur »on ©arbinet 
betrieben fei, ben man üon grau Sööbmer begünftigt »ujte 
unb ber. feine greunbin im ißerbad^t eineä 9^enbej»ou8 
mit bem Saron ju b^ben fc^ien. gorfter mar auf biefe 
grau über^foupt nid&t gut gu fpred^en; ber Säaron aber 
meinte, nur auS übertriebener Siebe ju ilf^rem SJlann, bem 
(^i))i(abiutanten Suftine'g, begünftige fte aUe SRiüt&rabju« 
tauten be§ ©enerat^« — SMan überlegte l^in unb l^er, ma« 
ju t^un fei, unb granj fiarl liefe enblid^ ben ©d^iffer 
3ean Saptift rufen unb entbedtte ftd^ i^m. — 2Rir ift 
nid^tS »erboten, fagte ber junge 3Wann, bei granj ^arl'ä 
Enblid erl^eitert 3Äan meife, bofe id^ meine ga^^rjeuge 
»erlauft unb mein ©efd^äft aufgegeben l^abe. S)od^ mo^ 
mürbe mid^ aud^ ein fold^eS iBerbot betümmern, menn ed 
barum gilt, ^^ntn }u bienen. SBieoiel mirb j|e$t nid^t 



y Google 



160 

r>ethoUn\ unb bie SKain^et fagen fel^r toafyc: 9fot6ot tft 
mol^lf eiler aU Sätot 3a, ja, id^ fege ©ie mit meiner 
^riüatgonbet über. S)aS SRuber ift mir immer nodfe ein 
liebet SRdbel, unb id^ toerb' e3 in mein SBap^en aufnehmen, 
tt)ie ber SBagnerSfol^n 3BiIligi§ ba^ 9lab in§ mainjer 
aBoppen. 9lur ratifie xä^ Sinnen/ am ließen SWittag über^ 
jufejen, too man ber Semegungen auf bem Sft^^ein am 
menigften ad^tet. 

S)al^in mürbe nun bie ^erabrebung getroffen. S)o4 
ttjottte granj Äarl bie ©tabt nid&t öerlaffen, olf^ne gibe§ 
benad^rid^tigt, getoamt unb i^r Sebekool^I gefagt p l^aben. 
S)iefer ©rief befd^äftigte il^n beS anbcm aJlorgen* in ber 
6tiUe unb geierKd^!eit be§ legten, toettertrüben SLbipcnts 
fonntagg, 

granj Sari melbete ber geliebten greunbin tjon feinem 
Slbenteuer foüiel er für geeignet ^ielt, fte auf bie i^r 
brolf^enbe SSerfud^ung aufmerffam %vi maö^m, S)ic gcbcr, 
bie einen jarten SluSbrudE unb bebeutenben ^nljjalt fuii^tc, 
ttötjjigte ben Saron, tiefer in fid^ einjugeben. ©o traf 
bie 2öarnung ber grau SSö^mer, obgleich, toie c8 fdfeien, 
aud bloßer (Siferfud^t gegeben, bod^ @runb unb Soben ht 
feinem ^er^en. (Sr mu^te ftd^ eingeftel^en, ba^ nur um 
feinetmiHen gibeS ben fd^mäl^lid^en Angriffen eine^ ber* 
loegenen ©olbaten aufgefegt fei, ba| fte üon bem feinb? 
feiigen ©arjtoeiler misbraud^t merbe, nur um i^n felbjt 
ju frünfen ober in gefd^rlid^en ©treit mit bem feinblid^en 
Dffijiw gu bertoidetn. @r begriff bie munberbarc gftgung, 
ba^ bie ®efa^r, bie er in al^nungäboUer ©tunbe für bie 
®eliebte befürd^tet ^attc, bon il^m felbft l^erbeigefül^rt »erben 
fottte, unb fa^te eine unbeftimmte ^ngft t>or aßem %^\in 



y Google 



161 



unb Saffcn in einer fo unfeKgen, tjerl^&ngni^üotten S^it 
tiefer Sormurf, ben er fid& ju tnad^en l^atte, un'^ bie 
©orge um bic Stulpe ber ebeln gibe§ ftimmten il^n mdl^renb 
be§ ©d&reiben^ \ty öngfHid^ unb in biefer 5lengftti<3&feit fo 
järtUd^ unb fc^h)firmerifd&, ba^ eine tiefe Steigung, eine 
^offenbe Siebe, eine Ifiol&e Seibenfd^aft fid& in jebem SBorte 
tjerriet^en unb am »enigften einem gleid^geftimmtcn ^erjen 
verborgen bleiben fonnten. 3)er greunb tjcrga^ feiner 
biSl^er fo ent^>altfaraen SSorfdJe bergeftalt, ba^ i^m untjer* 
merft bie (Sefd^id^te jene^ bämmerigcn SlbenbS unb be§ 
torbebeutfamen ®o(bla(f§ au§ bem i^erjen in bie trdu^ 
mcrifd^en S^iUn feinet ©riefet floffen. 3a, aU er fi(j& 
tjerfleibet am 6^dtabenb über ben 2;iS>icnnar!t nad^ §aufe 
»agte, um 5lnorbnungen für feine Äbmefenf^eit ju treffen, 
bra<3&tc er fein aWdrd^cn mit jurüd unb fügte e§ bem 
Sriefe bei. 

So feltfam »irb oft ber unentfd&loffene aKcnf(i& feiner 
3ufunft entgegengcfülfirt! Unb tJranj Äarl a^nte nid^t, 
tt)ie biet fd^neller er in feinem dngftlid&en 3Serfted( üorjodrt^ 
^efommen toar aU mit all feinen bi^^erigen (Sdngen 
nad^ ber Umbad^. 



S)er 95rief toar abgefd^idt, unb granj Sart rüftete fid& 
mit Slnbrud^ be§ 3Montag§ ju feiner glud^t. (Sin feme§ 
bumpfeS Äanoniren eröffnete ben Sag, unb gorfter, ber 

Itoenig, (StuMften in SRaini. ni. 11 

Digitized by VjOOQlC 



162 



auf erfunbigung auslief, hxai)U bie SSermut^ung jurüd, 
ba^ bie $teu^en mit ber atigebtol^ten iBefd^ie^ung bet 
Seftc fiönigftein begonnen Ratten. Sie fangen fd^on mit 
bem bdmmerigen 3Motgen iij^re (S^ttftbefii&ening an! fagtc 
Sorfter. 

Sie 99emegung, bie If^ierburd^ in bie 6tabt fam, toax 
bcn g^eunben ganj ertoftnfd^t, inbem biefelbe bie ^uf« 
metffamleit Her gtanjofen unb ©lubiften üon bem Saton, 
menn et nad^ bem Sfll^ein Ij^inobginge, abjujiel^cn »erfpra^. 
Slber gegen 3Jlittag regte ein neuer Särm bie ©tabt nod^ 
mel^x auf. ©eneralmarfdb würbe gefd^Iagen unb bra<fete 
©olbaten unb Sürger auf bie Seine, 3m erften ^lugen^ 
blide glaubte man, bie uerbünbete öftetrei(j^if(]^;preu^ifc^e 
Slrmee rüde gegen bie ©taDt öor, Slngft unb 3ubel 
Suglei<i& gaben bie entjtoeite ©efmnung ber &nxoo\ßtx !un^. 
Tlan beftdrfte \ii) in biefer SSermutl^ung, al§ bie SSataittone 
mit SBaffen unb SComiftem, flingenben ©pielS, üom Sfeicr- 
marlt über bie Sleid^ nad^ bem ©d^lo^pla^e jogen, unb 
bie SRunitton^s unb Sagagewagen mit )oo\itx Sefpannung 
folgten. 3lud^ ]^5rte man, ba^ fd^on früher eine älbtl^eilung 
Äürafftere unb 3[dger ju ^ferb auf ber ©tra^e nad^ SSßormä 
tjorgerüdtt feien. 

3'lod^ ]()atte fic& })xnUx ben 3;ruppen ^er ba§ ©ebränge 
ber üWenfd^en nid^t verlaufen, aU gorfter auS ber ©tabt 
lam unb ben SBaron aufforberte, nad& bem JR^ein §u eilen. 
— Som ©d^loffe big anS SReut^or mirb ein ©palier ge^ 
jogen, fagte er, foba^ ©ie fpäter öom Sluffe abgefdbnitten 
flnb. — Unb als ii^n ber SSaron betroffen anfa^, fejte 
er lad^enb l^inju: 

^S gilt 3^nen nid^t, lieber Sreunb, e« gilt nid^t bem 



y Google 



163 



gange etne§ flüd^tigen a3aron^, fonbern bem Empfange ber 
ß^otmniffarc be§ aiationalconüent^, bte benn enbUd^ über 
Strasburg fommen unb in ein paar ©tunben l^icr 
eintreffen, 

3)en ßonimiffaren, bie ba§ lin!e Sll&etnufer ber fran= 
jöfxfd^en 9'le\}ubU! einjuüerleiben fommen? rief ber junge 
greunb leblfjaft ©eltfame gtigung, ba| id^ in berfelben 
6tunbe SKains üerlaffen mu|! ^a, nun ift bie glud^t 
feine Bi)mai) mel^r! 3<^ eile auf bie beutfcfee Seite, h)i> 
mein friebli^eS Sefijtlfium liegt. S)ennod^ gebt ber 93rudi^ 
bur^ mein ^erj, ba^ biefe golbene 2lrabe§!e beS linfen 
9{^cinufer§ auS bem faiferlid^en ©(i&mudEe Seutfd^lanb^ 
gebrod^en »irb. 

Gin (Sbelftein fdHt babei au§ ber gaffung über ben 
SHI^ein l^inüberl rief gorfter unb umarmte ben jungen 
Sreunb. 

Seiber fi|t ber größere, f oftbarere ^utoel ju feft! 
feufjte granj Sari unb preßte fein ©efid^t ^art an 
gorfter'^ »ruft. 

3)od& eS war feine 3ett ju verlieren, unb granj Sari 
im meiten SBürgerrocf brüdte einen großen ©d^lappl^ut in 
bie ©tirn unb ergriff einen ©d^reinerma^tab al§ öto(f. 
So folgte er gorfter'n in bie fiteine fianggaffe, »o er gibe^ 
juerft begegnet mar, unb toarf an ber (Sde ber frummen 
Steingaffe einen Hbfd^ieb^blicf nad^ il^rer SBol^nung. S)er 
betoegte junge greunb nai)m e§ für eine gute SSorbebeutung, 
baf bie ©cüebte, tDalf)rf<^einlid^ nad^ ben bffentlid^en SSor« 
Rängen au^fd^auenb, eben l^erüberfal^. SBaS l^ätte er barum 
gegeben, ju miffen, ob fie if)n aud^ erfannt, als er feinen 
<Sd^lapp^ut grüjenb gefd^menft ^atte. 

11* 



y Google 



164 



311^ fie ol^nc »nfed^tung bic bcfpro<]^cne Slbfa^rtSftcöc 
erreidfeten, ftcuerte fd^on Scan SJaptift mit feiner ®onbel 
l^eran. auf ber SBlartin^burg meiste eine groje bteifatbige 
Saline; benn (Suftine b^tte ben Sflationalbeputirten feine 
Simmer afö 6lf)ren»obnung eingeräumt. — Unb xoa^ 
toerben eS für SSurfdfee fein, bie biefen Surfürftenfi^ bc- 
jieben? fagte ber Saron. 

3Bir »erben feigen! ertoiberte gorfter. Son Sletobeü 
twei^ id&, ba^ er ®eneratfi5^nbi!u§ ju Äolmar war; 
^au^mann ift ebenfalls tjon bort, unb toie [x6) SRerlin 
öon S^bionbille, ber Sobn eine§ S3ierbrauer§, mit ben 
mainjer 2Beinfäffem tjertragen »irb, mu^ fi(J6 batb 
feigen. 

3ean S3aptift f^atte angelegt, unb ber 93aron mit 
furjem ftummen Slbfd^ieb bon gorftcr fprang in bie 
©onbel. §inter ibm toirbelten bie franj5fif<^en frömmeln, 
bor i^m rollten bumpfe Äanonenfd&ldge ber ^reu^en bom 
2^aunu§ l^erab. SBeld&e 3u!unft lag jtoifdfeen biefen 
!riegerif(^en ©ignalen? @§ mar jeftt bie ©onncntoenbe 
bee 2Binter§: todä^e SJerf^dngniffe follten bie junel&menbcn 
S;age bringen? 

Unter biefer S3etrad&tung fd^mamm baS SBoot fd^rög 
binüber nad& ber Uferftette, mo auf bem 2Bege na4 
SBiebrid^ ein befteHter §auberer mit einer Salefdfee biclt. 

§ier, nad^bem er ben Slnjug getoedbfclt unb bie au^^ 
gezogenen ©tüde an 3ean SSaptift jurüdgegeben \fatU, 
fubr er guten 2;rab§ bie 6tra|e entlang. 3)a§ bi§berige 
Slegengetoöl! 50g langfamer unb fd^ien fidb in beben; bie 
Suft mar rauber gemorben: ber SBinter bereitete feinen 
(Sinjug. ^od& bie^mal \)'mQ ber greunb weniger ber 



y Google 



165 

Siaturbctrad&tung naä), obfd&oK er baS ßn!e Söagentebet 
jutüdgef dalagen ^atte, um bcn 3lu^, bet x})n fottiüdl^rcnb 
begleitete, im Sluge ju l^abcn. S)et gteunb fab ba§ jtoeis 
farbige ®c»äffer aB einen mit feiner eigenen trftben 
©timmung fpmpatbifirenben ©renjttjfiii^ter jtoeier feinbfetigen 
Ufer on. — ®ie ent§tt)eit fd^lagen nid^t feit bem unglüd* 
tt(iben Dctober })ühen unb brüben bie beutfd^en ^erjen, bie 
fonft ein unb berfelbe Äurmantel umfaßte! badete er. 
SBie »ermirren fid^ f^ier unb bort bie SReinungen, »erbeten 
)xii bie SBeftrebungen ber aWenfd^en! $ier am reii^ten Ufer 
flammert man ^ä) gegen bie frdnfifd^en 9leuerungen an 
bag alte Saterlanb^ unb ba^t, toa^ bort am Unlen 
Ufer fi(b Patriot nennt. 3Bic lange wirb eS bauem, fo 
fdblagen tjon beibcn Ufern feinbfelige Sajonnetc aufeinanber 
an, bie ber Strom auSeinanberbält, unb fpeien ®efd^ii|e 
bin unb »ieber, benen baS breite Oetoäffer nid^t toebren 
fann. 3ww ®lüd borf i(b felbft, ber icb brüben ein 
tjerfolgter Sürger unb fjlücbtling bin, mid^ biei^ äIS 
getreuen SJoron frob unb geborgen füblen. 2Bie freue 
i(3b rniij^, bo^ mein liebfter SeftJ auf ber ©eite liegt, 
wo mein $ei^ mit fiib felbft einig tft» Unb tt)a§ meine 
poUtifd^en Ueberjeugungen angebt, fo glaube i(b am re<bten 
Ufer au(b be$ rechten ®lauben§ ju leben. 

Unter biefen unb &f)nlx(ti^n SSetraibtungen errei(bte er 
^attenbeim unb fab f(boti etmaS toeiter unten fein fcböneS 
9Sefi|tbum liegen. ^ ^atten^eim wollte er in einigen 
2^agen 3ean »aptift unb 3)orot^ea finben, um ©äcilien 
mit bem jungen SKann au^juföbnen unb ibr bie fünftige 
Wienerin )}orittfteKen. Um wegen beiber SefteUungen in 
mai^en, liej er ata befannten aBtrtl^Sbftufe galten. SIS 



y Google 



166 

et ba^ ted^tSfeitige SBagenleber 5urüdfd^(ug, trat eben ber 
ftattlid^e 3Btttl^ in Die 3:(^üt unb ^og bte aSfl^e; fobalb 
er aber ben SBaron ertannte, eilte er erfd^rocfen inä ^u§ 
^urüd unb rief bie Sod&ter. äud^ ©abina trat auffattenb 
berjagt ^>eran, fie, bie fonft fo gcf^dftig bem SBaron 
entgegengefomnten mar unb f\^ ))on feinem ®ru^ aU 
„liebt 3fla4barin" ober ,,fd&6nc ©panierin" fo gef^ei^elt 
gefügt ^fatte. Sie ^örte jcrftreut, mä^renb fte berlegen 
an il^ren bunfelglanjenben gierten orbnete, be§ »aron? 
SefteQungen an unb toarf babei einen t)erftol^lenen 99Iid 
ber großen fd^toarjen Slugen nad^ ben obcm genftem be^ 
$aufe§. 

granj Äarl, üon bem SJenel^men befrembet, bog ftd& 
über ben ©d^lag, um aui^ l^inau^ufd^auen, unb tote 
er l^inter ben Sd^eiben einen |)reujifd^en Dffijier erbtidte, 
fragte er, ob e« ©nquarticrung fei. — äd&! nun ^atber 

ÜRajor ©ie gefe^en! anttoortete ©abine dngftlidt. 

©len ©ie fort! S)er SMajor commanbirt l^ier, unb 

l^at ^ie auf ber Sifte ber Patrioten, er pafet 3^en 
<iuf! 

©ie jögerte nod^ mel^r ju fagen; ja, fie erfdbra!, fo 
t)iel oerratl^en )u l^aben, unb eilte, mie fie bad obere 
t^enfter fnarren l^drte, ol^ne ®ru^ ind $auS ^urüdL 

S)er fiutfd^er ful^r weiter, l^atte aber tavan ba§ S)orf 
Derlaffen, al§ ber Srcunb ein Stlarmjeidfeen bom SBirtl^^s 
Ij^aufe l)et oema^m. @r tie^ rafd^ jufal^ren, — an ber 
ÜRauer feiner 99eft|ung t>orbei, über bie er einen betrübten 
SJIidt nad^ ben Senftem beS ©d^loffeS toarf. S)er ©d&tedf 
beS 2öirtl^e§ bei feinem änblid, bie öefangenl&eit ber 
S^od^ter befrfiftigten i^m bie Sßamung, bie fd^on fd^ioer 



y Google 



167 

^cttug in bcm SBotte Patriot lag. SBar e§ SSeforgniij 
um tl^n ober ber allgenteine $a^ gegen bie Stubiften, 
was biefe fonft fo bienftfertigcn SKenf^en gegen i^ 
Detfii&üdttert l^attc? S)er Df fister fannte i^>n »on ^ctfon 
nxi^t, aber ber ^teunb traute ber SMicne beS Sirtl^eS 
iDenig SSerfd^miegenl^eit ju. 3n fold^er Unruhe unb Un« 
^etoi^l^eit blicfte er öfter au§ bem SBagen jurftc! unb 
feemerfte, toie er in Deftric^ cinful^r, ein JÄeiterpifet in 
^utent ^rab hinter fxä) ^erfommen. 6r lie6 an einer 
©d^eune Ifialten, fprang auS bem SBagen^ befallt bem 
Äutfd^er, immer eilig auf SMittell^eim loS ju fa^iren, unb 
ftal^l fxä^ um bie ^dufer nad^ ber befannten SBo^nung be^ 
^ra^nmeifterS (Sirag. 

S)iefer, 3h>ar übetrafd^t, ja faft erf<36ro<len, fammelte 
fwi^ bod& gleiij^ jur l^eiterften JBegrü^ung* — ©inb 
©ie eS bcnn »irllid^, $err Saron^ rief er. 9Bir toujten 
^ar nid^t^ toie mir @ie jje^t au§ 3Rain} }u unferm Sor^ 
l^aben befommen fottten, unb nun fmb ©ie bon f eiber 
t>a, — mie tjom i^immel gefallen! 3)a3 ift ja eine toa^x^ 
l&afte a9ef(feerung auf ©l^ftabenb! SJUeine grau mar re*t 
in SJerlegenl&eit, il^reg aSerfpre^enS l^olber. 

3d^ bin'3, ja, iäi, lieber (5ra|! fiel ber 95aron etn^ 
unb inbem er mit flüd^tigen SBorten ba§ fonberbare Wli^-- 
oerft&nbni^ anbeutete, au§ bem er t)erfolgt merbe, bat er 
t>rlttgenb um ein Serftecf; 

®er gelaffene Sral^nmeifter . üerlor ben So^f nid^t, 
verriegelte bor allem bie ^auStl^ür unb na^m nad^ 
einigem Ueberlegen ben SJaron mit ftd^ bie S^re^pe l^inauf. 
$ier bor bem 3^tnmer nad^ bom, bad jule^t ®at^eiler 
bewohnt ^tte, l^iej er i^n ein »cnig märten unb trat 



y Google 



168 



leife unb rul^tg ein. 3lad^ einer SBeile öffnete et beut 
](^atrenben Saron mit bem 9Btn!e, ja red^t leife ju ffyxn. 
3Bic befrembet toax aber ber greunb, aU er in ein »et« 
bunfelteS 3iwmer mit »erl^anöenen genftcm trat! (St 
etfannte niij^t $lei<^ bie Umgebung, btS x\^n %xau ©ertnib 
au^ einem Sor^angbett begrüßte. (St trat nd^er, ein 
äBidelßnb lag in il^ren Firmen. S)o(i^ lie| il^n (Era| nid^t 
ju SBBorte fommen, fonbem nötl^igte i^n, fidfe gioif^en 
ba§ SBettgeftett unb ben aSorlj^ang ju buden, beffen 
galten er auf nad^ldffige SBeife um i^n l^er »etbid&tcte. 
©dfton Wtte man bor bem $aufe bie ^ufe ber $fetbe 
unb Shtfe ber 9leiter, bie be$ ^aubererS ftalefd&e leer 
gefunben unb ftd^ im 3)orfe nad^ bem @ntflol^enen yot 
re(^tgefragt l^atten« Sra| gab ber igebamme, bie am 
Dfen »otteneS unb leinenes ®etfttl& für ben 9leus 
geborenen mdrmte, einen emften Sßinf, nid^ts ju t)er» 
ratl^en, unb eilte l^inab, ben Slnllopfenben bie ^auStJ^ür 
ju öffnen, 

Sßdl^renb man Don unten einen lebhaften SBorttoed^fel 
l^örte, fanb innerhalb beS Settraumd ein teifeS 3mie» 
gef^räd^ S»ifd^en jtDei @eftd^tem ftatt, beren eind au^ 
ber S)e<!e l^eroor, baS anbere jkoifd^en ben äSor^angfalten 
herauf fal^. — D mein ^ttt Saron! 3d? begreife nod^ 
gar nid^t — ! 

$ab* id^ Sie bodfe nid^t erfd^redt, liebe ^au Jtedfebatin? 
3d& tt)u^te \a nidfet — 

ä4> nein, $en 99aron! bo8 ift eg nid&t: aber — 
@ie ftnb nod^ nie fo unbequem bei und getoefen. 

2C1^ pa^! 9Benn fte mid& nur nid^t finben unb 
fortfd^leppen! 2)en ^opf foftet ed nid^t; aber eS ftnb 



y Google 



169 



Unanne]^mU(^!eiten. Unii mu^ id) \a ben ^leinen aud 
bet Saufe ^eben. 65 ift bodfe ein Äleiner unb nid&t eine 
^rcine? 

ßin prdd^tiget Sub*, ßuet ©naben, anttoottete bie 
^ebQmtne. 

Äu^ noi) nid^t getauft — ? 

9li<i^t bo(^! Heftern früb glüdlid^ jur äBelt gefomnten! 
et»ibette biefelbe grau mit vergnügten ®eban!en an beS 
gndbigen §etm Saufgef^enfe. 

^(b ©Ott! fte fommett b^^^ufi tief ©ertrub &ngftli<b, 
unb %tani ^arl budte unter« 

Srau (Sragin, um be^ ^immels miClen feine Alteration! 
»atnte bie ^ebamme. Unb ftitten ©ie mir je^t beileibe 
ba§ Äinb nt*t! 

Slebme ©ie ben Jlaii auf ben arm, grau S)o|ler: 
fielet ©ie nid^t, ba^ ber böfe S^nge neugierig um ben 
©orbang frabbelt? 

(Era$ bffnete bie Zl^iXx unb fagte laut: 

Siebe grau, erf<brid ni(bt! @d koirb ein glüibtling im 
ipaufe gefudbt, ber roabrf(beinti(b nur um unfer ^au^ bctum 
ins greie entwid^cn ift; aber ber ^err Dffijier mu^ fid^ 
bo(b überzeugen — 

Unb baS leibeft bu, lieber SMann? ertoiberte mit 
flugem UntoiHen grau ®ertrub« SBie fannft bu fo *h)a^ 
pgeben? Slel^men benn bie preu^ifd^en Ferren fo menig 
dlüdftd^t, eine 9B&d^nerin |u dngftigen? ©inb tt>ir benn in 
geinbe« Sanb? 

9Ran rubig, 3RaDame! fagte ber eintretenbe üRajor. 
^6) mufi mir bod^ Überzeugen, ob effectiber ©tanb eine^ 
£inbe§ torl^anben ift! 



dby Google 



170 

(Sr fal^ fu^ f^atf naä^ äSUn Oden um, taftete an bee 
Sotl^ang, unb ba im Hugenblide ba§ Don ^et SRutter 
em)9Ot0el!^obene ftinb ju greinen anl^ob, rief ber Ofjljiet, 
and Sterger in gemeiner 3Runbart: 

9le, bet id feen iBaron nid^; bet benimmt ft^ m 
ein Jan) jemeiner bürgerlid^er 3&re! 

hiermit berliel er lad^enb ba§ Siittw^e^/ ^^"^ nac^bcw 
er nod^ alle obem SR&ume burd^fu^t l^atte^ au^ \>üi 
.^aud mit einem Sugenb guter ^ufarenflüd^e. 



erfi jejt, alä ber Saron fid& au^ feinem fdltigw 
IBerfted ^erborioanb, übertam bie 2Bö<i^crin l&inter iliter 
berfd^wittbenben ängft l^er eine berfd^dmte Sertegenfeeit 
bor bem jungen ^enn. S)od& bie Unbefangenl^eit ^ran} 
Jtarrd erleichterte eine fo ungembl^nlid^e Sertraulidbleit, bie 
bon ber 9lot^> Ifrerbeigefül^rt »or. — 3)a feigen ©ie min, 
»ie*Ä einem in je|iger Seit ergebt! fdfeei^tc er. 3tt SRainj 
berfotgt man mi4 meil id^ fein Glubift loerben tox\i, unD 
i\ttf meil man mid^ flkr einen fold&en nimmt 

ICtt« 6d&onttng fftr bie liebe %tan Derfd^toieg ber 
Steunb ben Samen be$ ai^omie^, ber i^ offenbat M 
miberfpredftenbe 3)o))|>e{Derfo(gung angerid^tet ^tte. ^enn 
baft bie Sifle bet Oiibiflen, anf todä^ er obenon^e^m 
fodte, burdb 9ar|ioct(et in bie ^finbe ber ^rni^en 



y Google 



171 

^elommen fei, blieb gar nid^t ju bejtoeifelm Statt biefet 
3Ritt]^ei(ung fud^te ber ghreunb ba§ tDunberUii&e Spiel be$ 
3ufaU§ ins Scbeutfame ju toenben, inbem et Reitet 
fagte: 

©el&en Sie, fo toiffen bic aWenWen, bie'§ übel mit 
einem 'oox\)aUn, oft ni(i^t, b>ie gut fxt*§> eigentlid^ 
ina<i^en* S)enn ift eS ni<i&t eine ^ö^ere B^gung, ba^ ii), 
über allen orbindren 3lnftanb l^inau§, t>ox baS SBod^enbett 
einer lieben 9^a(ftbarin geführt toerbe, um baä Äinb au^ 
t>er S^aufe su lieben unb fo eine alte B^fage ju erfüllen? 

3)iefe Sufage i^citte ber guten grau i)iel Sorge gcnwwi&t, 
unb nur bie !at^olif(i6e ©emol^n^ett, ein ßinb nxiit lange 
ungetauft ^u laffen, l^atte fie belogen, i^re 3uftimntung 
^ur ©etoatterfij^aft beS SlmtSfd^reibet^ ju (Sltoiü 5U geben. 
%oö:^ mufete biefer nun jurüefftel^en unb foUte gleici^ morgen 
in ber grül^e abbefteHt toerben. 

SSBAl^renb nun ber (Sl^riftbaum für ben fleinen 9la}i 
t7or bem äSette ber SRutter brannte, unb Kinb unb 
Hebamme um bie SGßette jubelten, beratl^fd^lagte man über 
bie Sage be$ S3arond. gran^ ^arl b>ar geneigt, fxif bem 
SWajor 3U entbeden unb il^n über ben 3^&ttm in Setreff 
feiner $erfon aufjufldren. allein @ra| toiberftritt eS 
entfdbieben. — ^a, koenn ber SRajor bie Sad^e abmad^en 
!5nnte! fagte er. Slber aße Serbfid^tige, bie man bei 
Sage auffängt ober bei Slad^t aufgebt, toerben totit uml^er, 
))on $ontiu^ }u $ilatu$ gefd^leppt unb nidftt fe^r freunb- 
lidb, fonbem oft fel^r fd^nöbe bel&anbelt. 9lod^ t>i>x ein 
paar 2:agen ift ber |unge Stubiofu^ Sßei^el, ein gar 
boffnungS^oHer SRenfd^, glüdtlid^ entgangen. 3(uf bem 
SBege üon Slübe^l^eim jum Sefud^e feiner üRutter auf bem 



y Google 



172 



:3ol^anntöber$ tel^rt er in dibingen ein, um ein ®laS 
Sein in trinfen, unb bi^i^t bi^r tjon ber S^irtbin, bie ibn 
nidbt tennt, ba^ ber im $aufe einauartierte Dfftjiet biefe 
^a^t h)ieber einen ber Sd^elme Don Patrioten aufbeben 
merbe. 9Bei(eI fragt in treuberjiger SBeife na^ bent tarnen 
biefeS @<i^elmS, unb erf&bi^t feinen eigenen, ^atürlitft 
ma^te er ft^ auS ben heften unb fab ftd^ Dor. 

9la(b allem, toaS ^an^ ^rt über bie Stimmung 
unb ©efmnung ber $reu^en gegen äRainj unb ben (Sivb 
Dernabm, Ue( er ft(ib mtben unb ein Serfted in bem 
einmal bur^fu^ten ^aufe gefallen. $farrer Slb^^in^on 
n)arb in baS ®ebeimni^ gebogen unb übemabm bie 
Serabrebungen mit Saroneffe (Edcilie, ba ju beforgen mar, 
t>ai ber SDlajor je^t ben Serfebr mit bem @^tof[e fdb&tfer 
beobad^ten lie^e. älm anbem ^benbe, nadb ber ^äuSli^ 
i^oU^ogenen Saufe, bra(bte (Era( felbft unter bem 6<bu^( 
ber 3taiit ben Saron in einem fiabne am Win entlang 
auf bad @ut unb na<b ben bringenbften Serabrebunges 
mit ber @(btoefter mieber ^urüd. 2)a [xii ber Saron ie|t 
meber im S^loffe aufbalten, noij naii Wlaxni jurüAebren 
!onnte, fo entf^lo^ ft<ib SAcilie, alSbalb in feiner 
^Begleitung na(ib Strasburg ab^ureifen. 3)orotbea tvar 
ibr na^ beS SruberS SRittbeilungen ganj red^t; nur 
fanb fte eS unbeba<i^t, ba( ^ans Sari ba§ äRd^^en in 
bie 9ldbe beS @4loffe$ befteUt batte, U)o ed Don jeben 
äRenfcben bie toabren gamilientjerbdltniffe beißend erfabren 
fonnte. 2)er ^eunb batte biefe Sorft^t aud^ gan^ über« 
feben. @egen ^tan Sa^tift bauerte bie ftol^e Grbittenmg 
ber iBaronejfe fort, unb fte »ar burd^ ni(bt^ su betoegen, 
ibn )}or ft^ in laffen; »ie benn gran^ Sari bie S^ioefter 



y Google 



173 

nad? bcr Hbrcife bcr SMutlcr gefaxter unb mut^ig, aber 
auSf gegen il^r ftÜbcteS fflefcn l^art unb enifd^loffen fanb. 
6r liejs babcr biirdb $farret 6bÄtnbion S)orot]S;een naci& 
3Raing jurtidfs unb 3can Saptift naci^ Dcftri^ bef(fteiben. 
2)cr S9aton ^atte feine mabte ^llot^ mit bem jungen 
3Wannc, ber in ber SRäbe bcS S<i&toffe§, h)orin er däciUen 
mu^te unb ba§ SSerbdngni^ feinel- Seben^ angefnüpft mar, 
bödbft aufgeregt unb in einer ettoortung^boUcn Unruhe, 
bie feinen 3ufP^<^ wnb feine bernünftigen Sorftellungen 
annahm, [\i) ya gefallen fd^ien. S)em SBoron blieb au§ 
3^beilnalbwe für ibn unb au§ SBorficibt »cgcn bei Samiliens 
gebeimniffeS ni(i&t§ übrig, aU ibn über ©dcilienS (Sermnung 
unb ^bMten ju täufd^en unb ntit beintlidben Hoffnungen 
auf bie näd^fte 3u^«^ft unb auf einen Sefudb in Strasburg 
binjubalten^ 

®tcfe SluSfi(Jt, inbem fte ben ©ebanfen ein beftimmte^ 

3icl tjorftedte, bradfete ben ungeftümen SWenfciben ju einiger 

Raffung. Um ibn nad^ unb nad^ auf anbere ©egenftänbe 

^u führen, jog ibn fjranj Äarl in feine eigenen mainjer 

Slngelegenbeiten. @r übertrug ibm SSeftellungen an Sennig, 

entbedEte ibm ba$ fd^limme 9$orbaben be§ ^bjutanten 

^arbinet auf gibeS, unb lie^ ibn fogar, um fein Vertrauen 

ju feffeln, etwa§ bon feiner Sbeilnabme an ber fdbönen 

Safe merfen. 2Bie jubelte 3ean Saptift bei biefer lejtem 

dntbedlung! SBie fab er fidb fo unermartet in feiner 

eigenen Jleigung beftärft, unb erblidtte in bem SSaron 

einen mitfüblenben ©ebülfen feiner eigenen fojufagen — 

blutSbertoanbten Slbftd^tenl Gr gelobte aöeS, tt)a§ Sranj 

ftarl berlangte; befonberS njoHte er (Sarbinet nidbt au^ 

bem Sluge laffen unb über %\\>e^ toai^m. 3n biefer 



y Google 



174 

cyaltirten Stimmung blieb er aud^, bi§ i^n granj Äarl 
mit bem Slufttage an ^orotl^ea^ ft<i^ inx Snitreife in (Eaftel 
einjufinben^ entließ. <§x umarmte mit ungeftümem 2ebe? 
jDO^t bcn SJaron, »obei er mit f(i&al!baftcm S3csug auf 
Jranj fiarl unb gibeS folgenbe Sl^crfe, bie eigentti^ fein 
eigene^ Serbdltni^ ju (Säcilien fel^r »al^r bejcidf^neten, in 
fmgenbem 2^onc recitirte: 

@te \pxadf gu tl^m, f^e fang gu i^m, 
Xa toar'e um if)n gcfd^el^en: 
^atb gog fte i^n, ^alb fani er l^in, 
Unb marb nid^t mel^r gefeiten. 

©crtrub, obfd&on fie ben jungen 9Kann nur ein SRiertel'- 
fkünbd^en beobad^tet b^tte, fanb ibn nacb feinem SluSfe^en 
unb 95enebmen febr »eränbert, unb fie fpradbcn länger 
barftber. granj Äarl, ben bie Sad&e befümmerte, b«It 
ju eigener ^erjenäcrtei^terung mit feinen Setradbtungen 
nid^t jurüdf. — SBie merfwürbig bilbcn fid^ bie menfdbli<ib«i 
aJerbÄngnijfel fagte er. Unb fo reiben \)kt altabcUd&c^ 
(Selb unb neue bürgerlid&e greibeit, in eigentbftmli^em 
3ufammentreffcn, einen obne beibeS fo tüd^tigen Sttcnfd&en 
in ibren SBßirbeln mit fidfe fort. 6eit er fein ®cfd^äft 
aufgegeben, lebt 3ean Saptift in njunberlid^en ^b^ntaficn. 
S)er belegte ©trom, ber fonft in anmutbig*toerfdblungenem 
fiaufe bie (Sinbi(bung§!raft be§ SünglingS befd^äftigte, bat 
ibn ijerlaffen, unb er bringt feine müjsige 3^1* ^ii 3:räumc5 
reien unb ungetoobnten ©enüffen ju. S)er boUdnbifdbe 
SRcid^tbum, biefe 39reloque am fdE^immemben ©trombanbc, 
fe^te früberbin feinem bürftigen SJoot ein Segel auf, bi§ 
ber biti^itifaüenbe einbeimifd^e ©eminft eg in bilblid^em 
Sinn unterfenfte. Anfangt b^tte fid^ unfer 3ean 33apHft 



y Google 



175 



mit lebhafter SRcgung in bcn QXnb aufnehmen laffen; 
geriet^ aber balb in^ 6(j^n)an!en, ob er fein ©lud auf 
bem neuen ober auf bem alten ^ege am beften t)erfolgen 
!5nne. Sa§ ®elb lodte nad^ abelid^em Seft^, bie greibcit 
naö) rcoofutionärer äJerbinbung, obne ba^ bie b^bere 
S3ebeutung ber einen ober anbern SHi(btung ben redeten 
Serftanb bei ibm gefunben i)&tte. So oertor ein begabter 
aWenfci^ ober njarf melmebr mit bem Stuber, für ba^ er 
geboren »ar, — fojufagen, bie SJalancirftange für fein 
fittüii^cä Seben weg. @r entfrembete fid^ bem fireife, 
morin er galt, obne einen böbcm ju finben, ber ibn 
anertennen mo(i^te. 9lun fdngt et an bief en 3tt>Mpalt S^ 
em^finben, unb feine SBünf^e treiben ibn t3on SMainj fort, 
mo ibn feine Erinnerungen feffeln. ^äf möd^te fagen, bie 
giu^t beg EbelS jiebt an feinem (Selbe, aber ber ©trom, 
auf bem er e§ loerbient, lodt ibn nod& fortwdbtenb mit 
bem gebeimni^ootten 3uge feiner bla^grünen Söellen. 
S!)a b^t nun biefer 6trom unglüdlicberweife einen neuen 
bisber ibm unbefannten 3<iuber über ibn gewonnen unb 
ibm eine bebenfti(be Carole gegeben. SBie er mi(b nämlicb 
öfter befud^t, traf er mi(b »or einiger ^^xi bei einem 
bring enben 33riefe, ben iä) naä) Strasburg ju fcbreiben 
batte. 3<b bci^e ibn nieberfijen, unb er pnbet einen 
aufgefd^lagenen S3anb ©ebid&te, worin i(b gelefen, unb 
Id^t fid^ oon ber Ueberf^rift eine§ berfelben: „2) er 
gifiber", intereffiren. 6^ ift eine f(böne Sallabe üon 
einem unferer S)id&ter, 9lameng ©oetbe, ben i(b iüngft 
perfönli(b fennen gelernt. 6in Sifcber, wie er eUn angelt, 
wirb oon ber SRipe, bie ibre lieben g{f(biben ju bef<bü|en 
aus bem SBaffer blidt, mit fü^en ©orten in bie Siefe 



y Google 



176 

ijeriodt S)iefe 3Serfc ergreifen ben träumcrifcJien ^eavt 
Saptift; xdi mu|s l^tn baS 9ud^ auf ber Stelle fc^enfen, 
unb er fü^rt e^ nun ftetä in ber Safd^c, ol^ne etioa« 
anbereS als bie 93allabe barin ju lefen. 

S)te e^eunbe t^erftanben nid^t aUeS, unb freilid^ !onnte 
i^nen ber Saron einen Swftanb nid^t ganj begreifßdi 
madfeen, ber in bem unfeligen Siebe^ge^eimni^ tout^elte. 
3[?n felbft aber befAäftigte befto lebhafter baS 9lad&ben!en 
über ein fo eigentl^ümlid^eä SSerl^ältni^. 3)er Icibenfd^afi: 
liäit aSunb beS Slugenblid« crf(i^ien i^m »ie ein eJrüt^Ungc*: 
getoitter fmnlid&er 3w9ci^^- Sber jener entjünbcnbf 
SBetterftral^l, in h)el(i^em bie gef Rannten dlentente ftd) 
enttubeU; — toetd^e berft^iebene ä^entpecatur beibcr ^erjen 
^alte er nid^t jurüdgelajfen? (5in f alter 6toIj be^ ©tanbel 
mar in ßäcilienS Seele erwad&t, »fi^^renb in 3ean »aptijt^^ 
maimarmer SBruft eine emfte, fel^nfüd^tige Siebe »u^e. 
S)ennod^ mod^te ^anj Sari bie Sd^mefter nid^t unbebingt 
tabeln. 3[^re Eingebung mar ja ntd^t auS mtr!li(ber 
Siebe, fonbern au§ ©elbftioergeffcn^^eit gefd&e^en, unb fc 
fd^ien fidfe nun in i^rem ©tolje ba§ ©eftt^il cineö fonft 
t^ermeid^lid^ten @emüt^§ m^eber aufjurid^ten; inbe^ bei 
^ean SSaptift ein madtere^ ^laturell fid& unter bem fd&mülen 
moßigen ^immel feiner ©eele aufjulöfen bro^te. 

^u^ ^orftd^t ^atte granj fiarl burd^ ben Pfarrer 
dl^antbion ben preu^ifd^en S^^ajor unt einen @eleitSbrief 
für (Säcilien angeben unb auf ftutfd^er unb' einen ®^ 
bienten mit auSftellen laffen. So famen fie guten 3Mutb* 
burd^ bie preu^ifd^en $i!et§ nad^ bem )7on ben ^anjofen 
nod& befehlen ^ftel. $ier im ®irt^§^aufe, mo^in 2Jo: 
rot^ea befd^ieben mar, fe^rte GäciKc ein, bi« %xan^ Sari, 



y Google 



177 



in ber Sbtee feiner eigenen ^ettfd^aft, ba§ Weifegepddt 
auf einen bereit fte^enben ^aubererioagen l^atte über« 
fd^affen la^en. 

SBä^irenb biefe§ SSorgang§, bur(i^ toeld^en bie Um« 
wanblung ber S3aroneffe in eine junge trauernbe Offi^ier^« 
tüittoe gef(3&a^, näherte fici& in einen SKantel gefüllt 
3ean SSa^Jtift, ber ^orot^iea l^erüberbegleitet l)atte, um 
ßäciltcn »enigftenS au§ ber gerne ju fehlen* granj Sari 
erfannte il^n unb trat ju il^m, ben unt)orfi(i^ttgen SOtenfd^en 
ju entfernen. 3n biefem Äugenblide bemerfte er einen 
bie ©tra^e l^eranfommenben SKönd^, in tüel^em er ben 
^ßater Florian wicbererfannte. 2)er ©rief an ben ^reu? 
feifd&en firieg§commif[ar fiel il^m ein, unb fein erfter 
®eban!e voax, ob ber $ater nicifet etwa mit ber äntn?ort 
tjon SöieSboben !dme? ©ebadfet, unb mit einem SBin! 
gegen 3ean SBaptift trat er bem spater entgegen, bat 
i^n, mit in ben ipof be^ SBirtl^SlS^aufeS ju treten, 
unb l^ier, l^inter einer Sd^euer, fagte er mit ängftUd^em 
glüftem: 

^i) l^abe dud^ Ij^ier erwartet, frommer $ater. §err 
geiftUd^er Matlj; ©arjtoeiler fd^idft mid^ mit biefem SManne 
ba, ben 3l)r tjietteid^t fennt. 2luf ber SJrüde ftel^t eine 
Bad^t, bie jeben 9R5nd^ burd^fud^t. 3Stan ift hinter bie 
^aä^e gefommen, unb menn ^Ij^r toieUeidfet ein 6d^reiben 
üom Ärieggcommijfar ^labt, fo gcbt'g nur fd^nett ^erau^, 
unb biefer untjerbdd^tige SWann foU'g Ij^inüberbringen. 
$abt 3^r? 

2)er aWbnd^, ber mit mi^trauifd^em SBlidfe baS ©efid^t 
bei S3ebienten ju !ennen fdfeien, l^atte !aum bei biefer 
grage unmiHfürlidt genidft, aU %tani fiarl ben Jungen 
st oini%, C^lttHften in 9Rain). ni. 12 



y Google 



178 

6<i&iffet antrieb, unter bcr Sapuje naÄjttfcl^en. @^ nur 
$ater giorian jur Ueberlegung tarn, l^atte 3ean Sa^tift 
bie verborgene Za^djt gefunben unb einen Srief ^crau§j 
gejogen, ben er an tjtanj Äarl ^nQob. 

%xn gebt mit ®o.tt! rief biefer, unb beri(btet ^ucrni 
@arj»eiler, ber Saron SöaCibrun lie^ ibn grüben unb 
»ürbe ben Särief wobl ju »erwenben wiffcn. 

Se^t erfannte glorian mit einem Sluff^rei ben Saron 
unb flebte um Slüdgabe be§ »riefet. 

9lein, guter $ater! erflfirte, ben Srief einftedtenb, bei 
greunb mit ßntrüftung. ©ar^ioeiler b^t mi^ ben 
^anjofen als @^ion, ben $reu^en aU (Elubiften, beibe§ 
f&(f(bli<b^ angegeben. 6agt ibm, er muffe beibe§ binnen 
ad^t Sagen jurüdncbmen, fonft überlieferte id^ ben Stief 
an ©uftine« Unb nun ma<bt, ba^ ^})x über bie Mit 
fommt! 

S)er 2R5n(b. eilte nad^ ))ergebUdb toieberbolter $itte 
in ängftUd&er SSertt)irrung fort, granj Äarl übctgali 
^ean Saptift ju forgfältiger SSertoabrung ben berbfi^tigen 
aSrief , ben er ni(bt mit fidb fübren lonnte, unb eilte in§ 
SEBirtb^bauS. 9ta(b toenig Slugenbliden beftieg ^cilie in 
i^rem fd&toarjen Hnjuge mit 5)orot^ea ben SSBagen; gtoti} 
Äarl f<btt>ang fxä) auf ben Sod, unb ba§ fjubrttjer! na^m 
ben SEßeg nai) ^od^l^eim binauf. 



y Google 



179 



^ean ^apü^i fd^lenberte gebanfcnüoU eine ©tredc SBegS 
ber Äalefd^c nai^, bis fie in einem ^o^toege feinen 
S3H(fen entf(]&»anb. 6eine (Sebanlen med&feften ^mifci^en 
©äcilicn unb bem aSaron; jene üerfci^mäl^te, biefet begünftigte 
i^n; au§ beibem fuci^te er feine 3ufunft ju bere<i^nen, unb 
!dm bod^ ju feiner abfii^Iie^enben ^i^tx. Seine SBünfd^e 
eilten bem trägen gubrmerfe nad^ Strasburg üorau§, big 
eine f4)tt)ere ®lo(ie t)om 2)om ibn an üRainj unb an beä 
93aron§ 2luftrdge erinnerte. So t)ie(eS, Waä ju tbun, 
unb ba§ ip5<j^fte, n?a§ für fein ^erj ju gewinnen »ar, 
lag üor il^m unb befreite ibn toon ber »erbroffenen 
Stimmung, in bie ein müfeigeS SSrüten ben rül^rigen 
S3urf(j^en bisher »erfe^t gehabt b^tte, ©r füblte fid^ »ie 
neugeboren unb fo aufgeregt, ba^ er ben Sd&iffer ©brifti^^^/ 
ber ibm auf ber Srüde begegnete, um ben ^aU fa^te unb 
aufrief: 

%ä) \x>mtft hn, mt'9 gtfci^Iein ift 
@o öJol^Ug auf bem ®runb, 
3>u fHcgfl hinunter, tok bu bifl, 
Unb toürbefi erfl gefunb, 

Slber baS Sorbaben, ba§ ibn augenblidlid^ fo frob 
madbte, brobte fxä) f(^on ju oertt)i(feln, aU er ju ^aufc 
eine SSorlabung jum geiftUd^en JRatbe @arjtt)eiler erbielt 
(Sr befann fxi) beS ibm anbertrauten SriefeS, unb ba er 
foI(%en in ber oft unoerfd^loffenen Äommobe aufpbetoabren 
S3eben!cn trug, ocrftedte er ibn obne tjiel Ueberlcgung in 

12* 



y Google 



180 

einem bcr jejt lutüiqef^&nqten ©d^iffertDÄnifer feine«, 
Äleibctf(]&ranfeÄ. S)ie eJeinbfeligfeit (Barjtoeiler'e gegen 
ben SBaton mad^te il^m ©orge: jenem tüie biefem öerbunben, 
tonnte er nid^t, toen )7on betben er in einem auSfd^Ue^enben 
%aXie jurüdfe^en bürfe. ^lüdßii^ertDeife trat bieSmal ber 
befürci&tete S5Biberfpru(i& nxä)t ein, ba^ ber ^ater ben Stie? 
»erlangt l^atte, ber il^m bom 93aron auf bie ©ccle gcbunben 
toar. $ater glorian, ber fd&on fortgeeilt gemefen, al? 
%tani Äarl ba§ bebenflid^e ©d^reiben abgegeben, ^atte 
nid&ts babon melben fönnen. S)er $ater er!unbigte jÄ 
nur na(i& aQen Umft&nben be§ S3egegniffe§ unb fd^ten febr 
frol^, ben SSaron auf einer tüeitem JÄeife ju toiffen^ obf6on 
er beflagte, ba^ ftd^ nun ba§ unangenel^me 2Äi§öctftänbnii 
l^inauS^bge. ©ein $aut)tanliegen mar aber, bem jjun^n: 
äRann ein ftrengeS ©ttUfd^meigen aufzulegen. 

ajeim Dl^eim Sennig, »ol^in 3ean SSoptift bie erjten 
Aufträge l^atte, fanb er gibe§ eben befd^äftigt, auf bie 
3)auer ber (Sinauartierung be§ ^bjutanten €atbinet )ii 
^eli^ ^lau über)ujiel(^en. UU SRitglieb ber älbminiftration 
l^atte biefer alte ^eunb Sennig*^ feine Einquartierung; 
wie benn biele ßtubiften, ungead^tet ber allgemeinen 
©teid^l^eit, ftd^ Slu^na^imen bon ©efe| unb Drbnung 
geftattetcn, foba^ ©ubalteme in irgenbeincr S)ienjls 
ftellung i^ren nid^tclubiftifd^en SJorgefeJten fel^r öbermüt^ig 
begegneten, anbere mit bebedtem $aupt in bie @eri(&t^: 
ftuben traten, unb roa^ bergteid^en mel&r war. — (SraSmul 
^atte, auf beS 95aron§ fd^riftlid^e SBamung, jenen Slu§kDej 
jum ^äul^e feiner S^od&ter mit Slau berabrebet, unt 
ladete nodfe immer tjergnügt feine§ guten GinfaB^, ben 
fpi^bübifdfeen granjofen, wie er meinte, — hinter* 



y Google 



181 

ixäit 5U fül^ren« — &t »ctna^m nun 3can ffla^tift'S 
SBeftcUungen, etfteut über be§ gndbigen ^ctm X^eUnal&mc 
„an feinem $äufe", »ie er eS nannte; mobci er 
jebcd^ mit einem ftol^en unb beifälligen Sd(i^eln nad^ 
fdner gibeS blidte, 

ai§ 3[ean »optift ft* mit gibcä aUein fa^ , ^lielt er, 
feiner eigenen 8iebe§^offnungtn »oH, mit bem ni^t 
jurüd, tt)aS i^m ber S3aron felbft toon feiner (Sefmnung 
für fte belannt batte. gibeS liörte eS läd^elnb an, gür 
i^rc l^cimlid^ften ©ebanfen »ar nid^tä Ueberraf^enbeä babei; 
ber jüngfte ©rief granj Äarl'S ^atte i^r unenblid^ mel^r 
gefagt: bennoii^ gemann bieg alle^ bur(j^ beS SSetter^ 
3Kit»iffenf(ftaft eine neue Sebeutung; pe glaubte ein 
anerfennenbe^ (Sd^o ber 9Belt barin }u t)emel^men. 6ie 
erf<i&ra! nid^t mel^r batoor, unb bie Slrt, toie fte ftiß unb 
ftot) baju Idd^elte, geigte red^t, toetd^e gro^e SSerdnberung 
im 5ffentlid^en Seben Don SRainj unb in i^rem eigenen 
^er^en feit jenem SlamenStag^morgen ber S^'lutter porge? 
gangen toar^ ba fte ber alten 3Ragb entfe|t unb wamenb 
zugerufen ^atte: SEBefd^ e^rbare^ 2Ääbd&en barf auf einen 
^erm Don l^ol^em ^bel ad^ten! ^od^ l^ielt i^r Sa^tgefül^il 
beö 3Setter§ 3Jertraulid&!cit in ©d^ranfen, unb fie »enbete 
julejt aüt^ ju einem Sd^erj, inbem ©ie il^n Wdfeelnb bcn 
©d&ilbträger i^reS entfernten SRitterS nannte unb ftd^ 
feiner guten Äna^jpenlift gegen ben lauemben ©arbinet 
auf^ befte empfal^l« 

©ie fprad&en nod& jufammen, al« (Sarbinefg Sebienter, 
ein Slfaffer oon üerfd^lagenem SCuSfe^cn, »erfd^iebeneg 
©epädt feines §erm überbrad^te unb bie Sogirftube eim 
rid^ten moQte. ^tan Saptift lie( bie gute @elegen]^elt 



y Google 



182 

nid&t »otübcr, mit bcm SKcnfd^en anjubinben. Snbcm et 
auf bie tet(i^tfertiden Spdge be§ SJurfd^en einging unb i^m 
«tnige Srcubcrjigfeit jeigte, b^tte et ibn f<bon ^ciih unb 
balb cingettommen, unb Derfptacb fi(bf bie nene Sefanntfi^aft 
5um Sottbeil beg S3aton§ »obl ju benuften. 

3n biefet Sage bet 2)tnge tt)utbe bet Sleuja^Stag 
mit viel Sätm begangen, ^bet eS bob auäf mit ben 
Sanuat eine neue a^bfttigfeit bet 3Wenf(i&cn an, — ein? 
JRegfamfeit, aU ob bie abfwbten bet Matteten tjon bew 
bellen unb {alten Sßettet eine ftif(be ^ntegung enU)fangen 
bdtten. — SBäbtcnb bet gefte, bie man ben btei (Sem- 
miffaten bet ftangörtfcben Station gegeben batte, toat m 
bet Slbminifttation jut ^ufnabme bet S^oH^ftimmen in 
Setteff bet neuen Setfaffnng be§ SanbeS eine 3nfttuctioß 
enttüotfen tootben, mit irelibet bie beftimmten Seamten in 
bie iBe^itle Mon Wlain^, @peiet unb 9Botm^ abgingen, m 
3uglei(b aud^ bie SEßabl bet S)e)}utitten ju einer balbtgen 
tbeinifd^sbeutfcben S^ationaltjetfammlung anjuotbnen. 

3ut Untetftü|ung biefet toi^tigen Slngelegenbeit eclie^ 
bet @lub 3uf Stiften an bie SanbeSbetoobner, tootin ben- 
felben mittels bet btübetli(i&en Sctfoffung bet gtanjofen 
bie SBobltbaten eines ^uftiebenen fiebenS, übetflfifftgen 
StoteS, nbtbiget Sleibung unb jut Stube t7on ibten %a^- 
toetlen bie fteubige 2Inba(bt, )?on einet liebenben ©ott^eit 
^u k>etnünftigen 2Renf(i^en gef (Raffen in fein, feietli(b p 
gefagt loutben. 6ine gtoje Sluftegung cntftanb f^mtivxii 
untet ben Sauctn, befonbetS gegen bie neuen gtei^eit?- 
i)tebiget, bie ni(bt immet toittige Dbten fanben. ^ 
äRettetni(b, bet na(b ^ntbeim unb @infenbeim fam, mu|te 
»ot oufgebobenen ©töden bie gluij^t etgteifen. 



y Google 



183 



Slnbete Stifte entf))annen fxä) ^mif^en ber ä(bminu 
fttaiion unb bent etjbifd^bfEid^en 3Jicariat. Sd^on frül^et 
l^attc biefc geiftUcibc »e^ötbe butd^ einen Grla^ an baS 
ajoH öot bcn Srrlel^ten in jener 9lebe gemamt, »eld^e 
bet abtrünnige $riefter $ape im ßlub über bie Ueberein^; 
ftimmung bei ßatbotidiniui mit ber fran^r^fd^en äier^ 
faffung gebalten f^atte, Qe^t lourbe toom ^rdfibenten 
5)orf<i& bie gorberung an baS Sicariat gefteflt, getoiffe, 
von ©Otto jufammengebrudte Äuffdie, befonber^ jenen: 
— ,,2Bte gut eS je|t bie Seute am SRbcin unb an ber 
3Rofct bttben fönnen", öon ben fianjeln ber Pfarreien 
t)etlünbigen §u taffen. 3)a^ SBicariat t7ern)eigerte biefe 
^ienftbarfeit ber Sirdfee gegen einen nod^ beftrittenen Staat 
3$onenb3 aber toiberfe^te ficb baffelbe^ aU ibm in ber 
$etfon bei gemefenen fta)|)U5iner3 unb $rofeffor3 9limti 
ein aöMtgtieb als geiftli(ber SÄatb aufgenötbigt »erben foHte, 
unb gab au(b ni(bt nad^; ali ber $räftbent Sorfd^ ein 
beeret ^ur Hbfe|ung bei gongen Sicariati bei ber ^bmini^ 
ftration burd&fejte, ßi bradfe im ©egentbeil allen SSerfebr 
mit ber äbminiffcration ab unb toenbete fid& mit nad^^ 
brüdtid^er 93efd^tperbe an bie fran}&{tfd^en 9lationalcommt{fare, 
tt)D biefe Streitigicit unter nod^.anbem Serlegenbeiten 
liegen bü^b« 

ätm milbeften ging ei aber im Slub fetbft in. 2)er 
alte Sti^ ^ifd^en betben ^arteten fpaltete fld^ immer 
tiefer, feit ^ofmann mit feinem Sln^ang« fuift an bie 
%fttionalc9mmiffare angefd^loffen b^tte, mit S)Qrfdft; fld^ 
tdngft SU (Suftine unb ber aRilitdr))artei bielt. S)iefer 
fehle unb freunblid^e Sebemonn S)orfd^ b<ttte bei feinem 
Xtti|ttg aui bem Sd^loffe T^d^ unb feine beliebte mit 



Digitized by 
I 



Google 



184 

!uvfütjtlt(i^en 3ß5beln unb foftbaren Silbern^ befonbetd 
einigen gefd^&^ten 9tubenS, in bet 6tabt aufd pT&<j|^ttgfte 
eingerid&tet unb l^ietbutd^ ^ofmann'S berbe (Sl^rUiJ&Ieit lief 
emp5rt. 2)ieiS freimütl^ige Steci^tSgefül^I i^ofmann'd mx 
au4 f(i&on bei anbetn 5ffentli(i^en unb berftoblenen iBetiü^ 
geteien fran|5rtf<^er Cfftsiere unb felbftfüd^tiger ^lubiftm 
laut unb ben 93etbei(igten laftig getoorben unb ^attt 
babet SSerfolgungen erfabten, bie ben ungeftümen Stann 
bocb nt(bt einfd^üibtem fonnten. ^tl§i, afö ba^ S)eaet 
SUt Slbfetung bei$ Sicatiatg int eiub jur Sprache fan, 
btad^ ^ofmann'g Unmutb b^ftig gegen 2)otfdb an^. - 
SBa§? rief et mit feiner Iraftbotten Stimme , — ge^t 
etma ber niebli^e $rdftbent S)orfd^, ber ebemalige ftaplon 
bon gintbeim, bamit um, bie ftolje SBifibof^müJe, bie er 
bem griebri* Äarl 3ofe^)b ^tbal abgeriffen, fwb W 
aufiufeten unb fein ^tbarin(ben sur @rA{tn ^u maiitix^. 
SoQ benn fo bad Site, ba§ bo$ no(b in feiner ^tt eine 
gemiffe ®rdjse b^tte, burcb ben @torcbf^nabel Derjierli^t, 
h>ieber botgebra<bt »erben? 

Son foldften 3RiSHdngen loar )e|t bad golbene Slaki 
berftimmt. SRebr unb mebr Bürger folgten bem Seifpiele 
beS $rofefforg Sogt unb ftri(ben auf ber ^lubiftenlifte 
ibre Slamen au3. Sie Ibften bie fran^bftfibe Socarbe ton 
ben Eilten unb 9to<Iattff(b(Agen ab unb betbeiligten {14 
QXi ben Sparen unb ®))5ttereien ilber bie Slecbbecoration 
ber Glubmitglieber. SSefonbereS ®lüd macbte in tiefer 
9ii(btung ein ^ubenmi^ 3[faä! 93dr'^ auS SBei^enau. Snf 
bie ^age na^ ber SSebeutung ber beiben SSucbftoben %, 9* 
auf jenen ebten^eid^en antioortete er: S)a§ mi^t ibr ni^t? 
@S ift ber 9tamen§jug ber ^rau ©raufinl Unb toer 



y Google 



185 



nur immer bicfe SEBittoe be« ÜBafenmeiflcr^ atö bie Scr« 
fduferin ber ^unbejeic^en lannte, berftanb audft gletd^ ba^ 
bittere äBort 

Segen fo bebenflid^e Unrul^en lie| (EufKne auf bier 
^au))t^ld|en ber @tabt, auf bem @(^to(pta^e, bem Silier« 
marft, Speifemarft unb Seid^l^ofe ©algen errid^teiu @o 
lebl^aft aber aud^ über biefe elf Sd^ul^ l^fo^en, mei^ ange» 
ftrid^enen $fdl^le bad ßntfeten in ber S)&mmerung unb bie 
älngft bei Sage toar: fo wagten ^4 ^od& 9Bi| unb Spott 
aud^ an biefe ®efal^ren (^eran, bie bom Planten beiS Sßafen:: 
Inertes l^er, ber fte aufgefteUt l^atte, bei^enb genug — 
bie SMat^e^'f(i&en grei^eit^bäume J^iejen, 

6in 6rla^ ber älbminiftration, bie ed ben Sinmol^nem 
^ur $fiid^t mad^te, bie Serbreiter falfii^er 3«itunggna(i^<i&ten 
f okoie aUe irgenb berbfid^tigen $erfonen bei ber SRunicipatit&t 
inx Sln^eige }u bringen, l^atte nur nod^ gefehlt, um bie 
93ürger ju il^ren alten Sengften aud^ mdä^ in Serfud^ng 
^u fül^ren ober jjebem Sbdtoidigen pretd|ttgeben. iRientanb 
n)agte ntel^r in einer ©efeUfd^aft ^u fpred^en; fd^eu unb 
ftumm 90g jebermann fld^ in feine bier Sßdnbe ^urüd 



^ fold^en 3(^ten pflegen bie 3intmer ber ^amilitn 
be^aglidf^er su merben: ber Sadl^etofen ertoeift fxii je|t 
mitt^eilfamer, unb ftatt il^rer fallen Sangen Ud^eln bie 



y Google 



186 

frmnbli^en äBättbe t)om el^tttd^en Sam^ttlid^te. Bolä^t 
Slbenbe gab e§ auif je^t bei bem mitben, liebe)7oSen 
^cnn gcli? »lau. gibc«, bie '\xä) xAö^t bto§ alä 3uflu4t§^ 
^afk il&reS bdtetUiiten grcunbeS betxai^ten tooüie, l&atte 
feine SBirtl^fd^aft übernommen. Siedeidftt l^dtte Sat^arine, 
bie blonbe ,,$etra'^ il^r ©^löffelbunb ni^t fo freunbli* 
abgegeben, tt)äre i^r bafftr ni(!&t ber junge Sflceb mit feiner 
l^ulbigenben ^ufmer!fam!eit an bie Seite getreten, tiefer 
Iieben§tt)ikrbige 3Rann, feitbem er bie äiorlefungen feinem 
Sel^rer^ an bcr l^o^en ^i^nU übernommen l^atte, f (feien 
fi<fe nun aud& um bcjfen greunbin ju bewerben, bei »clcfecr 
er nur auf bie 9la(felefe ber Siebe re(fenen mochte. @r 
unterl^ielt fte gern mit feiner Slbfl(fet, bei bcr ic^igen 
@unft ber ^^i^ füt junge ^eiftli^e ft(fe bur(fe eine ^etrat^ 
^dudKife ein}uri(feten. 9leeb mar nid^t o^ne -(Seift unb 
befajs eine f(fe5ne (Sm^f&ngU(fe!ett für ba^ ^ol^e unb 
S9ebeutenbe im Sieben; nur ba| ed il^m an Siefe unb 
©tdrie be§ Gl^arafterö fel^lte. Sn feinem Se^rer »lau 
^ing er babei mit einer SSerel^rung, bie fi(fe nur mit feinet 
6(fem&rmerei für ^lacobi'^ $l^i£Dfo|)l^ie )9erglei(feen liejs. 

3u biefen langen traulid&en Slbenben fanb fid& faft 
tägli(fe @ra§mu§ Sennig allein ober mit ber ,,3Mutter" 
ein, unb iBlau lub mol nocfe einen ober ben anbem 
guoerlÄfftgen fj^eunb baju; ba benn bei einigen ©(feüjfeln 
ein paar gtaf(feen ilS^re ©iegel unb bie Sangen ber SDlänner 
Ibften. S)ur(fe bie brüdenben Stebel ber ©egentoart ^ptai 
man fufe in eine l^eitere S^i'^wft liinein. Mau, ber 
mirltiifee Slubift, mar mit Sennig, bem Sdftetnclubiften, 
über bie troftlefe Sage bon SRain) einberftanben; nur 
trugen feine fonften ®eban!en ni(fet fo weit botlÄer l^inau* 



y Google 



187 



n>ie Sennig'S tnutl^igeg ^r^. S)er eble ®eiftH(i^e loar 

i7on bet unglü(fU(i^en äBenbung ber S)inge, ))on ben 

leibenfd^ftlid^en Stürmen im Slub unb )>on ben ))emots 

renen arbeiten bei ber Slbminifttotion febt erf(ibö|)ft. 

Snan f)atU ibm in ber ä^erkoaltung bie Partie ber 

t^nanjen übertragen, unb bad 6iedbtbum beS 5ffentli(jften 

<§in!ommen§ fdbten auf bie reizbare 9ru[t bed gefübtt)ollen 

SRanned fi^mpatbetifd^ §u mir!en. 3)enno4 fprad^ er 

immer mit einft(i^tdvo(Ier Siebe auä) )9on biefer betrübenben 

SicibttDanbtung beS öffentUd^en Sebend unb ))on ber Slotb- 

toenbigfeit fot(J^er Sorentn^idebingen. 3lber inbem er fi(b 

mit gutem SSertrauen barein ergab, fd^ien ibm bodb t^or 

eitlem SlüÄfatt be^ 3lUen bange ju fein, — t)or ber Sladb^ 

fud^t ))ertriebener unb rüdfebrenber @emalt, bie )>ieaeidbt 

mebr @Iü(f atd guted ®emiffen babe. 9Ba^ man bereite 

))on bem Uebermutbe unb ben feinbfeligen 3)robungen ber 

^reu^en gegen bad je^ige SRain^ t)emabm, fcJbredte au(b 

bie ebrli<lben SDtdnner im (Elub, ju benen Slau toie 

fjorfter geb5rte, unb beftimijtte fte "ooxan^, ftdb mit bem 

Stüäen gegen 2)eutf^lanb )u toenben unb Don ^^anfreid^, 

n)ober fte bad ©lud ber SteDolution gebofft l^atten, nun 

ttjenigftenS ibre pcrfönlicbe ©idberbeit ju erwarten. — 

SBir baben je^t freilicb erft bie (^legeljjabre ber Sott^berr^ 

fdbaft bur(ibs^ina(ben, bie nicbt obne $uff unb $nuff 

abgeben, fagte Slau; aber eS ift bo(ib nur bie Ungeberbe 

bct erften freien Swfl«*^/ ^i« ri^er reifenben, fidb befmnenben 

Bufunft entgegengebt, in ber man ein adgemeinei^ 

3nteteffe barin erfenttt, ba^ SRube unb Orbnung gebalten 

werbe. äBa^ baben mir bagegen bon bem atterSfdbivadben, 

louneuDoUen Stegententbum }U ermarten, beffen ^[ntereffe 



y Google 



188 



ein apatte^^ ein f^amitienintereffe ift? Unb fpte^t mir 
mi) nid^t Don Ux ^eUfamfeit bed Unglüdd, von ben 
Seilten f(i^mcrjli(i&cr ©rfal^rung, uon ©u|e unb SSeffetung 
fftr abfolute Ferren! 3)cr 5lbfoluti8inu§ ift ein ®reiS, 
bejfcn $im ju troden unb $erj ju roel! füt tiefete ßinbrüde 
bet ©egenmart ift, unb ber nur ffit eine alte Sergangeii: 
^eit, füt bie 3ugenb feiner unangefoij&tenen SWa^t, ein 
treues ©cbdd^tni^ \)ai. ^m ttnglüd crfennt er nidbt feine 
eigene ®(JMb; fonbem nur maS i^m bie Untertl^anen 
»d^renb feiner Serbannung fd^lbig geblieben ftnb, unb 
er ftreiij^t eS mit bo)9]pe(ten Stuti^en ein. SBenn einer 
bel^aupten »oßte, ber Kbfotutidmud lerne unb oergefie 
nid^ts, fo »Are bantit eben niäft^ 93efonbere§ unb ntd^t 
mel^r gefagt, atö »ad man tAglid^ an lebent ©taufopfe 
»ieberfel^ren fielet, ber fein ©eftem unb Sorgeftem »ers 
gilt unb nur mit feiner guten 3^tt Ueb&ugelt 3)a§ 
„fßon ©otteS ®naben'' »llrbe unS juer^ mieber ^eim? 
fu(i^en. SSBaS fagt aber bein Dra!el, (SroSmuS, — bein 
3Rofer? — ,,3)ajs ein Ste^ent niemanb aU ©btt Ser- 
antmortnng feiner ^onblungen fd^ulbig fei, ift ein 2)edpot 
tiämuS, ber brüdenber erfd^eint aU ber orientalifd^e/' 

93ei fol(J^en Uebei^eugungen feinet geifttid^en ^eunbe§ 
fonnte ^radmuS nur eine bebendid^e aVHene beffelben 
erwarten, aU er eines SlbenbS, l^eiter aufgeregt, mit einem 
iBriefpadet fam, bad ein Wtaxm auS @peier auf t^erfto^^ 
lenen äBegen übetbra<j^t ^atte. @S »aren Sfleuigfeiten 
Dom 93aron au^ ^^anlfurt mit einer 9la(i^fd^rift av& 
6peier. SRand^eS oon beffen 6rlebniffen, maS au<i^ mir 
für gibeS ^ntereffe ^;atte, t^;eilte Sennig nur fürsli* mit 
— 2)urd& gürfpra^ifee $uber'S, ber nod^ in g^anlfurt 



y Google 



189 

)7ettoeUte, Sdntmertin^'d unb t)erf(i^tebenet Slü(i^tlmge and 
aWainj »at cS bctn SJaton gelungen, bie preu^ifd^c 
®enetaUt&t bon ber {^alfil^l^ett bet gegen il^n bortiegenben 
SBef^ulbigung ju überjcugen unb Sefel^le ju feinet ©i^er* 
^eit an bie im 9(Hicingau ftationirten Dffi§iere 5U ettoirlen. 
SBei ^ttber l^atte er gute ^laö^ti^ttn bon grau gorfter 
au§ Slcufcibdtel botgcfunben. ^uber felbft ftanb im SScgriff, 
mit nad^gefud^ter ®ienftentlaffung jum Seiftanbe feiner 
greunbin nadfe ber ©(i^meij ju gelten. — 3)a§ golgenbe 
las fiennig to5rtli(i^ bor: 

,,SBa§ id^ aber für eine loa^re Sd^idhing anfeilen 
mu^, fo !am am SJorabenb unferer feftgefejten SBeiter« 
reife — ratl^en ©ie einmal toer? mein lieber gennig! 

unb ftieg im SÄbmifii&en Äaifer ab? 3Ber? Seine 

er5bif(i^&f[id^n ®naben, ber G^oabjutor bon S)alberg mit 
fleinem ®efolge, worunter i$ einen SOtainjer fanb, ben 
©ie lool^l fennen, — ben Kegierungiratl^ 3)octor ©tredter, 
biefen lebenbigen, frb^lid^en, licben^würbigen aWann, ber 
fein eigene^ äBoJ^lmoUen in bie ganje 9Belt Iftineinlad^en 
nt5(^te unb »a^rl^aft liberal in ^duMid^er toie in 
politifd^er iBebeutung beS 2Borte§ l^ei^en barf* Slatürlid^ 
)9ermeilten tvir nun nod^, unb lie^ id^ mid^ bem (Eoabjutor 
»orfteilen. 3d& eröffnete il^m meine Salberg^s^bee unb 
bal^ ©el^eimni^ ber in feinem Flamen berbünbeten SRainjer. 
6ie fönnen beulen, toie l^ulbboll id^ bamit aufgenommen 
»orb. S)ie 3wfrieben^eit »iegte ftdfe auf ber uorragenben 
Unterlippe beS dürften. S)er jobiale, geiftboHe, l^umane 
SDtann ift nid^t ol^ne tt)eid^lid^e ©innlid^!eit unb ^at feine 
Portion Sl^rgeij. 6r »ar auf ber SReife bon Erfurt 
nad^ jtrautl^eim begriffen, um mit bem Aurfürften eine 



y Google 



190 

(Sonfetenj ju )^ahen unb i^n nai) (Erfurt cinjutocn. 
3d& mu^te i^n öfter befud^en, ba »it benn bic 3cit »^^ 
3u!unft bcfprad^eit. Qx befür(^tct nur in ^Betreff feiner 
UcbcmaJ&me ber ^Regierung ben SSßiberfpru^ bc8 Äutfürftcn 
unb ber triegSberbunbenen SWdd^te, bie einmal barauf 
erpid^t feien, ba^ unbebingt 2l(te mieber^ersufteUen, 
unb e^ für 3w9cf*öwbni^ an bie Sftebolution anfeben 
tpürben, bem 3Semünftigen einigen SRauni 5U geftatten. 
So fpielte nun feine lebbafte ^b^ii^öP^ jtoifdben Hoffnung 
unb ^inbemiffen, in h)er(i&em Söed^fel er mid& felbft balb 
©rcellenj, balb armen Verbannten betitelte; ba er 
meint, Dom fiurfürften ttJürbe \6) au§geh)ief en , bon 
ibm aber in fein SWiniftcrium aufgenommen werben. 
5ür bicfe gute 3Jleinung unb Slbftcbt babe id^ ibn, 
glaub* xd}, julc$t nod^ beleibigt. 2Bie er nämlid^ ^5rte, 
meine Sd^toefter fei mit mir, tooHte er fie btirdbauS 
befud^en; benn galant ift er von feinen .^übneraugen 
big jur 2;onfur. Unb obgleid^ fein iBefud^ bei (Säcilien 
am 3:age unb burdb bie 2:bür, nid^t aber, tt)ie*S in ^furt 
bei mand^er lieben greunbin borgefommen fein foH, be§ 
\3lad^tg burd^§ genfter gefd^eben »äre, fo blieb bod^ meine 
©d^toefter ein für allemal entfd^ieben gegen feinen »efud^, 
unb tt)ir reiften anbem SMorgenS obne Slbfdfiieb toeiter. 
9^un beftebt in granffurt ein mainjer SJunb, ber bie 3}er* 
treibung ber granjofen au^ bem SHbeitil^t^be bei ben b^b^n 
SRad^ten Defteneid^ unb $reu^en betreibt. SWan bat mid^ 
eingen>eibt unb mir ben Soften in SMainj angetoiefen. 
©ic feben, ba^ id^ — »aS e§ aud^ !ofte, babin ^urfldt 
mu^. Reifen ©ie alfo burd^ ©arjtoeiler, bem mir bie 
S)aumfd^rauben be§ berbdd^tigen 95riefe§ anlegen fönnen. 



y Google 



191 

©infttoeilen etl^alten Sie bie beigefügte änjal^l Slbbtüdc 
einer Slufforberung an unfere SWitbürger. SSetbreiten ©ic 
fol(i&e naä) bcfter 2:bunKd^!eit!" 

^itx, »0 ba§ 6(i^rciben ft(i& an gibeg toenbete, bradfe 
6ra§mu§ ab unb übergab c§ ber 3:o^ter. din SBorts 
medfefel »iberftreitenbcr Slnfid^tcn entf^ann fxä}, o^m ba| 
e§ bem fanftcn ©fer beS oft üon ^üfteln unterbrodfienen 
geliy Slau gelingen mottte, ben alten greunb bon ben 
bebenf(i(i&en golgen, bie ber gebrudte ©rief nai) fii) jiel^en 
!5nntc, ^u übei^eugen. Söl^nter'g $^antaftereien unb 
ßuftine'g aWiltrauen -v »eld^eg Unl^eil lönnen fte nic^t 
über SMainj bringen! rief er mit bebauembem Äo^f« 
f(i^ütteln, 

©ic fpra(i^ctt nod^ borübcr, als 3ean SJaptift, ber \xi^ 
ani) jutoeilen einfanb, mit einer gemiffen ärgerli(i^en Sluf^ 
geregtl^ett ^exeinlartu — GS ift ettraS im SBerfe, rief 
er, unb i^ !ann ni^t bal^interfommen ! S)ie granjofen 
fxnb xtä)te §alun!enl ^aä)i* idfe bod^ ben Surfd^en 
ß^arbinefS gan§ in ber Za^6)c ju }^abm, unb bringe toi) 
nid&t§ bon i^m l^erauS, (Sr fd^impft auf bie aHainjer 
unb brol&t, aber ii) toei^ nid^t, toaS er eigentlid^ in ber 
brol^enben gauft feftl^ält 3Mit einer [Reboute l^abcn fic 
'»aS bor, barauf möd^f iäf »etten. 3)er (Sarbinet »itt 
einen faubern ©d^ifferanjug bon mir geliel^en ^aben. 3(^ 
fann mir nur nid&tS babei benfen. 

®ut, ba^ mir barauf fommenl fiel SBlaii ein. @§ 
ift eine iReboute ju (Staren ber Sommiffare beS ^Rational^ 
conbentS, t)on ber ftd& fein ed^ter Slubift auSfd^lie^en 
merbe, »ie man erwartet ^i) rat^e bir, greunb (SraSmuS, 
bi(i& bei biefer ©elegen^eit auf fo »ol^lfeile SEBeife wiebet 



y Google 



192 



in einigen ©rebit ju fe|en. SDBir filieren beinc ^^o^tct mit 
un§ l^in unb »al&ren baburd^ ben guten ©(i^ein bct Sorg- 
loftgfeit tjor bem argtt)5^nif(!&eh Sarbinet. 

gibe§, fo neu unb lodfenb i^r ein aRaSlenbaU mx, 
billigte bod^ nur in ber Sorau^fe^ung ein, ba| „i^t 
SKtter" — toie fie läii^elnb fagte, toiebet in 3Main§ t'ci 
unb fte befd^ü^e. Unb @ra§mu§, ol^ne ettt?a§ gegen 
S5lau'§ SJorfd^tag einjuwcnben, üerfe^te: 

D, ber Garbinet ift je^t fe^r artig! 3a, er ifk fo jut^atig 
unb juöorfommenb, ba^ iäi eine tlrgüft ba^inter fürii^teii 
ttürbe^ wenn ber aWenfd^ nid^t fo l^benloS leid^tfmnig märe. 

SRun, nun! meinte S3lau. Solange fid^ ber ©arjtocilet 
an i^n brürft, niödfite id^ i^ni nid^t unbebingt trauen! 

(Si nun! ba§ Ij^at bod^ feinen guten ®runb! fiel 3ean 
S3aptift ein. ^er $ater If^at, meine id^, Urfad^ genug, 
fidfe ben granjofen beliebt ju mad^en. SBenn man ben 
betou^ten Srtef gegen ibn t)orbr&d^te, fo mürbe kool einer 
unferer t)ier (Salgen ein erfte^ Slnb&ngfel befommen! 

S5ci bem Söorte SSrief ^olte Sennig fein ^ädf<Jen 
ber»or unb tbeilte, unter fd^alf^aftem Säd^eln gegen SBlau, 
ber e§ mißbilligte, bem 3?effen eine Enjabl ber gebrudften 
SJriefe jur ^Verbreitung mit ber SBamung ju, ja tjorftijtig 
babei ju 2Ber!e ju ge^en. 

3ean ©aptift la§ ein§ ber (Srcmplare. 3)er Stief 
lautete in berbem S)rud: 

„SKainjer ^Bürger! 
@inloobner be§ mainjer Sanbe^! 

®uere Befreiung nabt beran. Srmartet fie gefaxt. 
öuere Sreue unb^ ©tanbbaftigfeit ift euem SSorfte^em 
befannt, unb fte forgen für eud^ in ber ©tiße, flu* 



y Google 



X93 

Vie brauen ^rcu^en, Reffen unto Defterrcid^er, bie ju 
euerer SRettung l^erbeigetommen, toiffcn unb eieren euere 
SRedbtfd&affenbeit S^b^et auf fie, red^net auf un^! ^a^ 
3iel für bie ®ett)alttbätig!eiten euerer Unterbrüder ift 
geftedt. Sie 3«it nal^t, too SRed^tfd^affen^eit unb SJer* 
bred^en jjebeS feinen »erbienten 2obn erbdit. 2ro^ aller 
SBeftrebungen ber 9flubeft5rer fott gefe^lid^e Drbnung, 
©idberbeit unb SBoblftanb toieber in 3Mainj unb int Sanbe 
jurücKebren. 

(§uere abmefenben 
Sreunbe unb Sorfteber." 



.S)iefer SSrief, ber fid& burcb bie,§dnbe ber S)eutfd&s 
gefmnten fdbneU verbreitete, mad&te ba§ lebbaftefte Sluffeben; 
inbem er Seforgniffe auf einer 6eite unb nod& übertrie« 
benere ©rtoartungen auf ber anbern bettiorrief. Sie übers 
legenben 3Hdnner im 6(ub unterließen nid^t, auf ben 
unbeftimmten Urfprung unb nid&tsfagenben 3nbalt be§ 
S3riefe§ aufnterffant ju macben: aber gerabe in biefer 
gebeimnißüotten Sdtttmerung fanb bie ^b^titafte atter 
Parteien für atte§, mag fxe fürd^tete ober koünfd^te, Staum 
unb eintrieb, ©ine Äinberei !am baju, bie Slngft ber 
Glubiften ju erbbben, , ®ne§ SDlorgenS bi"g ndmlid^ am 
©algen be§ 2eidbbofpIa|el, ben SSorübergebenben gur Sin* 

Äocnig, StuMflcn in üßainj, m. 13 



y Google 



194 

Ibdhmg, ein Sd&attenri^ bc§ (SenetalS ©uftinc mit leiben- 
^i)a\tl\ä)en Slu^fäHen gegen i^n, ben ^tdjtbenten S)orfd& 
unb ben getoefenen ^tieftet $ape. ©o xt>^ ber 25[ngtif 
toax, blieb er bo(i& ben btei tiom öffentlid&en §affe bcjei(6= 
neten SKännern nid^t gleichgültig; aU ÄberbieS aui) nod^^ 
Wenige S^age barauf — »ie e^ f(i^ien au§ ]f^ölS>cm Äreijen 
entf^tungen, — am neuetrid^teten greil^eitäbaum ein 
franjöfifd^ gefd&riebener 2lnf(i&lag l^aftete mit ben SReimen: 

Arbre de mieere, 
Bonnet de Corsaire, 
Guerre de Brigands: 
Avis aux honnetes Gens! 

SRun f(i&ien c§ toä) bem ©uftine'fd&en Slnlj^ang bie l^öd^fie 
Seit, einer fo übermütl^ig brol^enben SBerf(i&lD5rung juöors 
julommen. 3)a§ t>ergebra(i^te %xiX^i unb Slad^tgeläute 
mürbe burd^ einen S^age^befelf^l 6uftine'§ eingeftettt, üieUeid^t 
aus Seforgni^, ber älu§brud& einer revolutionären Be^ptx 
ober aMette Ibnnte an fold^ ein (Slodenfeil gefnüpft 
fein, ©treifmad^en gingen ie|t aud^ ben %aQ über burdd 
bie Stabt, unb man »ar im beften 3uge für nod^ ftrengcre 
aOta^regeln, aU ein großes (Sreigni^ plö^lid^ aße ©emüti^er 
erfd^ütterte unb bem Dbergeneral ganj anbere Seforgniffe 
ermedEte. 

2lm 26. Januar !am nämlid^ burdfe ©tafette bie 
Slad^rid^t ))on ber am 21. ftattgel^abten ^inrid^tung bei 
unglüdflid^en fiönigS Submig na^ 3Mainj unb ri^ ben 
Srud^ ber (Sefettfd^aft nod^ tiefer, — nid^t bloS stoifd^cn 
ben beutfd^geftnnten 6intt)o]^nem, bie loie betäubt »on 
biefem ©daläge be§ (SuillotinenbeileS »aren, unb bem ©tub, 
ber t)on h)itben Sieben unb rollen Einträgen auf 3)onIj 



y Google 



195 



abtcffen »üiberl^ante, fonbern felbft anä) giDifd^cn ben 
franjöfxf(!&CH Sinientruppen ber aJefa|ung, bic jene ^in« 
tid^tung mit Icbl^aftcm SKigöergnügen aufnal^men, unb 
ben ^Rationalgarben, bie ilS^ren 3ubel nid^t ju mäligen 
tt?u^ten. S)ie Grbitterung bciber SBaffen gegeneinanber 
ftcigerte fxi) mit jebcm Sage bis jum bro^enben SluSbrud^e 
t)on S]^dtli(i^!eiten unb fe^te ben @eneral in bie Hngft^ 
ba^ bie mainjet 9$etf(i^m5rung fxi) mit feinen eigenen 
Gruppen )}erbinben unb bemaffnen Ibnnte. (Sin ftrenget 2iageS^ 
befel^l bei 6tabtcommanbanten, (Senerate tjon SSBimpffen^ 
gebot, mdlj^renb man mit ben 3!nippen unterl^anbelte^ 
allen ^intool^nem ber ©tabt, bei entftel&enbem 2drm 
%\)iXx unb Senftet ju fd^lie^en unb ftd^ rulj^ig ju l^alten^^ 
bis huxif 3:rommelsei(i^en bie mieberlj^ergeftellte Stulpe r>fns 
fünbigt »erbe. — 3Mit ber Sangigfeit ber ^intoo^ner 
ftieg bie S&lte, bie ol^nelj^in bag Sel^agen ber aJlenf<i&en 
cinjuengen pflegt; ber Sll^ein ging ftar! mit (§\% unb bie 
SBrüde mu^te abgefül^rt »erben. SMan l^atte ba§ SBorgefül^l 
einer SSelagerung, unb öiele fa^en eS ate ün SSorfpiel 
berfelben an. 

3fn biefen ängftlii!^ gefpannten Sagen iei)xte Srauj 
^arl mit (Srlaubni^ be§ ^ommonbanten, bod^ nid^t ol^ne 
einige SSorfid^t jurüdt. Qx ^atU ^äi, gegen feine Seit- 
bere(i&nung, länger in granffurt, Öfter untertoegS, unb ber 
betrübten ©(i^toefter ju iSiebe au<l& in Strasburg aufhalten 
muffen, um i^^r bort in bie ©etoo^nlfieit ber neuen Sage 
einjul^elfen. — S)ieg toar il^m eben mi}t Uxi^t geloorben, 
unb er ^atte, um bie 3lnfprü(!&e ßdcUienS itiit ber Semutlj) 
3)orot]&ea'§ auSjugleid&en, Serbru^ unb SDlül&e genug 
gel^obt. 

13* 



y Google 



196 



Äaum aber fül^Uc fi^ ber Saron, mit bcm Mdblid 
auf bie legten unrul^igcn SBod^en, feines lange entbel^rtcn 
3immet§ frol^, als ^tan Saptift, t)on feiner 2lnhmft 
unterrichtet; i\)n auS feinem Sel^agen ftörte, inbem er 
ilf^n aufforberte, ftd& üorcrft noii dn »enig üerftedt gu 
jjjalten, tüoju er i^m eine Stube in feiner eigenen, hinter 
bem SHot^^en Sl&ore ftill gelegenen 2BolS>nung anbot. — ßs 
ge^t etloaS üor, fagte er abermals; xi) !ann eS nur 
immer noi) ni(i^t b^tauSbringen. 3)Dd^ bie Slrt, toic 
©arjmeiler fo üngftliA unb ^rbinef S 93urf(j^e fo fpi^bübifd^ 
fidfl erhinbigen, ob ©ie noi) immer nid^t jurüd feien unb 
ob Sie ttYoa ber ßrlaubni^ mißtrauten, ift mir üerbddbtig, 
.^nt ein Sattel beS H^aterS \)at mi^ üoUenbS bebenfli* 
ge.^ad&t. 9BaS »erben Sie aber toon mir benfcn, baf 
id) eJ^ fo argmöbnif(i&cr S^teid^er geworben bin? SBabrli^! 
biefer \?iarjweller bat mxä) ganj b^nintergebra^tl Unb eS 
ift überba:^)t je^t ein Spi^bubenleben in SWainj. 

ein Seti'cl, 3ean Saptift? fragte ber S9aron. 

3a, bbwn 6iel erjäbltc ber junge 2»ann. fid^t bei 
$ater m\^ le^t tufcn, unb id& bemerfe beim eintreten, 
ba^ er einen Bettet' üerftol^len t?om Zi^ä) auf baS Sofa 
giel^t; ftebt bann auf, unb eS »ar 3bwttoegen. (Sr babe nun 
all bie 3JliSi3erftänbniffe befeitigt, fagte er, unb boffe tjon 
einem ftetS fo toal^rl^aft abdid^en SJlanne, loie Sie feien, 
ben beiüu^ten SSrief balb, unb am liebften bon ^l&nen ' 
felbft ju erl^alten. Qx babe mit Sb^en febr 2Bi(btigeS p ^ 
befprcd^en, unb Sie mürben ibn gctoi^ fo toenig als ^\fx | 
eigenes mainjer ^erj bcrratben. 3)arüber !ommt ber 
5lbiutant (Earbinet, unb fie treten inS gcnfter unb fpred&en 
franjöfifd^. 3)ern}eile fdUt mein S3li(f auf ben 3ettel, unb 



y Google 



197 



— 6ie loiffcn, toa^ iä) für ein meUfd^roeiftgeS Slugc ^abc! 

— »aS fte^t batauf? SRidfetS alg 3?ame unter $Ramc, — 
§ofrat^ 3#ein, $rofeffot fflalbmann, mein Dnlel Sennig, 
ber ©omptebiger Steigert, bcr a3ud&W«t)let Sllef, ©tabts 
ratl^ ÄrcbS unb anbete, bie xi) ni(i&t me^^r lefen fonnte, 
ipeil eben ©arjmeiler ba^ $apier l^olte unb e3 beut 3lb« 
jutanten aufteilte, 2Bie et i^n batauf l^inauSbegleitet 
unb tt)iebet jurüdfommt, ruft et mit einer aufgel^obenen 
3«uft auS: D biefe Sranjofen! ®enfe bir, el^rlid^er 
3ean a3aj}tift, ba^ fie bamit umgeben, eine Slnjal^t unferer 
beften Seute al3 @eifeln mä) %xanfxtxii ab^uf uferen, um 
fid^ ber SRul^e ber Stabt ju öerftd^em. — 3d^ benfe 
tnir nid^tg, bir ni(j&t§ babei, bi§ mir biefe Slad^t brftl^beift 
einfällt, ob ber 3cttel nid^t gar bie Sifte ber SBürger 
gemefen, bie als ®eifcl gefaxt merben foßen? SBaS 
fagen Sie? 

3)er aSaron, inbem er 3ean Saptift'S $anb ergriff, 
fagte mit lebl^after ©ntrüftung: 

3a, mein e^rlid&er, ȟadfefamer Sd^ilbtrdger, bu magft 
e^ enat^en ^abenl aSielleid^t ^at ber $ater bie Sifte 
f eiber aufgefteöt, unb roenn xi) nod^ nid^t baraufftanb, 
mxö) einfttoeilen münblid^ empfol^Ien. SBa§ !5nnte er 
aud^ 93effere§ für ftd^ tl^un? SBenn mid^ bie granjofen 
aU ©eifel »egnäl^men, toürbe er meiner ja mit ber 
unfd^ulbigften SMiene Io§. 3)rum Ü^elt er mid^ aud^ bei 
meiner abelid^en (Seftnnung: id^ foH nur l^übfd^ ebel« 
mdnnifd^ fd^weigen, bis mid^ anbere Seute fortgefd^afft unb 
unfd^&blid^ gcmad^t ^aben. S)er Sd^aß If^at red^t: id& 
möd^te aud^ toal^rlid^ nid^t für mid^ felbft Scufel austreiben 
mit ipülfe a3eeljebub*S, folange nod^ mein ritterlid&eS 



y Google 



198 

©(i^mctt blan! ift; aber — um Smnig'S »iUen? ©ein 
3flame fte^t auf ber Sifte, fagft bu. 3^ h)erbe mit if^m 
reben. $offentli(i& wirb man eine fo graufame 2Ra^regcl 
nid^t übereilen. %oö) ebe mir biefer bratoe SKann, unfcr 
lieber (Era§mu§, aU (Scifel entführt toirb, »iH id& ben 
$ater aU 6^ion gebeult feben! %üx einen greunb ift 
ba8 erfte SMittet ba§ befte. 

Unter biefen Umftftnben magte ber Saron nt(ibt t)or 
?lladbt auszugeben, unb begab ft^ t)ann in Begleitung 
Sean öaptift'S nad^ SBlau'S SBobnung, um gibeg ju feben 
unb Sennig ju finben. S)a jebod^ gerabe biefen Slbcnb 
mebrere greunbe oben maren, bie granj fiarl lieber »ets 
meiben mod^te, fo febrte er mit 3ean i8a^)tift in beffen 
9öobnung jurüd. S)e§ anbem SlbenbS »ar bie gro^e 
IReboute, unb eS blieb ibm baber nid&tS übrig, ate burc^ 
SBermittelung 3ean Saptift'S bie nötbige SBerabrebung ^u 
treffen, um gibeS unb Scnnig unter ben SWaSfen berau^s 
jufinben. ^tan Sa^tift beri<btete, baf gibeS aU ^ilgerin 
!ommen »oße unb fxi) freue, il^m al§ $ilger ju begegnen. 

3)er greunb lief fid^ bal^er gleid^ einen fol<ben Slnjug 
beforgen, tvorin er aud^ am menigften erfannt ^u n>erben 
boffte, toäbrenb biefe 2Ra§!e gerabe feinem iejigen unftetcn 
Seben fo entf^>redbenb fd^ien. 

3im Saufe beö 3:age§, ob sufdUig ober gefliffentli(b, 
fanb ein Slufjug ftatt, wie bergleidben öon ben granjofen 
für midbtige ^^roclamationen ßuftine'S eingefübrt »arcn. 3)cr 
$olijeicommiffar 6dbeuer ritt, binter einer SÄcibe a:rommlcr, 
fünfunbjtoanjig fdbtoeren SReitern toor, tion benen bie beiben 
crften ibre ©tufflinten gef^annt, bie übrigen ibre ©fibel 
gejogen fübrten. S)en 3^9 befcbtof ber bürgerlidbe SBad^t-- 



y Google 



199 

meifterlictttcnant ju ^fetbc mit ben ^oliseibienetn ju guf ♦ 
^uf allen ^eujgaffen unb 5ffent(id^en $ld^en toutbe 
^alt gentad^t unb bie IBerlünbigung Hxi) £rommelf(i6lag 
eröffnet. Saut unb tangfam »erlefen ttjurbe bann ein 
(Stla^ Slbam ßuftine*^, ©eneralsensEl^ef ber bogejifij^en 
'^Irmee, an aUe Sürger ber ^romnj ^loifii^en Sanbau, ber 
aWofel unb bem Sll^ein, einf(i^Ue^lid^ ber jxd^ barin auf- 
l^altenben äbelid&en, ®eiftli<i&en unb Beamten, »c^ 6tanbeS 
unb [Ranges fie öorl^er gemefen fein mbd^ten, fotoie aUcr 
SRitglieber ber Uniberfität, ber Seminare unb geiftli(i^en 
SBel^örben, mit ber älufiorberung an alle, toel(i^e biäjett 
nod^ ni(i^t jur greiljieit unb ©leid^l^eit gef(i&n)oren, — 
JbiS jum 20. gebruar eine f(i&riftli(i^e (Sr!Wrung an ©beg« 
ftatt ba^in auSjuftellen, ba^ fte bem 9$ol! unb ben 
©runbfäten ber grei^eit unb ®Uxi)\)t\i treu fein unb 
folüol bem Äurfürften unb feinem Slnl^ange, als aui) 
xiUen il^ren bisherigen ^orred^ten unb $rimlegien entfagen 
n>ollten. ^ngebrol^lt tüar babei, ba^ alle, bie ft^ beS 
eibeS toeigern toürben, als ber bffenttid^en greil^eit unb 
ber fränüfd^en 9lel)ublit gefd^rlidfe, über bie ©rcnje 
gefd^afft unb bem geinbc, beffen toerrätjfierifd^e ^elferSlj^elfer 
fte feien, jugef^idt »erben foHten. 

®etn jungen greunbe blieb ben Sag über in feinem 
3$erftc(! 3^it unb ®nfam!eit genug, fid^ bie Solgen biefer 
feinbli(!&en SMa^regel, — bie ©eelenfämpfe el^rlid&er SSürger 
^tt)if(i&en bem gcforberten ©^mur unb ber angebroljitcn 
SluStoeifung , fotoie bie Silber ber Trennung unb SJer» 
bannung auszumalen. 6ein SBemu^tfein »arf i^m einmal 
bie Brage auf, ob ni<i&t etma bie geheime SJerbinbung ju 
©unften beS &)abiutarS unb ber auSgeftreute Srief ber 



y Google 



/ 200 

auSloärtigen gteunbc ben graufamen SBcfel^l jur Slbfd^toöj 
ning j^crtoorgctufcn ^jättcn. Slber fein $crj f^lug fe 
l^eftig babei, ba^ er mit tjerjtoeifclnber ©emolt ft^ tca 
biefcr Setrad^tung loSti^. 



<Se(t)5ttnb^iiiatt^t9|le5 Kapitel. 

®cnnod^ blieb ein 3Wi§mut^, eine bumpfe Unsufriebcit- 
^eit mit f\^ felbft in ber »ruft bcg fjrcunbeä jutüd, lU 
ber llbenb ber feftlidfecn IRcboute anq^tdä^tn \oav. ^ie 
Sef^dftigung mit feinem Stnjuge unb bie ©elf^nfud^t nai} 
gibeg hxaä^tcn il^n auf anbere ©ebanfen unb in eine gc» 
Ijjobenere Stimmung, 9lur mit falber Ueberlegung unb 
^t>alb au§ (Setool^n^eit ber testen 3eit f(i&naßte er, aU bie 
^ilgerfuttc f<i&on übergeworfen toax, no(b feinen Segen 
um. 3iean Saptift, in ber aJlaSfe eineä Senn^irten auh 
Sä)\D)i)l, bebiente il^n. 

©ie l^attcn nur eine hirje ©trecfe am Äaufl^aufe üotj 
bei, über ben Äarmeliterpla^ unb burd^ bie enge ®afie 
3um 6d&röber*f<3ten ftaffee^aufe, »orin bergleid^en Solle 
gel^alten würben, feit ber Umfang beS SaaleS unb bie 
innere ßinrid^tung biefe§ el^emaligen ©utenbergerl^ofs ba§ 
ältere abeli(i&e SReboutenl^auS am Jleubrunnen überflügelt 
l^atten, 

ein bider Slebel toar mit bem Slbenb l^erabgefunfen; 
bur(i& bag Äotl^e S^or l^Örte man baS !nirf(i&enbe Sauften 



y Google 



201 

bid^tbtängcttber ei§f(J&otten, mit benen bcr SR^cin ging, 
uttb Qcan Säaptift, ber auf bie etfd^einungen be§ ©ttomS 
%VL aalten getool^^nt toax, tooßte batauf mettett; ba^ fxi) bei 
biefetn fcu^tfalten 3)uft baS ßiS ftettcn toerbe. 

®ic fetten gcnfter bcS SReboutenfaaleS ftral^lten — 

tpcnn eg »on einer fo üpj)igen Suftbatfeit bei loHber tut* 

!if<3^en SWuftf gefagt »erben bürfte — einen ^eiligen« 

f(]^cin in ben SuftnebeL S)aS ^an^ »ar bon neugierig 

gern SSoK umbrängt; S^reppe unb Sorplaj toimmelten 

f<ä^on bon aWaäfen, unb ein IdrmcnbeS, la^enbeS, quifen« 

beS ©etümmel em^jfing ben ^ilger granj Sari unb ben 

S^toeijer ^^^n Saptift beim eintritt in ben Baal, — 

3Ba§ i^nen juerft auffiel unb toie eine üble Sorbebeutung 

löerlel^rter SBBelt au§fa^, toaren an ben tagl^ett erleu^teten 

SBÄnben bie großen Silber ber alten fiurfürften, bie man 

aus re^ublifanifd^em @ifer umgeiuenbet l&atte, fobo^ ftatt 

ber ©emdlbe bie fd^mujige Seintoanb mit ben $infels 

groben unb garbenfledfen ber SWaler als Bifmud beS ©aaleS 

^erauSgefel^rt mar. S)er Sreunb belä(J&elte im ftitten biefc 

erfd&einung, morin bie ©lubiften, mie burd& ^nftinct, felbft 

biefe alten geiftlid^en Äurfürjten in ©anScuIotten umge* 

ftoltet Ijiatten. — Unter ben Silbern mar eine S5allorb* 

nung angefii^lagen, melii^e elf Ul^r |um S)emaS!iren unb 

IVLx ?Präfentation aller SJlaSfen bor ben brei ©onbentSs^ 

commiffaren beftimmte. 

Unfere beiben SWaSfen trieben ^169, bie $ilgerin aufju^ 
finben, im Saale uml^er. S)er SBaljer l^inberte fte überall, 
ber ft* timi) baS ©ebränge ber SMaSfen mie ein mü^* 
famer SBirbel in ftodenbem Strom bemegte. 3m Slugen« 
blide, mo granj fiorl feine ^ilgerin im ©emül&l erblidte, 



y Google 



202 

fa^te i^n ein ägt^ptifd^cr ^rieftet am Wem, unt) inDem er 
mit feinem 6tabe bebeutfame ^d^m öor il^m in tyie 2uft 
fd&rieb, na\)m et ibn mit ftd^ unter ben Ätonleud^tet einc§ 
©eitenjimmerg, h)o er i^m bie feierii(i&en, nur üon ^üfteln 
untcrbrod^cnen SBorte in§ Dl^r rannte: 

6ttat)e beS SJerlfjängniffel, beffen jermalmenbe SGBagetu 
rdber bu f(i&ieben Ifjilfft, befinne bi(i&! 3)u reijeft mit 
S)ru(ibriefen bie ©tabt jum 2öiberftanbc, unb bcben!ft 
nx6)i, ba| bu nur bie übermütl^ige ©etoalt rei^eft» gUcb' 
^u beinem ©oabjutor, el^e bu bie Sdmpfe Waueft, btc ber 
fürd&terlid^e Gib, bem fiurfürften abjufd^toören, beinen 
aWitbürgem bereitet \}at 

SRod^ einmal l^ob Saraftro ben ©tab, lodl^renb feine 
bebenbe Sin!e auf ber SSruft rul^te, al§ jipifiJ&en il^m unb 
bem ftarr jurüdgetretenen $ilger eine tüunbertid^e gigur 
mit iBodfprilngen binburd^fegte unb eine üßenge la<$enber 
iWaglen na^ ftd^ 30g. hinter biefen toax ber $rieftcr 
öerfd^iDunben, unb bie toUe ©eftatt febrte nod^ einntaf 
^urüd unb umtanjte mit fpöttifd^en ©eberben unfern 
Pilger, ©§ mar eine tüeiblid^e ©eftalt, bunt au§ Dcr^ 
fd^iebenen äSolfStrad^ten gefleibet, um bie )}lum))e Taille 
eine breifarbige ©dfedrpe gefnüpft, looran öom unb binten 
^mei ©d^ilbd^en bi^Ö^n,. — jenes über bem ©d^ofe mit 
bem SBorte greibeit, baä unter bem SRüden mit bem 
SBorte ©leid^b^i* befdbrieben. 

Siefe fdbarfe unb ^6^aW)a^^, \a unanftänbige S)cutung 
ber beiben ^3oIitif(ib^w ^eilStoorte enegte nur tbeilmeife ein 
tjerftobl^neS ©eläd^ter; benn mand^e nabmen Slergemif 
bar an, unb öiele fd^ienen gu fürd^ten, ba| ber ©pa^ übel 
aufgenommen »erbe. 5lud^ fonnte, ba bie Tla^U an fid^ 



y Google 



203 



unb tiVLt^ i^re toHen ©prünge alte Slufmerffamfeit auf fid^ 
jog, bcr tjerborgcnc ©d^al! ntd^t lange unetratl^en bleiben* 
S)enn !aum l;atte er nod^ einigemal ben ©aal burd&raft: 
fo f)Me man erft einzeln, unb balb iyme\)ment> — Sietlerl 
bet närrifd^e S)ietlet! rufen, unb baS fogcnannte ©enie 
fanb für gut ju üerfd^toinben. 

3)er SJaron trieb fxä) injirifd^en beftürjt unb bebenllid^ 
im ®miÜ)l uml&cr. @r fud^te »ieber fjibe« auf unb 
lonnte ftd^ bod^ nid^t tjon bem Mät^fel be§ ^riefterg log« 
Tuad^en, ba8 il^n »erfolgte. SGBer nur in ber SKaSfe fteden 
könnte — greunb ober %m\>, fragte er fid&, unb ob e8 
nid&t geratl^ener loäre, ben ©aal ju üerlajfen, mo er nid&t 
bloS t)on $erfon, fonbem in feinem geljieimften SJejuge 
gefannt fei. 6r »ar geneigt, bie SBamung eineä SBol^l^ 
lüollenben in jenen SBorten ju finben, toeil ein böswilliger 
©egner i^m mol nid^ts gefagt Ijiaben loürbe, loaS er als 
2Bin! benu^en fonnte. 3>nbem fidb ber ^eunb aber, um 
ben Unbefannten nod^ einmal ju treffen unb jur Webe ju 
(teilen, nad^ il^m umfal^, erblidte er feine $ilgerin toieber, 
bie ftd& an einen reifenben S)octor l^ielt, in toeld&er Tta^te 
ber aSaron ben Sater Sennig lou^te. 

Siefe feltfame fjigur ergö^te bie Umfte^enben unb 
fd^ien auS bem Seben gegriffen, ba fold^e »anbembe ^eil« 
fünfiler ftd^ in mand^en ©egenben nod^ unter ben dauern 
um^ertreiben unb il^re ÜRittel aus verriebenen ßrbarten, 
to^ gequetfd^ter SBermut mit SJrannttoein tjermifd^t ober 
«inem Slbfub Don Mamillen unb @^renpreiS, aHcS frifdfe 
aus eigener gabri!, tjerfauf cn burften. Unter einer ent« 
f^red&enbcn Sarbe mit fupferiger, toarjiger 9lafe, rotlficn, 
»olfenartigcn paaren unb borftigem ©d^nurrbarte trug 



y Google 



204 

ber reifenbe Duadfalber einen ^bunfelblaucn Ueberrorf mit 
gelben SMetaUfnbpfcn, totbe SBefte mit ©puren t>on ©oft)^ 
borten, gelblebeme S3ein!leiber, Ifialb burdfe ^ol^c enge 
©tief ein bebedt, einen großen S^reffenbut unb ein alu 
beutfd^e§ Sä)laä)t\ä^toett äug einem Sablett, feiner 
Slpotbefe, tbeilte er mit Ijialb lateinif^en SlebenSarten 
feine 3WitteI an^, bie unfer 6ra§mu§, in feinem ^)oKtif(Jen 
Uebermutbe, leiber! ettoaS bitter unb auf main^et 35er- 
Ijiältniffe bejügli(Jb berfd^rieben b^tte; foba^ er nur ju 
febr bamit auffiel. 

Sranj fiarl nabm, naä) einiger 3Wagfenbegrü^ung, feine 
^ilgerin mit ficb fort, um in einem SRebenjimmer »er? 
ttauliä) mit i^x ju reben unb il^r feine ©eforgniffe mit-- 
jutbeilen, aber ein aWobr, ber ibnen gefolgt toar, trat 
fo bicbt an fie b^i^öW/ ba| il^m granj Äarl feine 3^bring- 
lid&leit berh)ie§ unb ben Slrm bob, um ben tro|igen 
SDlenfcben jurüdjufto^en, aU biefer f\ä) mit einem 2)oI$e 
jur 3Bebr feifte. gibeS loarb ängftlicb unb jog ben 
greunb mit ^\6^ nacb bem ©aale ^urüd. 3)er SWoJr 
folgte ibnen auf ber gerfe. granj fiarl, um ju feben, 
toem bie' Verfolgung gelte, trennte fxä) bon gibeS: ber 
aWobr blieb })\nkx ber $itgerin. SBäbrenb er überlegte, 
»aS ju tbun fei, gefeilte fi(ib ju bem SKobten bie SWo^fe 
eines Sifi^ex^, tooxan ber greunb naä) 3ean 9aptift*§ 
aJlittbeilung ben Slbiutanten (Sarbinet erfennen moi^bte. 6in 
bimmelblauer 5)omino begleitete ibn. Suf beS SKobrcn 
Sericbt fa^te ber ©(ibiffet ben ni(bt gar entfernt ftebenben 
Saron f^arf ing Sluge, unb mit einer aSeroegung gegen 
ibn forberte er etnjaä bon bem SMo^ren. 3)iefer ftedte 
ibm berftol^len feinen S)ol(b ju, 2)er ©(j^iffer fubr raf(J 



y Google 



205 

t)amit in bie Srufttafd^e be§ ©d^ifferlantifols unb brad^te 
einen SBrief l&eraug, ben er mit ©cbetben ber SJermum 
terung bem S)omino tjotjeigte. 2)iefer, fij^redl&aft jurüd^ 
fa^rent), ergriff Ijiaftig ben Srief; bod& in bemfeften 
2lugcnblid entrife il^n i^m ber miätrauifd^e ©(j^iffer »ieber 
unb eilte bamit einem ©eitenjimmer ju, lüorin Guftine 
mit bem ©ontjent^beputirten bertoeilte. g^anj fiarl be« 
merlte, toie ftd^ barauf 4)er S)omino mit fd^euen Umbtiden 
in§ ©ebränge berbr. ^ud^ ber SJlol^r ^atte ftd^ jenem 
3immer fd^leid&enb ^ena^txt, obne bo(ib gibe§ ganj au§ 
bem ^uge ju laffen, 

2)icfe m^fteriöfen SBorgdnge, bie ber greunb mit 
großer ©pannung beobadfetet l^atte, flößten il^m eine 
unbcftimmte Scforgni^ ein. ßr eilte ju gibeS, bie ilfin 
ertoartenb ftel^en geblieben toax, alg e§ eben an ber U^r 
im ©aal elf fd&lng unb öiele fid^ fd^on bema§!irt jeigten. 
— 3d& fann nid^t länger bleiben, flüfterte er il^r ju, id& 
barf mid& nid^t entbedfen. äßoUten ©ie nid^t lieber aud^ 
njcggeben, liebe gibeS? ^d^ »iH ©ie nad^ ^aufe begleiten, 
(litte Slngft quält midfe — . kommen ©ie! 

SBie !ann id& ba§, ^err Saron? ertoiberte fie, nid^t 
ol^ne SBefangenlSieit SBein Sater »ürbe mid^ bergeben§ 
^ud&en unb in ©orge fommen. 

2Ö0 ift 3^r ajater? 

3id& fe][>e il&n eben nid^t. 3dt fal^ il^n fd^on eine 
SBeile nid^t. 

Unb ^err $rofeffor Slau? 

3ft fd^on frül^er nad^ §aufe gegangen. @r »erträgt 
bie fpäte Unrube nid^t 
. ffiar er ma^firt, liebe gibeg? 



y Google 



206 



3a, aU ©araftro, 

(5r toax eä? tief granj Sari atigenel^m übertafd&t. 
S)a§ ift gut! Qx l^at mir fel^r bange gentad^t ^od^ t(| 
mu^ fort ätteS bctnaSHrt fid^, SBie öiel l^dtte iä) S^nen 
ju fagen, tl^cuere gibeS! Qd^ tüitt unten an ber (Säe bcr 
fiarmelitetgaffe toarten: fud^en 6ie §u entfommen, »enK 
6ie ben SSater gefprod^en. 3^ »»erbe nid^t el^et rul^ig fein! 

@r l;atte bei biefen legten Sßorten il^re $anb gefaxt 
unb fd^ieb mit einem leifen S)rudf berfelben, 2ln ber ^m 
traf er mit feinem ©d&iueijer jufammen, bon bem er längjt 
getrennt »orben unb ber ebenfalls ju entlommcn fudfete. 
3ean SSaptift fa^te ibn am Slrme, unb mit bem leifen 
3urufe: ®ott fei Xanl, ba^ ©ie ba fmb! ©cfd^toinb, 
gefd^loinb! jog er ibn mit ftd^ fort, 

aSor bem ^aufe »ar eS fKH, baS neugierige Solf 
^atte fid^ oerlaufen. ßben berftummte aud^ bic 3Rufit 
man Ijiörte nur baS ©etümmel bc§ ©aaleS, unb matter 
burdi ben bid^tem Jlebel ftrabltc baS 2id&t ber fjenftet. 

S)er aJrief, — ber preu^ifd^e ©rief an ©argmeiler — ? 
rief 3ean SBaptift ängftlid& unb nid^t ol^ne SJerlegenbeit 
3[d& bin bamals fo jerftreut geioefen, als id^ ben SSrief 
ja red^t gut aufbeloabren »oUte, unb b^tte bergeffen, baf 
er im SBamS fla!, al3 idfe eS bem Slbiutanten lieb. 9hm 
f)at er ibn gefunben unb bem ©uftine überliefert. Um 
©otteg »iUen, »aS »irb baS merben? 

Sa^ loerbeU; 3[^an S3at)tift! fagte nad& einigem Ueber-- 
legen ber S3aron. 3<^ berlaffe 3Jlainj, unb bu berufft 
btd^ auf mid^. S)u b^ft ben SJrief bon mir erhalten, für 
mid^ beioabrt: toaS toei^t bu bom ^nl^alt unb ^erfommea 
beffelben? Slid^täl Unb man »irb bir nid&tS anbaben. 



y Google 



207 

©ie »aren in bcn SBinfel bet SBlauet getreten, bie 
t)a8 ÄaffeeljiauS mit ben borfpringenben ^dufern ber 
fiartnclitergaffe tjetbanb. granj ÄatI, inbem er ba§ 
^ilgergehjanb ablegte, ba§ iljin im rafd^en ®e](>en l^tnbem 
formte, trieb bcn jungen SWann, noc^ einmal l^inaufjugcl^en, 
VDcnigftenS bis an bie 6aalt](>ür, unb gibeS abjul^olen. 
3[ean 99a^)tift tl;at eä, ni(J&t ol;ne jögembc SJangigfeit. 

9Bä|irenb nun ber einfame greunb, bie fiutte gegen 
bie feud^te Ädlte um bie Sd&ulter gefd^Iungen, in dngft? 
Itd^et UnrulJ^e l^in unb lieber »anbeltc, betnerfte er in 
bet SRdl&e eine bunflere ©teile be§ fiarmeliterplageS, unb 
entbedte, nd^er getreten, eine 6^aife mit einem maSÜrten 
Äutfd^er, ber ii)m auStoid^. S)ieä f^ien il^m üerbdiJ^tig. 
@r jog ft(i& »ieber in bie @dfc jurüd. SRid^t lange, fo 
toat aus bem $ofe beS SReboutenljiaufeS ein lebl^afteS 
glüftern ju bemel^men; baS $f5rtd^en ber SWauer riegelte 
fid& auf, unb ^»ei 5Ra§!en mit umgeworfenen aWdntetn 
traten ^erauS. — Sommen ©ie boc^ nur, aWabemoifelle! 
\aQte ber eine. Sort um bie (Sde ftel;t bie (S^aife, unb 
3]^r SJater »artet barin. (Eilen ©ie, man fud^t il^n, er 
foll arretirt »erben! ©eine greunbe l^aben il^n geflüd^tet 
®efd&tt)inb bo^l ©ie muffen nod^ mit iljim nad& SBei^enau 
fal^ren. 

9lein, nein! 6rft foUte er im $ofe fein, nun auf ber 
©tra^e? SBer fcib i^r? ffiaS l^abt i^r tjor? S)oct jaf 
SBartet nur! Sa{t mid& frei l&inauSl 

Unb inbem beibe OJldnner etjpaS jurüdEtraten, iarti 
eine fd&lanfe ©eftalt eiligft auf bie ©tra^e l^erauS unb 
rief laut: 

3ft niemanb ba? 



y Google 



208 

(S§ ipar gibeS, unb offenbat galt i^rc laute grage 
bem greunbe, ben fie in ber Jldl^e ttju^te unb bet anii 
tafd^ l^etöottretenb anthjortete: 

^ä^\ $ier bin id&! 

3urü(f ba! gebot in franjbfifd^er ©prad^c ein brütet, 
ber injioifd^en unt bie ©de beS §aufe§ bet<^tigc!ommen 
mar. Unb augenblidlid^ brang ßarbinet in ber ©(Sifict: 
maSfe mit einem S)ol(J^e fo ungeftüm auf ben SJawn 
ein, ba^ er, als biefer juradfpringenb fid& tafd^ jur 3Bebi 
Jefete, unt)erfeben§ in ben eben auSfal^renben Segen rannte 
unb mit einem ©d^rei ju SJoben ftürjte. 

(Sin aWoment ftummen (Sntfe^enS folgte biefem unci^ 
»arteten Unglüd; toorauf bie jioei aWaSlen burd^ ben^oi 
«nttüid^en, unb gibeS in granj Sart'S Slrme fanf. 

SEBer toei^, tt)ie lange ber beftürjte greunb auf kx 
gefabröoUen ©teile noc^ gejögert l^ätte, tt)dre ni(i^t ^m 
aSaptift aus bem $aufe mit ben dngftlid^en SBorten bet- 
beigefommen: fjort, fort! SBein Dl^eim ift arretirt, in 
ber ©tabt wirb arretirt, ©eifeln »erben genommen m 
fortgebraij^t! 

S)er blaue S)omino mar ilE)«^ gefolgt, trat b^ii/ ""^ 
inbem er auf bie Seid^e beutete, fagte er mit bum^f'er 
©timme: Slettet eud^! SRettet mid&! 

©ie eilten über ben Äarmeliterpla^ ^nab. S)ie Sauer- 
d^aife »ar auf biefen Sdrm fd^on fortgefahren. 



y Google 



209 



®leg toax bic fd&iocre grage biefer falten, finftern 
tlRad^t 3^an Saptift, tnigtrauifd^ gegen ben Somino, 
»agte nid^t in feiner naiven SBol^nung einsufel^ten. ®r 
iüenbete fid^ bem SRotl^en a:i;ore lu, ba§ je^t, feit bie »rüde 
abgefal^ren toax, !eine befonbere SBa^e Ijiatte. — $iet 
ftanben nun biefe bier SJlenfd^en bor bem bumpfen 3lauf(i&en 
t>eS ei^fd^oUenjugeS bebenb bor 2lngft unb Sdite. 

Ueberfejen! rief ber SSaron. 

Ueber ben SRljiein? S)urd& ba0 bid&t treibenbe (Si^? 
9lid&t mbgKd^l antwortete 3ean Saptift. 

©erabe loeil e§ bid^t gelf^t, ftojen lool bie Sd&oUen 
weniger, erloiberte granj fiarl. 9lur immer fd^räg ^ixa 
über mit bem ©trom: mögen wir bei SSibrid^ ober wo 
immer anfommen! SHur an§ anbere Ufer! 

3n biefer Sunfell^eit? 3[n biefem erftidfenben 3tebel? 

Smmer fid&erer alg Ijiier bleiben. 5)ie Sil&ore ftnb 
gefd&loffen: un§ bleibt nur ber ©trom. SHid^t bein ©rief 
aßein, bie Seid^e Garbinefg berfolgt un§ ^ier. Unb wer 
weil, ob wir nid^t ol^nebieS fd^on ju benen gered^net 
waren, bie feftgenommen werben foUten? SBir l^aben unS 
nur nid^t bema^Srt, um gefannt gu werben. 

eben bie Seid^e! tjerfeftte 3ean Saptifl ftngftlid^. ©ie 
tragt meine fileiber: ber ermorbete ©d&iffer, baS ®e« 
fpenft, fe^t fid^ mit un§ in§ Soot, unb Wir ber* 
fmfen. 

iloenig, ^ubtflen in SRain). m. 14 



y Google 



210 



Slberglauben! murrte ber 2)omino mit bum^}fer Stimme. 
Ueberfe^en! Qean 39aptift ift ein tüd^tiger ©(i^iffcr, unb 
iö:) bringe ®lü(f unb ©egen mit^ 

granj Sari glaubte bie üerfteHte ©timme jü fennen; 
aU man bie ©dferitte ber Patrouille ]^5rte. — SEBciAen 
h?ir au^l fagte er. ^aä) girölf fammcln »ir un§ \)m 
»ieber. Äommt! 

^er S)omino entfd&lü^fte, SMan l^atte ni(i&t 3«it u^et 
il&n SU rätbfeln; jumal er offenbar feine ©efal^r bradfete, 
fonbent bie üor^anbene mit p für(^ten batte. 5)er SBaron 
f^idte 3ean SSaptift mit Sefeblen an bie S)iencrfd^aft 
feineä §aufe§ unb nad^ ber Umiaä), um grau Sennig ju 
beruhigen unb ibr $Radbrid^t bon gibeö ju geben, bie er 
ju ibrer großem 6i(Sberbeit auf ber Stelle ju ben SBelf^cn 
3flonnen bringen loollte. 

gibe§, bie injtüif(i^en alle§ bebad^t batte, benabm fni^ 
mit einem beiounbernlmertben SMutbe. %xo^, ber ibr 
offenbar gugebadbten ßntfübrung unb aMiSb^ttblung burcb 
bie ßntfcbloffenbeit ibre§ greunbeS entgangen ju fein, he-- 
rubigte fie fidb ib^e^ SJaterS loegen burdb bie Setradbtung, 
ba^ er all ©eifel für SDlainj feine üble SSebanblung ju 
erfabren J^abe, unb ba^ er in guter ©efellfdbaft anberer 
braben 2flainjer na^ g^anfreicb gebradbt unb loieMöjt 
balb jurüdfebren toerbe, SRur eine Sorge um granj 
Äarl laftete auf ibrem ^erjen mit aller Slngft einer fo 
entfefelid^en Stunbe unb ber beoorftebenben Uebcrfabtt. 

aSon biefen ©mpfinbnngen unb niä^t bloS üon ber 
UnifUn MlU fiiblotterten ibrc ©lieber unb fcblugen ibre 
3Äbnc aufeinanber, loäbi^enb fie an grang SarfS Arm 
burdb bie ftiHen, bunfeln ©äffen eilte. 



y Google 



211 

5lun ftanbcn fte unter berfelben gewölbten ^aße, iro 
t}or fursem bie arnte 3)orot^ea il&te rü^renbc Siebeibeid^te 
abgelegt If^atte. 3)od& nid^t biefe Erinnerungen, anbere 
(Singebungen be§ ^erjenä belegten ben g^cunb. (Er 
mu^tc mieberljjolt unb \)axt bie ©locfe jiebcn, bie ba§ 
jungfräuliche fitofter auS bem erften 6d)Iaf ertoeden füllte, 
gngtrifd^en rubtc bie jittembe ^ilgerin, tjon ber Pilgers 
futte beS greunbeä uni][>üllt, abermals, mie etnft int 
93ienen5elld^en ibte 2Äanfarbe — nur mit tüeld) anbern 
(Smpfinbungen! an ber S9ruft be§ geliebten 2Manne§. 3fenel 
SlugenblideS gebenfenb, fagte granj Äarl: 

9Beld&c§ SBerbängni^, bag un§ ^ier sufammenfül^rt ! 
STber, treuere gibeS, »ie @ie mir auf fo graufentJoHem 
S(^eibemeg meinet gebend begegnen, geboren Sie mir 
burd^ eine beilige gügung an. 3)ie beften Stbftd^ten, in 
ber 2öelt unb für bie 2öelt ju »irfen, miSratben mir. 
3^ur ®n§ ift mir gelungen, Sie aul einer fd^mäbK(^en 
®efabr ju befreien, ipci^t ba0 nici^t offenbar, ba^ x^ nur 
burd^ ©ie eine 3u!unft gewinnen foll? 2)arum !ann id& 
6ie ni(!bt burd^ biefe fd^irere X^iXx öerfd^tüinben feben, 
obne midb be§ glüdlid^ften SBieberfebenS ju berfid^ern. 
Sie böben e^ getei^ er!annt, liebfte ^ibeg, tote idb ^})nen 
mit bem beften %f)eil meiner ©eelc angebörc, unb burdb 
alt mein 3nen unb ©d&toanfen angehört ^ahe. 60 
toar mir nun einmal jur @r!enntni^ ju !ommen beftimmt. 
Slber immer nodb fd^ien mir bie 3«^^ gu fdbtoer, um blo§ 
an ba§ ©lud meine« ^erjenS ju beulen; bbd^ toaS b^b' 
ii) mit all meinen gro^gefajten Unternebmungen? Sie 
bab' idb iti mein Serbängni^ gebogen. Saffen ©ie eS 
nun nidbt weine Sdbulb, fonbem mein ©lud fein! Sagen 

14* 

Digitized by VjOOQlC 



212 

Sic, ba^ ©ie mxö^ lieben, unb S^ulb unb Unglücf 
t)erf(i&TneIjen ju einem gemeinfamen 2eben§gef<itt(f. D fage, 
ba^ bu mid& Uebft! 

^ä)\ »enn 6ie nur nid&t über ben SRl^ein fe|en müßten! 
feufjte 5ibe§* 

6age, ba^ bu mid& Kebft unb mir angel^ören toittft, 
rief er, unb id^ fal^re mit bem ©egen beiner ©d^ulengel- 
feele, mit beinem unb meinem SebenSglüd, — unb baS 
gel^t ni^t unter! Um beinettoißen nid&t unter! 

D mein granj Äarl! fiüfterte fte unb umf(i&Iang feine 
©d^ultem. 

ein entjüdter Stugenblid, ein reiner Slife beS ®elftb: 
niffeä ixad) auS biefer fd^toeren SIKttemad&tSftunbe. 3)ag 
frühere Siegel beS SSunbeS, auf bie jungfrduliiitc ©tim 
gebrüdt, fd&molj auf bie Sippen ju einem Ijieifeen SefcnntniJ. 
^de Stauer ber SBintemad^t waren t)erf(i&munben, unb 
baS aSeben ber feiigen gibeS toar jittembe Siebe. 

3n btefem Slugenblid öffnete fid^ ba§ ©d^ubfenfterd^en 
ber Sloftertl^ür. S)er Sampenfd&immer breier SRonnen in 
übereilten ©d^leiem fiel auf bie Wunberbare Grfd&einung 
einer $ilgerin, bie um (Sinla^ flehte unb in toeld^er bie 
fd^Iaftrunfenen ©d^loeftern balb eine e^^emaltge ©d^ülerin 
erlannten. — Qiine^i ging ba§ $f5rt(i&en auf. — SRel^mt 
unb fd^ü^t meine Sraut! fagte ber SJaron. ©ie »irb 
eud^ alles erfiftren. 

gibeg toar eingetreten, granj fiarl ftanb au^en', unb 
iljire ^dnbe fügten fi(^ über ber getoeibten ©d&»elle in« 
einanber. 3lo(i& einmal tourben bie j&rtlicben Slamen 
gibeS unb granj fiarl, nod6 einmal ba§ »erlobenbe 3)u 
getoed^felt, unb neben ber a:i^ürpfofte, bie filofter unb 



y Google 



213 

SEßelt f(i^ieb^ begegneten fxif nod^ einmal; untet fe(^§ nie^: 
bctgcfd&tagenen SRonnenaugen, bie f(i&eibenten Sippen, 

Sebe mol^t; emige 3^^e^I 

©Ott fül^re bi*, mein Sranj fiarll 

®cIobt fei 3efu 6^rift, ^ert^aJaton, 

®ute 3laäi{, ©d&toeftet aSeatrij! 

hinter biefen äBe(i&felgtü^en oerfd^toanb bie Sampe 
ber Slonnen, 



3um erften mal toufete ber junge gteunb niiit, toie er 
bie langen (Baffen l&inab an ben Allein gefommen toax, 
»0 er 3«Än »optift an ber Sud&t fanb, 3)iefer l^atte 
bereits einen Äa^n bom Ufer Ijiinobgefd&oben unb einige 
aMäntel unb (Erfrifd^ungen auä feiner nai&en SBol^ung 
l^crbeigel^olt. eine mitgebrachte Sateme l^ielt er berbedtt, 
um leine Hufmerlfamfeit ^u erregen, obgleiii^ fie bur(i& 
ben biden Slebel laum einige Stritte n^eit leu(3^tete, 

S)er Sol^n ift für brei ju Hein! fagte er, al§ ber 
S)omino eben aui einer alten SSreterl^aQe b^tcortrat, 
(Siner mu| ^urüdbleiben. 

9Ber bon und beiben? fragte ber iBaron bie Tla^U in 
f(ibersb<iftem Sone. 

SRi^t i(i^! »or bie furje, finftere Slntiport beS Unbe» 
lannten, über toüif^ berbroffen ^ean 99aptift b^ftig aufrief: 

Steigen Sie ein, $err Soron! 

SBirb bein SRuber feinen SBobltbdter berleugnen? 
fagte ber S)omino, unb inbem er bie ÜRadle abnabm, 
ftanb ©arjtoeiler ba. — SEBaS nötbigt mxä) ju flieben, 
fubr er fort, als euer Serratb meines Briefes? S)aS 



y Google 



214 

SBenigftc ift, ba^ i^x mid^ jc^t aufnel^mt unb mit eu* 
rettet. SBei ®ottl id^ ratl^* e^ eud& aud& ju tl^un; bcnn 
tneine $erfon ift für euer fd^male^ Soot bodfe imntcr no^ 
leidster al^ mein Slud^. 

3^r irrt, $ater! »erfe^te 3ean Saptift üerbroffen. 
Mdbt lüir, ber 3ufall l^at ben 6pi|bubenbrief tocrrat^en. 
Steigt in ®otte§namen ein! 3Wag unS nun audfe ber 
3ufaU fteuern! 

©arjireiler ftieg jum S3aron ein, unb biefer jagte in 
ber l^eitern Stimmung feinet ^erjen^; 

Segt nur aber auÄ »or aßem ben ©roll gegen mi* 
xib, $ater ^^na^l SSenn er ani} ben fial^n jur glüds 
liii^en gal&rt nid^t befd^mert, fo befd&merte er bodfe, fall« 
trir öerfänfen, ßuere 6eele. 

^alte mir einer bie 2ateme ](>od^! rief 3can 33a^tift; 
inbem er mit Slnftrengung jhjifd^en ben fnirfd^enben Gi§^ 
tafeln burd^jufommen arbeitete. 

S)cr SSaron \)oh bie Satemc empor, unb 3ean SBaptift 
ful^r murrenb fort: 

3)ag ^ing leud^tet aud^ in be§ 2^eufel§ Flamen niddt 
beffer al§ ein ©tüdf faulet ^0(5 1 Sid^t unb ^ütfcruf 
crftidft in bem tjerflud&ten Stebel. SWü^t' un§ nur ber 
Sucifer feinen §bllenfd^tüeif üorljalten: h)ir l^ätten eine 
beffere gadell 

Sonnte id& bir mein feligcS ^erj borgen, ^ean 
95aptift! fagte ber ^yreunb. Sonnte id& bir mit ber 
flamme meiner Siebe öorleud^ten! gaffe 3Jlutlj^, guter ^ean 
Saptift! 3Bir gelten nid^t unter: toix fal^ren mit bem 
Sauber meinet ©(üdE§, mit bem SRad&tgebcte meiner gibe^. 
Unter bicfem Sd^irme nel)me id() eud^ beibe mit. 



y Google 



215 



tpater ^gnaj, ba^ i^ miä) ^Un mit gibe§ tjctlobt lsabel 
(Sttd^ ban!c i(^ bie crftc Sefanntfd^aft, unb mie 3;]&r'§ 
aud& bamalS gemeint ^abcn mögt: um be§ ftolf^en ßnbe§ 
mtten ift (Su^ atte§ tjetgeben. S)iefer Siebe, Don bet ^l^r 
Qnä) ganj anbete 2)inge öer^rod^en, tjerbanft ^\)x je^t 
nod& eine glüÄlid^e Ueberfal^tt in biefet fd^aurigen SRad^t. 
S)a§ l^abt 3f]&t bod^ nid^t erwartet ! 

(Sarjweiler ermiberte nid^t§. ^n feiner ©eete mar c§ 
fo !a(t unb finfter »ie in feiner Umgebung tjon S^ebel 
unb ©§♦ Seine 6i(be tjerrietl^ ben Srofe unb bie Slngft 
feinet iperjenS. 

SGBir frieren ein! rief ^ean Sa^tift. SWu^ bcr tjer* 
flud&te SBinb nad^ Sf^orb umfpringenl S)ag ©ig ftettt fid^l 
2Bir fommen nid^t toeiter, ober muffen öerfud^en, über§ 
(Si§ megjugelf^en. 

S)er 2Binb fd^nitt fd^arf. S)er 6d&iffer fd&Iug bie 
Slrme freujiocife über bie S3ruft, um bie naffen ^änbe 
ju trod!nen unb ju ermärmen. — Steigt bie ©i^breter 
lo§! gebot er nad^ einer SBeile ber Ueberlegung. 9Bir 
legen fie eineS um§ anbere tjorwärtS au§ unb oerfudf^en 
barüber megjugel&en. 

S)ie beiben OJlänner ftrengten fid^ an, bie ©i^breter 
frad^ten, S)er ©d^iffer legte ba§ erfte über bie ftodfenben, 
aber tl^eiltoeife nod& fd&wanfenben ©dfeoüen, unb betrat e0, 
feine ©tange in ber SÄed^ten, bie 2in!e einem S^lad^folgenben 
l^ingereidbt. 

3^r Ijabt ben SJortritt, $ater! fagte ber greunb, galtet 
^})x bie Sateme unb ii) l^ebe ba§ anbere SSret, 

©0 ftanben fie nun alle brei brausen unb brängten 
fid^ mit öerjagten gü^en nad^ ber öorberften ©^i^e be§ 



y Google 



216 

aStcteS gufamtncn. 3ican Sa^tift f^Iug ba§ jiwcitc a3rct 
übet, betrat eä unb 50g bie anbem naä), 3)er Saron 
al§ Hintermann l^ob fobann ba§ überfd^rittcne etfte, t>a% 
fd^on anfrieren »oßte, Io§ unb reid^te eg an ^tan aSoptift 
jum SBeiterlegen. So langfam, auf ben »ed&felnben 
fd^malen a3retern, unter groft unb Ängft jittemb, aber au^ 
be§ @efrieren§ mutiger, fd^ob fid^ bie graufenl^afte iBanbct: 
fd^aft üortoärts, Sie Satemc leud&tetc nur, ben bid^tcn 
SRebel ju fe^en, ber ebenfalls um fie l^er ju erftarrcn fd^icn, 
Sein Son ber SBelt »ar ju If^ören, au^er bem Änirfd^cn 
unb Ärad&en beS ©feS, baS unter unb neben il^ncn ftij 
bel^nte unb ftredfte, fid^ bog unb baufd^te. 

Stm näd&ften Morgen, atö ber SRebel aufgeftiegcn toar, 
erblidfte man üon beiben Ufern in ber 3Bitte be§ erftarrten 
Stromes einen fd&malen Äa^n, l^alb üom 6ife üerfd&Iungen, 
emporragen. 3Ban röt^elte, »ie er bal^in gefommen ober 
tveld^en UnglüdEKd^en er unter baS (Si§ begraben l^obe, 
um als Seid^enftein bajuftel^en/ S)od^ ein bid^tcä Sd^nce? 
geftdber entzog balb aud^ bieg rätl^fell^afte S)enlmal bra 
Slidcn ber aJlenfd^en. 



y Google 



vm. 
^axon gtattj ÄatL 



yGoogle 



y Google 



Srfles &apxttl 

V&in tiefblauer ^imtnel ftanb übet ben ^ergfu^^pen be§ 
3ura unb leud^tete in ba§ länglid&e %\)di, ba§ in bcr 
(sittfaffung ber gelfen tt)ie in einem Minge bet »eitbin 
gezogenen 99erg!ette lag. ^ie ^ulifonne neigte fid^ bereits 
binter bie toeftüd^e SGBanb; in l^albcm Std^te ftuften fid& bie 
foloffalen SBürfel gelbUd^en fial!ftein§, unterfejt mit gebrocbe^ 
neu geBtafeln, unb })m unb ba mit 99uf(Jttier! unb Pannen 
bettjacbfen, fteil übereinanber, unb einzelne Si(bten, üom 
Spiel bcr Süfte bewegt, »iegten fx(b auf ber 3irfte im 
^benbglanje beS ^irnmelS. 2ln ben untern ^Bergabfdjen 
l^ingen üereinjefte ^ütten, mager umgrünt, unb »on 
Siegen umKettert. greunblid^e ^äufer mit bellen genfter^ 
fd^eiben ftanben um ben lebbaft ftrbmenben ^aä), auS 
treldbem bie ©ie^fanne Heine 93lumenbeete unb bie $f(ans 
jungen be§ ©patent belüäfferte. 6§ mar noä) ftill um 
bie Käufer. 3)ur(^ bie großen genfterfdfeeiben erblidte 
man männlid&e unb »eiblid^e (Seftalten über feinen Hrbeis 
ten ber ginger gebüdt. 5Rur eine bßlbblinbe ®reifin 
fa^ in einem ©arteten unb \)Me bem ^laubem eine§ 
fpielenben f leinen 3)^äbd^en§ ju, baS mit feinem finblidben 
^eutfdfe fxä) ber granjöfin begreiflidb ju mad^en nid^t 
ermübete. 



y Google 



220 

atö bic Sonne tiefer leintet bie gelfenluppen getreten 
tt)ar, unb bie S<]&atten be§ Xl^aleä an ber öjHi^en Serg^ 
tt)anb langfam emporftiegen, !am grau S^erefe 5»rftcr 
an ^uber'g 2lrm üon einem Spaziergange. Sic betraten 
ben lleinen ©arten unb nal^men an einem Sifd&d&cn ?JIa$, 
ba^ bereits gebe* ftanb. $uber legte fein SBud^ hti^ 
feite unb locfte bie Heine SRofa auf feine Änie, tofil^renb 
2:]^erefe ah unb jugel^enb baS einfädle 3Wal^I bereitete. 
S)ajn)if(i^en !am (Stienne, ber $aug»irtl^, lei<^t gettcibet 
unb gebüdter Haltung, auS bem ^aufe, übergab 3;^erefen 
mit feinem freunblid^ften „Bon soir" einen ©rief oul 
Sfleufd^dtel unb rief SMid^o, ben Keinen So^n, l^crbei, 
ber ein Sd^ftc^teld^en fertiger Ul^rgerät^e neä^ üor fflaä^t 
über ben S9erg nad^ Salengin bringen follte. S)ann fe|tf 
ftd^ ^err 6tienne, inbem er eine üerftol^Iene $rifc naJjm, 
neben ^uber unb fagte mit fd&crj^after Sleubegierbe: 

Sie ftnb geftem bei und eingebogen, iDtabante, unb 
empfangen l^eute fd^on (Sorrefponbenj? äl^! SDlabame, 
Sie l^aben no<^ mel^r greunbe aU 3Wonfieur Über? 

Sl^erefc, bie ben Srief burd^Iaufen ^atte, crtoiberte 
mit l&d^elnber älül^rung: 

3d^ l^abc nod& meinen SWann, Heber $err (Stienne. 
Unb Sie fönnen mir gleid^ einen guten SRot^ geben, (h 
ift untermegS Don $ari§ l^ier^er: . lann id^ i^n l^et 
empfangen, ober bleibt er beffer brüben in $ontarlier auf 
franjöfifd&em SSoben? 

SKabame, ic& »erftel^e Sie nid^t! bemcrftc mit ge* 
fpannter SWiene (Stienne. 

Sie l^aben red^t, $err Stienne! (&d^elte Sl^erefe tot})'' 
mütl^ig. Sie »iffen ja nid&t, »ie bie Sac&en ftel^en. 



y Google 



221 



^5tcn ©ic! S)ct Suftanb üon aWainj ift ^f^ntn bcfannt 
SWein SWann ftanb bort bei bcr Slbminiftration bct Sil^ein« 
protjinj, bic bct (Senetal Guftine befefet l^iclt 3)ie 
(Sommiffate be§ 9ZationalconDent§, bie loon $ari§ gefenbet 
lüurben, l^ahen eine gto^e tl^cinifd&^bcutfci&c SRationatoct« 
fammlung gehalten, in bct man fxö^ füt bic ftanjbfifd^c 
JHcpubli! ctfldtt unb meinen SKann nebft ^mei anbetn 
3ßainsetn ^u ^eputitten naö^ $ati§ txto&\)lt })at, um bie 
SSereinigung bet SU^einproüinj mit fjtanlteid^ SU bcttciben. 
3)iefe S)et>utation ift gegen dnbe iDlät^ nad^ $ari^ 
gclommen, mein SRann l^at im SRationalconrjcnt ge^ 
fptodfeen — 

a^! 3^t SWann, SWabame! fiel ßticnnc mit cl&t^ 
erbictiget SSetbeugung ein, unb Sl^ctefe fubt fott: 

äBotauf bie @in)}et{eibung bei SR^einlanbei mit ^anf- 
reid^ butd^ 3(cclamation genel^migt tvorben ift. Seitbem 
tjetiöcUt mein SWann in $atii. 6tft ^ielt il^n eine S^it 
lang baS loiii&tige ®cfd&&ft feft, unb als et l^dtte jutü6 
feilten !Önnen, »aten bie $teu^en gegen SWainj »otge^ 
tüdt, baä fie jefet belagetn. ©el^en ©ie, untet biefen 
Umftdnben miU und mein äßann auf einige 3:age befu(i^en, 
um iBetf(i^iebene$ lu loetabteben, toa^ und )}on 9Bid&tig!eit 
ift. 3lbet, batf et cd tool tragen, bad neufd^dtelet @ebiet 
ju betteten, bad $teu^en gebött? 3ft H^i^ gteibeit biet 
nid&t gefäbtbet, liebet $ett ©tienne? 

Ab, iefet t)etftebe iäi ©ie, SWabame! »etfefete et. 3iO, 
töit geböten aUctbingd ju $teu^en; abet nut unfete 
Sltiftoftaten btunten am Ufet beS ©eed, in ben ^aläften 
unb Sanbböufetn üon SRcuf(batel, fmb audfe pteu^if(b 
gefinnt; l&iet oben in ben Setgen fmb »it @d&»ei§et. Sf^, 



y Google 



222 



3)flat)atne! toaS tl^un wir anö) mit einem Äönig, ber brei-. 
l^unbert 2ieuc§ üon l^ier refibirt? unb toa§> )^ahen toir »on 
il^m? Unfere SSomel^men fd^idfen i^re Söl&ne nad^ SSerlin unb 
laffen fic am §ofe ober in ber 3lrmee S)ienfte nel^mcn: 
mir aber unb unfere ©öl^ne mad^en bie VÜ)xen für 
(Europa, ©lauben ©ie mir, SMabame, unfere U^^ren fmb 
aufrichtiger a(§ bie preu^ifd^e $o(iti!; unfere Ul^rfebem 
gelten rid^tiger mit ber 3cit aU bie g^bem be§ berliner 
3Minifterium§. Saffen 6ie nur immerlf^i^ Ql^ren SWann 
fommenl S)er 3öeg nad^ ^ontarlier gel^t l^ier untoeit 
borüber, unb S^eufd^dtel erfäl^rt nid^t, ba^ ein mainjer 
^eputirter in unferm fleinen Z^dl biejfeit be§ ©l&afferal 
einge!e^)rt ift. 

©tienne er^ob fid^. — ^d^ mui nod^ oor meinem 
Salat einen fleinen Sauf mad^en, fagte er, inbem er 
üerftolE)len fd^nupfte unb bann nad^ bem genfter rief: 
aWabclon! Äomm l^erab! Sajj beine 3iffcrblättct! — 
3Jleine SEod^ter ift ju fleißig, feftte er mit ©tolj l^ingu. 
©ic ift fo fCei^ig aU gefd^idft. 6ie emaillirt tortreffs 
lid^. Slber feigen ©ie bort il^re ©ro^mutter! Siefe mar 
aud& im SKalen unb ©maißiren bie erfte Äünftlerin. S)ie 
Supe l)at il^rc fd^bnen braunen 3lugen getöbtet ®uten 
Slbenb, t^jeuere SMutter! ©el^t bod& in0 ^au§, el^e e§ 
ju ftil^l toirb. Äommt, id& fül^re dud^ l^inein. (I§ ift 
nodfe ber ©d^enfel eineg §uM ^a- geniest i^n p 
6uerm ©akt! 

Urtb fommen ©ie, aWabame! fagte §uber. (Sin @Ia§ 
üon biefem xot\}m SBeine mirb 3^nen guttl;un! (Setter 
(SortaiUob ! 

W}\ aWonfieur Über, ©ie fmb fel^r gütig! rief 



y Google 



223 



©tientie, loobei er mit artigen Umftänben eine $rife 
anbot, 

SBenn mein greunb gorfter l^icr fein mirb, fagte 
^ubcr mit Hugem Slad^brud, fo muffen ©ie, ^err 
(Stienne, unS bie ßl^rc fd^enfen ju einigen fjlafd^en biefe^ 
t)otttcfflid&en Gortaillob, bie »ir mit großer SSerf(Jtoiegen» 
l&eit über unfern Sefud^ leeren moflen. 

aRonfieur Über, ©ic fmb (i^armant! antwortete 
©tienne. ©e^en ©ie^ feit ©ie brüben bei meinem 3la<3&j 
bar äSital mobnen, febe i^ aud^ baS $auS toieber an» 
2Bir fmb Slebenbubler, Sital unb icb; nicbt in ber Siebe^ 
acb nein! 3Rme datant fenne i<b feit ibter Gonflrma* 
tion; aber in ber ®efd^iÄi<b!eit fmb mir SKüalen. 6r 
madbt nur Ubrf(brauben, feben ©ie! unb i(b niad&e »er* 
fcbiebene ber fleinen S^läber, unb meine ©pinbeln fmb 
febt gefu(bt. 3)a§ beneibet er mir. 3(b üerbiene aucb 
an 3BodbenIobn ba§ doppelte feinet (SrioerbS. W), 2«a* 
belon, bift bu ba? Somml 

aWabelon, ein blaff eS, mageret SMäbd&en mit ctnge* 
brüdter »ruft unb blinjelnben Slugen, nabm be§ SBaterS 
2lrm. 3m gortbüpfen fang ©tienne (in S?itar§ §aufe 
t)orü6er, tvabrfd^einßd^ au^ eigener $oe{te: 

Bon soir, Vital, mon eher voisint 
Me Yoila heureux ä ton chagrin. 

3(b benfe, fagte §uber, bie 2lu^<i(bt auf meinen Gor? 
taittob mirb biefen ©tienne üerf(biegen ma(ben. SBü^te 
er üon bem greife, ber auf gorftefg Äopf gefegt ift^ 
fo toflrbe \if ibm meniger trauen. 

®er Slbenb mar fo ungen)5bnli(b milb unter bem 
farbigen ©lanje be^ ^immels, ber über ber bunleln 



y Google 



224 

Setgtoanb Ieu(^tete, ba^ unfer befreunbeteS $aar tief in 
öic SRad^t fiftcn blieb, (Sin ©lag beS rotl^cn ßjjrtaiaob 
l^atte SCI^etcfenä Slerücn gel^obcn; bcnn ni(i&t nur ber S9tief 
l^attc ftc angegriffen: fie roax f(i&on feitl^er über gorftcr*^ 
SSefud^ fe^r nad^benöi^ gemefcn. S)a^ (Seorge baburd^ 
feine perfönlid^e ©id^er^eit unb il^r friebßd&eS Sfi^I in 
SReufd^dtel aufg ©piel fefee, roax eS nid^t aUein, loaS jie 
beunrul^igte. 3)iefer Sefud^ galt befonber^ aud^ ber 
Ueberlegung unb ben geeigneten (Sinrid^tungen toegen i^rer 
gemeinfamen Sufunft. 3:^erefenS ^erj geftattetc fi4i 
aderbingS feine ^iDeifetl^afte äßal^l ^tDifd^en bem ^eunbe 
unb bem ©atten; aber e§ fanb Oebanfen, bie eä ftd& f^on 
el^er eingeftel^en burfte unb bie fxä) mit erlaubten ©nu 
pfinbungen »ertrugen* — äBeld^e Saft unb niebetbrCtdcnbe 
©orge iDürbc j[e|t fjrau unb fiinb für ben öerbannten 
SWann abgeben! fagte fie gem. 2öir muffen burd& jebc 3trt 
»DU ©elbfterl^altung il^m lüenigftenS biefe ßricid&terung 
Derfd^affen. Unb »ie fönnte id^ mein liebeS beutfc^cä 
aSaterlanb »erlaffen unb nad^ granfreid^ gießen, too ©corge 
fid^ felbft nidfet glüdlid^ fül^lt? SRein, lieber $ubet, e§ 
gelingt un§ üielleid&t, feine Verbannung ju löfen unb i^n 
loieber ^u un§ Jf^erüberjugie^en. 

SBit biefen ©ebanfen l^atte 3:i^erefe p il^rer SSeru^igung 
ftd& mel^r unb mel&r »ertraut gemad^t, S)efto mel^r »ar 
fie nun üon einer ©teile beg SriefeS erfd^üttert »orben. 
©ic lie^ eine Sampe fommen unb laS nid^t ol^ne 3:^rftncn 
bem fjreunbe bie SBorte »or: 

„SRad^ fo »ieljÄlfiriger angeftrengter arbeit ift mir nun« 
mel&r aEeS, »aS idfe ju meinem gortfommen unter* 
nommen l&atte, fel&lgefd^tagen, unb id^ fange bie SBett 



y Google 



225 

gtci^fam üon neuem an, o^ne ju miffcn, mie unb 
lüomit, ba iä^ üon ganj ©uropa abgcf(Jnttten, mit 
Sd^ulben übetl^&uft, \)kx ol^ne alle TlitUl, ol^ne alle 
Unterftü^ung unb faft ol^ne Slu^fid^t bin. 3<^ l^obc 
mid^ anl^^eifd^ig gemacht, alle§ anjunel^men, toad man 
mit anbieten tDürbe, rodre e§ mx6) eine @enbung naii 
<San*S)omingo ober Dftinbien; allein in biefem unge^ 
l^cuem Strubel mirb jefet bag Snbibibuum »erfd^Iungen, 
i>a§ feinen SRüdl^alt l^at, um fid& geltenb ju mad^en, 
unb üor allem feine Unüerfd&dmtl^eit unb Su^^^ttöfidfe^ 
feit. (Selel^rteS ,Sßerbienft unb felbft bie SEalente be§ 
®cf<3^dft8manne§ gelten jejt nid^tS. 9Ber obenauf 
fd^ttjimmt, ft^t am SRuber, big il^n ber SRdii&fte, ber 
für ben Slugenbtidf ftfirfer ift, üerbrdngt, 3Benn 
man nid^t »erfolgen, benunciren unb guillotiniren fann, 
ift man nid^tg. fiurj, jum erften mal in meinem 
Scben Reifen mir all meine ^ülfSmittel nidfet^, unb 
id& ftel^e fo üerlaffen ba mie ein Sinb, bag feine Sräfte 
\)at, fid& felbft ju emäljiren." 
Reiter fd^reibt er über ben auf feinen Sopf gefegten 
$rei§, fagte 3^^erefe, unb la^: 

,,Sllfo l^unbert S)ufaten auf meinen Äopf ? S)er arme 

©d&elm üon einem preu^ifd^en (General, ba er nid^t 

beffer toei|, waS fo ein ftopf mertl^ ift. 3d6 gdbe 

feine fed^g ftreujer für ben feinigen." 

Unb bodfe finbe id& eS für 3)eutfd&lanb confequent, fagte 

§uber mit fd^merjlid^er SBitterfeit, baj man einen Sopf, 

ben man fo wenig ju fd^äften mei^, folange man i^n 

btaud^en unb eieren follte, aud^ nid^t ](|0d& tajirt, »enn 

man il^n abf dalagen möd^te. Unfer Unglüdt ift, ba| »ir^ 

itoeniSr CtuMflen in aRains, in. 15 

Digitized by VjOOQlC 



226 

fo üiel üortrefflid^e fiöpfe jutn 3)ienen, unl) fo ifimmetli^c 
regtcrcnbe ^äupkx ^dben, unb baj5 baSjenigc, toa§ 
»al^r^^aft eyceßirt, nid^t unterm S^oupet bct GyccUcnjen jii 
»ol^ncn pflegt 

Tili einer 6tettc be§ 99riefe§ l^ielt Xl^erefe jurfid, bis 
fte üon einem fül^lem 5Binbe, ber jc^t inS Xl^al ^ctah 
tt)irbelte, jum 3lufbru(i& getrieben tourbe. 3e|t fogtc ff 
ni<Jbt ol^ne einige Sefangenl^cit: 

^ä) l^attc ibm t)on ben befrembenben SMienen wnb 
®emer!ungen gef(i&rieben, momit un§ bie 6ocietclt m 
Sfleufiä^ätel betrad^te, lieber fjerbinanb; barauf anftoortet 
er nun: 

„iitbe grau, fei rul^ig bei ben Sltbeml^eitcn Seiner 

e^jrlid^en Umgebung, — fie l^aben mi(3^ nid&t fra?))3itt, 

benn id^ i^abe fte mir üorau^gefagt. 3)u !annft i^ 

nid^tS entgegenfefeen aU bie ftrengftc Seobad^tung bcr 

Siegel, bie 3)u 2)ir felbft üorfd^reibjt, unb banebenbie 

t)oü!ommenjie Slid&tad^tung i^rer eingefdbr&n!ten Segrijie. 

3d^ !önnte mir bie SSefriebigung münfd^en, einige 

3lugenblidfe in einem fo geftrengen ß^irfel ju fein, uro 

il^nen allen bie SKftuler ju ftopfen; benn mid^ büntt, 

ba§ ift ba§ SSorred^t ber STugenb." 

3ft er nid^t ber ebelfte SWenfd^, unfer ©eorge! rief fie 

aufftel^enb. 6r allein unter S^aufenben faftt unfer Sei= 

bältni^ red^t unb rein auf, unb nid^t ber leifcfte Wcffßtk 

finbct 3wgÄrtg in feinem großen ^erjen. 

^uber fd&loieg nad^benflid^, inbem er bie Sam^e fl# 
l^ob. So begleitete er 3:if^erefen bi§ an bie ^fa ^ 
^aufeg, bie SBorfd^rift ac^tenb, nie mit il^r cinju' 
lebren. 



y Google 



227 

Slbcr Mä} lange blieben bie obem genftet in 
(Stienne'S unb aSital'^ naii^barlid^en ^dufem offen, unb 
jmei ®eftalten erfd^ienen büben unb btfiben, bie nadb 
ber frif^en Suft bc§ ®ebirgc§ au^aH^mtten unb naö^ 
bem ftetnbellen igimmel aufblidten, ber über bem ^ä^toaxien 
Äamme beS 3ura ftonb. 



gür bie furje ^ext, bie gorfter ju bleiben badete, b<ittß 
@tienne nod^ eine äJlanfarbe einger&umt, bie aud^ mit bem 
9lotbh)enbigften eingerid&tet mar, al§ ber greunb auf einen 
in ^ontarlier borgefunbenen 93rief bei 2:berefen eintraf. 
S)a§ SBicberfeben toax beiberfeitS ftumm unb innig, — 
nidbt o^ne S^bränen, bie auS ©d^merg unb greube ju^ 
gleii^ Pojfen. — Seibboße Erinnerungen, dngftlid^e (Sr* 
toartungen preßten bie i&erjen ber ®atten. gorfter fab 
febr gefunb au^; bennod^ lag etma§ in feiner 6timmung, 
ma§ um fein 93eflnben bcforgt madben fonnte. Unb 
menn früber aJlutb unb Sd^toung feinet ®eifte§ ibm 
leidet über förperlidbe Seiben bitxauSgebolfen bitten, fo 
fd^ien je^t fein mübe§ ^erj am guten Slu^feben feines 
ftörperS toenig Slntbeil ju nebmen. 2ludb in feinem 
Setragen jeigte ftdb manches beränbert. Segen S^berefen 
nodS[ immer jort unb aufmerff am wie früber, berfagte 

15* 



y Google 



228 



et fii) bodfe jcbc S^xtlx^Uit] mogcgcn er ipuber gleti 
bei bet etften Umarmung unb ol)nc Weitere (SrflSruitg 
barübcr mit tjertrauUd^cm S)u ndl^er trat, ©eine Heine 
giofa l^erjte unb Ij^egte er mit bop^elter ^nnigteit, t^at 
fte.aber niemals anber^ tjon fx6), al§ ba^ er fie i^uber'n 
mit einem tiefen einbringlic^en SBlic! in be§ greunbel 
äuge übergab. 

S)ie erften 6tunben gingen im 2lu§tauf(3^e [ettl^eriger 
(Srlebniffe ](|in. ^I^erefe fprad^ il^re 3iifri«benl&eit aus, §u 
red^ter Seit SWainj tjerkjfen ju l^aben. — Slbet, o bie-5 
mainjer SSoH! rief fie au§. 3Kit tt)ie toiel <B6)m&h 
f^riften unb Settelbriefen l)aben fie mid^ bi§ l^ier^er 
verfolgt! 

3flid^t »al&r? eriüiberte gorfter. Unb bod^, tote fdfetoer 
mürbe e^ bir frül^er, an bie fd&dnblid&e Eluffftl^rung ber 
mainjer (Slubiften ju glauben! SBol^er foüten aud^ ro^e 
finaben, — benn ba§ waren bie meiften — Stubentcn 
unb Seute ojfjne ^rjie^ung unb ®runbfd|e auf einmol 
tugenbl^aft geworben fein? 

3:^erefe gab e§ ju; aber fie beHagte bie Slebli^ 
unter il^nen, bie im gall einer SBiebereinnal^me r>Qn 
ajlainj t)on ben fiegenben ^reu^en fo fd&limm toie bie 
Unebeln mürben be^janbelt merben. Unb jene ^^iu 
fdfeaffenen, meinte fie, l^ätten bod^ red^t in ber Sad^e, 
menn aud& ber Zxo^ in ber Slrt unb SBeife, ja mol aint 
in ben Hbfid&ten fel^le. 

SBa§ aud& ba§ betjorftel^enbe 6d&idffal üon SDlaing unb 
t)on Europa fein merbe, antwortete gorfter, bie eine 
Ueberjeugung l^abe id^ t)orau§, ba^ gerabe bie je^ige ^eriobe 
eine \>on benen ift, meldte am beutliii^ften bie Slb^ängig-- 



y Google 



229 



feit ber aügetneinen <Bä)id^ak beg 3Wcnf(J&engef(i^led^t§ üon 
einer l[^5l^etn Drbnung bet 2)inge betoeifen. Unb ba irir bie 
iBetl^atigniffe ni^t fcnnen, \a, nid^t einmal toiffen, mx mir 
fmb unb tooS »ir fmb: »aä bleibt un§ ba übrig, alg bie eine 
58crbinblid^!eit, bie einzige, bie mir gegen ung l^aben, — 
unferer felbft totxü) ju fein? — 2lud& ift bieS ja bie 
einzige @runblage aller SRoralitdt beS 3)^enfc^en. ^aufenb 
unb noä) taufenb 3)inge, meldte bie SWenfd^en für erlaubt 
balten, meil fxe fxii Sftegeln abftra]f)irt l^aben, bie il^re 
ganjc SJerbinblid^feit erfd^öpfen, finb mir nid&t möglid^; 
ebenfo aber fmb mir üiele 3)inge erlaubt, bie bei bcn 
2Renfd&en burd& unrid^tige golgerungen auS il^ren [Regeln 
— fogenannte SJorurtl^eile, für SSergel^ungen gelten. 

3n liebes unb gebantenuoHem SSerfel^r — mic fd&neö 
fd^roanben bie 2:age l^in! Unb über bie 3«^wft blieb 
nod^ fo mand^eS ju beftimmen übrig. 3Rit einer mel^- 
miXtl^igen Sd^eu bi^lt ber greunb immer nod^ mit ber 
gel^eimen Slngelegenl^eit jurÜdE, berentl^alben er gefommen 
mar. @S fd^ien, al§ ob fein fo bielfad^ bemegtcg ^crj 
nod^ immer nid^t bie redete Raffung ju fold^er 3Ritt]^eilung 
finben fönne. 2)icg brad^te natürlich in ben Umgang, 
fo traulid^ unb l^ingebenb berfetbe mar, eine gemiffc 
ängftlid&e Spannung. S^l^erefe, biefe SSerftimmung ju 
\)ebtn bemül^t, fd^öpfte auS ben Älagen ibre§ SRanneS 
über feinen üerlaffenen Swftanb einige Hoffnung, ba^ 
er il^r SJorl^aben, in Seutfd^lanb ju bleiben unb für il^r 
gortfommen felbft ju forgen, befto leidster billigen merbe. 
3n einem günftigen Slugenblidt !am fxe barauf ju reben 
unb entbedte il^m, maS bereits begonnen mar. Sie 
l^attc nÄrnlid^ angefangen, aug bem granjöfifd^en ju 



y Google 



230 

übctfcftcn unb fid^ mit einer beutfd^en ®fj&blutt9 5U »et^ 
fud^cn, um i^tcm ^f^feunbc $ubet mitjubelfen, het ie|t 
auf ben bloßen ^toetb feiner f^i&riftftcUerifd^ctt ^^bcr bie 
treuere fjamifte beS auS^^eknanberten fJrcunbeS übernommen 
batte. 3bgemb, mit mdbdfeenbafter Scrlegenbeit fiberliejj 
bie fonft fo unbefangene ^au jur Slnjtd^t be§ ®atten 
ibre erften f(briftftellerifd&en SBerfud^e, bie in ©til un^ 
lRe(i&tf(Jbreibung »on $uber'sJ Sleifcber ftarf öerbeffert aah 
faben. (Srft fucbte gotfter feine SHübrung bwt«^ ©<^«j 
unb freunbfi^em ^Reifen ju verbergen; balb aber übet» 
mannte ibn ba§ 2eib, unb er »erlief baS 3i«iitt^^; i« 
bie himmertjottften SBetracbtungen trieben ibn burdb ba§ 
einfame S^bal fo lange umber, bi3 ber raufdbcnbe fdai 
unb ber ftolje Slnblid beS 3iwra fein ftürmif<Jbc§ ^cq 
bef(b»i(i&tigt bitten. 

3)ettfe(ben einfamen $fab unb irgenbeinen fdböttigen 
6i| auf »orfpringenben gelS^latten, unter flüftemben 
Scannen, fu(bten au(b gern bie brei befreunbeten aKenfd^en 
gcmeinf(ibaftli(b auf, unb ber lange, ftille 9la<bmittag i^er^ 
ging bann in trauli(ben ®efpr&(ben. 3)iefe ®cban!en unb 
©efül^Ie breier eibtbeutfdbcn @intoanberer — »eld^e grewbs 
finge toaren fie unter ben Äal!fteintt)ürfe(n biefer (Snfanu 
feit! SBBie rübrenb flüfterten biefe SGBorte unter ben toilben 
Sienen, bie um bie ft>&r{i(bcn Stuten eineS tjerftedten 
3iUtatba{e§ fumften! 3ln bieg Sbal, j»ifd^en ben !inbif(^en 
9leib armer Ul^rmacbcr, batte ba3 ftürmenbe Unglüd b« 
Seit biefe innigen 2Renf(ben gewürfelt! 

Xn einem fol(ben 9la<bmittage, gegen Stbenb, traf ein 
junger gn^manberer über bie $&^e )oon Salenb^d int 
t:bale ein, »im einem SSoten begleitet, ber be^ t?omeJmen 

Digitized by VjOOQlC 



231 

jungen SRanneS ®e)}äct trug. @t fragte ftd^ an ben 
koemgen $&ufem nai) S^erefen^ SBol^nung jured^t unb 
Tial^m in @cmartung tl^rer 9lüc{!el^r ben 8t( am @arten« 
tif^d&en ein, ba§ bereits für bie $eim!e^renben gebedt 
ftanb. 2)urd& ben Soten lie( er na(i^ einer SBo^nung 
auf ein paax £age umfragen, unb fanb !Ra(i^bar SSitaC 
bereit, i^m eine Sd^lafftdtte einjuri^ten. 3ti5tt>if<i&en Ifratte 
er öriefe unb ein gef^riebeneS ^cft l&erüorgejogen unb 
bef^dftigte ft^ mit Sefen unb Slotiren, bl§ er hinter ber 
^ecfe l^erDor befannte Stimmen loetna^m. Xber, toel^ 
ein 3ubel begrüßte i^n j|e|t ^^inter ber erften Ueberraf(i&ung 
l&cr! Unb ber ju überrafd&en ®e!ommene — toie »ar er 
felbft t)on bem untjermut^eten Sreunbe gorfter überraf^t! — 
^ier alfo mftffen mir unS mieberfinben, mein tl^euerer 
iBaron granj Sari! rief gorfter mit einer Umarmung, 
^d^l toeld^e unbered^nete 3ulage ju meinem ^ier gefud^ten 

mm 

$abe x(h nid&t unferer lieben grau S^erefe einen 
®efud& in ber 6d&»ei§ t)erfpro(i&en? fagte granj fiarl^, 
unb i^r bie ^anb reid^enb fe|te er ^in^u: SRüffen je^t 
nid&t bie äUenfd^en befto pünftlid^er fein, ba bie 3^it fo 
toenig SBort ^dlt? 

3]^re SM^rung ju t)erbergen, du^erte Sl^erefe über^ 
eilt, er »erbe tool öon Strajsburg fommen? Unb aU 
er e§ mit einem f(i&merjtid&en Slide bejal^te, fragte fie 
erf(!^roden l^atblaut: 

SEßdre benn etwa f<i&on — ? 

%^, \a tDol^l! @in unglftdti(i^er gall auf bem Summet 
l^at eine |u frül^e — mar bie leife Slntmort. 

SKein Sott! S)o* ni*t tobt — ? flüfterte fie. 



y Google 



N 

232 

3lur ba^ Äinb. S)ic aJluttcr ift na^ übetftanbenm 
\i)mxen Seiben mol^l, unb — in ber ©d^tocij, bninten 
in 5«euf*atel 

2Ba§ l^abt il&r für ©el^eintniffe? fragte ^uber fd^crjcnb, 
unb bie iBettrauten ((j^kDiegen, aQe e^ragen ablel^enb« 
2:^erefe fe^te fi(i& j^mif^en ©arten unb ^auä in ^eitere 
®ef(i&äftig!eit, inbem fie fagte: 

^eute aber — 2:^ec! S)a§ SBunber, mie ftd^ ber 
Dertrautefte fireis meiner 3^l&eebefenner, baä ^rcSb^terium 
unferer bertriebenen Slnbacj^t, bicr im b«>b^ti 3ura jufanu 
mengefunben, motten »ir l^icr auf alte SBeife feiern. %\t 
getoeil^ten ©efd^e fehlen unS freilid^, befonberä beflage 
iäf mein in SKainj jejt mitbclagerte^ SBaffcrfeffelc^en, 
baS jugleid^ unfere Drgel borftettte. SiUbe^, man mui 
fxd) b^utjutage in aXit^ f^iden lernen. 

Unb erjdblen ©ie un^ babei bon 3bter »unbetbarcn 
$«a(btfabrt burd^ ben ßi^ftrom! rief gorfter. ®ir fin^, 
mit ^^xtx Vergebung l nod^ ni(i&t auf ^^xe $erfon ju 
reben gefommen, befter Sarouv unb — bu totx^i auii 
no^ ni(bt einmal, Sberefe, ba^ ber Saron berlobt ift! 

3Wit — ? fragte fie gefpannt; »orauf granj M 
lad^enb unb bergnügt ermiberte: 

Serubigen ©ie fi(b, liebe grau! 3Jlit ber rid^tigen 
gibe§! Äonnte i(b benn aud^ baS Sebenflicbftc unb %tf 
fäbi^licbftc in meinem geben anberS, als — in Mm, 
auf 3:reu unb ®lauben unb s^gteid^ mit ber beiligften 
3uberfi(i&t unternebmen? Unb biefe bewäbrte ft(b benn 
aud^ nacb meiner SSerlobung auf meiner SÄb^infabrt in bct 
bängli(bften SBintemad&t. ^ä^ barf njobl fagen, — Fides 
bat mir jur reiten ©tunbe ni(bt gefeblt — — Wstt, 



y Google 



233 



ful^r ber SSaton nad^ empfangenen ®lü(f»ftnf(i&en fort, 
W)ie »erbe id^ füt einen fo ^^eitern lauen ©ommerabcnb 
Gi§ unb Giebel !alt unb bid genug bcfci^reiben lönnen, 
'um eud^ einen Segriff bon jener 3laä)t ju geben? "S^x bie 
SRcbel j»or l^abe x(b jene gclfentoanb: mal^ir^aftig ! fo ftarr 
unb bid ftanb er um un§ ^^er. 

Unb nun malte ber Sreunb mit aller ^eiterfeit eineS 
crinnerungSfro^en ®emütl^g jene näd&tlid^e gal^rt inS SlDer« 
gtaufenifiaftefte aug; ba eS benn einen gar feltfamen ßinbrud 
l^crborbrad^te, als am ßnbe bie brei tjerjnjeifelnben glüd^ts 
Uitge mä^ unfaglid&er Ängft unb änftrengung in ber ^rre 
beS Giebels auf bemfelben (Seftabe tt)ieber angelangt maren^ 
\>on »eld&em fie fii), mit bem dinfaj il^reS SebenS, ju retten 
gefu(i&t l^atten. — 3m ©egent^cile Don jenen SBainjem, 
fagte ber junge greunb, bie naä) ber ^Kapitulation gern« 
fen l^atten: ,,2Bir l^aben 3Äains berfpielt", fonnten 
irir mit glei(i& luftiger Serjtoeiflung fagen: 2Bir l^aben 
3Dlainj getoonnen. Unb trer ron un§ mar babei reid^er? 
^od^ je^t; bon ^dlte erftarrt^ fanben mir enblid^ ba§ 
aWittel, bag »ir gleidb anfangs ^dtten ergreifen !5nnen, 
»dren mir nid^t bon unbeftimmter gurd&t nod^ me^r als 
»om 5Rebel bermirrt gemefen: mir fud&ten nömlid^ eiligft, 
— benn eS mar fd^on gegen 2)lorgen, — jeber ein Ser* 
fted. 3d^ fanb eS hti meinem lieben gorfter, ^eart > 
Saptift bei einer ölten SWu^me, bie fd&on jur Srü^mejfe mad^ 
mar, unb ©arjmeiler l^offte bei ben ^atreS fiapujinern 
einen guten SBinfel ju finben, moran eS feinem Älofter 
fel^lcn foD. ©in Umftanb fam uns babei jugute, bafe 
n&mlid^ nad^ ^nbrud^ beS 3:ageS; als man bie Sor< 
fälle ber 9leboute erful^r, einige SRaSlenftüdte ton unS 



y Google 



234 

am Ufer unb ber fial^n im ®fe feinen Si'^^ifcl übrigließ, 
tüir lägen unter ber (Srabbedc beS ^ifc^, unb fein SWcnfd^ 
bttiibte aud& nur baran, un§ na^juforfd&en. SWein 
erfteS mar nun, gibeS burd^ gorfter'^ Scftellung »on 
meiner Weitung ju benad^rid&tigen unb meine weitere 
glud&t t)orjufe]f>ren, bie na(^ einigen 2^agen in guter 
SJerfteibung leidet ju bemirfen tvar. ^äi entfam nac^ 
Strasburg, frol^, ben unfeligen ßreigniffen >?on SRainj 
entl^oben ju fein, bon benen id^ einiget auS einem Sage: 
bu(i^e meiner gibeS mittl^eilen fann. ^ie3 2^age6u(!^ ift 
mir nfimlid^ bor furjem burd^ 3ean SSaptift überliefert 
»orben, nad&bem auii er, f o glüdKid^ aU toHfülS^n, ftd& au§ 
ber belagerten @tabt nad^ Strasburg gerettet l^at. 

Unter biefer ßrjdl^lung toar bie 9lad^t eingebrodfecn; 
bie ^eunbe jogen fid& auf S^l^erefenS 3ittiwer jurüd unb 
festen fid^ um bie fiampe, bie n^eniger lebl^aft aU ba§ 
l^erjlid^e @efprdd& loberte. §atte ^Jorfter fd^on in biefen 
Sagen, »enngleid^ mit liebevollen SBorten, r>ieU§> ju 
f lagen gel^^abt; fo brad^, als je^t aud^ granj Sari mit 
mandfeer SBetrübni^ unb mit 3tt>eifeln über fidb felbft ni^t 
jurüdt^ielt, fein fd&merjlid^ be»egte§ $erj tjoDenbS aue. 
— D mein ^Jreunb! rief er, ben Saron umarmenb, 
mußten toir in biefe gerne entrüdt merben, um toie von 
.einer If^ol^en ^inne ber 2Bclt unfere Sebenöwege ju überr 
fd^auen? Ttit meld^er fd^bnen SB&rme beS ^erjenS ber^ 
liejsen ©ie fo mand&e SSorurtl^eilc ^^xt§> ©tanbe§ unb 
folgten ben leidsten gu^tapfen einer neuen S^xt bi§ jur 
©teile, »0 bei ber giud^t be§ Surften unb be§ Slbel^ 
unfere ^erjen in gemeinfamer ßntrüftung aneinanber^ 
fd&lugenl S)amate füllten nid^t jene Si^fd^ollen 3^rer 



y Google ' 



235 

9$erlobung§na$t, aber bte Stummer etne§ alten, geltet« 
Ugten ^errfd^ert^umS, baS in fid& felbft 5ufammenbra(j&, 
ben Wönen beutfd&en Strom. ^06) balb fci^icb fi^ unfer 
gemeinfamer SBeg, als id^ jum Glub übertrat, unb Sie — 
id) tüei^ ntd^t t)on toeld^er t^erbefferten 9lüd!e](^r ber alten 
aWad^t trdumten. SBer ^t nun mel&r geirrt bon unS 
bciben, — id& am SReuen, ober 6ie am SHten? 3)0(ife 
n)05u fold^e f^age? Sin ber einen Ueber^eugung galten 
tDir beibe feft, ba^ politifdfee ^eil^eit baS l^öd&fte Sebürf« 
itife unferer 2Ritbürger unb 2Jlitmenfd^en fei, unb eS 
fd^mer^t un8 barum, menn fie fold&e nid^t ertverben 
!5nnen, menn Söfemid&ter fte ibnen rauben, toenn pe 
felbft ni(j&t Äraft genug l^aben, fie ju bebaupten, SBcnn 
idb bagegen bebenle, ba^ x(b hex aßem unb aßem baS 
SBewu^tfein in mir trage, nadfc ber iebeSmaligen Ueber* 
jcugung, bie iä) l^atte, unb nid^t auS Seibenfd^aft gel^anbelt 
ju böben: bann bin id^ jufrieben aud^ mit ollem, »a§ 
gefd^eben ift. 

Slber id^? feufjte ber junge ^J^eunb. SBer gibt mir 
eine gleid^e Serul^igung, menn baS Sllte in feiner ganjen 
3Serborbenbeit jurüdfebren foUte? 

D ©ie böben bodb biel gelernt! er»iberte Sorfter. 
6ie toerben e§ erfennen, menn eg einft njieber ju 
banbeln gilt. 6ie b^ben gelernt, ba^ alles SBirfen» 
n)oßen über einen gemiffen SreiS \)inavi^ burd^ bie Unge^ 
mij^beit beS drfolgeS ^m b5fen ^ajarbfpiele mirb. 6ine 
gro^e Hebung unb (Srfabrung, eine umfaffenbe SSeurtl^eilung 
gebort baju, toenn man beftimmen »ill, mo enblid^ 
gebanbelt merben mu(, unb tt)o man mit leibenbem 
SSerbalten ben S^egebenbeiten ibren Sauf ju laffen ^at, 



y Google 



236 



um ba§ ©Ute nid&t ju üerrüden. Sie finb jung: \paxen 
Sie ftd^ für beffere fetten auf! ©rünben ©ie eine 
gatnUie, unb ber ^immel fcgne fie mit Söl^ncn, in 
bencn neue ©eifter bcr 3ulunft auftoad^fen. Sebenlen 
6ie bag (Sine! 2)eutfd&lanbg Sage, ber ©l^arafter feiner 
©nmol^ner, ber ®rab unb bie ©igentl^ttmlid^feit il^rcr 
aSUbung, bie 3Wif^ung ber SBerfaffungen unb ©efc^ges 
bungen, !urj, feine pb^fifd^en, ftttUd^en unb poIitif(iben 
SSerbctltntjfe böbcn ibm eine langfame, ftufentoeife SSer? 
öoCttommnung unb [Reife t)orbcbaIten; eS foU burtib l>ic 
gebier unb Seiben feiner SRacbbam fing »erben unb 
t^ieQeiibt bon oben \)exdb' eine f^eibeit aUmäbli^^ tta<b' 
gelaffen befommcn, bie anbere tjon unten getüaltfam unb 
ouf einmal an fid^ reiben muffen. 

gorfter fd^mieg, unb eine nacbbenflicbe Stille entftanb 
um bie Sampe. @r Woi bie Eugen mit bem Sa<beln 
be§ 9la(bbrftten§. Slbcr balb berjog eS ficb in ben em|t 
be§ @ntf(blummem?. granj fiarl »infte §uber'n, unb 
beibe erbobcn fxcb leifc, fügten StbercfcnS ^anb unb 
tjerlie^en mit freunbli^em Widert auf leifen Qeben ba§ 
®ema(b. 



Drittes Aapxitl 

2luf bie ßrmübung feiner gufercife unb na<b ben leb^ 
baften Oemütb^betoegungcn be§ Slbenb§ f(i&lief ber »oron 
»ortreffli^er, aU fonft ein glüdlid^er Sräutigam, fo fem 



y Google 



237 



t)on ber ©eliebten, ju f(i&tafen pflegt. SBie et ertoacj^te 
unb auf ^ubcfs 3iniwer !am, war eS f<i&ott t)ctlaffen: 
er trat an baS offene genfter; ba erblidte er Sl^erefen, 
bie il^nt au$ bem Keinen @arten junotnfte. @ie lub t^n 
gu i^^rem grüMtüd, ba^ in Äaffee mit aSutter unb ^onig 
beftanb. , 

e§ »erlangt mxä) red^t na^ 3^rer SWittl^eilung, fagte 
fiC/ unb bicfe ©tunbe ift unS baju gegönnt, ba ©eorge 
mit §uber in einer Ser^anblung begriffen ift, bie er 
biSl^er bon 5Eag ^u 3:ag berfd^oben ^atte. ^69 ^abe febr 
unrubig gef (Olafen: xii mo^U meinen 3Rann auf bem 
6tubl ni(bt au3 feinem fanften Sä^lummex meden, unb 
tttu^te ibn bod^ auf bem unftdbem Stuhle büteu. ©päter 
träumte idb t)on ^^^xtx 6d&»efter unb bem Unglüde, bag 
ftc bur(b ju frübe SBodben genommen bat. 

3a, eS ftnb SWonate au§ biefen SBodben gemorben, 
fagte %tani Äarl, inbem er fidb na(bben!lid& in feine 
©rj&blu'^fl berlor. 3(b fagte 3buen fdbon, ba^ e§ burd^ 
einen %QXi !am, ben meine 6db»efter tbat, alg fte lebbaft 
burdb bag 3iuimer eilenb, fidb mit bem gu^ in ben 
%e)(>p\ä) bermidCelte. ©ie lag febr lange banieber. S)odb 
war eS bielleidfet »enigcr bie !5rperlidbe ©rfdfeöpfung, 
moran fxe ju leiben bötte, aU ber nagenbe ®ram, bie 
beimlidbe Sorge, bie ibre ©efunbbeit tief untergraben 
batten. 2)en!en ©ie fidb, in treldbe aWitleibenbeit id^ 
baburdb felbft gebogen toar! ©lüdlidbermeife bitten wir 
bUlfreidbe §au§leute, ©äcilieng 2)ienerin bewäbtte ftcb burdb 
jutbätigen SSerftanb unb aufopfembe Sefliffenbeit, unb fo^ 
lange nodb Briefe bon gibe§ famen, feblte mir audb nidbt 
bie befte Örquidung be§ ^er^ene unb örbebung ber ©eele^ 



y Google 



?88 

2)0^ bied turd^ Sot« unt Stad^genul fo leiii^e unb 
reijetjbe ®lü<! feelctiöoHer SBriefe l^örtc auf, aU bie 
freuten eublid^ SMoinj cinjufd^Kc^cn begannen. 3u 
einigem SEroft macifetc i^ eine neue öefanntfd&aft, bie lid^ 
balb afö eine tüürbige bemäl^tte. "äU nämlich meine 
©d&mefter fo »eit ^ergefteUt mx, baj mir bie f^toeijer 
8uft unb a^lul^e auffud^en fonnten, trofen »ir in SSafcl 
mit einem pteu^ifd&en Hauptmann, einem ^erm x>m 
ipumbert au§ Sleufd&dtel, in ben S)rei Äönigen jufamntcn. 
(Sr mar in ber Slffaire bei SWarienbom am redeten 2(tme 
)}ermunbet unb moHte bei feiner äRutter unb Sd^mefker 
ber b5lligen ^erfteUung märten. 

aRarienborn? Sei 2Wainj? fragte Sl&erefe, unb ber 
S9aron ful^ fort: 

3a mol^l! ®ort ift, na(j& beg $aui}tmonnS iBef<i&rei^ 
bung, ba§ ipau^tquartier ber $reu^en inmitten eine§ 
$alblreife§ bon Sägern unb Batterien, bie Dom Knien 
Ufer be§ SRI^einä oberhalb STOaing anfangenb, bie Stabt 
in ber @ntfemung einer l^alben @tunbe umjie^en unb 
fidfe unterl^ab berfelbcn mieber an ben ©trom anlel^nen, 
S)ie granjofen berfud^ten gegen 6nbe SMai einen nfid^t^ 
lid^en Eu^faß auf jene^ Hauptquartier^ um ben coittman- 
birenben (SJeneral bon Äaldfrcutl^ in 3Karienbom ober aud^ 
ben $rinjen Submig auf bem na^e babeigelegenen (Sl^auf* 
fecl^aufe ju fangen ober ju tobten. S3ei biefem Ueberfoß, 
ber ben granjofen jebod^ fel^lfd^Iug, mürbe ^umbert nebft 
mand^en anbem Offigieren tjermunbet, ©in j^übfd^er 
aWann, mie er ift, madfete er ftd^ un§ burd& fein feinet 
3Befen, burdfe bie Qx^a^lnnq bon bem tiebebollen aSerfc^r 
mit feiner 3Wutter unb 6d&mefter, gar balb aud) burd^ 



y Google 



239 

bie ftrcngen Urtl^eile übet bcn t)etbotbenen 3uftanb bc^ 
^rcu^ifd^en aWilitdr« unb GiöilbienfteS ad^tbar unb intcrejfant« 
Setbft in ber ^etftcttung feiner ©efunb^eit begriffen, na^m 
er fi(ä^tlid& einen jarten Slntl^ieil an meiner toiebergenefenben 
©ii^tücfter unb brachte mit ernftlid^ gemeintem Sd&erj ein 
S«Tt in SBorfd^lag, njomit beibe auf bem dHqx ober irgenb« 
einem intereffanten fünfte ber ©(j^weij il^re (Senefung 
feiern moUten. 9lun !ann xi) Sinnen, meine treuere greunbin, 
»ie ©ie ßäcilien tjon i^rer tabelnämertlj^en Seite fennen, 
nid^t genug au^fpred^en, mliie gtüdlid^e Sntloicfelung burd^ 
bie Ärife be§ moralifd^en SeiPu^tfeinS unb ber erfd^bpfenben 
Äranf^cit i^r gan^eä äßefen genommen l)at 6^ ift jum 
©rftaunen, mie mit jebem Sage i^resJ frifd^ern ätufblü^enS 
eine rul^ige, tool^ImoUenbe, auf ben 6mft beS SebenS 
gerid^tete Seele fid^ ]f>eroort^>ut. 3f^r natürlid^er Serftanb 
trübt fxd^ nid&t me^r burd^ ungebulbigeS SBerlangen beS 
^erjenS, il^re Slnfprüd^e fmb befd^eiben, i^re ßrtpartungen 
gclaffen, i^re Urt^^eile gütig, ajlit bem Sewu^tfein 
i^re^ fittlid^en Serlufte^, möd^te id^ fagen, l^at fxe fogar 
aufgel^ört, fid^, toenigftenS in frül^ierer Sßeife, als iöaros 
ncffe ju fügten. So nimmt' fte benn aud^ ^umbert'S 
liebengmürbige 2lufmer!fam!eit für weniger l^in, als er fte 
gibt, unb id& Jtüeifte, ba^ fie bei il^ren iegigen Semmeln 
fid^ entfd^liejlen »erbe, auf feine Slbfid^ten, bie er mir 
loertraulid^ befannt l^at, einjuge^en; fo fel^r mid^ bie 
glüdflid^e Sügung freuen foDte, »enn ein SBerl^ältni^, baS 
wir üorifier ju gutem S^ed erbid&tet l^atten, ficb l^inter^ 
l^er t)erh)ir!lid^en tooUte, unb bie tjorgeblid^e SBittoe eineS 
erfd^offenen Offiziers bie grau eineS »erwunbeten ^apu 
t&nS würbe. SiSje^t l^at §err bon ^umbert nod^ ju 



y Google 



240 



t)iel 2l(j&tung t)or beir Stauer bet 2Bit»c einc§ erf(i^offcs 
ncn Äameraben, um auf bcni ©d&lad&tfetbc be§ 8ebcn§ fo 
rafd& an beffcn erlcbigte Stelle borjutreten. Slber, tote 
lieb tt)dre mir bieS um meiner 3Wutter »iUen,^ bic auf 
mein rl^eingauer ®ut jurüdgefel^rt ift unb fej^r nad^ un^ 
t>erlangt! 2)od& fo leidet »irb e^ einem in berfd^ulbcten 
SSer^Ältniffen nid^t gcmad^t. Unertoartct fanb fici^ 3ean 
S3aptift ein. ©eine ©elj^nfud^t nad^ ßdcilien, tt)ie er mir 
fagte, unb träume t)on einer Untreue gegen i^n Ratten 
ben unbefriebigten 3Benf(i&en getrieben, ftd& burc^ eine »er? 
jmeifelte S^lad^tfal^rt auf bem SRIj^ein au§ ber belagerten 
geftung ju flüd^ten. 3n Strasburg erfragt er un§, in 
S3afel ftnb toix leidet ju finben. SRad^ fold^em Slufwanbc 
t)on ^nftrengung gab id^ e^ aud^ gteid^ auf, i^n ab^u- 
meifen, unb bereitete meine Sd^toefter bor, il&n ju feigen. 
3Bir überlegen ba§ SSerl^ältni^, für »eld^eg fie feinen 3u9 
in il^fem Jperjen, id^ fein gürh)ort in meiner Vernunft 
finben fann, »eil eS mir ol^ne bie SBeil^e ber ^ieU 
nid^tig in fid^ felbft erfd^eint. SKit betounbemgmürbiger 
divL^e unb greunblid&feit empfing il^n (Eäcilie, fprad^ mit 
Siebe unb ßinfid^t über il^re beiberfeitige Sage, unb inbem 
fie \\)n an ben §immel felbft tjerroeift, ber ba§ Sanb i^rcr 
beiberfeitigen teibenfd^aftlid^en ©elbftbergeffenl^eit gelöjt 
Ij^abe, nimmt fie im ganjen Slu^brudt i^reS 3Befen§ etma» 
fo drl^abeneS an, ba^ fie ben natürlid^ unb lebl^aft em-- 
ppnbenben SBlenfd&en ju S^ränen unb unbebingter Unter- 
iDürfigfeit belegt. Safür geftattet fie ilf^m, ad^t Sage 
lang um un§ ju bleiben, unb nimmt aud&, aU $err üon 
^umbert eben eintritt, einen guten aSorh)anb, i^m ben 
jungen SDlainjer borjufteUen unb feine Serbienfte um 



y Google 



241 

unfere gatnilie ju rühmen. S)tefc unbcbad&tc SBenbung 
bcr SScrtcgcnl^eit t^at wir leib. (5g Ȋrc beffer gewcfcn, 
pe ^dttc baS mir übcrlaffen; bcnn id& fa^, rodä) übcCn 
einbrud baS Untoal^rc barin auf ^ean SBaptift tna(!^te, 
bcr nun aud^ foglei(i& nod^ bic jartc änndlS^crttng bc§ bor« 
ncl^mem 9JlanneS an ß^öcilien betncrfte unb ftiafd&meigcnb 
tjcrtoinbcn fotttc. Qnbe^ »ar id^ frol^, bic ©ad^c fo tpeit 
<ibqemaä)t ju wiffen, inbem iä) nun balb baran bcnfcn 
burfte, ©ic, meine tlf^euere greunbin, im ®ebirge aufju« 
fud&en, toolf^in ©ie gegen mein 6rtoarten gebogen marcn. 
Unb mie nun ^en bon ^umbert unS im 9lomen feiner 
aWutter einlub, 9Bo](^nung auf il^rem reijenb gelegenen 
fianbfije ju nel^men, !am mir baS, um ®äcilien§ mitten, 
ganj gelegen; itb rebete ibr ju; blieb aber felbft mit Sfean 
»aptift im ip6tcl beg 5llpe3 jurücf. 3e|t mu^te iä) 
^äcilien bottenb§ geborgen, unb fanb fie aud^ auf i^rem 
ftitten 3iittwier bergnügt über baS abgcbrod^ene SSerbältni^, 
baS ibr biSbct nodb auf bem ^erjen gelegen \)atU, 3<^ 
badbte nun loieber lebbafter an meine liebe grau gorfter, 
unb entfdblofe mid^, obne meitcreS 3b«en nad&jujiebcn. %it 
Rollte id& erft nodb bie Partie auf ben naben ©böwmont mit^ 
madben, »oju un^ benn aud^ glüdClidberioeife einer ber feltenen 
betten, nebettofen 2lbenbe befdbert »ar, um bie dbarmante 
SluSfidbt auf ben Sleuenburger?, SWurtener^ unb Sielerfee, 
fomie über bie frud^tbaren ^ügettanbe nad^ ©olotbum^ 
Sern unb greiburg ))xn ju genießen. SWeine ©dbioefter 
batte auf bem fianbft^e Slouffeau'g „Reveries d'un 
promeneur solitaire" gefunben, unb ein Sudb, ba§ 
ibr in SWainj langioeilig t)orgeIommen märe, feffelte fie 
\e%t Sie \faitt e^ mitgenommen unb laS unS, mdb^enb 

It e n i 8 r <^(u5iften in aßaittj. ni. X6 

Digitized by VjOOQlC 



242 



mir oben ausruhten, ba§ Sob ber $etcr?3nfcl im na^en 
Sieterfee r)ox, auf meldtet ber @inftebler 9touffeau naä) 
feiner Vertreibung au§ ®enf jiuei aRonatc lang im Sd^aff^ 
nerbaufe ein 3iwimer belioobnt ^^atte. SBBic (Säcilie je^t, 
beim Slnblide fd^bner ^Ratur, Uxä^t in eine f rüber ni^ibt 
gefonnte @mpfinbfam!eit t?erfiel, fo trug fte mit mcler 
@emütb^beu)egung jene Stelle t>ox, bie, fome( icib micb 
ber SBorte erinnere, ungefdbr lautet: Qae ne puis-je 
aller finir mes jours dans cette ile cherie, sans en 
resaortir Jamals u. f. m. S)er SBunfd^, biefe t)on einem 
berübmten um feltcnen 3Äanne geioeil^te Stätte ju be= 
fucben, log febr nabe unb ergriff audb mi(j^, foba^ toir 
Kjerabrebeten, bei meiner Slüdttebr aus bem (Sebitge bic 
lurje gabrt babin ^u mad^en. :3ean Saptift b<ttte beim 
Sorlefen biefer Stelle 3:]^rancn in (EäcilienS äugen gcfcben, 
unb iö^ mu^te ibm unteriöcgS bie rübrenben 3Borte über: 
fe^en, bie ibn febr na(i^ben!li(b mad^ten unb il^n an ba§ 
@oetbe*f4!bc @ebid^t ))om t$if(ber erinnert b^ben nutzten, 
baS i(b beS anbem SWorgenS bei ibm aufgefcblagcn fanb, 
aU i(^ ibm Sebekoobt f^gte unb no(b einige SBinfe u>egen 
feinet Setragcng gegen Gäcilien gab. Seben Sie, liebe 
greunbin, fo fteben bie Sa(ben je|t, unb »ie icb glaube, 
ganj gut, bis auf $umbert*S Steigung für meine 
Sd^loefter, bie unS nod^ mit einigen SSerlegenlbc^ten 
bebrobt. 

%i)txe\e batte biefen SWittbeilungen anfangs fefer ge« 
fpannt, jute|t nid^t obne einige 3«tftteuttng augel&brt; 
benn bie Unterbanblungen, bie jmifd^en gorfter unb ^uber 
nod^ immer ni<bt beenbigt maren, fd^ienen ibr @emütb 
ein wenig ju beunrulj^igen. iBalb aber lamm beibe 



y Google 



243 



Steunbe Slmt in Slrm unb mit befriebigten SBlienen au§ 
bent ^ufc. SKan befpraci^ ben %aQ, unb ba ber 
^immel leid&t getüölft unb bie Suft jiemli(j& frifd^ mar, 
entfd^log man ftd^; nad^ iBalengin ju manbent unb bort 
im belobten ®aft|>aufe 3ut Ärone ju STOittag gu effen. 
darüber unb über bie ^u^flüge ber näd^ften Sage !am 
bet $Baron immer nid^t baju, au§ bem mainjer 3:agebu(ä&e 
tjorjulefen, ba§ er au§ ben frühem ^Briefen unb ben t)on 
3[ean SJaptift mitgebrad&ten Slufjeid^nungen feiner geliebten 
gibeS SufammengeftcUt l^atte. Slud^ mod^te ber greunb, 
ba er fal^, »ie tool^ltl^uenb gorfter*n bie ©tille be^ ^uratlS^al^ 
mar, i^m bie Erinnerungen an 3Äainj gerabe nid&t aufbringen» 

3n biefer SSal^me^mung über bie ©eelenftimmung be§ 
grcunbeS fanb fiä) ber Saron beftätigt, atö ein Sricf auä 
^ari§ anfam, ber gorfter'n ba^in ^urüdtberief, unb pbgleid^ 
er eine Eu^fid^t in bie 3u!unft eröffnete, bo(fe ben un^ 
glüdlid^en 3Mann burci^ bie ^lotlSinjenbigleit be§ Slbfd^ieb^ 
fel^r nieberbrüdte. — 3d^ mu^ aüe^ annel^men unb oer^ 
fud^en, fagte er, fo,unm5glid& e^ faft ift, ba^ ein SWann 
üon meiner DenfungSart, üon meinen ©runbf&ten, tjon 
meinem ß^arafter fid& bort in einem öffentUd^en Soften 
er^Uen, mitlf^in bem ©taat nüjen !ann. S^ugenb, SReb* 
lid^teit, gute Slbfid^t, Aufopferung fmb nid^t^, bag ©d^ib* 
bolet^, baS ^arteijeid&en ift alle§, SBie fd^toer ift e§ 
nid^t bermal ju fagen, trag man toiü, ba man nid^t mei^^ 
was für ein 6oU unb 3Jlu6 bal^interliegt! 

<Sie foUten bie ©efc&id^te biefer Sage fd^reiben, fagte 
ber iBaron. 3öer fbnnte bag trie 6ie? 2öer lebte fo 
in ber tiefften Strömung biefer ^dt , unb ftc^t bod^ fo 
balb fd^on auf i^rer ^b^e? 

16* 



y Google 



244 



3d& tarn cg nid^t, antwortete gorfter. D, feit i^ toeife, 
ba^ feine Xugenb in ber SRcbolution ift, efclt e§ mi(^ an. 
3d& fonnte fern bon allen ibealifd^en 2:rdumereien mit 
unbottfommenen 2Renfd^en jum 3iet fielen, untertoegS fatten 
unb wieber aufftel^en unb weiter gelten: aber nur (^gennu| 
unb Seibenfd^aft ju ftnben^ wo man ©rö^e erwartet unb 
verlangt; immer nur 3Borte für (Sefül^I, immer nur ^ral^lcrei 
für wirflid^eg 6ein unb 2Bir!en, — wer mag baS au§l^alten 

unb befd^reiben? 6§ ift nid&t SHeue, WaS mitfe fo 

fpre(i&en Id^tl ^reiieit unb ©leid^l^eit? ^if fann unb 
werbe T^e nid&t berleugnen. Slber wo iä) in jejiger 3cit 
nod& Xugenb unb Sinn fanb, war e§ bei Seuten, bie ftill 
ibren ®ahg geben, fem bom ©er&ufdbe ber öffentUdben 
©efdbäfte. <Sold^ ein ©lud ift jeftt ber ©egenftanb meiner 
3:r&ume. SSor Sb^tcn, mein junger greunb, liegt e§ ba. 
folgen ©ie ibm! 

D um wie biel berfürjt unb berlümmert fxd) mir bie^ 
®lü(f, berfejte ber öaron, ba i(b in biefcm äugcnblide 
nid^t fagen fann: fiommen Sie, mein greunb, unb tbeilen 
Sie eg mit unS! 

3a, iii bin bom beutfd^en 93oben bcrbannt! rief 
gorfter fd^merjlid^. 

S)er ©ieg ber beutfd&en ©ad^e wirb bon ebler äiergebung 
— ober beffer gefagt, bon (Sinfid^t unb SJerftdnbniS 
begleitet fein, erflärte granj Sari mit 3Bärme. ^6) werbe 
alles in Bewegung fe$en, ba^ man ©ie unb 3br Sbun 
fo begreife unb würbige, wie id^ ©ie berftebe, unb \oit 
idb mit meiner ^erfon unb meinem SSefiJtbum 99ürgfd^aft 
für ©ie leiften fann. SSerfpred&en ©ie mir, ba^ ©ie 
bann an ben W)ün jieben unb mit un§ leben wollen! 



y Google 



245 



2Bit »etben bic glüdlid^en ©tunben fortfefeen, bie un^ 
bort — erinnern Sie fxd^! — mit ber Slu^ftd&t auf unfere 
vereinigte 3w^tift, mit bem SSorgefül^l gemeinfamen 
®enuffe§ unb 3Bir!en§ befd^ieben waren! SSerfpred&en 
6ie rnifS. 

©erü^^rt, aber mit tüel^müt^igem fiopffd^ütteln um* 
armte gorfter ben jungen greunb, beffen ßrmartungen 
üon ber ßinfid^t unb bem (Sbelmutl^e ber beutfd^en gürften 
er nidfet ju tl^eilen fd^ien. 2)od^ me^r als bicfe Ueber« 
Beugung modfete bie fd^mcrjUc^e gorberung, üon ben Seinen 
ju fd^eiben, fein ^erj belaften. 

S)er SDlorgen beS Sebctoo^lS »ar benn unabänberüdfe 
gefommen. granj fiarl unb ^uber, in (Sritartung beS 
greunbeg, ber nod^ mit 3;]^erefen auf il^rem S^^wer t)ers 
meilte, toanbelten im ©drtd^en l^in unb »ieber, — ftumm 
unb in ®eban!en, bie getoi^ »eiter auScinanbergingcn 
alä il^re nad^barlid&en Sd^ritte. ©nblid^ fam gorfter mit 
^l^erefen l^erab, ba§ Sinb auf bem 2lrm. So fd^ritt er 
aud) mit i^r borauS, ^uber'n unb ben Saron im ©efolge, 
am giüfed&en ^in hi^ jur Stelle beS fid^ t)erengenben 
XliaU^, tt)o im Sd&atten einer überl^angenben gelfen^ 
fdfeid^t mit Stannenwud&S baS $ferb l^ielt, auf bem er 
nad^ $ontarlier reiten moUte, um toon ba nad^ $aris )u 
fabren. (Sr lie^ e§ nodfe eine Stredte t)oraugfü](^ren, um 
baS l^er^^errei^enbe Sebemol^l nod^ auf^ufd^ieben. (Snblid^ 
mu^te er bodfe fte^en bleiben unb marf tief aufat^menb 
uod& einen Slidt über bie l^ol^e ©ebirgltranb jerflüfteter 
^aßjDÜrfel, aB ob er an biefer jeniffenen unb bodfe fo 
ftoljen gelfen^^olbe fein jeniffeneS ^erj aufrid^ten mbd&te. — 
ßS ift eine feltfame fiage, Joorin id^ mid^ bejinbe, mein 



y Google 



246 

ejrcunb, — fagte er ju %tani Raxl, inbcm er sunt 
©d^cibcn beffcn §anb ergriff. 3d^ »erbe fclbft »on 
benen, bie feine Mtagemenfd^en fmb, nic^t ücrftanben 
merben. 3Jlan tt?irb nid^t begreifen, »ie id& ba§ t^un 
fonnte, loa^ iä) nid^t (äffen barf. Slber iä) tnu^ tneinen 
SBeg fortgel^en, unb o^ne je^t hjeiter üor mir fe^cn ju 
fönncn, aU ein SBanberer bei 3la(ift unb 9lebc(, iPtll id: 
bod^ bie SPilÖgtid^feit nid&t aufgeben, ju unfcrcr attf eiligen 
a^lul^e einft nod& beitragen ju fönnen. — 5ld& in bicfer 
6tunbe füllte idf xeä^t, »ie fel^r mein Unglürf mid& »erfinbert 
l^at, ful^r er gegen Sl^erefen fort, ©iel^, meine 93epe, c? 
fe^lt mir nid&t an SWutl; unb Äraft, aber an jener b«tem 
unb freien ®eifteäregfamfeit, bie id^ nod^ l)atte^ aU li 
hoffen fonnte. 3d^ bin jejt ba, hjo SWenf d&en in meiner 
Sage fid^ immer glüdflid^ fd^ÄJen fönnen ^injugclangen, — 
im $afen ber Olejtgnatton. aber ber ?Rame fetbft le^rt 
fd^on, ba^ e§ bie lejte, öbe 3uffud&t be§ »on ©türmen 
uml^ergetriebenen §erjen§ ift. 3^ ^^^ trulf^ig, aber iä) bin 
aufgebrannt. 

(Sr fcjtc feine fteine ^o]a nieber, blo§ — toie e^ 
fd^ien — um gebüdt, unb mäl^renb er il^r ^ütd^en ju-- 
rüdfd^iebenb bie finbtid^e ©tim fü^te, feine Zf^xämn ju 
tjerbergen, bie \)e\^ in bie blonben Södfd^en tropften, ^fe 
Steine, aU ob fic bie ganje J^iefe biefer alle§ auflöfenben 
©tunbe mitem^jfänbe, umfd^tang feine Snie, baS (8efi*t 
bajioifd^engebrüdt, feft, ol^ne SRegung. S)ann rid^tcte 
ftd^ gorfter, bie Sippen frampfl^aft üerfd&lojfen, empor, 
fa^te Sl^erefeng unb $uber'§ redeten $&nbe, fügte fie in-- 
einanber, umfd^lang ba§ $aar mit Sil^rÄnen unb 9}eben, ' 
fü^te fjrau unb gfreunb, unb lel^nte ftd& nod& einmal, ni^t 



y Google 



247 



ol^nc l&cftige Stöje bcr Stuft, an J^ercfcn^ Sd^ulter. — 
Soft mid^ t)on bctn fiinbe! fCüftette et, fobalb et c§ 
fonnte, unb bic Sflcutjetbuttbcncn nal^mcn jebe^ eine §anb 
t)eä SinbcS, ba§ mibetfttebenb tjom SSatct gejogcn »utbe. 
So bcftcit unb lebig, ftütjte bet etf(i^üttette SKann fott, 
beftieg ba§ $fetb unb ttabte bet gelfenedfe ju, um bte 
fi<^ bet SBeg fd&lang. ^iet fab et im gtuge ft* tiod& 
einmal um, unb e§ toat bet le^te 95K(f, ben bte ^uvlXdi 
^elaffenen Don ibtem unbetgc^Ud&en gotftet bitten. 



»terte« Änpittl 

S)et 93aton fanb ftd& naii^ IJotftet'l Slbteifc in eine 
wenig beftiebigte ©ernfttb^ftimmung tjetfejt. 3e teinet 
unb tiefet et beS gteunbe§ 6(bmetj unb abnung^boHe^ 
©d^eiben mit ftd& umbetttug, befto Uidfiet ftötte unb tjetbtofe 
ibn bet Jlnbtid §ubet'§ unb 3:b^tefen§, bie et üiel mit^ 
einanbet befd^äftigt fab. tJotftet b^tte ibte ^änbe jufam^ 
mengefügt, unb fte Rieften ftdb wun au(b aneinanbet, tüie 
fie bi§bet fnb blo§ s^fö^wt^wö^^ötig em\}funben bitten, 
3bte Sleigung, aU ob fte nun beftdtigt fei, jeigte fidfe 
offenet. SBenngleidb etfd^üttett tjon be§ fJ^eunbeS Sebetoobl, 
waten beibe bodb aud^ tjon feinem (Sbelmutbe getübtt, 
unb bitten ftd^ gteid^fam in eine Setlaffenfd&aft be§ §ins 
gegangenen ju tbeiten. ^Jtanj flatl fonnte in »unbetlidbct 
Kcijbatleit feinet bemegtid^en ®emütbe§ bie aSotftettung 



y Google 



248 



»on ladfecnben (Erben nici^t to^ »erben, unb fanb fid^ ücrlajfcn 
^»ifii^en i^nen, mit benen er eben nxüit^ ju tl^cHen f>atte. 
2)ag SBtlb unb 2lnben!en gorfter*^ trat i^m bcfto ndl^cr; 
er glaubte allein ben ©(i^merj be§ unglüdtid^en 3Wanne» 
re<i^t ju üerftel^en, ja ju tl^eilen, inbcm aviä) er mit feinen 
innigften Ueberjeugungen unb Seftrebungen am SKi^tJct; 
ftanb einer felbftfüii^tigen 2Bett ju fd^eitem bcbro^t tnar. — 
3[n biefer tl^eilS »alf^ren, tl^eill übeneijten SJerftimmung 
l^ielt i^n nur ein gett?iffc^ 3Ärtgefü]^l unb fein natürlicher 
6tolj jurüd, um nä}t feinen S3efud& raf(i& abgubrc^cn 
unb mit ber 2Riene be§ ®efrän!ten nadfe 9leuf(!^dtcl jurüd* 
jufel^ren. S5Ba§ öieUei<i&t an feiner l^eimlid^en Äränhing 
einen il^m felbft unberou^tcn Slntl^eil l^atte, mar bod^ aui 
ber ©ebanfe, ba^ er nun nodfe meniger aU früher baju 
fommen mürbe, au§ bcm mainjer ^^agebud&e feiner uer^ 
lobten gibeS öorjulefen unb fo bie unfd^ulbige (Sitetfeit 
feinet liebenben ^erjen§ ju bcfriebigen. dr na^m ftatt 
beffen bie tl^euem S3rieffd&aften auf einfame ©pagiergänge 
mit, mo er pd& in bie Setradfetung beS ©efüge§ unb ber 
Sagerung beS ^ui^ö^^iß^ fomie ber magern ©ebirgSöegc? 
tation öerlor; ober er befu(i^te bie »erfd^iebenen ipdufer, 
um ben Slrbeiten ber Ul^rmad&er jujufeljien, tocnig belejirt . 
»on biefen ©tü(fmer!en, beren 3ufammenfügung i^m in^ 
tereffanter gemefen märe. 

Xl^erefe fanb fid^ inbe^ fd^nell mieber jurcd^t, unb mit 
ilfirem guten 2;afte forberte fu öon bem jungen (Jreunbe^ 
beffen SSerbru^ i^r nic&t unbemerft blieb, TOittl^eilungen 
aus bem Sagebuci^e. 3Mit jiemli(j^er §eiter!eit braute 
baber ^ranj fiart eineS l^eijäen SRad^mittagS baS faubere 
^eft mit in baS ®ortd^en unter ben breiten 9lujbaiim 



y Google 



249 

unb begann aud^ gleid^ feine SSotlefung, i^todf mit Hu§? 
XDdf)i folget 6tüde, bic ben innem 3uftanb unb bie 
intcreffanten SSorfälle in SWainj barftellten; inbem er 
unterm Sefen fe(bft eine jarte ©(i^eu »or jenen ©teilen 
empfanb, h)o gibe^ blo§ ilfiten ®efül(^len, il^ren 2!räumen 
unb i^rer ©ebnfud&t SGBorte gab, fo ftotj er gerabe auf 
biefe jarten (Srgüffe tt?ar. 

3u feinem 3Ri§tjergnügen mürbe er im Sefen burcfe 
einen Soten unterbrochen, ber ibm einen aU bringenb 
bejeiiibneten Srief überlieferte, ton eilfertiger ^anb (Eäcilieng 
gef(i^rieben unb folgenben Snl^altS: 

„aWein tbeuerfter Sruber! 

3)eine Mütffebr naife SHeufd^dtel »erjiebt fid^ gegen 
eriuarten, unb xü} fomme mit jeber ©tunbe tiefer in 
Serbältnijfe, bie mir 2)einen SRatb unb JBeiftanb unent« 
bebrli^ maöiitn, ^err üon ^umbert, ber »oblbenfenbe 
3Rann, begegnet mir mit 3lufmerffam!eiten, bie mxi) 
eine ©rfldrung feiner 3uneigung unb SBünfc^e befür^ten 
laffen. 3Ä^WtcHb mie er ift, loartet er »ol nur 
ben ^ugenblid ab, mo xä) baS $auS feiner g^milie 
»ieber oerlaffen b^be unb frei »on allen anbem Slütf« 
fid^ten bin. aber jweierlei tt?irb mir für äße 3w!unft 
unmöglicb fein: einem ebeln aWanne meine SJergangen* 
beit lu entbeden, unb t)on einem gleichgültigen bie 
SSerjeibung berfelben an^unebmen. 3><^ ^^^^ tdglid^, ber 
ipimmel möge mein iperj oor einer »abren 3'leigung 
betoabren, beren 9led&t unb §offnung e§ »ertoirft bat* 
Slttf ber anbem ©eite nimmt ^^an Saptift, ber unl 



y Google 



250 

nod& immer ni(i^t üerlaffcn, be§ fiapitdn^ Slnna^crung, 
üor bet id^ bod^ fo unau§fprcd&U(i& bange, aU üon mir 
begünftigt auf, unb fein Setragen barüber fängt an 
ber gamilie ebenfo fel^r aufzufallen, al§ mid& fclbft ju 
beunrulf^igen. 6r tjerfmft abtoed^felnb in 2:rdumercicn, 
bie il^m oft ben 5lu§brudt eine^ irren 3Menf(^en geben, 
unb bri(i^t bann lieber in eine ßiferfud^t au§, bie nti* 
mit ber entfefttid^ften SSeriegenl^eit bebrol^t 3)u ^aft 
mid^ ber SBerfd^toiegcnl^eit feinet bejfern ^crjenS »er- 
ftd^ert; aber, rtieöiel ein (eibcnfd&afttid&er klugen bltd 
über aU unfere gute (Sejtnnung »ermag, — l&abe iö) 
e§ benn nid^t graufam genug erfal^ren muffen? Seine 
ad&t %aQe fmb vorüber, unb al§ iperr ton ipumbert 
geftern eine 5leu^erung über bie beüorftel^enbe Slbrcife 
fallen Ue^*, brad^te id^ rafd^, um fold^e ju firiren, bie 
Partie in SSorfd&lag, mit ber toir auf 3)id& loatten, 
lieber granj fiarl, — bie %ai}tt nad^ bem 93ielcrfec 
unb ber ^eter^g^nfel. 3d& gab il^m ju üerftel^en, ba^ 
toir i^n fo eine 6trede SßegS begleiten fbnntcn. Qt 
na^m e§ ol^ne Slnttoort auf, unb mir fd^eint, er fie^t 
e§ für eine 3Serabrebung, il^n fortzutreiben, an. 9ö5]^renb 
toir l^eute unfere Keinen SBorfe^rungen ju biefem Slus- 
fluge treffen, t>öre id&, ba^ er bie ganje Stacht im 
©ebirge umhergeirrt ift. Sine ungel^euere Slngft liegt 
auf meinem iperjen. Sluf toetd^e Sßunberlid&feiten fdüt 
man nidfet in fold^er Stimmung l 60 beunruhigt c§ 
mid& eben, baj bie 3nfet, too id& ben gehäuften 
SJlenfd^en üerabfd^iebcn foU, juft benfelben Flamen füifrtt 
toie bie JÄI^einau, too id^ i^m an jenem geftabenbc im 
aWonbenfd&eine leiber! Slnla^ ju feiner erften ßeid^tfertigfeit 



y Google 



251 

QCA, gäd&eriid^, ni(i&t tüa^t? 2lm dnbe ift tjieüeHt 
Die ganjc Stngft nid^t^ toeiter al§ meine tjerftedte 
SSeforgni^, 3ean ©a\}tift niö(i&te etma uon ber 3nfel )&0(i& 
nid^t meitet reifen, fonbetn ttjiebet mit jutüÄeJ^ten. 
6ile barum, mein treuerer 95rubet, ber S!)u mir fii^on 
fo üiel Siebe unb (Sebulb benjiefen ^;aft, no(i} einmal 
l^erbei unb tritt mit 3)einem freunblid^en Slnfel^en gtoifd^en 
miö^ unb ben unglüdflid^en SKenfd^en. Su allein üer=: 
magft no(!^ etmag über il^n. 6ollteft S)u nid^t mel^r 
5ur morgenben Partie fommcn !önnen, fo erhjarte un^ 
bei grau üon §umbert. 6ie gel^t nid&t mit. Ober 
fomm* ung auf ber Strafe naä) 93iel entgegen. Me^ 
njirb gut fein, tt?enn idi 5)iÄ nur erft bei mir »ei^, 
unb fd^on ba^ x^ S)id^ nun geioife erhjarten barf, nimmt 
einen großen 3:^eil ber für(ifeterlid^en Hngft uon meinem 
^erjen. ftuf frol^ereS 3Bieberfel&en! ®." 

Siefer» ©rief, ber ben 95ruber nur ju einer cntfd^iebenem 
!RÜ<f!e^r antreiben fottte, beunrul^igte ilf^n mit Sormürfen, 
bie er ftd^ mad&te, über fein Serlangen nad^ 3rau gorfter 
icne bebro^^lid^en SSertoidelungen nid^t toorauSgefel^en ju 
l^aben. ©eine leicht aufgeregte ©inbilbungSfraft malte ilf^m 
bie 3WiStjerftdnbniffe jtoifd^en einem neu fxä) betoerbenben 
unb einem altanfprud^üoHen Sieb^aber tjon fo üerfd^iebener 
Stellung unb ©ilbung dngftti<i^ genug au§. 6r fal^ ba§ 
befd^ämenbe ©el^eimnijs ber ©d^ttjefter bebrol^t, ilf^r Ser^ 
l^ältni^ mit 3ean S3aptift burd^ beffen gereifte (Slferfud^t 
tjon ber gamilie erratl^en, biefe felbft empört, ben ^aupt^ 
mann in feinen ebeln STbjtd&ten unb an feinem geredeten 
©tolje gehänft, unb Gäcilien al§ üorgeblid^e SBitme t>on 



y Google 



252 

ber fittenftrengen neuf(i^dtelet ©efellfd^aft auS i^rcti Äreifcn 
üctbannt. 3)iefe Slngft Ürieb il^n ju raftj^em Unfhmä), 
ben er faum »or 3:i^crefen unb ^uber tedfetfcrtigcn fonnte. 
Seine Unruhe tonä^^, al§> et bei nod^maligem @inblid in 
ben Srief »a^rna^m, ba^ berfelbe butd^ ein 3Serföwnm$ 
üerfpdtet, unb ftatt geftem Slbenb erft biefen ^lad^mittag 
überliefert toar. SRun »oUte er »enigftenS bei bcr Slüd? 
fel^r ber ®efcllf<i^aft üom Sielerfee antoefenb fein, »enn 
auäi nur um ©äcilien ju berubigen. 6r b»ffte, ba er 
bem lüblcnx Slbenbe entgegen — unb bie größere ©trcdc 
beg SBegeS abioärtg ging, nod^ bei guter Seit in 3leufs 
d^dtel einzutreffen. 

60 eilte er mit bem S5oten, ber feine ©ad^cn trug. 
Über äSalenb^g burii^ ba§ frud^tbare %al be Mi unb bie 
angenebme 6cbtu<i^t binab, »eld^e ber ©e^on bur<]&ftrömt, 
inbem er bem ©ee jueilt. 3)er fteile 3ura loarf fdbon 
feinen ©(i^atten über bie ©tabt, aU granj flarl baS Sanb^ 
gut eneid^te, tt?o er grau bon ^umbert in ©rtoartung 
ber Sbtigen unb toegen tbrcg 2lu§bleibeng in ©orge fanb. 
2lu§ üerfd^iebenen Sleu^erungen ber gemeffenen 2)ame 
fonnte ber 9)aron fd^lie^en, mie )9er{egen man ftdb f^on 
burdb 3ean »aptiffS rätbfelbafteS »etragen füllte unb e§ 
gelöft ju feben tt?ünfd)te. ^ranj Äarl, in ber Ungctoi^s 
beit, toag beim ^bfd^iebe be§ unglüdlidb^n 3Renfdben 
»orgefaßen fein fonnte, war in ber Serlegenl^eit eine 
erflärung ju geben, bie ibn felbft leidet befdbämen unb 
bloMteUen bürfte. ©0 verging bie peinlid^fte ^dmmer: 
ftunbe, ebe ber SBagen im ©arten einfuhr, unb ber greunb, 
binabgeeilt, ju feiner SBeriounberung nur ben $au^)tmann 
»on ^umbert, beffen ©dbtoefter unb S)orotl^ea auSfteigcn 



y Google 



253 

fa^. Sic eilten auf x^xi gu; Kunibert umarmte i^n, 
9(lofaKe ergriff feine ipanb, Sorotl^ea fan! tjor il^m nieber 
unb ^jre^te ben 3ipfßl f^i^^^ UeberrodtS an il^re Stugen« 
3)iefe ©eberben ber Sl^eilna^me unb be§ eigenen SSerja^ 
gen§ fonnten ben Saron auf ein Unglüd vorbereiten, ba§ 
erf(i&üttemb genug auS fo entftettten ^üqen fid& »erfün* 
bigte. ©nblid^, aU SRofatie auf ba§ 9flufen ber SWutter 
ju ibr geeilt war, fübrtc §err öon ^umbert ben greunb 
auf (EdcilienS 3iwmer unb erjäblte ftodenb, üon innem 
^Bewegungen oft unterbrochen, bie ©rlebniffe beS Zaqe^. 
Uuif 2)orotbea, aU ber Hauptmann bag 'Sitnmer üer^ 
laffen b^tte, gewann fo viel gaffung, um ibre eigenen 
ffiabmebmungen fowie einige Sleu^erungen ibrer unglüd* 
liiben ©ebieterin unb wa§ ibr 3ean SBaptift tjertraut batte, 
ju beri(bten! 

aBir üerji(bten barauf, bie wed^felnbe Sionart biefer 
Unglüdt§ber!ünbigungen unb bie jerrei^enben ©inbrfide, bie 
ber greunb batjon batte, au§fübrli<b barjuftellen, fonbem 
tbeilen ganj einfacb ba§ ©efcbebene mit, wie e§ ber 
Saron nacb einer fiblaflofen 9la<bt mit gefaxter Sirauer 
überf (baute. 

©ie bitten ju fünfen eine jiemlicb ftiüe unb bur<ft 
Sean öaptift'g üerbüfterte^ unb in ftib tjerfunfeneS SBefen 
febr verlegene jjabrt gebabt. 93efonber§ bötte ficb Säcilie 
nur attju febr beunrubigen laffen. 3m ftillen öerfpra^ 
man fi(b bafür eine befto vergnügtere ^eimfabrt, befonber^ 
wenn fi(b vielleiibt ber SBaron no(b einfinben foHte, um 
3lean 33aptift'§ $la^ im 3Bagen einjunebmen. Sei ber 
Ueberfabrt über ben ©ee na(b ber ^nfel batte ber un« 
glüdtticbe junge SJlann, au^ feiner Serfunfenbeit in ft(b 



y Google 



254 

felbft auffal^renb, eine munberU(^e unb für Sototl^ea, bic 
i^n nadfe feinem ©emetbe fannte, feljit befrembenbe ängll 
unb ©d^eu »or bem SBaffer gejeigt. 

2luf ber ^etet^ginfet befal^ man bo^ ©(i^affnetl^auä 
unb fragte nad^ bem »on SRouffeau e^emaU bctoo^nten 
3immer. ®n junger ^err au§ Saufanne, ber für 
Stoujfeau f(i^mdrmte^ })atte e§> auf ein paar äBo^en 
gemietl;et, »ar aber artig genug ^ bic $itger, bie f\4 ju 
feiner eigenen SCnbad^t bekannten, auf bem 3iwJ«w ju 
empfangen. Qx prieS ba§ ®lüd feinet Slufentl^ltS irnb 
la§ i^nen mit gefteigertem SluSbrudt bie bejüglid^en ©teilen 
ber „Reveries" üor, bie fie fdfeon fannten. Hud^ auf ^m 
Söaptift, fo ttjenig er t)on ber franjbfifd&en Unterl^altung 
tjerftanb, fd^ien baS aufgeregte SBefen be§ jungen ^^emb^ 
ting§ erl^eiternb ju »irfen. 

9la(Jbem man ein beftellteS SWal^l eingenommen, »an: 
belte man jnjifd^en ®drten unb aßeinl^ügeln nad) bem 
§5l&epun!t ber 3nfel unb fe^te f\ä) im ©dfeatten ber l^en; 
lid^en didfeen, bie ben nörblid^ gegen ben See fe^r 
abfd^üfftgen ®ipfe( bebedEen. $ier in wed^felnbcr Unter: 
l^altung bringt ^umbert ba§ ©efprdd^ auf einen Slu^flug 
nad^ Saufanne unb ©enf, woüon er (Edcilien bie l^errW: 
ften (Sinbrüdfe üerfprid&t. ©ie nimmt biefe fd&önen (t- 
martungen mit Idd^elnbem SSergnügen auf: ba erl^ebt fi(^ 
3ean Saptift mit Ungeftüm. — 3lud& ii) reife jal ruft 
er au^. Unb id& foU ja nun allein reifen* 3Rufe i<t 
wir!Ud^ allein reifen? 

Tlan h?ar aufgeftanben, unb Säciüe fagte mit greunb^ 
lid^feit unb @üte: D Sie IS^aben S^it, lieber ^err gerne- 
!om. ßä fmb nur jtoei Stunben bis SSiel, unb ic^ 



y Google 



255 

JDütbc Ql^nen tätigen, für i^^eute ni^t njeiter ju Qel^erir 
bamit Sie ben motgigen Zaq frif(J unb ganj für ben »on 
bct 33irS burd&raufd^tcn ßngpa^ be^ ^xa unb für ba& 
fd^öttc a»ünftert^al bc^ialten. 

©0? 3ft baS aUcg, toa^ Sie mir ratzen? ertoiberte 
er mit ttxoa^ »itbem Slid. 3iW Siel übernachten? 3<^ 
allein? Unb ben meiten SBeg bi§ SSafel, unb bie lange 
Strede bi§ Strasburg, unb — tt)ie »eit ift e§ bann nod^ 
bis SKainj? Unb h?ag l^ab* x6) bort in aWainj? 

(Sr l^atte bie§ mit fteigenbem Zum ünbifd&er SSerjtDeifs 
lung gefpro(!^en, f(i^mieg bann na^ben!li(J unb mit ben 
judenben SWiencn innem fiampfeS; todl^renb bie anbern 
au^ Verlegenheit ftumm unb ^ciKe erblaßt ipar. ©nbUdfe 
nal^m er fid), loie eS f(ifeien, jufammen, »arf einen Slid 
uml^er unb fagte fe^r rul^ig: 

^i) \)&tte gern nodfe ben ^errn SJaron gefprodben unb 
xt)m einiget gefagt; aber — er bleibt »ol abftd^tlid^ meg, 
unb — barf id^ e§ 3|]^nen fagen, grau öon — ? 

ßr »erneigte fi(fe gegen (Eäcilie, bie mit ftoljer SKiene 
tjortretenb il^n beifeitenal^m unb ein Stredd^en mit 
il^m borauStoanbelte. Sie anbern folgten ben angenel^men 
Steig l^inab, ber am 3flanbe ber 3nfel »ortoärtS fül^rte, 
§umbert lie^ ba§ $aar nid^t au§ bem 5luge unb glaubte 
ju bemerfen, ba^ fie einen lebhaften SBortioed^fel l^atten 
unb befonberS Gdcilie mit fel^r entfd^eibenben S3emegungen 
ber ^änbe fprad^. 

Unten, iro bie gelfen etiraS l^erbortreten unb ein 
fdfemaler Steig gnjifd^en benfelben unb bem SBaffer Ij^insie^t, 
blieb 3ean Saptift ftel^en, mit ber 93ett)egung, al§ ob er etnjaS 
Ueberrafd^enbeS erblidte. ßr nal^m ßdcilien bei ber ^anb 



y Google 



256 



unb beutete nad^ bem ©egenftanbe. §err t)on ^umbcrt 
eilte ^inju, bie Sd^toeftet unb S)orotl^ea folgten; too man 
benn auf einem t5«lfcn\)orfprung ben jungen Saufatmer 
ft|en fal^, feine Slngel an fd^toanfer SRutl^e in ben See 
getootfen. — 3roetn ®ott, mie gefd^tlid^ fi|en ©ic bal 
rief il^m erf<i^rodten §ett ton ^umbctt ju; einen SRud, 
unb ©ie gleiten i^^inab, ®iffen ©ic, ba^ b^er ber ©ce 
am tiefften ift? 

Sluf biefe laut gefprod^ene äBamung, aU ob oon ben 
franjöfifd&en 9Borten begeiftert, beclamirte 3ean Saptift 
nodfc lauter unb mit »itben ©eberben gegen ben Slngler: 

Sa« lodffl bu meine S3rut 

ä^it ä^enfd^entoi^ unb äJ^enfd^enlift 

hinauf in 2:obeöglut? — 

Unb gegen Gäcilie, i^re Sinle ergrcifenb, aU mottt' er 
mit ibr jum 3!anjc geben, rief er: 

%^ loüfetcfl bu, toie'ö gifd^lein ijl, 
@o loo^lig auf bcm Orunb, 
2)u fliegft binnnter, loic bu btfl, 
Unb ȟrbcft crft gefunb! 

Unb im ^n fie umfcblingenb, fdfetoang er fie bodb empor. 
©ie fdferie entfeft: bod^ ebe ^umbert mit feinem linfen 
Slrme, ba ber redete im aSerbanbe lag, ben Derjtoeifclten 
SDlenfd^en eneid^te, »ar biefer mit brei ©d^ritten am SRanbc 
beS ©ee§ unb »arf ftd^ mit ber ©eliebten bin<xb. (Sn 
paar Slugenblidfe fab man beibe mit ber glut ringen, 
ebe fxe tjerfanfen, unb fdbon mar ©orotbea l)iMfex\xftnh 



y Google 



257 



na(i& bem 2anbung§plajc fortgeeilt, unb ber junge Saufanner 
ol^ne Ueberlcgung, um ju retten, üon feinem gelfen in 
ben See gefprungen. SCBäl^renb §err üon ^umbert, batb 
bem erlal^mcnben ©(j^ioimmer jurufenb, balb ber ol^n^ 
mädfetigen S^ofaUe beifpringenb, in üerjioeifelnber ^ülfloftgs 
!eit l^ins unb ^^crrannte, tarn ber gäl^rmann mit feinenr 
iBoote eiligft l^erbei, — bem jungen ^ranjofen jum 
(Slüdf, ber eben üerfinfen looHte, unb bem er »or allem 
in§ SSoot unb an§ Ufer l^alf. 35ergeben§ aber üerfud^te 
er bann, über bem Slbgrunbe freifenb, mit feiner ^afen^ 
ftange unb einer ^atenleine bie 3Serfun!enen ju erreid^en: 
ber tiefe ©ee l^ielt rul^ig feine SSeute fcft. 



2Bir üerlaffen bie erfd^ütterte gamilie unb bie betrübten 
(Erörterungen über ein Unglüd, ba§ nur üertoirrenb unb 
nieberbrüdenb auf bie ©emütl^er lüirfen fonnte. %xan^ 
Äarl, entf(i^loffen, ba§ 5lnben!en ber ©d^ttjefter üor ber 
2ßelt in d^ren ju l^alten, üermieb e§, ba§ rätselhafte 
Unglüd burd^ SäcilienS SBorgefdfeid^te befriebigenb ju 
erflären, unb fanb fxd^ burd^ fold^e Surüd^^altung unb 
unjureidfeenbe S^ermutl^ungen, bie er üorfd^ob, fel^r ungern 
einer liebenSmürbigen gamilie entfrembet, ber er lieber 
93emeife feiner banfbaren ©ejxnnung gegeben l^ätte. 2Bir 
überlaffen il^n ber troftlofen $flid^*f abzuwarten, ba^ 
ber ©ee bie beiben Seid^en l^erauSgebe unb ber Äird&^of 
öon 5leuenftabt i^nen am gu^e be§ l^o^en ©eftler ein 
gemeinfameS @rab üerleil^e. S'^be^, unb bi§ h?ir bem 
greunbe gefaxter unb üor bebeutfamem ©reigniffen mieber 
begegnen, tlf^eilen mir einige S3rudfeftüdte au§ be§ SaronS 

Aoenifl, (S^(u5iflen in SRain}. III. 17 



y Google 



258 

»rieff^aften mit, — aufjcid^nungen feiner gibcS, bic 
ung jum SSerftänbni^ ter näd^ften Gegebenheit in üRaiit^ 
in bie t)on unferet ßrjai^lung übetfprungettc 3«it 
jutüdfülSlten. 



/fitifte« SiapxUl 

^110 iem ntattijer Sa^ebud^e. 

3)en 7. gebruor. * 

30& \)aU fd^on na^ ein ^aar ^agen aufgc]^6rt, eine 
Sufiuc^tf^meftcr ber SBelfii^en Slonnen ju fein, uitb bin 
roieber bic S^od^ter meiner betrübten SWutter. 3d^ fontite 
\a mein SSerfted aud^ gar iDo]()l üerlaffen; benn Sarbinet 
toax begraben, unb ber 9Wann, in beffen S)egen er gerannt 
tt)ar, geborgen, ja nid&t einmal er!annt hjorben, unb 
®arjtt)eiler nebft 3can Saptift, benen man beS SBriefe^ 
»egen nad^forfd^te, galten für berunglüdt unter bem 6ifc. 
3Reine SKutter t}erlangte aber arxd) naö:) mir; benn ob* 
gleid^ fie bem 3Sater aüe Scbürfniffe reicblidfe nadfegefdfridt 
^atte unb fcinetbalben eigentlid^ aud^ beruhigt »ar, fonnte 
fte fid^ bod& nid^t barein flnben, feines Slnblidfg unb feiner 
Slnorbnungen ju entbehren; il^re Siebe unb t^r (Sel^orfam 
füllten fid^ obne ®egenftanb ganj terlaffen. ^ä) mu^tc 
bag $augtt)efen übemel^men, unb fte liegt nun blog nod& 
^m SBeten ob. Unb, mie febnte id^ mi* felbfl 



y Google 



259 



üäS bcitt filoftet IfjinauS! 3d^ mar \a aui) nur üon ®tr, 
nwin ^erjenSsgi^anj Äarl, bal^in gefül^rt »orben, um in jener 
bebcnb^n 3lad&t, »o meine Seele gleid^fam in einem SBed^fel» 
ficber ton 3ubel unb 5lngft lag, für !I)einc 9iettung ju 
beten. 3a »ol^l, 3[ubel unb ^ngft! 2Bie ^ätte i(i^ je gebadet, 
bafe fte fo beieinanber fein fbnnten unb mitfammen in§ 
§er§ einer SSraut einbögen! ©ie ftßrten midfe aud^ rec^t 
im Seten. Sod^ loarft S)u nun tool^Ibel^alten in ber 
3Belt, unb id& mu^te barum a\x6) ^inau§. So entfernt 
id^ S)id^ aud& »u^te, fam idfe mir bod^ melfjr in SBer« 
binbung mit 2)ir üor. 3Jlein erfter ©ang trar nad^ 
S)einem §aufe: xö:^ moUte mir ba§ genfter benfen, au^ 
»etdbem idfe einft jum erften mal mit S)ir ]^erau§fel()en trürbe, 
2lber id^ »ergaj biefer Slbfxd^t ganj, al§ id^ ju meinem 
6d^redt auf einer angetel^nten Seiter einen SWaurergefeUen 
mit aWei^el unb ©d^lÄgel befd&Äftigt falfi, @uer Samilien^ 
3öappen über bem S^l^or abjufd^lagen. 3uerft badete id^, 
e§ gefd^e^e auf 3)einen SBefel^l, »ietteid^t — ba^ id^ nid^t 
üor 3)einer ^erfunft erfdferedEen foßte, toenn S)u mid^ einmal 
in§ §auS fül^rteft, ober auS irgenbeinem anbem (Srunbe» 
S3alb aber ^rte xi), bie SBappenbilber an allen abetid^en < 
Käufern »ürben auf SBefel^l ber SWunicipalität abgel^auen, 
unb mein lieber $err $rofef|or S3lau erjäl^lte mir, aud& 
ber Äurliut auf ber Säulenfpije am 9leubrunnen l^abe in 
eine greil^eitSmüge umgemei^elt »erben follen, ber 33ilb= 
Ifiauer ${aff aber })dbe gerat^en, lieber eine foldfee iDlü^e 
ton S5ledb mad^en ju lajfen unb barübersufkülpen : ba§ 
fei leidster ju mad^en, unb \)ahe nod& ben SSorti^eil, baj 
man nad^- Umftänben bie ^led&fappe gleid^ mieber fönnte 
obnel^men unb ben Surl^ut o^ne 6d()aben gum S^orfd^ein 

17* 



yGoogfe 



260 

lommcn taffen. ^er gute 93lau lÄd^cltc red^t l^crjtid& babci, 
unb weinte, an toem iBilbl^auet fei ein Diplomat ober 
ein tt)ir!lid^er $f äff »erborben, unb ntan fottte il^n $reu^ 
entpfel^len, »enn e§ toieHeidfet einen Se^}aratfricben machen 
tt)ollte. 3)a§ üerftanb idfe nid^t teii^t; aber in ßincm gab 
xä) x\)m unred^t, aU er nfimlidfe propl^cjeiete (ober fd^reibt 
man tjiellcid&t propbcjieb?), e§ hjürbe jejt eine ^eii 
fommen, tt?o überhaupt alie^ nur proüiforifd^ gelte. 
3flein, lieber ^eunb, fagte id^ ibm, — alle§, nur ni^t 
ntein^ Siebe unb granj ^arP^ SBort. 



3)ett 18. gebruar. 

@§ ift eine aufeerorbcntlid^e Setoegung in ber ©tabt, 
eine unbefd^reiblid&e Slngft. ®eneral ß^uftine b^t befoblcn, 
bafe bie (finmobner fid^ mit ^roüiant auf fiebcn a^onate 
üerfeben foßten. 5lber biefe ^Jurdfct Dor einer Belagerung 
ift t% nid^t allein; fonbern eS nabt aud^ ber 20* Ifetaxif 
an bem alle ©nttjobner bem ^urfürften abfdb»5rcn 
unb ber ?^eibeit unb ©leid^b^it auffd^toörcn fottcn. 
Slber bantit glauben bie S5ürger nid^t nur ibrem alten 
giirften, fonbern aud& ibrem Äird^enbaupte ju entfagen, 
unb ftngftigen fid&, ba^ fte um ibre Dfleligion gebraut 
n?erben follten. 5llle ^roclamationen, bie Scute barübcr 
ju berubigen, b^lfen aud^ nid^tS; fonbern bie 3^^!*^ ba« 
ÄammeramtSs unb 6tabtgerid^t§perfonal b^^en ficfe ücr^ 
abrebet, ben @ib ju »eriueigem, fie baben @r!lärungcn 
unb 3)rudfd&riften übergeben, toorin pe um Sl^erfd&onung 



y Google 



261 



mit fold^em Sii^hjur bitten, unb fx(ii auf bie auSbrücMic&ett 
fflcftimmungen bcr Kapitulation berufen. — — 

3)ag &^, ba§ in jener 3Rad!enbattna^t fid) geftettt 
l^atte, ift tjon lauen Slegengüffen unb ©übtoinben ^)lö|ti(i& 
aufgebrod&en. (SS fejte einen redeten Sdrm unb Sßot^ ah 
ju ber Slngft, bie fd&on in ber ©tabt mar. älamifii^üffe 
fielen in ber ^ad^t unb fünbigten ben brdngenben 6ig« 
gang an. Trommler raffelten burd^ alle ©trafen ; bie 
öürger ju toedfen, bie benn aud^ ben .bebrol^ten SSetool^« 
nem ber untern ©äffen }u §ülfe eilten. 3)ic SodfSbattcric 
fprengte ba8 (Sig mit fianonen. 3n ber Unrul^e, bie iäf 
je^t immer l^abe, fonnte id^ mid^ nid^t l^alten unb lief 
mit unferer 3Ragb a\i^ l^inab. 3)aS geftaute SBaffer 
brang burd& bie 3^ore ein, unb ba man nid&t tt>u|te, tt>ie 
]^od& e§ fteigen toürbe, fud^ten bie (Srbgefd^6|ner i^re 
'Baöiltn fortzubringen. S)a l^ab' id^ red^t gefeiten, mie bie 
^otl^ unb bie SoUfü^nl^eit gern beifammen ftnb. ®ie 
©d&ipleute ful^ren auf Äd^nd&en, ja auf öretem baS 
Xl^or aus unb ein, ba| man jie jeben äugenblid fürd^tete 
in bie glut ftürjen ju feigen. S)abei lamentirten bie 
Sebrdngten unb bie ^elfenben findeten. äBarum man 
nur fo leid&t in 3l5t^en unb Sengftcn flud&t? Uebcrl&aupt, 
mie mir fd^eint, ^drt man regelmäßige Slrbeiter, toie 
©d&reiner, ©d&ul&mad^er u. bgl. nid^t fo leidet flud&en, 
aber ©d^iffleute, Safttrdger, ^ol^mad^er bei i^rer jeit« 
meiligen S^l^dtigfett oft. ©eltfame 9lebenSarten unb 
munberlid^e ©ebanten Iriegt man babei aud^ ju (/5ren. 
ßinem ©dfeifferhied^te, ber in ©efal^r fd^toebte, rief fein 
ftamerab ^u: 9Benn bid^ ber Xeufet l^olt, bift bu gut 
t)erlattft. Unb 3^ean a3a)>tift, ber außerorbentlid^ t^dtig in 



y Google 



262 



ber !Rotl^ ttjar, rief einem trägen Shiberer ju: Slun bu — ? 
Sauerft bu auf eine Ol^nmad^t unb fannft nid^t ^htehi: 

fallen? — 2Cm gr6J5ten toar bie SRotl^, aU ba§ 

SRaineiä ouer burdfe ben Strom beim ^oljtl^or cinbrcmg. 
tltteS arbeitete; \)o6^ einer, ber am rul^igften blieb, letftete 
bie befte i^^lfe, baS mar ber alte ^aftanienbaum auf ber 
^ol^batterie: an i^m brad^en fld^ bie gef&l^rtic^en ©d^oOen. 
3)a l^aben pe il^n nun geftem, unter SRujtf, mit Gitronea 
unb Sänbem gefd^mad!t unb il^m al^ DrbenS^eid^en ein 
S^feld^en angel^ängt mit bem Ser§: 

^u "fyUitvntx ^aflanienl^eCb, 

3)t(i^ l^at ber $err l^terl^er geffcttt, 

Um gegen glut unb (gtögefal^rcn 

2)ic gute @tabt SWaing ju betoal^ren. 

3fean SBaptift !am ^^ute unb fagte mir, er l^abe bei bem 
Qi^'Mlaim ftd^ ni(!^t langer t)erfte<ft l^alten fiynnen. ®IU 
ti^ermeife l^at er einem ^au^tmann ber $imtonnierä \>ai 
Seben gerettet, ttjurbe aber t)or ben ®eneral ßufttne h- 
fd&ieben, ber il^n befragte, xoo er biSl^cr geftedft l^abc. 
3Rit fc^alfl^after SWiene l^at er geanttoortet: 

Sie SDlainjer l^aben mid^ ja untere (SiÄ »erfinfen 
taffen, $err ©eneral, unb ba l^ob' id^ nur ben Si^gang 
abgekartet, um toieber ^er))or3u!ommen. Suftine l^at 
barauf, feinen großen ©d&nurrbart ftreid^enb, gelabt unb 
ftd^ bie ©efd^idfete ber ^tud&t unb beS S3riefei^ crjöW«» 
laffen. ^ean iBa)>tift tt)ar aber fd^lau genug, ni^t^ 
t)on Sir JU fagen, au(^ ton ©arjtoeiler'f 9tuf entölt 
nid^tä JU ttjiffen. 6r ^at bem ©eneral in bie $Änb 
^efdfetooren, baf er e^ mit ber ^ei^eit unb ©leidet 



y Google 



263 

biäl&cr fd^on fc^r ernft unb gtünblidfr gehalten ^abc; 
tDotauf er |ut Selol^nung feiner %f^t an bem Hauptmann 
für einen freien 3Kain§er erlldrt toorben ift. 



2)en 25. gebruar. 

%if\ meldte Sluftritte l^aben ipir beriebt! bie fömmt« 
ttd^en geiftlid^en Mt\)e ftnb in bie 3Bobnung beS @eneraU 
£eblou borgelaben unb jum 3lbf(i^tDören aufgeforbert 
morben. Sie b<tben ftd^ aber ftanbbaft getoeigert unb 
exll&tt, fie fönnten i^rem Srjbifd&of xAä^t entfagen, mit 
beut fte nur bie ©lieber eines einigen ^5rper§ au^mad^ten. 
3Botauf fie ben Sefd&eib erbielten, — bie ©lieber mödfeten 
ftd^ alfo nur oi^nt SSerjug }u ibrem ^awpt berfügen* 
<3ie tt)urben alfo nad^ ibren 9Bobnungen gebrad^t, unb 
nadbbem ibr 6igentbum unter dffentlidbeS Siegel gelegt 
toax, indgefantmt, obne ba^ fie mit jemanb berlebren 
t)urften, bon ber 3)omt}ropftei au^, ÜfdU in SBagen, 
tbeifö SU %n% einen Srom^^eter vorauf unb bon fd^tverer 
3ieUerei begleitet; nadft ber 93rüde, bon bi^^ Aber mit 
loerbunbenen Xugen langfam unter ^ngft unb iBeleibigungen 
burdb (Saftel bis )u ben preu^ifdben SSorpoften bei $o(Jb' 
beim gebradbt. 

(Sbenfo ift eS bem ^anbelSmann 3)umont auf ber 
©ro^en SBletdb ergangen. 9B%enb bie gan^e Strafe }ur 
^erbütung allenfallfigen SlufrubrS mit @olbaten befe|t 
n>ar, tourbe fein 93erm5gen berftegelt unb er felbft Uvi 
preu^if^en Sorpoften überliefert. 



y Google 



264 



©n neuer Sefel^l be§ Stabtcommanbanten üctbteitct 
eine neue 3lngft. @^ foUen näntli(i^ aud^ no^ aüe 
©eitengetoel^te unb jtoar bei a:obeSftrafe abgeliefert »erben. 
9lun ^aben bie entflogenen ©abalierc unb SBeamten unb 
manii^e abiüefenbe furfürftlid^e ^ofbiener il^re ®a(anterie* 
begen im 93erf<i^Iu^ jurüdgelaffen, unb bie 93ebientcn 
unb {^auen ber Slbipefenben f darneben in ber ^ngft, bie 
@d^rdnfe m5d^ten erbrod^en unb bie Segen gefunben 
»erben. 3ft baS eine S^xt, »o bie ejranjofen fclbft »or 
ben ®alanteriebegen feine Slrtigleit ntel^r l^abcn. 9Bir 
Ij^aben ben ©tal^lbegen nteineg SJaterS gleidfr eingcfd^idtt 
Unb »ad gan$ grä^tid^ ift, fo ^aben ftd^ bie ^lubtften ein 
€<i^re(!en§»ort aud $arid ange»5]|^nt, unb man ^5rt auf 
allen ®affen rufen: „%n bie Sateme mit ben Slriftofraten!" 
— 3n meinem Sbenb^ unb SWorgengebet banfe ii) bem 
^immel, ba^ S)u, mein geliebter %tani fiarl, fem bift unb 
aßen ben — id^ »ill nid^t gerabe fagen ®efa]^ren, aber 
bod^ »iber»drtigen @inbrüd!en überl^ioben. 

% ©. ^n ber ©tabt laufen bu^enbweife bie 
©d^nurrbdrte uml^er. 3eber, ber feine ^eube am Jobc 
bed armen ^5nigS Sub»ig an ben ä^ag legen »ill, Ifift 
ftd^ einen Sd^nurrbart »ad^fen. Sld^! »ie ))er!el^rt mufi 
ein ^erj fein, baiJ mit feinem §af gro^t^ut! 



2)en 15, SKarg. 

3n jener 9flebelnad&t, ba id^ fein äuge fd^lo^, be^ 
feften ©laubend, »enn id^ einfd^liefe, gingft S)u auf bem 
Sll^ein 5U ®runbe, ^abe id^ mit bem ®ebet um 3)ein £eben 



y Google 



265 

«ttb um t)te ©nabe, ba| id^ mit meinet Siebe ^iö^ be« 
gtüden mbij^te, aud^ für mi<i^ felbft eitie l^ol^e ®unft, — 
bag jf^immlifci&c ©efd^enf eineg unbefd^reiblid^cn SWutl^eS 
er(^alten. Ober e§ ift tjieUeid^t ba§ ©efül^I, ba| mein 
®ebct erl^brt »erben ift^ h)a§ mid^ jejt fo unerfd^rodfen 

tnad&t. 3enc Mittemad^t cntfül^tte mit ben SSatet 

unb fd^enfte mir ben 9Rann meinet ^erjenS unb meiner 
ctDigen 3u^iift. S)od^ fd^eint mir, id^ hJürbe jejt, unter 
biefen entfe^Kd&en @rfd^ütterungen be8 bürgerlidfeen ^bs 
bebend, felbft an meinet SaterS Seite fo mut^bott unb 
t)ertrauenb nid^t geftanben fein, a(§ id^ mid^ mit bem 
bloßen Sitb unb ^nbenfen bon ^ir, mein 6eelenmann, 
aufredet ^alte. äUe§ brol^tum mid& l^er einjuftürjen; aber 
xäi fte^e mit bem nie erlöfd^enben ®eban!en an 3)id^, mit 
biefem ©rubenlidfete meinet einfamen ^erjen^, unter biefen 
Krümmern, doU jener 3uberfid^t, mit ber S)u jmifd&en bie 
(Sigfd^oUen beS umnebelten unb umnad^tetcn Strome^ 
If^inaugful^rft. 3d^ toürbe fte meiben unb fliel^en, biefe 
töglid^en 6rcigniffe, bie mir baS ^erj jerreifeen, mü^te id^ 
fte nid^t für 3)id& fe^en unb auffd^reiben. S)ie fjeber ift bie 
Stüje meine« ^erjenS: id^ übertoinbe ängfl unb ©ntfejen 
mit bem iBemül^en, 3)ir unfere Sebrängniffe mitjut^eilen, 
3ber glaube nid^t, mein foftbarer, lieber f^an^ Aarl, ba^ 
iäi mid^ allen 2Bibertt)ärtig!eiten auSfc^e! 3lein, 3ean 
99a)ptift berid^tet mir bieleS. 3d& laffe il^n auS meiner 
aird^e l^inau« in bie ©ünbflut fliegen , unb bie SCaube 
bringt mir, ftatt eine« Delblattc« im ©d&nobel, ctma« bom 
©d^muj be« iBoben« an ben gü^en mit jurüd. 

3;d6 l^abe a)ir nod^ nic^t bom merfhJürbigen 24. ge? 
bruar gefd^rieben. ^§ »or eine 3:obtenftitle in ber ©tabt. 



y Google 



266 

Sitte 3)eutf(i^gefinnten unb tocr ni<itt fdj^ttjören tooVite, öet? 
fci^Iojfen fxäi in i^ten SBol^nungen, unb barbtcn lieber, 
afö ba^ fie nur eine SWagb auSge^idt l^dtten, ctwaS ju 
Idolen. Sg toar bcr 2^0^ ju ben Ur« unb (Semeinbetoal^ten, 
ju bcren Somal^me \e6^§> &\xä)en beftimmt maren. Um 
adbt Ul^r läuteten alle ®lo(!en betfelben, unb bie erfd&ienenen 
S3ütger legten nai) bent !it(i^li<i^en Hnruf beS l^eiligen 
(Seiftet ben (Sib ab, baj fie bem Soße unb ben ©runb- 
fd^en bet grei^eit unb ®Uxä)^di treu fein toollten. 

Uö:) ber Steilheit unb (Sletd^l^eit! 3Ule fü^en unb reid^en 
^Öffnungen, ben ganjen lodfenben ^nl^alt biefer beiben 
3Borte ^abe id^ in einem einzigen älugenblicf eingebaut, 
aU \ä} auf jener 9leboute eine tolle SBeibSperfon erblidte, 
bie mit 3nf(i^riften jener 3Borte bedangen mar, ©n 
unbegreifli(i^er ©d&auer überriefelte mid^ Ux jenem änWiÄ ; 
id) nmlte nid^t, ma§ mid^ fo entfe|te, unb f diente mi^ 
jugleid^, barüber nad&jubenfen. 2ld^! weld^c Sufagen fanb 
id^, — nid^t für mid^, aber für bie SBelt in jener Sofung 
ber 3u{unft! Unb faft fd^dme id^ mid^ ber ßm^finbung 
einer fo ungeftümen greube meinet ^erjen^ barüber, ba| 
id^ in berfelben SRad^t für ben SBertuft, ben iä) bie SGBcU 
erleiben fa^, eine (Sntfd^dbigung für mid& felbft erl^ielt, — 
ftatt ber greilf>eit ndmlid^ S)ein $erj, unb ftatt bcr ®feid^- 
l^eit Seine ^anb. S)u mu|t mir üerf|jred&en, ba^, loenn 
einft Sein unb mein ipei^ burd& Seine unb meine §anb 
üerbunben ftnb, toir in unferm feiigen ®lüdt bie 3Belt 
nid^t »ergeffen, fonbem aud^ fte, fooiel toir bermögen, 
befreien unb beglüden ](^elfen. 

aber ic^ l^abe ja bie fed^g Äirdfeen bergeffenl 9lur 
über Sid&, mein tl^euerer ^ranj fiarll 



y Google 



267 



SRad&bctn bic SBfttgct gefd^iüoreti IJiattcn, trutbcn neue 
ftdbtifd^e 93el^5rben unb fe<i^^ 3)e)}utitte jum rl^einifii^en 
9lationa[cont>ent getodl^It. ^ud^ ^ein e^teunb ^orftet ift 
i90Tn @tabtt)iertel Litt. B. p einem btefet ^e^utirten 
fletoä^lt njorbcn. 2ö%enb biefer Vorgänge in ben Äird^en 
lireiften teitenbe ^attouiUen mit gefpannten $iftolen unb 
btanfen Säbeln burd^ bie 6tabt @^ mar tool mel^r 
%ux äußern gcierlidfeleit; benn bie öffentli(j&e JRul^e fdfeien 
rddii bon benen bebto^t, bie jic^ fo dngftlid^ in i^^ten 
SBo^nungen berf(ä&Ioffen gelten. SBäte nur ftatt beffen 
innerl^alb ber Äird^en mel^r geierlid^leit gehjefen! aber 
))iele ^lubiften foQen ftd^ jum allgemeinen Untoillen un- 
anfldnbig bettagen If^abcn. 9li(i^t nur, ba^ jte lüÄl^renb 
tcr ajorgdnge in ber Äir(j&e ajen unb tranfcn, fie ftcdten 
auif il^re mitgebrachten ^abadSpfeifen bei ber (Stvigen 
Sampe bcS $o(i^attarÄ an, l^e^ten i^re $unbc unb liefen 
fie über bie Slltäre fpringen. ©S ift em^brenb für unfer 
©efül^l, bergleii^en ju erfal^ren, bo(i^ ^rofeffor 9Jlau 
erfldrte mir, n>ie bie menf(l^li(i&e Unbemunft aitd^ gegen 
(eblofe 2)inge bon einer Uebertreibung in bie entgegengefe^te 
fallen muffe, um )ur Vernunft ^u fommen, unb tt)ie eine 
aberglftubige 6miebrigung ft^ in ungere(]^ten Uebermut^ 
Detfel^re, 3)ie ©Hoben be§ ©el^orfamS, fagtc er, betragen 
ftd^ jügellod, um $u geigen, ba^ fte frei feien. Sie 
begreifen nid^t, ba^ man erft frei i|t, tt>enn man ftd^ felbft 
binben lann um bed ^immel^ neiden. 

SBBftl^renb jene^ — beinahe ^tte ic^ ®otte§bien« 
fte« gefagt! »urbe eine Slngal^l Bürger, bie ^d) gegen 
bie neufränfifd^e greil^eit gu laut auSgcfprod^cn l^atten, 
au$ il^ren SBol^^nungen tl^eilS in^ 3u(i&t^aug, t^eite auf 



y Google 



268 

t)ie Sft^eininfel bei ^eibe^^eim ^^bxa^t, utn bort ^ol} ^u 
fdden. Win nun ben!e ^tr, ba^ bte ^teu^en bteS ^ol^^ 
ntad^en ni(i^t teiben moQten unb ))om redeten Ufer mit 
Kanonen auf bie 3nfel fd^offcn! SBetd^e Arbeit unter 
3:obe§angft! 

3ltteg, toaS nur einen ^afe erl^atten fann, üerlä^t au^ 
^au^ unb $of in biefem unglü($ii(i^en SDtain^« 



3)en 1. %pnU 

©er toHe ©(üb ift gefprengt hjorben, 2JIerUn ton 
3;^tont)iG[e, ber ©ontentdbeputirte, l^at mit gezogenem 
3)egen ein paar Sreujl^iebe in bie Suft gemalt unb 
gerufen: ^i) fprenge ben ßlubl 

$err S3(au, ber mir'g erjdl^lte, meint, bie eJranjofen 
]^&tten il^r eigene^ ^inb über bie klinge fpringen laffen: 
fie müJ5ten alfo felbft ben (Elub für einen gang ungera^ 
treuen Suben gel^alten f^aUn, S)ie Uncinigfeit ber SMits 
glieber foQ aber anö^ aufS $ö#e geftiegen getoefen fein. 
9lad^bem bie fjefte Eönigftein genommen toar, l^at bie 
Slngft ior ben anrüdfenben $reujen üiele SWitglieber 
oerjagt unb reuig Qema6)t, anbere aber au(i^ toieber }u 
oerjioeifelten ©treidfeen beS Zxol^t^ getrieben. SBanc^e 
tooUten felbft ben neuen ©ib m(i)t leiften; etlidfee l^e|tcn 
5U ben fd^iefften 3^<^^d^^^^^^n d^d^ii bie eibweigemben 
©inioo^ner auf. SRun ^aben gorfter, ^ofmann^- S9lau 
unb einige anbere einen neuen 6Iub ber für ®IM unb 
llnglüd entfd^loffeneU; mutl^igen unb befonnenen Sldnner 



y Google 



269 



gegtünbet 2)tefe ^efeQfd^aft ifölt aud^ toiebet im Sd^Ioffe 
i^tc SSctfammlungen, — im fogenannten blauen ©aal. 

S>cr gro^e tl^einif(i&c ^lationalcontocnt ift je^t ^iet 
eröffnet; ^rofcjfor ^ofmann ift ^räftbent, gorftet SHce« 
^3täftbent, g^an! unb ©(i^lemmer fmb ©ecretäre babei. 
aUel Sauem, jum 3;^cil mit mititÄtifd^er ®e»alt mö^ 
SIÄainj gebtad^t ftlen unter ben SMitgliebern bicfer Sofias 
t)crtretung. S)er liebe, eble SSIau in feinem ironifd&en 
@letd^mutbe meinte, biefe madtem £eute, bie fld^ im großen 
iRitterfaale beS 3)eutf(j&en §aufe^ redfet ftattlid^ auänft^men, 
bätten bod^ cttoaS fc^r Dff eneS, nämlid^ einen aufgef^err^ 
tcn SWunb für bie Serl^anblungen unb jioei SBcftentafd^en 
für fünf (Bulben brei^ig Äreujer 3:agegelber. Seffere 
a)c^3utirte fönnte fid^ fein beutfd^eS Sanb münfd^en. 

35or allem b^t unfer (Sonbent ben ßnttourf gorfter'g 
5u einem 2)ecret genebmigt, n)oburd^ ber Sanbftrid^ )oon 
Sanbau bis ^Bingen für frei, bom SJeutfdfeen S^ieid^e unab= 
bängig unb auS ber 6ouöeränctät feiner bi§bcrigen Surften 
auSgefd^ieben erflärt »irb. 3)iefe§ ®efej ift bann mit breijsig 
Äanonenfdbüffen unb burd^ brei^igtaufenb Slbbrüde ipublicirt 
ttjorben, unb Suftine b^^^ wit brei|igtaufenb 3Äann bie 
@tabt unb bie Sreil^eit ju fd^ü^en gelobt. 6in3, badete id&, 
tt)irb bei biefen Siff^nx mein lieber beutfd^er SMann granj 
ftarl tjermiffen: ba^ ndmlid^ jebem 5lbgeorbneten, ber für 
biefeS 3)ecret geftimmt bat, brei^ig 6ilberlinge auSgejal^lt 
würben. Slber, geliebte^ ^erj, h)o toäre benn ber redbte 
3uba§beutel baju? 

hierauf bat man bie Stellung bon 2Rainj in S3etrad^t 
feiner Suhinft beratben, unb meil e§ ju fd^toad^ fei, um 
ftd^ aU befonbere S^iepubli! gegen bie feinbfeligen beutfdfeen 



y Google 



270 

Wlü^U 5U bel(iau^ten, l^at man ^6^ für eine Bereinigung 
mit ber großen S^publi! gran!rei(i^ erltört^ unb brei S)epU5 
tirtc getod^lt, bie ba§ Un!e JRI^einufer bcm franjöflfd^ett 
9lationatconbent anbieten foUen. ^ä) mei^ nid^t, ob auf 
einem ^rftfenttrteUer; bie brei ^bgeorbneten aber finb — 
Sorfter, ben 3)u fennft, ber Saufmann !Poto<fi unb ein 
©tubirtcr, ber aber jejt in Softbeim ein ®ftt(ibcn bebaut, 
S^lamen^ Suj. WUxn ^at gorftcr'n getoäb^t/ an^eblid? 
um in $ari§ ba§ SBort ju fübren; ex^entliä} aber »oUtc 
man ibn gern [fort ^aUn, toie mir 99Iau fagte, »eil er 
burd^ feinen ebeln @ifer für bie Sad^e, burd^ feine ©elbjits 
ftänbigfeit gegen ^rfonen unb Parteien ben ^anjofen 
unb ^arteimänncm Idftig »ar. 3)iefe brei Slbgcorbnete 

ftnb bereits nad^ $ari§ abgereift, 

2Bir \)ahen unS ju S3Iau gerettet, meine SRutter unb 
i6), unb finben unfern ©(i^u| an ilf^m. S)enn atte in 
berrf(j^aftli(3bem 3)ienfte geftanbenen ^^erfonen unb ibre 
gamilien foüten bi§ jum 30. äftärj fd^toören ober fi<b jur 
2lu§tt)eifung über ben W)dn gefaxt bitten. S5en!c 3)ir, 
geliebter granj fiarl, baS (Sutfe^en ber SDlenfdben! SSiele 
@inh)obner, bie erft noä) entfd^loffen »aren, aße§ Unge« 
mad^ ber ^Belagerung mit ibren 3Mitbürgem ju tragen, 
oerfaben fxi) nun eiligft mit bem SHotbtüenbigften jum 
gortfommen, ftablen ftd^ obne $öffe über bie SBrüde nnb 
manbcrten aU ©^jajiergänger au§. Unb nun »ar ber 
2;ag ba. Wc ebcmalS SBebienfteten beS ^ofmarf<ballamte§, 
alle Rebellen unb S3ebienten loon ber 9ftegierung, bem 
^ofs unb ©tabtgerid^t, t>om Sicariat unb Somfapitel, 
ben ©tiftern unb Slöftern, alle ebemaligen Safaien unb 
Sammerbiener, Äutfcber, Säger, §aibudfen, ©arbereiter 



y Google 



271 



unb ef^emalx^en ntainjer Solbatcn, bie bcn ®b nod^ nt^t 
gcleiftct l^attcn, mußten fxä) mit il^ren Familien ncbft bem 
nöt^igctt ©c^dd ftül^ um ad&t U^t an bet ©dfelc^toad^t 
einfinben, unb nmtbcn, meistere ^unbcrt Ä6pfc ftarf, jum 
©d&Io^tl^otc l^inauS, ber Srücfe jugctrieben, — eine 
^eetbe bc§ ^ammerS. S)u l^dtteft bicfe ©dfemerjen unb 
Äätnpfe feigen foUen, bie§ Slu§rei^en ber ^erjen au§ 
bem ^cimifd^en ©oben, tt)obei bie jarteften ^flfcm abbta(i^en! 
®reife manbcrten barunter, bon ti^ren 6n!cln gefül^rt, ba 
i^r äuge nid^t ntel^t fe^en, bal^er audfr nid^t mel^r »einen 
fonnte; ÜÄütter »eierten il^te f(i&reienben ©äuglingc tjon 
bet 95rufi, bie jejt üon ängjt unb SSer^meiflung tjergiftet 
»at; Änoben Hämmerten fxä) an bie S'todfftj^ö^e be§ Sater§, 
ber bum^f, in fid^ »erfunfen bal^infd&ritt. ^l^emalige 
3)ienftboten einzelner gamitien ftürjtcn l^erbei, um äbfi^ieb 
gu nehmen. ÜJlandfee Hellten, mitgenommen ju werben, 
um ben Sßertriebenen ju bienen, unb mürben n?einenb 
unb mit §erje(eib abgemiefen. eine 3:reuc ftie^ bie 
anbere bon fidfr, unb jebe auä SSerjtoeifiung. S)ajh)ifd&en 
ging h)ot mand^eS SWütterc^en, familienlo? unb ba§ 
ftd^ an nid^tg mel^r in ber SBelt l^alten fonnte 'a(§ 
an feinen ^iofenfranj, ben eS laut unb läd^elnb anbetete, 
ober fd^ritt ein junger Oeiftlid&er, ber freiwillig unb mit 
freunblid^em 8eib feine OWutter begleitete. Unb nun benfe 
S)ir biefe ©ruppen beS @lenb§, biefe aulwanbembe 3^rauer, 
biefe vertriebene änl^dnglid^feit, biefe jittembe @ntfdtloffen= 
l^eit, — alle unb ade, bie auf ber Srüdte l^unbertmal 
jurüdtfa^en, i(^re §änbe nad^ ber Stabt ausbreiteten unb 
fid^ mit bem S3lidfe nad^ bem S)om befreujten, benfe fxe 
S)ir, umfprungen tjon rafenben Slubiften, bie mie §e|^unbe 



y Google 



272 

bie beerbe anbeütcn, fic au§^5^tcn, auäf d&tmpf ten , e^e 
bic äuSiüanbcmbctt in§ S3erci(j^ ber preu|if(i6en aSorpoften 
!amcn, mo man tjon bcm jal^Ireid&en SwQ^ befrcmbct, bie 
Kanonen auf ben antüdenben ^Äitimct xiäiitU, bi§ man 
il^n etfannte unb bic entfeftliii^c Suntc juradjog. 

3Jlein iperj toar jermalmt, als ic& nad^ ^aufc !am. 
Unb bieS Seib, ba§ unfere ©cele nur nicbctjubrüdcn 
qemaiit ift, mar mir nid^t einmal rein unb ol^nc ben 
bitterften 9Za<]^gef(i&ma(! gegönnt. ^^ \)atte namlid^ unter 
ben Sluötoanberem aud^ ben Sammerfanjtiften ©rimjn 
erfannt, unb borte nad&l^er feine ^duglid^e SRotl^, bic mir 
nod^ fd&limmcr afö feine SluSmanbcrung erfdfecint. ©eine 
eigene grau l&attc il^n nämlidfe als einen gcfäl&rtiibcn 
^riftofratcn angezeigt, in ber Hoffnung, nad^ feiner tlus- 
lücifung in ben Sefi^ feines SScrmögcnS ju fommcn. SWein 
baS Stabtgcrid^t battc gteid^ aUeS unter ©icgel gelegt. 
S)a mcnbct ftd^ baS fd^led^te SEßeib an ben franjöfifd^en 
(Eommiffar beS aSolljicl^ungSratl^eS, SlamenS ©imon* Unb 
toaS tl^ut bicfer? ©r l^cbt auf feine eigene gauft ba^ 
ganje ©tabtgerid^t auf unb lä^t bie ©iegel abncl^men. 
Slbcr nun mu^te man ben Särm unb Slufrul^r aßer 39ürger 
über ben SKorb ber ^uftij l^ören! ©ie Ij^&ttcn nid^t me^r 
au^er fid^ fein fönnen, unb lücnn ilS^^ie^i bie ©tabt überm 
Sopf soäre jufammcngefd&offen lüorbcn. SEßie fcbön, bafe 
bem beutfd&en Jölannc bod^ IReä^t unb (Scred^tiglcit über 
alles ge^t! fiurj, ber rl^cinifd^c SRationalconücnt fab 
fid^ genötl^igt, baS SSerfabren beS (SommiffarS ©imon für 
null unb nid^tig ju erflftren, unb legte baS (Srimm'fdöe 
S5crm5gen mieber unter baS bffcntlid^c ©iegel. 

2)a meife man aber bod() tüirflidfe nid&t mebr, »er 



y Google 



273 



^od^ ober fieQnet ift, mx ju bef elften unb totx )u qts 
l^otd^en ^at 

®Uidi barauf bcttagtc ftdfe tinfcte tl^einifd&e aSerfamm» 
htnq in Stwattung bed Sefd^tuffed be^ ^jotifec Slational» 
cont)entd Über baS ntainser Sanb. dinjelne SRitglieber 
batten ft<b f^on ))orber nad^ $aufe geftoblen, unb au(b 
bcr 2lbmtniftratiott«pr4|tbent a)orf^ ijt mit Bad unb 
$a<i b^i^(i<^ ^A^ ©tra^burg entwid^en. @r foU einem 
?5tcunbe gefagt l)ahen^ — in ©trajjburg ftcbe er fi(b 
grün; bie £abft5(Ie ber $reu|sen toürben aber nd<b{tend 
bie mainjer Slubiften berliner blau fdrben, — SWein 
t>atctlid&er greunb, atö er mir'8 erjdblte, fe|te mit feinem 
fdbatt^aften fidii^eln \)vaivi: 3Bad tverben benn bie $reu^en 
mit mir anfangen, — i<j& bin ja fd&on afö 9 lau 
bclannt? 

©ic finb fomblumcnbiau, \)aV iä) ibm gcfagt, — bie 
freunblid^e (Et^ane in ber reifenben ©aat ber Swhinft 
SSorauf er mit mebmütbigem fidd^eln ertoiberte: 

Unb fattc unter bcr ©id&et ol^ne äebre, meine liebe 
Stod^ter! 



2)en 2. Wlal 

SKeine öriefe boren nun auf, geliebter ^ar^ Sari; 
benn bie $reu^en, Oefterrei(ber unb $ef[en b^tben un§ 
eingefd^loffen unb taffen feine Sonefponbenjen mebr burd^. 
SU^! nun fmb mit Sägern unb ^Batterien biel bid^tere unb 
berfd^lof[enere äRauem jipifd^en un^ gebogen, als jene bei^ 
2ielfd^ens9lonnen{lofterg maren, koorin i(b mid^ ju eng 

ftoettigr Clttiiften in SRains* ^^n. 18 

Digitized by VjOOQlC 



274 

füllte. 2»ein Stoft ift bcr freiftrömenbc JH^etn. SBenn 
xdf x\)n befud&e, bUnft'cr mir fo grün unb luftig ju, aU 
h)oüt' er mir fagcn: bein ^erjenSmann ift in ber Sii^tocij 
unb id) ^ab' i^n geftcm ftc^en fc^cn. 9Wan<itmal fprubclt 
eine SBelle auf, unb id^ benfe, fie l^at mir einen ®ru^ 
üon 3)ir au§juri(i^ten gehabt 3(j^ bin mel unrubiger 
getüorbcn; aber id^ fdbreibe ruhiger , ba baS (gefdbteibfel 
üorerft bei mir liegen bleibt, unb idb möci&tc lieber 
^UeS malen, toaS xö^ 3!)ir ju melben b^be. ^enn i(b 
barübcr nidfet alles notire, toaS borfällt, fo fottft 3)u 
bo(ib ni(]&t barum fommen; benn ber junge 9leeb fübrt 
eine ©b'^onü, bie er S)ir gar gern mittbeilen h?irb, toenn 
2>u toieber ba bift, unb ba8 Slllermeifte »irb 3)ir bei 
a^bünner auf ber StepbanSHrd^e cr|äblen tonnen, roeil 
ber bon feiner ^6be in bie ©äffen ber Stabt unb in§ 
Sager beS ^Jeinbeg jugleidb fd^auen fann. 

3Ba$ b^tte idb ^it anä) biefe äBodb^ i^x melben 
fönncn, als äuSioeifung unb Verbannung bon ©intoob« 
nem? Sie ftnb bie ^ageSgetoobnbeit unferS Unglfi(!§ 
getoorben, unb bleiben bo(]b immer neu burd^ i^re Bö^x^dtn 
unb ibre toed&felnben Sluftritte. 2Bie abfted&enb toaren 
j. 99. jirei foldber 309^/ bte idb mit angefeben! ©n 
2;ran§port ^wben geriet^ in SSerjfteiflung, nid^t bloS locil 
fte fort foUten, fonbern meil ein SamStag baju beftimmt 
toar, an bem fie nid&t reifen bürfen. 2llle8 b^wlte unb 
fiebte nur um SJerjug eines SiageS. 6S balf aber nidbtS: 
bie eiubiften betrieben ben 6d&abbeS, unb obne Stveifel 
tbatcn fte eS jum hoffen. 6o jogen nun bie Slrmen, 
bon SKunicipalrätben gefübrt unb bon ©olbatcn gebrdngt, 
ben ^reu^en ju, mit SSßebflagen, ba^ fte gegen baS ®cfc| 



y Google 



275 

fönbigtcn, tiieüeid^t auäf, roeil fxc bod^ l^cute feine Sünbel 
mitnehmen fonnten. Sie ß^lubiften »erl^bl^nten baä un* 
tul^ige, ISiin unb mieber tennenbe, trojenb »erjagte Sölfd^en 
mit bem 3w^f- ;/S)ie Äinber 3ftael jicl&en au§! Slbet 
e§ ift ein fd^led^ter $anbel, xi)x feib no(]& bei feinem 
©ef(i^äft fo leer ausgegangen", u. bgl. — (§ine anbere 
^tlgerf(i^aft beftanb au§ ®eiftü(i^en ber »erfd^iebenen 
Drben. SBie abftcdfcenb gegen jene »ar bie cble Haltung, 
bie 9lul)e unb SBürbe, momit biefe treuen ^riefter be§ 
alten SWainj unb il&reS alten ®beS ben S)oto unb 6ij 
il^reS (Srjbifci&ofg bertie^en! Sifrige S3ürger toaren in 
bie ^xx^en geeilt unb gegen alle ©loden. Slber nod& 
l^öl^ere geierlicifefeiten inif(it>ten fxö:) barein. @ä toar 
SRad^ttiittag; ein grü^gemitter 30g t3on ber Sergftra^e 
l^erüber, unb ber fd^toarje §immet, au§ bem eS bonnerte, 
breitete fici^ bis über Jpod^l^eim l^erauf; bie ©onne fiel 
hinein unb f^rengte tjon jenfeit (EaftelS nac^ Söeijjenau, 
über 6trom unb S3rü(!e If^in, einen 9flegenbogen. 3)ic 
©eiftlid^en gingen ^aartoeife, tl^eifö bor, tl^eilS (hinter 
einem 6effel, in »eld^em, ijon bier jungen Senebictinem 
getragen, ber e^^rwürbige Slbt 3faad^^ ru|ite. ßr roax 
im Sterben begriffen, »erlangte aber mit feinen auS« 
tt)anbemben Sblfjnen ju jie^^en. Ueber bie Seltne beS 
BeffelS gitterte feine fegnenbe §anb gegen bie 3Menge, 
bie ben 3ug betenb unb meinenb umgab. Sluf ber 
SBlitte ber ©rüde mad^ten . fte ^)l6^li(b ^ait, unb baS 
Xragbett fenfte ftd^ auf bie Sohlen. 2llleS Iniete nieber 
bis auf einen jungen ©eiftlid^en, ber beS ©terbenbcn 
2lrme unterftü^te, inbem fte ftd^ jum legten ®ebet aus« 
breiteten. 6S läutete bom 3)om unb bonnerte »on ber 

18* 

Digitized byVjOOQ IC 



276 



$&^e, unb m&l^enb bei jun^e @eift(i(i^e bem ^ingefc^ie- 
benen bte $dnbe über bet iBruft fceujte unb bie erlofii^enen 
SCugcn jubrütftc, lobcrtc »ie eine Pforte beS grieben^, 
»ie ein ©iegeSt^or ber Sirene jener Regenbogen in 
fnn!elnben färben auf. ä(Se ©eiftUd^en erhoben fld^ 
mit berflärtem Slufblid unb fangen ben $falm^ ben idft 
frül^er bei ben SBelfd&en Slonnen mitgefungen: In exitu 
Israel ex Aegypto. 60 jogen fte toeiter, unb ba§ 
n)etnenbe äiolf folgte, bi§ t^ bon ber äBad^e in €afte( 
jurücfgetrieben mürbe. 

©eit biefem 3uge üerfd^manb bottenb« atte^ rcligiöfe 
S^ertrauen )u ben ©eiftlid^en, bie ftd^ mittele ber (Sibe^ 
leiftung in bie erlebigten Pfarreien gefegt l^atten. (Sne 
6eMw^^ bertrieben gu »erben, ergriff biele Sttenf^en. 
S)ie fjur^t bor ben ^reujen, bie unterl^alb SSingcn ben 
9!l^ein überfii^ritten Ratten unb bie f^anjofen gen 3Raiit) 
^urüdbrängten, !ant ba^u; foba^ man jje^t biejenigen 
(Sinmo^ner feftl^alten mu^te, bie man todl^renb ber Sela^ 
gerung in berfd^iebenen ^ienften, befonber^ aud) beS 
Söfd^en^ ber iBrAnbe nbt^ig l^aben mbd^te. 60 jammerte 
man nun bleiben ju muffen, »ie man frül^er t)ertrieben 
gu »erben gejammert Ij^atte. — „SBir ^aten früher ben 
Äurfürften unb je^t ben 3lbt ©bleftin auSioanbem fe^en, 
unb fönnen nid&t fort!" Ij^brte man laut flagen, 

'äi^l fagte 16^ ya mir felbft, »ie bod^ bie @(i^|ung 
ber menfd^lid^en Sagen unb ber SBertlj; be« fiebenä fettft 
»ed^felt! Unb »enn id^ mein eigene^ Seben betrad^te, 
»ie ift e^ in ber bebenflid^ften 9lad^t unb burd^ ein 
einzig SBort bon ^ir, 3)u mein ^erjen^freunb, in feinem 
SBBertl^e geftiegen, burd^ jene^ ©ort, baä ben ganjen 



y Google 



277 

9ieid)t^um meiner t)etbi)rgenen Siebe in (Geltung fe^te! 
D mein 3ranj Äatl, !e^te juiüd unb fte^e in 2:toft unb 
^ülfe füt anbete ber Setlaffenen bei, bie SDu fo frol^ 
Qtmaäft ^a\t, unb bie ftd^ faft fd^ämt, attein in biefent 
unglüdlid^en SBains fo glücfli^ ju fein! 

Sei änndl^erung be^ geinbeS ftnb ©uftine unb 
^oud&arb mit einem Xl^eil bet Srut)pen na6) fianbau 
db^^oq&x unb b^ben bie Settbeibigung bet 6tabt bem 
®eneral b'Dpte überlaffen« Slu(b ber OberlriegScommiffat 
aaianibarb bat ftib mit ber ÄriegSfaffe au^ Tlaini ent* 
f emt, — Seitbem WJt ft(b au(b ^ater ©atjtoeiler toieber, 
xoittool mit Sotftibt bliden« @r trftgt bie ßutte eined 
granciScanerg, »aS er juerft getocfen fein foö. 2Bic 
mit 3ean SJa^tift fagt, bat et f(bon früber anf^ M^^ 
trauen gegen bie e^ansofen aU feine $eimli(b!eiten in 
ber Safriftei ber S^fuitenfiribe loerftedtt, unb bringt jje^t 
man(be 9lä(bte bort ^u, meDei(bt als lebenbigeS ©ef^enft 
feiner fünbbaften ©ebeimniffe, »enn niibt auä Sorftcbt, 
um feinen 9la(btaufentbalt ju toedbfeln. 

äSon ben äSetfd^angungen ber geinbe um bie @tabt, 
))on ben ft&renben älu^fdUen ber ^an^ofen u. bgl. ttu 
ftebe i(b nur fo Diel, ba^ lebermann in Slngft lebt; aber 
bie ^unebmenbe Slb^uerung f(blägt f^on mebr in mein 
ga^. 2)ag Tiafi SRil^ foftet bereite 48 fireuser, bad 
$funb Sutter 3 ®ulben 40 .ßteu}er unb bie alten Rennen 
merben mit jjebem Sage bo^mfttbiger, feitbem fte mit 
3 Bulben baS ©tüdt gefu(bt »erben« 2)a freut T^^ 
man^er, menigftenS im ftiQen, ba^ fo oiel bunbett 3ltdulet 
tppoxtixi jtnb, bie unS fonft in eine nodfe gtbfeete Sbeue* 
tung mit biTteinft^en. Unb mie maten bo(b aud^ biefe 



y Google 



278 



SluStüanberer in Sorgen um il^r gottlonimett! — „Wit 
foKen mir in bcr grembc unfere Sinber ernälj^ren?" tiefen 
Über bie SBrücfe iDanbemb ntand&e 2Rfttter, unb bie 
änttüort ber ©tubiften toax: ,,3Berft fte in bert 5RI&cin!" 
Siefer fret)el]S)afte ©^)ott l&at ben ^olI!6i)fen im ticfftcn 
^erjen ber SJlainjer einen unberge^lid^en $aj evtotdt, 
tt)enn biefer SBiberlüitte Übexi^au^it nod& er^ö^t werben 
fonnte, 2ßie biele d^riftli^er gefmnte 3Wenf(3&cn l^abcn 
ftd& nid&t in granffurt gefünbenl 2)ort l^at ber e\>ange= 
lif(^e 6tabtpfarrer Hufnagel burd^ feine ^rebigten ein 
edfet d&riftlid^eS SWitleiben ertoedtt unb burd^ feine SBemül^ungen 
in ber ©tabt unb Umgegenb bebeutenbe Unterftü^ungcn 

für bie ^vertriebenen mainjer gflwi't^^ gefammelt. 

2)a§ ift ber Segen be§ Unglüfe, bä^ e§ Siebe unb 
6inig!eit unter ben Serfd^iebenglöubigen etmedt, unb 
man überjeugt fid^ bann, bafe bie ftal^re SBurjel be§ 
(S^riftentl^umS i^jre grüd&te nid^t in ?Jarbett be§ ©laubcnö; 
fonbern in SBer!en ber Siebe treibt, ^offentlid^ l^abcn 
unfere auSgeiüiefenen $riefter, njenn fie einft jutüdfe^ren, 
3)u(bung unb Siebe in ber Scrbannung gelernt. 

2öir leben S^ag unb ^ad)t in Särm unb Unrul^e, 
S^figlid^e Slugfätte ber SBefaJung bringen balb einen Sor: 
t^eil; balb eine Sd&lai)^e ein. 

©eftem 2lbenb l^atten tüir eine fd^aurige Erinnerung 
an bie geftlid^feiten »ergangenen 3al^re§, 3)u l^aft jene 
näd^tlid^e ^eleud^tung ber ^ird^tl^ürme in ben nöd^ften 
Drtfd^aften bon ber gaborite au§ gefelj^en: le|te S^acjt 
brannte ber Drt fioftl^eim unter einer entfe^lid&en ftano? 
nabe ber ^reu^ifd^en Batterien. S)ie graufenbolle ©e^ 
teud^tung f^iegelte fid& im Swfammenflu^ beS aRatnS unb 



y Google 



279 



Sll^einS ab. 3^ toxibtm S^^^ loberte biefe rafenbe 
%aitl; benn b)ä(^renb bie Srangofen in ben ^einfeDem 
bed Dtte^ ftd^ berauf d^ten, mürben fie t)on ben $reu^en 
überfaUen, unb SBein unb SJlut ftrbmten bei biefem 
ndd&ttid^en ®elage. 



2)en 30. Sunt. 

S)ie @tabt gittert unb bebt, bie fiird^tbümte manfen 
t)on ben unauf^örlid^en 93oniben unb ^aubi^en ber 93e« 
lageter, unb ein lobembeS ^aä:^ Derrdtl^ jeben ^fü\)l, in 
n)el(i^en bie »übe ©arcaffe i^r feuriges ^aupt eingemül^tt 
Ibat Slber mein ^erj t)eT)agt ni^t, unb id^ bin ba unb 
bort/ l^elfe retten, »o eS brennt, unb tr5fte, h)o mon 
))ersagt. 9Bober fd^5pfe i(j^ fo Diel 9]täb(i^enmutb? ^u§ 
beut ©ebanfen an S)id&, tl^euerer, unüergefeUd^er SWann. 
S)u bift nid^t ba, unb id& mufe für S)i(i& ba fein. 3«tt, 
ba bie ©tabt um wid^ bebt, bie ndd^fte SBelt tor unb 
neben mir pfammenbred^en miU, fable id^ erft red^t mit 
©tolj, »em id^ angehöre, »effen id& bin, unb 3)ein ©ilb 
fd^toebt mir ijor, bWt mein ^erj, unb b^bt meine ©eele. 
3db »ürbe t)er jagen in biefem Slufrubr ber 3«i^ftörung; 
aber an S)einen Flamen, n)ie an eine fd^&^enbe ©dule 
gelernt, fflble idb eine neue, »unberbare iBegeifterung; 
biefe (Srfd^einungen madben mid^ |ur S)id^terin, biefe 
©efabren jur §elbin, — beibeS burd^ 3)id&. Sber aud^ 
nur für S)id&, nur ftatt S)einer, mein granj fiarl. 
3)arum, »enn id& baran ben!e, ba^ S)u f eiber erfd^einft, 



y Google 



280 

fft^le td^ t^otaud^ tsie tetiagt i^ fein toerbe; SBott utib 
SRut^ koerben fi(j^ bann in ba^ ^er^ ^tttfldjiel^en, loe^er 
fte ftantnten. %d^! mb^teft 2)u bann aufrieben unb 
^lüdLii^ merben mit biefem ^et^en unb SlQent, mad ft^ 
barin betbirgt! 

äBü^te i^ nnr mand^ntal, mie nal^e ober ivie fern 
®u mir bift; ob S)u im ©efni&tslreife biefer geuerfugeln 
lebft, bie unfere So^ttw^i^wdd^te leud^tenb burcä^fd^hjarmen, 
— im älnb tiefe ber Somben, bie »ie ©temf<3&nu^pen auf 
unfere 3^l^ürme unb S)ä(i^er nieberfaQen. 

3(i^ mar nal^e qtnu^, al^ bie erfte aSranbfaifel auf 
bie SiebfrauenKrd^e nieberfd^lug, bie SRaga^ine in 93ranb 
fiectte unb mit ber ungeftftmen flamme bie ^it^ unb 
^ed^anei bersel^rte. 2)ie Splitter }erfprungener $attbi|en 
marfen nAtn mir einige äSenfdften nieber^ unb iö^ tief 
im erften Sifted, ts>a^ mir geiftig am n&d^ften mar — 
laut 2)einen Stamen au^. ^unbert unb l^unbert ^e^Ieit 
riefen mir naä): f^hranj ^arl! al$> ob ed eben bie Sofung 
ber ^aäit, baS rettenbe Sßort ber 9lot^, ober bet 
6(i^u|engelruf beiS älugenblidg fei. ^^ erfd^ra! nun felbjl 
)9or biefem unermarteten Slad^^aQ, aU m&re 2) ein ffifter 
9tame in toufenb Stade setfprungen, unb aUe ffielt 
bürfte fid^ in 2)id^ tl^eiten. Sld^! badete id^ 5ule|t^ aU t(t 
unter einem fd^fi|enben i)aife ftanb, fo gel^t ed ido( 
mandftem l^el^ren SBorte ber SBeiSl^eit ober be$ ®lauben§: 
Sa^rtiunberte fpred^en ed mit Slnbad^t unb Sd^tp&rmetei 
nad^, unb bodb nur (Sine Seele konnte red^t, koaS ei 
bebeutel 

3umeilen, toenn ed bei 9lad^t ^mifd^en ben fSombtn^ 
f dalägen ftiO koirb, 1^5re idft oon meinem genfter av^ bie 



y Google 



281 



Stufe beiS SBerba? unb bie 9Be(i^felftagen bet au^gefteOten 
f?anjftflf(!ten Soften; ^xe bie Srommet»irbet unb Stotnpcten* 
flgnale auS bem ^eu^if^en Sager Verübet. äBenn fein 
fittd^tl^unn fädelt, feine f^uerfuget fd^mdtmt, glü^t no(i^ 
ber li^tgelbe 6aum be^ norbmeftli^en Sontnterlftimmelg. 
SGßo hift 2)u je$t, geliebtet 9Rann? ßbnnte xö^ mir au^ 
S)eine Umgebung trAuntenl 9Bel#e ftieblid^en Alftnge bet 
@ommetnad^t fielen um ^iä), unb melii^e Serggipfel 
tagen bunfel in S)ein leud^tenbe^ ^benbtot^? ^6) bcui^te 
bie lange 9la^t an S)i$, in bet Jenet blaffe 6(^immet 
am $ori)ont nid^t erlofij^. ^ii \pxAte mit bem ®ebanfen, 
ob bie S(benbr5t](^e mol auij^ einen fernen äSr&utigam 
l^abe, unb xdäit f(i^lafen gellten mbii^te. Slber iäi n)ei^ eS 
bo$ bef[er: bie @onne l^at eben je^t nid^t toiel 3^it ^u 
fd^lummem, unb t^erld^t und nici^t meit; fte brandet ben 
langen ©ommertag ju fegenboUem ^errfd^en» S)a fd^eitet 
bie l^ol^e ^bnigin, mo bie n)ogenben ßomf eiber ftd^ oor 
il^r i9emeigen, too bie äBeisengüttel ber ^ftgel ftc^ )?er« 
golben, ber SDlaid feine raufd^enben gO^nd^en entfaltet, 
t>on intern Sdd^eln bie fiinber bed %epfelbaumd enbtl^en, 
unter il^rer toarmen Sanbale, in ben lodern ^ügeln bed 
Sartoffelfelbed, ein @d^a| für bie Slrmen toudftert, unb 
bie Seeren beS Stebftodd ftd^ t)om Slt^em ber müben 
igenfd^erin )?erfü(en. 9htr auf furge @tünbd^en toirft 
fte ftd^ auf bad SRul^ebett, ol^e ben $ur:pur unb bai$ 
gelbatlaffene ©etoanb abzulegen, beficn 3i<>f«l «wf bet 
6dftn)elle bed ^orisontd liegen bleibt. 

SBorgeftern Slad^mittag ftreifte eine ^aubife ben Itfol^en 
ei^or beiS ^omd an feiner du^erften Spi^e, praQte ab, 



y Google 



282 

unb crfd^hig im naiven firatnlaben ben ^anbclSmann 
SWotinari. ®egen jcl^n Ul^r %henU traf eine ©ranbfugcl 
ben 2)om nod^ einmal; 3)a<i^ unb 3:i^ftnne entbrannten, unb 
jünbeten funfjel^n SRad^barl^dufer. GS »or ein entfef-- 
lid^eS geuer, — über bem ^eiligtl^ume be§ ©rjftifteä ein 
flammenber 93ufd^! 3(j& »anbelte mit bem $rofeffor SBlau 
big SDlitternacfet auf bem ^laje, unb 3[ean »aptift, bcr 
fid^ uns jugefeUte, berütete t)on anbem SBränbcn unb 
bon bierjig 9Wenf<i^en, bie im $o8^ital ber granciSconerKrd&e 
in ben bort auSgebrod^enen flammen umgelommcn feien. 
^a, mit einem mal fauften ^mei bis brei iBranbfugeln 
l^erüber unb htidten l^inter ber 6<i^uftergaffe nieber. @ine 
SSemegung unter ben äftenfd&en entfte^t, unb balb ruft t^, 
bie 3efuiten!ird^e brenne. 3Bir eilen ba^in unb betreten 
baS $ld(d^en, tup fonft bie alte S3raunf(^iebel i^ren Obft^ 
!örbet|>ron auf f dalägt, Sie ftanb aud^ felbft ba, bange, 
glaub* id^, baj i^r Dteid^Sgebiet jerftdrt »erbe. 3)ie Äird^c 
tl^ut ftd^ auf; bod^ niemanb »agt ftd^ l|^inein, au^er 
einigen ^apu^inem, bie ^erbeUommen, bie ipeiligt^ümer 
§u retten. @in 9)t5nd^ mit übergewogener ^apn^e eilt 
^erauS, tritt uml^erf^jd^enb jtoifd^en bie 3Wenfd^en, unb 
toie er mid^ erfennt, erfenne iäf ilj^n, — $ater ©orj? 
»eiler — unb er übergibt mir eine ©l^atoulle, bie et 
unterm Arme \)at, — biefelbe, bie fd^on einmal in 
meiner SKanfarbe bemja^rt ftanb. Sie »ar fd^toer; iii 
fel^e mid^ nai^ 3ean Saptift um, ber fic^ bor bem $atet 
§urüdtge)ogen l^at, unb übergebe fte il^m. — @S ift ba§ 
SeufelSgelb beS Pfaffen! flüfterte mir ber Setter ju. 3* 
»iQ'S nur gleid^ in beine ffiol^nung tragen, fonft fd^le^pt 



y Google 



283 



tni(j& bet SBerfül^rcr nbd^ in bic gefäl^riid^e Mxäft, x\)m ju 
l^clfen. 60 eilt er fort. 

Snjtoifd^en tuar ber ^^ater lieber in bie fiird^e 

gelaufen. Srennenbe ßatten, lobembe§ (Sebdl! ftürjt öom 

^l^urm auf ba§ ^ad^, r)om ^ad) auf ben $la^. 3)ie 

9Renf(i^en n)ei(i^en immer meiter jurüdf. ^bermal^ fommt 

ber $ater b«rau§ mit einer Sifte; id^ fe^e, wie er beim 

5lnbli(f be§ brennenben ©d^eiterl^aufenä t?or ber Sir(ibeti' 

tre))^e ftugt, einen 2lugenblid in Sefmnung ftebt unb 

bann mit rafd^em (Sntfd^luJ an bie jjlamm^ tritt unb bie 

Äifte mit ©d^riften bem geuer übergibt. 2Bie er je^t 

mit ausgebreiteten Armen betenb nieberhiiet, !ann x6) mid^, 

bei bem SIRiStrauen, ba§ id^ nun einmal gegen ibn b<ibe, 

bcS ®eban!en§ nid&t entfd^lagen, er bete bie ©d^ulb biefet 

^a^)iere ab, bie eben ibr gegfeuer befteben. ®ebad^t, 

unb ein entfe^lid^eS Srad^en beS einftürjenben ®ett)5lbeS 

n)irb aus ber ^ird^e bemommen. Sie SKenfd&en fd^reien 

auf; ber erfd^rodtene $ater ler^ebt üdb rafd^; bod& im 

5lugenblidte fd^mettert, bom geuer gefprengt, ein Duaber« 

ftein nieber, trifft ibn in ben ^aden unb »irft ibn aufS 

Slngeftdfct ju ©oben. 2Bir aUe geratben in Seiüegung, 

fdbreien um §ülfe, aber niemanb loagt ftd^ l^inein. (Sine 

SBeibSperfon, bon ber ^u, lieber ^ranj Sari, als 

Äartenfd^lÄgerin ©teiglebner ttiei^t, wirb bon milber 

SBegeifterung ergriffen, rennt umber unb forbert unS unb 

aüe jum Seiftanb für ben b^ilifien SKann auf. @b« fte 

jebodb einen aWenfd&en belegen !ann, ftürjen bie Äapujiner 

fd^reienb unb b^nberingenb auS einer ©eitentbür berbor, 

erblidten ©arjtoeilcr'n, ben fie gefudfct ju b^ben fd^einen, 

unb beben il^n rafd^ auf, um fid^ mit ibm auS bem 



y Google 



284 



Sereid^e bet ©efal^r |u fiüd&ten* SBie {te ^mif^en tinä 
treten, bilbet ft^ ein Ärei3, unb toit fcj^en, ba^ bcr atme 
^atet mit jerfd^mettertem Süden tobt ift. S)ie 3Rtnäft 
faffen bie Sei^e ^u bequentemt fragen: ba etl^ebt M 
aus ber feietlid^en StiQe bie ^TeQe @tisnnte bet Steigfe^ner 
unb ruft: ^eiliger ©at^n^eiler, bitf fütr und! 2)ie SSraum 
fd^iebel ruft e8 na^, unb »ol ^unbert 3Renf(i&en rufen: 
^eiliger ^axitDÜiex, bitf fAr und! 

S)ie ÜR&nii^e fd^teiten mit bet fieid^e unb einet fiitonei 
I90tn)&tt$, bie beiben SBeibSpetfonen, bie ben ttbgef^ies 
benen juetft l!;etlig gefptod^en, fd^lie^en ftd^ mitbetenb an, 
unb paatmeife folgt bie SRenge bem 3uge na<j& bet (^o^en 
Aitd^e auf bem 6tepl|^andbetge. — $ett iBIau unb i4 
toaten aQein ^utüdgeblieben unb fällten einanbet in bie 
blaffen @efi<i^tet. (Sin unbefd^teibliii^eS Mö^dn fc^iodte 
um bie fteunbli(j^en Sippen meined bdtetlid^en e^teunbed; 
bod^, mit einem iBlid auf bie btennenbe unb einftfttjenbf 
^lefuttenütd^e fagte. er bloS: 

fiomm nun, meine ^od^tet, bie SguatiuS^SCnba^t 
ift au3! 



Sedfstes Kapitel 

®ine me^tdgige Steife in $fetb ftber iQafel na4 
Sttajjburg l^atte ben ttauemben Saron %tani Äatl §er? 
ftteut unb mit tei^enben Slnfd^auungen ber 9latut unb bed 



y Google 



285 

ftöl&li^en emtcbetriebcä erauidt SBie i^m nun mit jcbet 
Stunbe ©erü^te Don aRainj entgegenfamen, trieb ed ibtt^ 
DotroättS ju eilen. @in äBaffenftiUftanb foUte gefd^loffen, 
bie Uebetgabe ber ©tabt in Unterbanblung fein. 3u 
äBotmd bbtte er über 9la<bt^ ba^ bereite bie ^u^enmerfe 
bet IJeftung uon ben ®cutfd&en befe^t »ftrcn. ÜÄit ben 
beften (Srtoartungen htaii er alfo in ber grübe beS 
24. 3luli auf unb !am, mittels be§ in gran!furt ermirften 
preujifd&en SReif epaff e§ , wnbel^inbcrt am ©b^niffeebaufe bei 
aJlarienbom, jmifdfcen ben Sägern unb ^Batterien ber 
ipreu^en an. ®ie ©tabt mar no<i^ nid^t geöffnet, unb ber 
IBaron batte ^u überlegen, toa^ er in^ioifd^en toomebmen 
tnb(bte. S)ie Drbnung beä Sagerbienfteä inmitten ber 
JiriegSDerbeerung to&xe l^m }u beoba<bten geioefen, b&tte 
niiibt eine unge»5bnlid^e SMenge Don äftenfdben aller 
^rt bie %ufmer!fam!eit bed greunbeS no(b nfiber unb 
lebl^after auf ft* gebogen. 3lu(b »aS er \)\tx fab, 
ionnte er mit einer @mte Derglei(ben; benn bie§ bemegte 
a^ol! todx eben barauf gefpannt, bie iBaumfrüd^te aufju^ 
lefen, bie bad je^t rubenbe ®ef(büt abgef (Rüttelt b^tte. 
S)aber trieb ft(b, inbe^ bie Arbeit beS Selagerung^beereS 
rubte, bied ermartungSDoUe 9^5l!(ben unrubig genug um^ 
ber, — obbailofe ßintoobner ber naben, abgebrannten 
Crtfd^aften; main^er Slus^geioiefene, bie mit ibrem leidsten 
®tp&d in ibr (Sigentbum einjujie^en ni(bt erwarten 
fonnten; ^uSgemanberte, bie p SBagen unb $ferb ibren 
2;rium^]^ein)ug Dorbereiteten; bajmifd^en au(b Sleubegierige 
aud granffurt unb ber Umgegenb, bie ba§ fo feltene 
@d^aufpiel einer ^Belagerung unb bie bur(b äSomben 
lerftbrte SSübne bef[elben nx^t gern ungefeben liejsen. 



y Google 



286 

3[m Sd^attcn jut Seite beS dlJiauffeeHufeg ^altcnb, 
beoba(i()tete ber 95aton ba§ Sreibeti nal^ unb fem unb 
falfi, tüie forgfdttig bie cbetnal^ 2lugge»anbettcn fic& »on 
ben 2lu§gen)iefertcn gefonbert unb entfernt l^ietten. — 
©ettJtfe gilt i^ncn glud^t für üomebmer aU S^crbannung! 
backte er hü fiä), ^a§ gemcinfame Unglüd fd&cint obn« 
mächtig an bem alten gamiltenftolje t)orübergegangcn ju 
fein, unb fdfcon 'oox ben ungeöffneten S^boren fe^c i(b, 
ba^ e§ mit bem furjen Sieid^e ber @U\^})eit ju 
ßnbe ift. 

@S toar, ttjie gefagt, ein buntem S)ur(beinanber. Siele 
t)erjebrten in ben ftaubigen ©bö^ffeegräben ibr faltcl 
3Wab(; Slnbere liefen pfeifenb unb fmgenb umber; ^mien 
batten mit ben üerf(biebenartigen Sebürfniffen ober 5Rot^s 
burften ibrer großem ober Keinem Äinber ju fdbaffen, 
unb ibre ajlänner f(bienen baneben in b^ftigen Sieben unb 
®eberben balb einig, batb uneinig ju fein. SBerfdbicbene 
®eiftli(be, mit Stöden unb §anbbünbeld&cn octfcben, 
n)anbelten bajtoif(ben, betbeiligten fi(b am ©efpirädbe ber 
ERänner, unb ber 39aron, ber fie für griebenSptcbigcr 
auf ab, glaubte bo(b ju bemerken, ba^ ba, mo fte »eg^ 
gingen, bie Sebbaftigfeit ber 2luf geregten ni<Jbt nacbge« 
laffen batte. — ßiner berfelben, in tt)el(bem S^^anj Äarl 
ben $faner Sd^id t)on Sanct^Ouintin in 3Kain5 er!annte, 
nobelste fi(b ibm «nb fpra(b mit oieler Salbung feinen 
®lü(!tt)unf(b jur fr oben S^lüdfebr au§. — Seiberl fagte 
er, ift unfer SBerlangen, in bie ©tabt gu fotnmcn, 
größer getoefen, aU ber difer ber granjofen, fte gu 
bcrlaffen. S^lun b^ben fte ftd^, ju unferm SBerbru^, in ber 
Kapitulation bebungen, ba^ oor bem gänglid&en ^juge 



y Google 



287 



bcr Sefaftung !ein aujerl^alb ber ©tabt befinblid^er SWainjer 
bal^in jurüdHcl^rcn bürfe. $Rur etnjdnen Seutcn ift eS 
burd^ Sift ober mit ®unft ber äBad^t^joften gelungen, fiä) 
t>uxä) bie Äafematten unb ßinien bi§ an bie innem SBerfe 
5u ftel^ten, um frtfd&e Säutter unb gleifd^ l^injubringen; 
benn bie %\)tvitxvinq ift aufä l&öd^fte geftiegen. äRand^c 
finb hei biefer ©elegenl^eit mä) in bie 6tabt felbft 
eingebrungen. 

SBäl^renb fte noö:) \)pxad)en, Ratten einzelne ©taub? 
»oßen, bie fid& üon ber 6tabt l^er erl^oben, eine aUge« 
meine ©ettjegung tjerurfad^t unb tiiele ber beftig fprcd^en? 
bcn SWänner an ba§ S^auffeel^aug berangelodt. Solan 
l^örte jejt beutUiä^ bie S)rol(>ungen unb SSertoünfd^ungen, 
bie gegen bie (Elubiften auSgefto^en njurben, unb roaä 
man au§ ber gerne für 3an! gel^alten, üerrietl^ [\ä) nun 
als bie leibenfd^aftlid^fte ßinigfeit, tt)orin jebermann ben 
Unglüdtlid^en 3:ob unb SBerberben fd^toor. 

S)er ®aron forberte ben. ^faner auf, ben tt)ütl(>enben 
3Renfdben jujureben unb il^nen d^riftlid^ere Slbftd^ten einju« 
fpred&en. SBorauf ber ©eiftlid&e mit Sld^feljudfen ermiberte: 

Sie geredete äßutl^ biefer unglüdlid^en 3Menfd^en ift 
ju gro^, unb leiber! bie ©d^ulb jener 9flud^lofen nod^ 
größer. ©ie fennen ba§ ja felber, gnäbiger $err 
Saron. 2lud& midf^ b<it ein nid^tStoürbiger 3Wenfd&, ber 
bon bem eingebrungenen S3ifd^of t)on ©trapurg bie 
SGßeilEien em^)fangen unb ben frangbfifd^en Sonftitutionäeib 
geleiftet ^at, in meiner ^fanei erfe|t, unb mir bebt baä 
^erj, »enn id^ beben!e, njie mand^en ©terbenben er bie 
©a!ramente ungültig gefpenbet unb fte um bie enjige 
©eligleit gebrad^t l^at! 



y Google 



288 

SBad? tief ^anj ftatl enttflftet au§. Mt fotd^em 
5riebctt§gru^c fc^rt il^r jutüd? ^iefc ©eclmangftc 
kooUt il^r in lote ®emütl^er bed Soße§ toetfen, jerftdrenbet; 
als bie ^eutxhiQeln in i^ite SBo^nungen gefaQen fhtb? 

S)icfe l&eftigc ?Jragc beantwortete bet $fatrer nur mit 
bebauembent Sl^feljuden, tüomit er fi(j& entfernte. — Qa, 
rief tjranj Sari, ba ^aben »ir wieber biefe geiftßd&en 
Ferren! 3flur im Unglücfe pnb fie $riefter; im ©lud 
»erben fie Pfaffen. 

Snjmifdfcen üemalj^m ber greunb tjon ber »orbem 
Seite beS ^aufeiS l^er häftigen 3ufptu<ift dn bie brol^enben 
Raufen, unb bie Stimme toar i^m nid^t unbefannt. 

©0 f(j&limm l^abt ü)t*§> t)or? lautete bie 9lebc. Blein, 
nein! S)afür !ann eud^ fein mol^lbenfenber 3Renf<i^ toben. 
^If wollt il^r bie SJildfel^r in einen frieblid^en J^Äu^lic^ett 
3uftanb mit neuem §afe unb Srieg verunreinigen 1 ©ott 
benn burd^ fold^e [Rad^e ba^ Ungtüdf ftd^ Deretoigen? 
Unb bürft il^r eud^ benn aüii felber ^aä^e nel^men? 
^l^x flagt bie Slubiften ber ^igenmad^t unb @emalttl&&tigs 
feit an: nun »oüt il^r ©teid&eS mit ©leid^em öergelten? 
©0 feib il^r ja felbft toieber ©lubiften, unb ba il^r eu4 
in einer ©eifel ber 9iaä)t mad)t, fo ruft il^r aud^ wteber 
eine ©eifel auf euem iHüdfen ]^er)9or. ^lene 3Renfd6en 
l^aben atterbingS entfe^lid^ t^iel )}erfd&ulbet: aber man mu^ 
il^re S9eftrafung ben l^ol^en SlUiirten unb bem magren 
SanbeSl^erm na^ beffen SRüdttel^r überladen I 

iJrani Äarl, todl^renb biefer Äebe mit feinem $ferbe 
l^interm igaufe l^en^orgefommen, erblidte - l^ier in bem 
9tebner ben ©el^eimrat^ @oetl^e, ber aud^ i^n gleich 
erfannte unb auf^ freunblid^fte loiCüommen l^ie^ 9Bäl^renb 



y Google 



289 

pe bie erften SBegrÜfeungcn locdjfcltcn, jogen ftd& bic l^cf- 
tigen aWdnrter, tefpcctüoü bor bcm ftattUd^eti $ertn, ber 
mit tüdtttJärtS ilietfreujten Sltmen unb ben feutigen 
fd&toatjen SCugen bon bcm ^Wjd&cn am ipaufc ju il&ncn 
gefptod^en ^attc, langfam unb in leifem SBiberfprud&e 
jurüd. — ©oetl^e, ber eS bemerftc, »ic menig übcrjeugt 
unb gebeffert fie waren, fagtc Idd^elnb: 

3um SBu^prebigcr fel^lt cg mir an ©lud ober an 
ber redeten SBeil^e; aber id^ »ar benn eben auä) nur im 
toirHid^en ©inn beS SBorteS Cicero pro domo sua, unb 
bin jufrieben, ba^ id^ mir biefe 5(ufgeregten bor bem 
§aufe »eggefprod^en, too fie mid^ mit x\)um toilben 
©d^reien unb ben leibenfd^afttid^en ©eberben fd^on gar fel^r 
beunrul^igt unb angetoibert l^aben* Uebrigeriä bin id& 
eben mit meinem ©fer nur ber gegenmärtigen Seit 
herfallen. S)enn, loiffen ©ie, $err Saron, tt)ie*§ 
iejt l^eijt? 

2Ba8 ber eine toiÄ beretten, 
@inem anbem toitV9 nid^t gelten; 
^üben, brüben mn% man fd^eüen: 
S)a8 ijl nun ber ®eijl ber 3«ten, 

S)er aSaron gab il&m red^t unb fagte Wd^elnb: 
Slber menn ba^ ßuer dyceUenj SBol^nung ift, fo merben 
©ie afö ^iefiger e^auffeegetberlS^eber fd^ted^te (Sinnal^men 
mad^en; inbem ©ie, »ie eben, bie weitläufige SMünje 
biefer SWenfd^en abmeieren. 

@oet]f)e ladete unb lub il^n ein, bei ilfim fürttebju« 
nelj^men unb eS fid^ bequem ju mad&en. — $ier ttjar t)or 
fur^em nod^ ba§ Quartier be§ bringen Soui§ bon $reu^en, 
fagte er, unb mit meinem gnäbigften §erm, ber im 

Aoenis, eittbiflen in SRaitt). in. 19 

Digitized by VjOOQlC 



290 



preu^ifc^cn $eere cotnmanbitt, l^attcn toxx, 3dte inne. 
6eit ber ^tinj aber in ber SRa^t üont 16. aiif bcn 17. 
b. Tl., bur(i^ eine ^artdtf^enfugel am @d^en!el üermunbet, 
na(i& SBanl^cim gebrad^t njorbeti; l^at mein jgttabigftet 
§eTjog blefe SBol^nung genommen , toorin xä) nun aud^ 
mein fnappeä Unterfommen l^abe. 

2)abei gab er einem S3urf(i^cn in Siüree Sefc^I., ben 
SRantelfad bed $erm SaronS t^om $ferbe ju nehmen 
unb ba§ Z})m bei ben übrigen einjuftellen. — Sie fönnen 
l^eute nidbt in bie ©tabt, ful^r er bann gegen ^^anj 
Sari fort, unb »erben ben ^erbarteten Slugjug ber crften 
franjöftfd^en Kolonne am beften üon meinem %en^tx aui 
feigen fbnnen. 6o nal^e üor bem Xl^ore ^l^rer Saterftobt 
»irb freilid^ ^^e Ungebulb gro^ genug fein. 9Rid^ treibt 
nid&t »eniger mein l^'erumf^toeifenbeS geben unb bie 
politif^e Stimmung aller SBenfd&en nac& ^aufe. 3* 
l^abe mid& feitl^er mit bem fabell^aften SReinede gud^ 
befd&äftigt, unb bie Serfe ftnb todl^renb ber SSelagerung 
mie gute $reu^en borgerftdt; bor aQem aber fud^te 
id^ bem Sd^lau!o!pf 9teinede abzulernen, toie man ftd^ 
jkoifd^en gar mand^en Unannel^mlid^fetten bed toed^felvollen 
SebenS beftenS burd^Subrüdten fud^en mu^. 3)ergleid6en 
l^dtte id^ mir nidbt an jenem Slbenbe gebadet, als loir mit 
©ömmerring bei tjortrefflidfyen ©d&üffeln unb gtafd^ beS 
beften ^umorS maren. ^ro))og| f^eunb ©ömmerring 
l^at ftd^ geftem, mo id^ bis an baS Zll^or vorgeritten 
mar, glüdlid^ in bie ©tabt einjufd^leid^en getou^t, um 
gorfter*^ (Sigentl^um in ©d^uj s^ nehmen. 

• (Sil rief ber junge greunb, faft berbrießlid^. So 
fommt mir ber »adtere SKann barin juijor? 3* ^^e 



y Google 



291 



mir bal • $ur Slufgabe gemadfit, als id^ gorftcr'n fo beforgt 
um feine literarifd^en ©(Jä^e fab, unb biefer Sorfag neben 
einet nod& fü^ern Hoffnung trieben mid^ tjor attem ^ierj^er, 
ftatt nad^ meinem frieblid^en Sanbfil im 9l^eingau. 

iJorfter'n? rief ©oetb« et»a8 Icifer. ^aben ©ie i^n 
gefeiten? 6ic muffen mir ba§ erjäb^^en! 2:teten »ir 
aber lieber in bag $au3! 2)er SRame gorfter ift )}on 
übelm Slang im preu^ifd^en Sager. S)od^ b^^e id^ bie 
3uöerfid^t, bie "^ol^en SSerbünbeten unb üor allem ©eine 
!urfürftlid^e (Snaben »erben au§ Slntrieb. ibreä froren 
©iegeS Vergebung unb SSergejfenbeit auSfpred^en, ®ie 
2Biffcnfd&aft gebort \a mit jur Slugfaat beg griebenä, unb 
ijorfter, wenn feine politifd^e §ülfe gcbrod^en ift, fällt 
mit feinem ebeln Sern in bie gurdben ber neuen 3eit, in 
ber er nodb ^errlid^eS bettjorbringen wirb. 

©0 betraten fte baS $auS unb ©oetbe'S 3^^^^^* 



Sitbtnits Mpxiti 

Ueber beg Sarong 3JMttl()etlungen au^ bem gfttratl^al 
toax eS SKittag geworben. 3*»« SKdler, bie ftd^ ^u ©tubien 
beS aSelagerungSlebeng unb nädfetUd^er SSranbeffcetc btnter 
bem Sager aUfbielten, !amen ^u ä^ifd^e, unb auf ®oetbe*d 
Serfid^erung, baj bie fiüd^e nod^' mebr ®Äfte »ertrage^ 
nabm aud^ ber f^reunb bie Sintabung an. 

ißor bem $aufe l^atten jld^ in^toifd^en bie SReufd^ett 

19* 

Digitized byVjOOQlC 



292 

etmad t^etlaufen ober im (Sd^atten bet ftaubigen S&ume 
gelagert. Gine gro^e Stille l^errfd&te in ber SRatut unb 
ätt)if(!^en ben 3«ttett bcä Sägers, aU man »on bet Stabt 
l^er einige SBagen l^eranfommen l^örte^ bie balb au^ 
breifpdnnig Iur§ l^intereinanber rafii^ Jjorüberfu^ren. W>ti 
fd^on bittter bem testen b^r rannten, mit ben Sinnen 
toinfenb, einige au« bem ßl^auffeegraben aufgedrungene 
SMdnner nad& unb fdferien: galtet auf! galtet auf! — 
S)od^ 3um älufbatten toar eS gu fpdt, unb ein gr&^li<i^e§ 
^oben unb @<i^impfen entftanb unter ben Sufantmen^ 
gelaufenen. 

®er Saron, üor bag $au§ getreten, fragte, loaS c^ 
fei, unb erfuhr, man })ahe in ben Jjerfd^iebenen SBagen 
einige ber ^auptclubiften, namentli(i& ben $rdftbenten 
ipofmann, ben S!)octör SBebefinb unb ben lumpigen aJlcttcmi^ 
erlannt. — ®ott ipeife eS, tüer*S nod^ alleä iparl fcibtic einer 
ber bi^<^ft erboften SRdnner. ^ie ^auptfpi^buben ftnb 
und entgangen. @i(en mir ba unb ruften und in @eban!en 
ju gauftfdfeldgen unb gu^tritten für biefe ^alunfen, für 
biefe Qä)\xxlm unb 9lid&t§»ürbigen, bie und inS (^lenb 
gebradfet })dben, unb bertreile fahren fie breifpdnnig 
tjorüber, lad&en jejt in ibre ^dufte biwein, unb loir, — 
unb tt)ir — ? 

^ aber »artet nurl brobte ein anberer gegen bie ©tabt. 
gbt ba brinnen follt'ä eingetrdnit Wegen. S)ie bort finb 
uns entgangen, aber bie $rüger, bie ibnen jugebad^t 
toaren, bleiben koobl aufgeboben, unb foUen eudb anbem 
m(ibt )?erloren gebenl 

SBa(bt gebalten! Seine (S^aife mebr borbeigelaffen ! 
f (brie ein britter, unb alleS rief unb lief tt)ilb burd^einanber. 



y Google 



293 



3)ur(!^ bie genfter Rotten nun bie grcunbe bei ^Üfdfec 
bic ücrfd^iebenen Säettad^tungen ber ergrimmten SKdnner 
vor bem §aufe. ßiner biefer (Srboften fanb e§ auffaEenb, 
ba^ eben fein SBad^t^often, !ein $i{et unb nid&tö gu 
feigen fei, »obei er bel^auptete, man })aU mit Slbfui^t, 
um bie ßlubijien entfd^Iüpfen gu laffen, jebeS ^inbemi^ 
entfernt, diu emeuteS Sd^elten unb S)ro|)en »arb barüber 
laut, unb aße »oren barin einig unb i)erf(i^n)oren, f\i^ 
niä^t um bie übrigen ©lubiften ^xeUm ju lajfen« 

3^^ glaube felbft, fagte ®oetbe, baj man bei ben 
Ser^anblungen übereingefommen ift, ben flüd^tigen ßlubiften 
burd& bie ginger ju feben. ^ä^ »eife h)enigften§, baj 
ber ©enerat b*Dpre in ben ^unftationen ber (Sa^jitulation 
für ade in SKainj lefinblidfien ^erfonen, toeld&e an 
ber SReüoIution Slntbeil genommen, freien Slbjug au§s 
bebungen })al SoId& ein Serlangen mar benn aud& 
t)on feiten ber ejranjofen ju ©unften ibrer 5lnbänger 
nid^t mebr al§ billig; barum lie^ eg fid^, als ber 
©raf t)on fialdreutb biefen $unlt unbebingt üeriüorfen 
batte, ber ®eneral b'Dpre nid&t öerbriefeen, geftem felbft 
ins Säger berauSjureiten, um noä) münblid^ ba§ ©einige 
p tbun« Sei biefem Slnta^ b^be id^ ibn gefebem 
6r tarn })m ijorüber, — ein großer, »oblgebauter, 
f(blanfer SWann »on mittlem ^abren, in Setragen 
unb Haltung red^t natürlid^. 2)a jebod^ aud& beS 
Ä5nigS t)on $reu^en aHajeftdi, an ben fid^ ber ©eneral 
tioi) befonberS fd^riftlid^ getoenbet, nur mit unb wegen 
3Wilitärperfonen ju unterbanbeln befoblen, fo »ar nid^tS 
für bie (Slubiften »eiter gu bebingen; ba man benn 
toabrfd^einlidfe bem ®eneral, um il^n jufrieben |u ftellen. 



y Google 



294 

eine ftiUfd^tücigenbe 3la6)fx6)i gegen jene, j»if(i&en Sl^üt 
unb Singet f(i^»ebenben SKenfd^en jugefagt l^at. %te\iiäi 
toetben fic nun, »enn man il^nen anä) auf einet Seite 
burdfe bie ginger fxef^t, auf ber anbem in befto fd^Iimmere 
Stauen fallen. 

J)urd^ bie Untetlfialtung ber beiben Äünftter, bic — 
toie ©oetl^e f(i&etjte, — ba^ Unglüd felbft molcrifct^ ju 
nuK^en ge!ommen maren, erful^r ber Saron mandi^es 
Sd^redl^afte Don 93ranb unb föm^ el^rmürbiger ^Bauten 
in 3Mainj aug ber 3rit, auf »eld^e fi4 bie Xaqebn^^: 
ntittl^eilungen nid^t erftredten. @ie tourben iebod^ burd 
ben beginnenben ^u^jug ber ^anjofen unterbrod^en^ ben 
bie Heine ®efeUf(i&aft )oon ben genftem auS auf ba« 
bequemfte mit anfe^en fonnte. — ^reu^ifdfee Sfleitcrei 
als (Seleit eröffnete ben 3ufl. Sei ber erftcn franjöfifc&en 
ßolonne rief ©oetl^e aufgeräumt: 

@el^t bod^, il^r greunbe! ^at nid^t S5nig @bmin 
feinen Serg aufget^an unb fein munteret 3tt>ctgett]^ecT 
auÄgefenbet? ®a üerlenne einmal einer an biefen !leinen 
fd^mai^en, buntf(i&edigen unb lumpig gefleibeten ©efeUen 
baS marfeiHer 93lut! — — — W)d\ nun fommen 
regelmäßigere Gruppen! ful^r er, über bie fiöpfc feiner 
@&fte ^inauSblidenb, fort, h)ie er benn, befonberS in 
»einfrö^lid^er 6timmung, maS er fa^^ unb badete, laut 
auSjufpred^en liebte. — 3äger ju $ferbl Selben ettoa^ 
ernft unb t7erbrießli(i& au§; aber burd^auS nid^t befd^amt 
unb niebergcf (plagen. — — §5rt bod&, wie langfam 
SU ijirem fd^leid^enben SHitt baS Sempo beS SWarfetUcr* 
marfd^eS genommen ift! 3)ied re)?olutiondre Sebeum l^at 
o^nel^in etkoad Srauriged, Stl^nungi^i^olled, tt)enn'd anäi 



y Google 



295 

no6) fo tttutl^ig »otgetragen tovitn, fo aber ift e8 ganj 

ergrcifenb unb furd^tbat, fiange, Magere 3JI&xvmx, 

t>on cmfler 3Micnc! 3cber eitijelne fönnte eu(!b SMatcm 
%yx einem Soti Dui|otc fi^en; jufammen aber itta(i^en fte 
eine el^mürbige aWajfe auS. 

, Unter ber SReiterei erblirfte man einjetee bdnglid^e 
aSftännct in bttrgerlicj&en filcibem ju gu|, unb ibr SlnblW 
erregte bte SButb be§ umftebcnben SSoKe§; benn man 
erlannte ©Cubiftcn in ibnen. S)ie telbenfd&afttid^ftcn unter 
ben 3üWcittem f prangen jmifd^en bie ©lieber, um einen 
ober ben anbem biefer Serba^ten bß^^uSj^urei^en; bo(ib 
bie ^ufaren ritten ^ä^ncü ba^mifiiben unb f(bügten bie 
■ glüdbtlinge, 

3tt>if^ßtt i>^« Golonnen ritt SKerlin üon S^biontiiUe 
in ^ufarenHeibern; burdb 93art unb Slid toilb auSfebenb. 
Sbm jur Seite, in gtei(bem Softüm, geigte fub ein Meiter, 
ben bie ällainjer aber glei(b als tjerlleibet ertanntcn. 
diu ftarler 3Rann fprang audb ju unb fiel bem $ferbe 
in bie ^^tl — 3a, er ift e§! rief :er jurü(f, ©§ ift 
JRajen, ber tjcrmalebeite ©lubifti ©(bou bob aber SRerlin 
brobenb feinen frummen 6dbel unb rief in giemli(ib 
gutem S)eutf(b: 

3urßc! ba! ^m Stamen. ber franjöfifdben Station, 
beren SReprdfentant idb bin! ßeine ©etoalt an einem fran^ 
^öfif^en Sürgerl SBebenlt, ba^ idb ni(bt jum legten mal 
in aWainj getoefen bin! 3(b tatbe eu(ä&, unfere 8la(be 
ni(bt SU teilen! 

Man !ann ft(b bie SSutb ber raibeburftigen 9)tenf(ben 
beulen, atä E^nen abermals fo- mandber ßlubift unter ibrcn 
^ugen entgogen h)arb. S)ie (Srbittening ber @emütb^r, 



y Google 



296 

feie »cd^felfeitige SSetl&ctuttg mu^tc fid^ feinen Slat^. 
©oetl^e, um auS toer i^th gan^ koibemdttigen IRegion jit 
(ommen, fii^Iug einen ©ang in^ Sager jum 3Karfetenber 
vot, beffen Champagner man niiifet fd^elten bürfe. S)eS 
iBaronS dntfd^ulbigung; ba^ er noä) ein 92ad^t(Tuartier 
aufjufu(]6en \)abe, »urbe nid^t angenommen. — aOla<%cn 
©ie fid^ feine ©orge, fagte ber Sid&ter. ©ie l^aben nur 
naif Dberlulm ju reiten unb pnben ein gutes 3laäfÜa*Qeu 
3d^ l^obe frül^er aud^ ba gefd^Iafen. 3Bir beftellen 3^r 
$ferb on baS 3^^, unb ©ie reiten jur redeten S^i*" 
hinüber, 

3m 3elte beS SKarfetenberS trafen fie eine an^al^r 
Dffijiere, unb ba ber Söein »irflid^ nid^t übel mar, fi> 
fanb er lebl^aften 3ufprud&. Jlid^t toeit entfernt fpiettcn 
bie ^autboiften üon ^^abben baS Q& ira unb bie Tlax^ 
feillaife; bie ^xbl)lxäildi warb immer lauter, »unb ©octl^c 
felbft ungemein luftig. SSorfdtte ber ^Belagerung mürben 
abmed^felnb erjä^lt, unb jeber erl^ob bie ©efal^ren, benen 
er glüdlid^ entgangen mar. SlSeg bieS regte ben jungen 
greunb ungemein auf, aber eS mad^te il^n auij reijbarer; 
foba^ il^m bie etma§ barfd&e änrebe eines ^ufarenoffijierd 
red^t in bie Cluere lam, alS berfelbe, etmaS angetrunfen,. 
in fd&arfem berliner äccent fagte: 

©ie, Saron, als 3Bainjer, muffen bod& mol ben 
©pijbuben lennen, ben SJerrät^ier ßideme^er? SBo ftidt 
er benn jejt, ber Surfd^e? Söenn mir il^n man l^ier 
Mtten, er mü^te bammeln, mie ber SSauer au^ Ober« 
Ulm, ber bie granjofen beim näd&tlidfeen Ueberfall ange« 
fül^rt. Sennen ©ie il&n? 3d^ meine ben nid^tsmürbigen 
eitfeme^er? 



y Google 



297 

eideme^er ift betanntU(i& a($ @enetal in fran35ftf(i^e 
2>ienfte getteten, antmottete %tan^ ^arl. SufäUig tod^ 
iä), ba^ er je^t bei ber S)i»irion am Dbert^cin fielet, bic 
5ur äSetfd^anjung ber Sugänge auS bet Sd^koeis inS bafelet 
©ebiet comtnanbirt ift; benn iä) begegnete ibm in fflafel, 
n>ol^in er au^ bem naben Hauptquartier in SSourgtibre 
geritten mar, 

Sllfo mit bem ©eneral^^atent bat er ft(ib ben SJerrat^ 
bejablen laffen? rief ber §ufar. $ole ber S)onner fold^e 
©enerale! Unb ift er fo un»erfd^ämt getoefen, Sie 
an§ureben, Saron? ^ä^ b^tte ibm einen ^ Qifütten inS 
©efwibt gefdbmiffen! 

SEBenn icb »on ibm erjdblen fott, ertüibeite granj 
Äart mit »erbaltener em>)finblid^feit, fo mn^ i(ib ibn »or 
aQem gegen bie 93ef(bulbigung bed SSenatb^ in 6(bu^ 
nebmen. 3(b ba6e bie Uebergabe non SKainj miterlebt^ 
unb midb über mancib^^ mi^ bo(b nodb gebliebene Stdtbfel 
berfetben aufjuHdren gefucbt. SKajor ßideme^er »ar fo- 
meit entfernt, bie geftung ju benatben, bafe er bielmebr 
im SriegSratbe ber einzige blieb, ber fidb für bic Ser? 
tbeibigung er!t&rte, 

Ser Saron lie^ ftdb nun mit genauer ^enntni^ über 
bie ungliuni(ben Serbanblungen be^ ^rieg^ratbed )7on 
bamalä auS, bwter benen bet ©idemeper aU ber ©ünben« 
bod in bie b^ftorifcbe SBüfte btnau^gefprengt »ar. 

^tö er ft(ib bann unter ben b^ftigen S)ebatten ber 
Offisiere erbob unb )}on @oetbe berabfcibiebete, begleitete 
ibn ber Sebeimratb b^aug, »o bor ber Sbür ein SSurfd^e 
baS 55ferb bwbeifübrte. — ©ie b^ben jidb tm^, »ie 
mir nun fd^eint, mit Unredbt befd&oltenen SManneS gar 



y Google 



298 

mutl^ig angenommen, mein liebet ^axon, fagte ber 
S)i(i^ter; aber biefe Herten metben fx6) einen fo beouemen 
@egenftanb für ftolje @ntrft[tung unb folbatif^en 2:abe( 
fo leidet ni(i&t entjiel^en lajfen; bal^er benn bcr e^rli^e 
(Sideme^er nod^ eine 3^it lang n)trb berl^alten muffen. 
Ueberl^aupt aber f äffen bie ÜRenf d^en gar fd^toer, tote 
ein aßeltereigni^, fei eö ber ©turj einer gcftc ober 
einer äRonarc^ie, burd^ innere @d^ulb unb S&ulni^ mit 
unftd^tbarer ^ot^tuenbigleit l^erbeigefü^rt mirb. Unb tote 
fte benn in aßen @tftden auf ba^ ^eu^ere getidbtet 
fmb, fo fönnen fie aud^ im poKtif d^en geben getoö^nlii 
nur bie med&anifd^en firdfte bon ©to^ unb ®egenfto^ 
begreifen. 

S)er Saron war aufgefeffen, reid^te bem Sid^tcr 
banfenb bie $anb unb ritt mit guten @eteit§iDünf(j^en 
nad& Dberfulm» 



H^its Upittl 

S!)eg anbem aWorgenS, ate ber a3a«on fid& bei guter 
3eit am 6b«uffeebaufe mieber einfanb, »ar ber Slu^ug 
ber granjofen bereite im (Sänge; aber aud^ bie SRenge 
ber ibreS Sinjuged l^arrenben SRainjer b^tte übet Stad^t 
zugenommen, unb gubrioerfe mit fiebenSnritteln bi^^ten 
ftd^ bereit, beim erften 3(ufgang ber @tabt nodb bie \)o\fv^ 
greife ber Sbeuerung ju gewinnen. 



y Google 



299 



So üicl befanntc ^ ©efi^tet bcm greunbc aud^ unter 
bcr aufgeregten 3Äengc üorfamen, »erfud&te er e§ bo(i& nid&t, 
^ur SBegöti^ung ber ©emütl^er ju fprecj^en, in benen bie 
ßmpfinbungen ber SRatifee fii) mit bem ©efül&I il&reS 
grenjenlofcn Unglüdä berfd^teifterten, äudfe war bie 
aJlenge ber ©roUenben fo gro^, ba^ eS ol^ne befonbere 
golgen getoefen todre, .einen ober ben anbem jur SJemunft 
5U bringen, jumal jebeS SBort, jebeS S3eifpiet ber SButl^ 
ein lüanfenb getoorbene^ $erj bodfe rafd& »ieber mit ftd& 
fortgeriffen l^dtte. 

3tt)if(i&en ben einzelnen Regimentern ber über 17000 
Sölann ftarlen S3efajung fuhren bie ^admagen unb ein« 
gelne G^aifen mit SUlenfc^en, Äeine ber le^jtcrn tüurbe 
unburd^fudfet bon ben tauernben SJoü^l^aufen öorüberge« 
laffen, um fx6) gu überzeugen, ba^ leine Slubiften, fonbem 
toirflid^e granjofen ober ^rembe bie Stabt üerlie^en* 
SWit ben SRegimentern jogen biel mainjer SMäbd^en munter 
^u gu^ unb mit Heinen Sünbeln auf bem SRüden 
ober an ber $anb ba)7on. Dbne @d^impf unb @^ott 
ber Umfte^ienben famen fte jebodfe nid^t vorüber. S)ie 
aro&nner riefen fie bd Slamen ober mit Spottnamen, 
fragten, ob fie baS granjöfifd^e gut begriffen, ober ob 
fte ^althau @obIen an ben ^^ü^en bitten u. bgL, toobei 
man ibnen gtüdliiibe Steife münfd^te. 3)ie Leiber liefen 
fi<ä& bann fd&on beftiger aug, f(]6rftenb, ba^ bie Simen 
fo frei jieben, unb üieHeiii^t toa% für entioenbete^ ®ut 
fortfdbleppen bürften, 

Siefen SSorgdngen fab ber Saron i9or ben genftem 
beä 6baujfeebaufe§ ju, loobin er, ©oetbe'n ju begrüben, 
geritten loar. @ine @intabung in bie fd^on überfüDte 



y Google 



300 



Stube ^>atte er nid^t angenommen, unb ftieg aud^ nidfet 
ab, tüeil er tjerfudfeen tooUU, in bie ©tabt üorjubringen, 
was einzelnen ouf biefe ober jene Seife gelang. ®d^renb 
beS @efprA(J^S !am toieber t^on ber @tabt ein SBagen^ 
aus beffen beiben ©(i^logfenftem jtoei graucnjimmer 
freunbli(i& umbergrüfeten. granj Äarl erfannte auf ber 
einen Seite fdfion oon toeitem grau Sölf^mer, unb fa|te 
eine lebhafte Seforgni^, wie eS je^t ibrem fo öerl^a^ten 
aWann ergeben bürfte. ©be fie felbft nod^ ben Saron 
erblidte, toar ber SBagen angebalten; beibe Sdbtdge 
tourben aufgeriffen, unb ein grä^fid&eä Subelgef^rei crbob 
fx&}, feltfam genug mit bem Sluärufc: Stumme, Stumntc! 
SBirflid^ war eS ber jittembc uiib fd&reienbe fiamincr« 
feaetdr unb Stubift, ber au^ bem SBagen gejogcn unb 
mit gauftfd^lägen unb gu^tritten naii bem nd(Jften Stdcr 
gefcbleppt lourbe, toobin ibm feine jammembe unb fle^enbe 
^rau folgte. 3ln)tt)if(ben bitten aud^ einige bie 'S^an beS 
(Srjclubiften SJöbmer erfannt unb fud&ten fic auS bem 
äBagen )u bringen. Sie f(brie entfe|li<i^, bemüht, mit 
i^rem oorgebaltenen SBidelünbe bie Unbolbe ju bcfdnf« 
tigen. ^anj Äarl ritt entfcbloffen an ben SEBagen. fjrau 
Äaroline erfannte il^n unb flel^te um SdfeuJ. SergcbcnS 
aber fprad^ ber ritterli(be ^eunb ben Sßütbenben gu; feine 
iBitte, (eine SSorfteßung fanb @el^5r, unb eS blieb ibm 
ni(btS übrig, aU fein tßferb ju fpomen unb mit Sa* 
priolen $(a$ um ben einen S<i^Iag ju gewinnen; mdbrenb 
er gegen ben anbem mit Steitpeitf(benbieben feine ^amt 
oon ben eingehaHten ^dnben eineS S(bifferlne<i^te^ frei* 
luma^en fu(bte. 9tun balf er bem jittemben SBeibe 
aus bem äBagen unb begleitete eS mit gezogenem 



y Google 



301 



S)egett, ba er bicfe ®affe aU ©cleit auf ber SRcifc ange^ 
legt ^atte. Offenbar toxtUe babei bei SKut^ unb ba§ 
Slnfcl^cn feiner $erfon mel^r aU bie rül^renbe SBeife, wie 
bie Sebrdngte il^r ftinb jtoifcj&en ben jur Slbtoel^r tjor 
2SetIe|ung gefprcistcn Sinnen trug. Slnt (S^aujfeel&aufe 
nal^m ©oetl^c bie i^m tjon granj Äarl genannte unb übers 
gebene t^rau mit ^rtigfeit in (Empfang unb fui^erte U)x 
©d^u| unb gutcä gortfommen ju, 

3»njmifd&en ^atte man baS fürd^tertidfee Sä)xmn ©tumme'g 
»om gelbe l^er bemommen unb fal^ tux&} baS ©ebränge 
ntan<i^e ber grd^lid^en Semegungen feiner 31ti§]()anblung. 
gratij Sari ritt nad& ber näd^ftcn Sagerwad^t unb rief 
lux ^ülfe auf, bie !aum no(i& jeitig genug !am, um be§ 
armen äRanneS Seben ju retten. 3wf*tagen an allen 
©liebem, mit blutenb entftelltem ©eftd^t, mürbe er unter 
SBad^tgeleite nad^ bem näd^ften Saucrl^aufe gebrad^t unb 
t)ie grau i^m ol^nmäd^tig nad^getragen. 

Slel^nlid^e ©cenen mieber^olten fid^, atö jmifd&en ben 
©liebem beS ndd&ften SatatttonS, baS borübergog, mel^rere 
befannte 6lubiften erblidt mürben« Unglüdlid^ermeife 
fd&üjten aud^ bie Solbaten jene gllld^tlinge nid^t, mie bie 
frühem getl^an, fonbem liefen e§ mit Sadfeen gcfd&el^en, 
t>a^ man fie ipixdU unb fortfc&leppte. Sei mcjirem fanb 
man Slumpen golbener Sorten unb jufammengefd^lagener 
©itberüerjiemngen, morin man Äird^engut ernannte, beffen 
fi(^ biefe SIRänner, jjieUeidfet jur Seftreitung il^reS . gort« 
fommeng, bemädfetigt l^aben modfeten. & lä^tfid^ beulen, 
mie fel^r baburd^ bie 3But^ beä Solfeä gefteigert mürbe 
unb um fo mcl^r gercd^tfertigt erfd&ien. 

S)iefe Sluftritte erfd^fttterten ben Saron, unb eine lurje 



y Google 



302 

Untcrl&altung mit grau Sommer empörte i^n üottcnb^. 
©ie erfd^ien ndmlid^ burd^ ©oetl^e'^ 5lrtig!eit fel^r balb 
getr5ftet, banite bem jungen greuitbe mit fd^aßl&aftem 
Södfeeln, ba^ er fte nun botfe enblid^ einmal, »enn auc& 
nur eine Heine ©tredfe, begleitet If^ätte, unb erjdj^lte, baft 
ifer $lfi|antaft fidfe üon ben alten 6d&arte!en unb fd^toein^s 
lebernen Slutoren au^ ben Slofterbibliotl^efen nidfet l^abe 
loSmad^en !5nnen; fonft fie ben erften Xag getoife 
glüdEUd^ entlommen »ären. Offenbar l^atte fie i^ren 
Ttann enblidfe fx|en laffen, toa^ %xan^ Äatl auS SBer* 
fdfeämtl^eit für baS leid^tfertige SBeib felbft nid^t auSbrfifiii^ 
fragen mod^te. . 

3im 3nnerften berieft ritt ber SSaron, fobalb bie 
Sl^iauffee tbieber frei »ar, ber ©tabt ju, unb tarn 
aud^ unbe]f)inbert bis an ben ©d^lagbaum beg du^erften 
21()ore§, Siefer loar gefd^loffen, unb öiele aJlenfd^en, 
SDlÄnner unb grauen, bie be§ (SingugS tjon greunben unb 
9lad^bam »arteten, ober ber S^ful^r bon SebenStnitteln 
entgegenfaben, brdngten fxä) })xex jufammen. 3Ran er« 
!annte unb empfing ben SReiter mit 3ubelruf unb grü^eus 
ben ©c&tt)en!ungen ber ^üte. ©ein SRame »urbe genannt, 
unb ba§ SBort „gndbigcr $err Saron" toirfte auf bie 
®emüt\)Qx »ie ein glüdlid^ wiebergefunbener 3flwberfpru(6. 
granj fiarl banlte mit freunblid&er ^anbbetoegung unb 
fraigte ben frangbfifd^en Soften, ob er balb abgelbjt 
loerbe, 

3Bir jielf^en mit bem le|ten Sataillon ah, toat bie 
Slnttüort, unb bann jiel^en bie $reu^en; auf. 

grans fiarl, ber in Unterl^altung mit; bem granjofen 
bie ahi unb jujtrömenbc 3Äenge burd&mufterte, erblidtte 



y Google 



303 

in einiger (Sntfeniung, »aS er gefu(i&t ju ^aben f^ien, 
— . gibe§, inbem fie ftd^ eben ))on ber Seite eines langen, 
l^agem Bürgers, il^red äSegleiterS, lodmad^te unb burd^ 
ba§ bunüe geftungSt^or in bie 6tabt jurftdeilte. 9laf^ 
gegen ben Soften geiDenbet, fagte er: 

Sfreunb, l^abt ^l^r feine ©eliebte, feine S3raut ^u 
^aufe? 

SRein, Bürger! 

2lber bod^ eine ©d^mefter? 

3a, Bürger! 

3d6 fel^e bort bie meinige nacfe langer Entfernung: 
feib fo gut, x&} bitte, unb öffnet mir ben 6(!^lagbaum ! 

SWit gutmütbiger 2lrtig!eit öffnete ber granjofe. Sflun 
aber umbrängte ben eilfertigen greunb bie SMenge mit 
neuem Sibatrufe unb einer Sröblid&feit, bie ibm, fo um 
gebulbig er toar, bod& einige SRüdffid&t auferlegte. — 
9Bill!ommen, ^iUfommen, @uer @naben! \)U^ ed. @ott 
fegne ^b^^e ©niebr inS alte, freie SMainj! 

S)er aSaron Idd&elte über baS ©ort „frei", ba^ 
ibm nun mie ein jkoeibeutigeS 6(blagtoort ber 3^tt auf 
baä Soll ©ererbt erf<bien. 

Sener ^aqext, lange 99ürger i^atte ftd^ inbe^ angele« 
gentlid^ burdb bad @ebrdnge gearbeitet, mad^te, fobiel er 
SRaum bap fanb, feinen ©d^arrfu^ unb rief mit läd&er* 
li(ber geierlid^feit: 

©ie erfd&einen und, gndbiger §err Saron, loie ber 
SKorgenftem bor Sonnenaufgang, ©o geben ©ie ber 
Slnlunft unferä geliebten £anbeSbater§, aU beffen ab* 
georbneter, borauS. D berWnbigen ©ie und: SBonn 
»erben bie ©tral^len ©einer furfürftlid^en ®naben, gleid^ ber 



y Google 



304 

grftl^Ungdfonne ua^ l^artem äBinter, unfet armed SRaiit} 
bcgtüden? 

SBct feto giS^r, gutet 2Äann? fragte bcr Saron lä<i&eliü> 
unb auSkvetd^enb. 

^6) bin ber honeste ^enfionitte SRector SÄcifet^al, 
an ber JRealfci&uIe, untertl&änig oufjutoarten! toax bie 
Slntmort. 

Unb bie fd&öne SRad&barin, bie neben @ud^ ftanb? 

Sungfer gibcS Scnnig, mein l^olbfelige^ 9la*barS!inb^ 
bat fd&nett nadfe $aufe gemußt. Sie l)atte fidb mir 
angcfd^loffen, um einen SCugenbticf tjors 3:bor ju 
bliden, fintemal toix »iffen, ba^ unfere tbeuem (Smu 
grirten unb ©yportirten brausen })attm unb hoffen. 
Sllfo ©eine lurfürfttid^en ©naben — menn iä) fragen 
barf? . 

©ringt ibm ein Sebebodfe! antwortete ^ranj ftarl 
!ur} unb fud&te bur(i& baS ©ebrdngc ju fommen, 

^abt ibr*g geb5rt, ibr 9la<bbam unb greunbe? rief 
ber SÄector. (§in getreue^ Sebebo(b unferm Surifürflcn 
(grtbal! §0*1 

SlUeg fiel jubelnb ein, todbrenb bie SCrommcln cineS 
auSjiebenben [Regiments unter ber langen SBölbung beS 
naiven SboreS raffelten. 



y Google 



305 



Kttmtts &.ap\Ul 

§ibc§ lam in fel^r feierüd^er ©timmunä na(i& ^aiife; 
unb inbem fic bie 3Rutter ol^ne »eitetcS au§ ber Süd^c 
in bic gute Stube füM^, fagte fie: 

3Mutter, er !ommtl Se^t &xä) l^ier in ben 6effe(, 
unb empfangt i^n mit Siebe unb ^i^eunblid^leit! 

6ie 50g ben lebernen SeMtu^^/ ftJoiin »it fie einft 
nai) ben SSorfel^rungen jum 9lamen§toge ber 3Kutter fo 
träur'erifd^ auj^rulfien gefe^ien, leintet bem Ofen {lerüot 
unb nÖt{)igte bie bemunbette t?^au jum Slieberri^en» — 
3Ber henn nur, Bi^cS? fragte biefe. 2Ber foß benn 
!ommen? 

SBie 3l&r aud^ fragen tonnt! »erfefete 3ibe§. SBer . 
fönnte benn fpmmen, alsgrans' Karl? 

S)er §err Saron? rief bie Sllte unb fprang auf. 
3lein, fo !ann id& i^n ja nid^t empfangen. 

gibeg If^ielt jte jurüdf unb gab nid^t ju, ba^ fie fid^ 
umKeibe, — 6r tt)irb gleid& ba fein, fagte fie .begütigenb. 
Steibt nur immer, wie 3^r feib, liebfte SKutter! gi^anj 
Äarl foß uns pnben, tüie »ir eben fmb; eS mu^ nid&ts 
©emad^teS fein, »ie er un§ trifft. Unb — l^at er benn 
aud& nid&t auf anbey eS ju feigen als auf ßuere fiild&en« 
f*üräe? . " 

©ie brad^te bie berlegene grau lieber jum ©ifee, jog 
bag guMd&emcld^en neben ben Sel^nftul&l unb fegte ftd& 
barauf, inbem fie mit finblid^er Slnmull^ ber SWutter $anb 
ergriff unb feftlf^ielt. ©§ war aviö^ hierin nid^tS ©emad^tc^,. 

Aoenig, (Slubiflen in SRaitt). III. 20 



y Google 



306 

nid^ts UeberlegteS: eS entfprad^ fo bet ßmpflnbung be& 
ettoartunggftol^cn SBabd&cng, baS bei gratij ÄarFg %xhM 
dngftK(i& unb — ein Sinb getootben toar. — ßi, gibcS! 
tabelte bic SKuttet, auS Setlegenl^eit ibre§ 3tt'«w9c^ cttooS 
ätgeriid^. SBa§ fe^eft bu bid^ nun, toie ein einfältig Sing,, 
auf ba§ gu^bdn!(i&en? 

2Borauf gibeS emiberte: 

$abt 3^^ benn tjergejfen, liebe ÜRuttet: ,,®er M 
emiebrigt, foü erb5^t toetben." 3^^^ loi^t bod&, »o§u 
grans fiatl foninxt? 

2Boäu er fommt? »erfe^tc bic SDlutter. ®ift bu bcnn 
fo gemi^, ba^ er bid^ nod& toiH? 3)ag toax bamal^ in 
ber falten, bun!eln SRad&t, too er fxd^ bir ijerfprod&en l^at; 
menn bu ibn überbauet unter bem biden Sflebel red^t 
tjerftanben böpl ^nb je^t ift e^ \}t\iex Sommer, — 
ein bflib 3abr barüber J^imn^, unb ber fiurfürft foU 
mieberfommen, mie'S b^i^t, unb foD aß bem greilbcitS^ 
unb ©leid^bcitStoefen ein 6nbe madben. $aft bu ba^ 
audb überlegt? 

Siebte SKutter, antwortete gibe§, — ijon bem aüem 
ift jc^t bie SRebe nid&t; fonbem ber Slugenblidf ftebt 
t)or Gud^, ba^ ^ranj Sari meine $anb bon Gudb 
begebrt. 

^eiliger 3^fw^i nef grau ^ilbegarb, unb lofirc auf* 
gefprungen, bitten bie ^dnbe, bie fid^ an ber SKutter 
balten tooDten, nid&t audb bie SKutter gebalten. — Unb 
barauf foD id^ ibm anttoorten? aber, toaS b^b* id& ibm 
benn barauf ju antworten? ffiie anttoortet man benn 
überbauet einem SSaron? id^ toei^ mol ju reben unb 
bie SBorte ^u fejen, too id&*g mit meine^gleidben ju 



y Google 



307 



tl^un l^abe, unb wenn ber Saton ein orbentUd&er SSürgets 
fol^n toäre, meinettoegen fönnte er auä) Sed&nungSfd^reibcr 
ober §of!anxi«crfecretariu§ fein, unb idb toü^tc gar 
hjol^l, toie mein SSater felig ju beinern SBater gcfagt 
l^at, aU er auf feinen jwci greierSfü^en Jereinfam: 
ßg gereid&t unS jur ßl^re, $err 3Sicebomamtgf(j^reiber, 
fagte er, unb gebe ber ^immet, ba^ e§ meiner ^ilbegarb 
aud^ )um ©lud gereid^e! 3lber fo fprid^t man bod^ §u 
feinem 99aron? 2)a^ aud^ je|t gerabe mein SlUer ni(i&t 
ba ift! 3) er »ei^ für tjomel^m unb gering bie Stiebe 
ju füi^ren* Unb e§ ift ani) eigentUd^ feine Sai^e; c0 
ift beine^ äSater^ Qai^e, unb id^ roxü gar nid^tg bamit 
ju tbun baben! 

Siebfte SDlutter, üerfejte gibeg. 3bt feib jejt an bcS 
3Jater§ Stelle ba unb müfet ftatt feiner rebcn unb tbun. 
aber ben!t bei ^ranj fiarl \a nici&t an gefud^te unb 
gefegte SBorte: fpred^t nur, tt)ie*gJ (Sud& um§ iperj ift! 3)od& 
braud^t ^f)x @ud& gerabe nid^t ju bemütbigcn: ^f)x feib 
bie ajlutter tjon un§ beiben unb gebt bem SSaron (Suer 
iBefteS unb Mes^, unb toa^ auä) ^an| ^arl fo bod& b&^t, 
al§ ob e§ eine Saroneffe todre. 

3toif(6en biefen unb äbnlid&en Ermunterungen, weldfee 
gibe§ im ©inne ber STOutter unb nad& ibren eigenen fingfts 
li(^en (Smpfinbungen fa^te, laufd^te fie forttoäbrenb nad^ 
ber Strafe. 3)enn fie erwartete in ibren ©eban!en einen 
Sfleiter unb glaubte immer au§ bem ©d^reien unb Särmen 
brausen bie Xritte eine§ iPferbeS ju boren. 6ie, tote 
bie aWutter, toaren fo febr oon ibrem aufgeregten 
^erjen eingenommen, ba^ fie in ibrer Scfangenbeit eine§ 
fo auffälligen ®etümmel§, toie eS eben auf ben ndd^ften 

20* 



y Google 



308 

©ajfen tjorging, gar nid&t ad^teten. So tarn e§, bafe 
§ibcS bei gcfpannter (Srtoartung bod^ tibcrrafij^t toctben 
tonnte, ate nad^ teifem 2ln!(opfen bie Sl&ik aufging unb 
tJran§ ßart eintrat. 

§ibeä fprang auf unb flog il^m mit bent SluSrufe 
feines Samens entgegen; bod& wie er fie ju empfangen 
feine arme breitete, ergriff pe üerftummenb feine §anb, 
ja\) ibn Idd^elnb an unb fül^rte il^n nad^ bem Se^nftublc, 
in toeldfeem bie SKutter aufgeftanben »ar. 

SRel^men Guer ©naben ^la%\ fagte grau ^ilbegatb 
unter tjerlegenen flnidtfen, unb ber SJaron, inbem er einen 
©tul^t ergriff unb fte^en blieb, ertoiberte gegen gibcl, 
bie fid^ »ieber auf ilf^r Sd^emeld&en niebergelaffcn ^atte: 
3lber, gibeS! — bin id^ bir benn fo fremb geioorben? 

©ie tdd^elte errötl^enb unb üemeinenb ju i^m auf. 

Sann jeigft bu bid& toenigftenS anberS aU in beinen 
^Briefen, ^ui/x er fort. SBie lieb unb l^errlic^ ^aft bu 
mir gef daneben! Unb mie felf^nte id^ mic^ ba nad& ber 
6d&reiberin, — nad& ber ipanb, bie fold^eä gcfd&rieben, 
nad& bem SKunbe, ber eS auSfpred&en toürbe! 3d& »erbe 
loieber fortgeben müjfen, toeit^in, meine gibeS, bamit bu 
mir toieber fd^reibft! 

2ld^ nein, nein, granj Sarll rief fie, fprang auf unb 
umfaßte mit aller 3Ättlid&feit, i^n feftjulf^alten, ben ®ej 
liebten! 

Sei jebem "flu^, ben beibe unter »ed^felnben Set« 
fxd^erungen taufd^ten, jupfte grau ^ilbegarb öerfto^ten 
unb immer ftärfer i^re a:od^ter am Steibe. — 3a, fie^fit 
bu, lieber granj fiarl, fagte gibeä, fd^reiben unb 
fpred^en ift tjerfd^ieben, ©o oft id^ an bid^ fd^rieb, 



y Google 



309 

ftanbeft bu ganj anbcrS t>ox mit, — tote in Sid&t unb 
S)uft fem, unb beinc etfd&einung »anbeltc unb ri^tcte 
ftd^ immer naä) meinen ßmpfinbungen. SBie bu aber 
je^t t)ot mir fte^t/ fo na^t unb fo feft: ba ift eS etmaS 
anber^; obfd^on bu felbft nid^t anberS bift. 34 ^^i^ ^^ 
ni(i^t p fagen« SSieHeid^t nur toeil bu eben ba bift, unb 
id^ fo felf^r auf tiif bliden unb ad^ten mu^, ffienn td& 
an t)xä) f(i^rieb, ba fud&te xä) hiä) — in meinem $crjen 
unb fanb barin ©ebanfen an bid^; jejt ftnb aber all meine 
®eban!en au^er mir! 

Snbem befann fie ftd^ toicber auf il^re SButter unb 
auf il^re ßrtoartung unb fe^te l^inju: 

aber, lieber gran§ Sari, — meine Mutter ift ganj 
üertounbert über unS unb toei^ nid^t, »ag fte t)on unS 
benfen foll, — meine SButtcr ba! 

93ei biefen ©orten fejte fie ftd^ »ieber mit tounber« 
barer Slnmutl^ auf il^r niebereS ©tül^Id^en, unb ber 
SSaron, inbem er finblid^ t^ergnügt tjor fjrau Sennig 
nieberfniete, rief auS: Sld& ja tool^t! 3d& SSergeffener! 
»erjeil^ung! Slber nid^t tod^x, befteS 3Rütterd&en, — 
gibeg ift mein? Ober fie bleibt mein? 

grau Sennig, bie eine umftänblid^e, fbrmlid^e SSetoer« 
bung erwartet l^aben mod^te, »ar t)on biefer furjen, ünb« 
lid^en grage gang tjcrblüfft unb fa](>, toie GrHärung unb 
aSeiftanb fud^enb, balb ben Saron, balb gibeS an, bic 
mit gefalteten ^änben unb innigem Säd^eln ju il^r auf« 
blidtte. — $err Säaron, fagte fte tjerlegen, — wenn id& 
Sie red^t »erftanben J^ahe, rooUen ©ic unS bie Snabe 
erzeigen — 3d& toiH mid^ jwar nid&t bemütl^igen — 
Sd^ ®ott! wenn bod& nur mein Slter ba »fire! SBiffen 



y Google 



310 

6ie benn nid^t, $ert ^aron, ob mein @ra§ntu§ balb ptüifs 
fommen loirb? 

®ett)i^ toirb et balb! antwortete grona ÄarL ^a^ 
Uebctgabe ber geftung muffen ja bie ®ctfetn §urüdgegeben 
toerben. Unb bamit h)ir il^n bann mit einem b^u^Ud^en 
gefte red^t frob beirilKommnen, fo laffen 6ic ibn mit 
ber Zt)6)Ux äuglei<i& einen ©obn finben! 

6inen ©obn, (Euer ®naben? fragte fie üertt?unbert. 

9lun ja! SBcnn ©ie miä) ndmüd^ looHen, ^erjenss 
mütterd&en! 

%ä) fo! 9lun tjerftebe i(bl 6inen §erm ©obn! 
^un ja! ©0 nebmt 6u4 nur in ©ottcS Flamen! 6ä 
todre freilid^ meines 3Banne§ ©ad&e; aber locun er mir 
au§ meiner SSoreitigfeit tjieUeid^t einen Sortourf mad^t, 
fo merb' iö:) ibm fagen: 3>^ \)aie bir nid^t tjorgegriffen, 
bir nid^tS tjergeben, ßraömug, — fie bitten ftd& \a 
fdfeon t)orber! 

Siebe, tbeuere 3Butter! rief granj Sari, inbem er ibre 
$anb ül^te unb fie umarmte. — Unb mie er nun aufs 
geftanben nadfe bem ©efd^en! ber 3Rutter — nadb gibe§ 
reid^te, fagte fie gcrübrt: 3icb' mid^ ju bir auf, fjranj 
^arl! 

er bob fie auf, unb fic fan! an feine ©ruft. 

grau Sennig, nad& glüdlid^ überftanbener Sletnme um 
t>iele3 gefaxter, legte beiber $änbe ineinanber unb fagte: 

©eben ßuer ©naben ju, toaS ©ie an meiner gibcS 
baben! ©ie ift nid^t tjomebmer Seute Sinb: mein 6ra3* 
mu§ meint aber, fie b^be bod^ ein gar t^omebmed SBefen 
«n fid&, unb ift jebenfallg aUeg, »aS wir b^ben; tooju 
ter liebe ®ott feinen ©egen geben mag. — — Slber, 



y Google 



311 

nun tnüffen Sie tjetäeil&cn, $crr S3aton, -unb xä) bin reij^t 
in Scrlegenlfieit. ©e^cn ©ie, — ton ^dtten ni$t ge^ac^t, 
t)a6 ©ie fo frü^ lämen, — id^ meine in biefc tlf^euerc 
S^xt, too ni(i&t§ ju l^aben ift. S)enn fd&idtlid^ermeife müßten 
©ie nun bod& bei un§ gu SKittag effcn, unb mir fönnen 
nid&t einmal fagen, ©ie möd^ten fürUebnelf^men: benn 
100 nid^tg teci&teg unb ©c^icßid&eS ju l^aben ift, ba !ann 
»eben !ein ©bnftenmenfdfe fürliebnel^men, gefd^lueige benn 
«in $en SSaron. (5§ fe^lt fogar an frifd&em gleifd^. 
S)enfen ©ie nur, ba6 ein 6i fe(i^§ S3a|en !oftet, ein $funb 
SürrPeifd^ brei ©utben, unb ein $funb alt Äu^fleifd^ mar 
nid^t mel&r unter einem 2)u!aten ju ^abcrx, 

granj Äarl läci&elte, inbem er fpra(j&: 

3ft e§ nid&t orbentlid^ finnreid^, Kebe gibe§, bafe unfer 

•unfd^ä^bareS ®Iüdf in eine fo tl^euere 3^tt fdttt? 

^ber berulfiigen ©ie fid^, befte SDlutter! 3Jor ben S^^oren 
l&ält eine au^erorbentlid&e 3ufulf^t, bie oielleid^t l&eute nodfe 
ober bod^ morgen ju SKarft !ommt. 3Bad^en ©ie fxd^ 
um ung feine ©orge: Siebenbe entbel^ren ni(^t§ leidster 
uU bie fiüd^c. 

3njmifd&en b^tte baS ©etümmel auf ben ©trafen 
tiid&t nad&gelaffen, unb man erblidtte oor einzelnen §äufem 
IBoU^baufen,. bie unter ©dfeimpfen unb 2:oben eingebrod&en 
maren, %^üt unb genfter jerf dringen, aUeg ©erätb auf 
Vxe ©trafee marfen unb e§ tbeit§ zertrümmerten, tbeitä 
t)erfd^Ie^)pten. 

(S^ ift entfeftlidb! rief granj Sari mit Unmillen, 
Sd^bn auf meinem 9litt burdb bie ©tabt, auf meinem 
•®ange üon $aufe bic^ber, \)dbe x6) biefc $öbelbaufen 
fcemerft; bie fxd^ gegen bie Seftimmung ber (Kapitulation 



y Google 



312 

cinjufd^Ici^en gchju^t l^aben «nb in aScrbinbutig mit 
Seuten il&teS ®e(id&ter§ au§> ber ©tabt biefen empörenbcn 
Unfug öctüben. e§ gilt ben dtubiftcn. SBan rottet ftdj 
jufanxmen, l^e^t bie einzeln in bie ©tabt gefommencn 
beutf^en ©olbatcn jum $Iünbetn auf unb überfällt mit 
ilf^nen bie ffiol&nungen ber (Elubfreunbe^ miSl^anbelt bie 
f^amilien berfelben unb raubt ober ^erftört il^r ®gent^um^ 
SRiemanb toiberfe^t ^xi) bicfer SCButlfi ber SRad&e unb ber 
9flaubfu(i^t; ber 5^öbel ift §err in biefer 3tt)if*enseit 
ber ©efe^lofigfeit. Qd^ b^be ba^cr aucb meinen ®cgen 
nid&t t?on mir gctban, fonbern ibn nur brausen i)or bie 
©tubentbür geftellt. (Sß ift eine 3eit beS ^auftred^teS unb 
ber ©elbftbülfe! 

S)iefe SBorte ber (Entrüftung über einen Unfug, ben 
man üom genfter aug not Slugen l^aü^f UW ^^« SDlutter 
Sennig in Slngft unb Unrube. ©ie fafete für ibr eigenes 
^au^ bie Seforgni^, ba^ man ibrem entfernten STOanne 
feine SJerbinbung mit bem QXub geben!en bürfte. S)er 
SBaron fud^te bagegen mit rubigcm 3^fP^u(b bie perfön^ 
lid^e 2l(btung 3Sater Sennig'g, unb toaS er aU ©eifel für 
bie ©tabt gelitten, geltenb px madfeen. S)o(b erft, alä- 
mebrere tumultuarif(be Raufen aud^ obne bie SWiene, baf 
e§ auf 2ennig'§ SBobnung mit abgefebcn fei, üorübers^ 
gejogen maren, berubigte fid& bie gute grau infotoeit, um 
ibre gibe§ unter granj Äarri fdfeü^enbem ®eleit nad^ 
ber SEBobnung beS lieben ^^rofejforS S3lau jieben ju laffen, 
bem h?ol aud^ eine Unbitbe jugebad^t fein fonnte, 2Rit 
biefer ©orge, bie burd^ baä ©lüdf gemilbert »ar, jum 
erften mal am Srme beS ©eliebten burdfe bie ©trafen »on 



dby Google 



313 



SJlainj ju fd&toebcn, tjctlie^ gibeS mit g^anj Äarl, ber 
feinen Segen wieber umgcleöt l^atte, baS $aug in ber 
Umba(i^, 



Jelintes &ap\tti 

Sßol^in ft(i6 bad glü(fli(i^e ^aar tt)enbete; traten i^nen 
t)ie beiammemgttjert^eften (Srf^einungen ber Unorbnung 
unb 3erftörung in ben SBeg, ©(^muj unb SBuft l^atten 
fx^. ni^t nxel^r in ben SBinfeln gel^alten, fonbem nal^men 
bie breiteten ©trafen unb $lä^e ein. ^od) baS ßnt« 
^üden, 2lrm in Slmt ju n)anbeln, beiben fo neu, trug 
bie groben über biefe Segegniffe letzter l)xntotQ. ®n fo 
unaugfpre(iblid&e§ ©lüdf, qI§ fie inmitten fold^er 3wft5rung 
getüonnen bitten, f^ien audb bie jammertjollen ©inbrüde 
berfcfben ju milbem! Sie l^atten bie al&nung^tjolle ßm« 
pfinbung, aU ob biefe SBelt uml^er, in ibrer ipormaligen 
§errttdbfeit ibnen fo befannt, in fol^e Xrümmcr ](;ättc 
jerbred&en, in biefen SBuft jerfaHen müjfen, um ibnen ben 
t?ergraben«n Bä^ai^ l^erauSjugeben, ber in ber alten Drbnung 
beS SebenS t>erjaubert gelegen unb il^en je^t fo begtüdenb 
angefallen toar. $anb in $anb unb üoll i^offnung ibrer 
fcbaffenben Swlunft, erblidten fie weniger , »aS jerftört 
uml&erlag, als tt)a3 in neuem ©unb unb grieben ftdb nur 
fo f(iböner aufbauen follte. 

Stl§ fte an^ einiger gerne tior Stau'S SBol^nung aUeS 

Digitized by VjOOQlC 



314 

tul^ig fanben, !amcn fie überein, je^t nid^t emsufel^rcn, 
fonbern meiter ju wanbeln. grans Raxl l^atte fo t>iele§ 
mitjutl&eilen, and) Setrübcnbe§, toa§ feinet SJertobten mit 
anjugel^ören [(i^ien. 3n rafd^en Umriffen ei^äl&lte er i^r 
t)ie ©efd^üte Sdcitien^ unb 3ean SBaptiffS — eine 
S^rauer, bie il^nen burdfe SSertoanbtfc^aft beiber Unglüdf^ 
lid^en gcmeinfam mar unb burd^ ben Sontraft mit il^rem 
eigenen ®IM einen tragifd&cn (Sinbrudt auf gibe^ madbte, 
^orotbeen batte ber S3aron auf feine Soften üorerft bei 
grau gorfter untergebrad^t, bie toieber au^ bem ®ebirge 
nad^ Sleufd&dtel übergejogcn toar. 2)ie fiinftige SJeftims 
mung beS fd^d^baren STOäbd^enS foUte üon gibe§ gefd&d&en* 
— Sflun ftanb aber bem glüdlid^en greunbe nod^ eine 
barte ©tunbc mit ber Saronitt^aRutter betjor. Gr l&atte 
ibr gefd&rieben , unb fid^ ibr angcfünbigt. 3laäf »ieler 
Ueberlegung entfdbloffen, ibr in betreff Sficilien^ nidbts 
i)on ber 2öabrbcit ^u tjerfd&ttjcigen, fanb er fid^ jeftt barin 
t)urdb bie 3uftimmung feiner gibeS befräftigt Äbgefeben 
Don ber ©db»ierigfeit, eine b^ttbare ©efdbidbte ju erfinben, 
t>ie bodb nur bie Umftdnbc beS Unglüd^^, nidbt tiefet 
felbft milbcm fonnte, glaubte ber SJaron audb, bie boHe 
SBabrbeit nidbt bloS feiner (Sefmnung, fonbern cbenfo 
febr ber bob^n iBebeutung beS ereignijfeS felbft fdbulbig 
ju fein, — Slber, »cnbete gibeS ein, h?irb beine SKutter, 
bie idb freilidb gu loenig !enne, baS Unglüdt audb in biefem 
©inne f äffen? 

StUerbingS ift mir biefer 3tt>eifel audb gefommen, 
meine tbeuere gibe§! erioiberte er. SBenn idb aber au(b 
für^ten mü^te, ©dbmerj unb firänhing werbe ju tief auf 
baä ©emfttb ber SMutter wirfen, als ba^ eS eine freie, 



y Google 



315 

t)crfö|incttbe S9ctta(i&tung faffen !önntc: fo t)erfpre(i^e id& 
mit bodfe einen anbem SBort^^eil baüon, ^ä) l^offe ndmüii^^ 
ber burd^ bie Umftänbe fo erf(!&üttembe SSetluft einet 
a^od^tet tt)itb i^t ben @tfat butd& eine S(i&»iegettod^tet 
befto etttjünftjtet ntacfcen* 

aWit einem jättlid^en ^änbebtud tjetfe|te gibe§: 

3nu^ benn abet bie äBa^itl^eit getabe au(!^ nod^ einen 
aSottlfieil btingen, beftet gtanj Äatt? 

SDag nidfet, mein ^etj! anttoottete et. 3Benn jebod^ 
meine Söluttet einfe^en mu^, tt)ol&in t)etfd&obene, unnatfltlid^e 
ajet^dltnijfe bet \)^})em ©efettfd&aft füllten fönnen: fottte 
fxe bann nid^t leid^tet übet il^te alten Sotutt^^eite l^inaug« 
lommen? Senn — id& batf bit nid^t t}etfc^toeigen, 
meine tl^euete gibeä, ba^ fie fxd; feine biltgetlid^e Sd&toieget« 
tod&tet toünfd^t, ja, fid^ üietteid^t !aum einet fold^en 9leigung 
ju mit tjetfxel^t. 

SBotauf gibel, inbem fie fid& feft an il^n fd^miegte, 
mit getüi^tem ©lidt üetfeftte: 

SBie ftol^ mad^ft bu mid^, mein geliebtet gtanj Äatt, 
inbem bu mit ba§ offen auSfprid^ftl D ba^ xä) bid& 
t)afüt im atngefid^t biefeS l^ol^en unb jetftbtten S)om§ 
itmatmen f5nnte! 3)u jeigft mit ein eble§ SSetttauen, unb 
joBft bid^ batin nid^t itten, ba^ id^ eS betbiene. 6iel&*, 
iiebftet g^eunb, id^ »etf^ted^e mit »on beinet SKuttet nid^t, 
toa§ bu etwatteft. @tn fo fd&metjtid&eS Dpfet !ann il^t 
ittüttetlid&e§ ^etj ebenfo leid&t bet^ätten, afö betföl&nen; 
\a bielleid^t öffnet e§, ftolj, »ie eS ift, in einet 3cit loie 
t)ie je^ige fid^ nod^ leid&tet bem,Sto^ atö bet ©tgebung. 
€§ »itb midfe tief bettüben, »enn id& bet gtau Satonin 
leine »ettl^e S^od^tet fein !ann; abet bie Siebe batf fid& 



y Google 



316 



bem SJorurtl[>ctl mi)i untcrtoetfen, «nb tag Seit bct 
SWutter über fold^cn Ungel^orfam fönncn toit mit aller 
finbli^en Siebe il^r leibcr! nicj^t erfparcn. ©ag' mir 
nur, mein Heber, c^rlid^r ^reunb, — l^aft bu t>\if au^ 
geprüft, unb bift bu getoi^, ba^ bie SMigbiDigung ber 
3Rutter, bie ftd^ t>ie0ei(i^t )?on un§ trennt, bein ©lud unb 
unfer ©lud nl^t ftören lüirb? 

SßiemalS, niemals! rief ber SBaron mit l^ol&em ßmftc, 
So »alf^r uns biefe tjerlf^ängnifeüollen Sorbilbcr umgeben! 
3Mu^te ni^t bieS attabelid^e SKoinj feftft unter bcn neuen 
Oebanlen ber 3eit brcd^en? 2Rag immerhin baS alte 
SSorurtlf^eil unter ber alten gürftenj)errMe nod& einmal 
fiegreid^ »ieberfe^^ren! S)iefe SoDteerfe ftnb niiit »er* 
gebenS gefallen; »ergebend nid^t l^at bie 3«^ftötung tiefen 
©runb unb ©oben, l^at Gmpbrung, ^afe unb Siebe bei 
^erjen gemif(i^t: baS jitternbe ©cepter !ann bie Sw^^ft 
nid^t mel^r betodltigen, bie jwifii&en biefen Srümmem unb 
aus ben fiämpfen ber SBlenfd^en mit neuen 6^öpfungen, 
mit einer l^Bl^^em ®eftalt beS bürgerlid&en SebenS ^cnjors 
bringen »irb. 

$ier in ber Umgebung beS S)omS »anbelte baS $aar 
re^t im 3Jlittelpun!te ber 3crftörung. 3)ie 3:rümmer bei 
jufammengefd^offenen unb in glammen aufgegangenen 
§auptgebäube lagen uml^er; ftel^en gebliebene SDlauem 
brolflten ben Ginfturj; einzelne S^l^ürme, im Sttnerjteii 
erfd&üttert, tjermoiiten fi^ !aum nod^ aufregt ju galten. 
S)er l^errtid&e 5)ed&aneibau jammerte ben grcunb. Ro4 
ftanb bie @&ulen]^alle aufregt; bie Sieden aber lagen in 
6^utt]{>aufen, unb bie 3)ra]^tgitter ber jur ßrleud^tung 
»on oben eingerichteten genfter »aren loie 3le|e über bie 



y Google 



317 

3erftörung geworfen. S)er alte Sau l^atte im (Sefpenfter* 
rufe gcftanben, unb l^ier nod& etblidte man an Stuii^ftüden 
öetgitbter 3ödnbe bie fireuje unb §ei[igennanien, bie 
man öon Qext ju ^dt aU ©efpenfterfd^eucfeen unter 
gefprengtem SBei^waffer angef(i^ricben l^atte. — 3ttbem 
baä »anbembe $aar ein ober baS anbere nod^ erl&altene 
®ebäube betrat, fanben fie, ju ibrcm nodfe lebhafteren 
SSerbru^, ftatt bctrübenber 3erftörung bie cmpörenben 
©puren tjon SRoJ^eit, aKutbtoitten unb greüel, bie fid^ 
an Seden unb SBänbcn, an ©tue! unb SWarmor auSgelaffen, 
al^ biefe Säume ju SBad^tjtubcn, (Sinquartierunggfälen, 
©d^neibermerlftdtten u. bgl. gebleut l^atten. 

3n bie 9ldbe be^ Sd^toffeS burftc man fxd) !aum 
^vagen, unb man errietb l(;inter breternen Slngebäuben bie 
fd&mä]&Ii(^e SJerunreinigung biefeä l)d^en gürftenfx^e^. @ine 
Söilbni^ ineinanbergefd^obener Sanonen, Saffetten/^ufoer« 
wagen, tbeilS i)om geinbe jerft&rt, tl&eilg im ©ebraucb 
Derborben, erfüllte ben toeiten ^laj. 

einige Leiter begegneten bem $aar auf ber ®ro^en 
a3leid&, unb ^ranj Sari, atö er ben ftattlicbften barunter 
öon »eitem erfannte, flüftcrte feiner gibe^ ben Slamen 
Ooet^e .SU. Sie fteine ®efellf(6aft toar nadb bem Slb» 
5uge beä legten franjöfifd^en Megiment^, um ben Suftanb 
ber Stabt ju befcbauen, öon 2»arienbom yereingeritten. 
— §a, toetd^ ein erauidenber 'Stnblidf! rief ber Sid^ter 
au§, als il^m ber Saron feine SSraut üorfteHte. ©in 
fd^öneS $aar, liebenb unb tjerlobt, unb mit SBerbetuft 
auf eine glüdflicfee 3u!unft gerid^tet, begegnet unS jlüifdbcn 
biefen beftagengioertben 9Juinen! ©agt, ibr greunbe! 
6otten mir e§ mit jmei (Sbelfteinen tjergleid^en, bie 



y Google 



318 

äuS bem jcrbrod^cncn 8u[tpofalc öon SKainj gefatteti, 
in ein Sicbcäbanb gefaxt toetben? Dbcr toicbcr^olt 
fid^ uns blc nxptlf^ologifdje S^^t, ba aug jcrftörcnben 
giutcn S)eu!aKon unb ^t^^rrl^a, üon $rontct^cu§ unb 
$anbota auSgeftattet, ftdfe tettcten, um ein neue§ ®cf4le(it 
ju begrünben? 

3)cr SSaton, inbcm et beS S)i(i&tct8 $anb ergriff, Dcrfe^te 
banfenb unb artig: 

Sie retteten ftd^, foDiel iö^ toexfi, auf ben ^arnaj, 
unter Slpoüo'd fegnenbe Eugen: unb fo fleQen b>ir un^ 
je^t freili^ aU SeufaUon unb ^t^rrl^a bar! 

©oetbe bellagtc bie greuelüoDe 3«i1*örung* — 3Bir 
fommen t)on ber gaDorite, fagte er^ unb fonnten laum 
nod^ ben $lat unterfd&eiben, too Serrajfcn, Orangerien, 
©pringmerfe, ©artenfaal unb (Sötterbilber ben sauberöoöen 
aufentl&alt gefd^müdt l&atten. SBeinenb erjagte unS ber 
@drtner )?on ben $err(id^!eiten beS vorigen Sommere, 
ald ber Surfürft bie bi^<^ften Häupter unb lal^lreid^eS 
@efolge unter j[enen 3lQeen, an unüberfel^baren Safein, auf 
bamafkenen Seden unb ftlbemen Seilern gcfpeift Jatte» 
©0 feben toir benn in Sd^utt unb Srümmer jufammen- 
geftürjt, »aS 3abrbunberten auftubauen gelungen, »a§ 
in ber fdbbnften Sage ber 9Belt an SReidbtbümem pon 
$rot)in5cn |ufammengef(offen, unb »aS Religion aß 
Sefifttbum ibrcr 3)iener ju befeftigen unb ^u Derme{>ren 
bebacifet gcroefen »ar! 

9lad& fold&en Slagen fd&ieb ber S)i(^ter mit »oWgefäl' 
ligen iBlidfen auf bie fd&önc gibc8, beren Slugc mit 
anbft^tigem ©taunen an bem bolzen 2Ranne ^xnq. — 
©elbjl für midb/ tt>ic üiel weniger für ein felige2 faar, 



y Google 



319 

ift ^iet beä 95(ciben§ nicj^t! fagte er. Sieben ©ie mit 
bem geretteten Sd^afte bal^m, lieber Saron, »o ber 3auber» 
!rei§, ben Sreunbfd^aft unb Siebe, SBiffettf(!&aft unb fiunft 
um unä sieben, bon feinen gragen unb 35ebrängnif[en ber 
3eit geft5rt wirb. 

©ieb', meine treuere ?fibeS! rief ^anj Sari biitter 
ben SBeggerittenen b^r, fo fegnen bie ajlabnungen unb 
SBeiffagungen ber ebelften (Seifter unfern ©unb ein! SBie 
ber 3)i(bter mtt froben, fo wieS gorfter mit fcbmcrjücben 
SBorten auf bie 3ufunft bitt. 

2öie fxe toeiter famen, b^rte man t)on fem ber Sirom* 
mein unb 2Rufx! eines beutfdben SMarfdbeg. S)ie ©trafen 
h}urben (ebenbig, unb aUeS rannte babin, um ben ßin^ug 
beg S5nig§ bon ^reu^en mit feinen ©arben ju feben. 
9Bie ein 3Bo(!enbrudb ^tgo^ ftd^ sugleicb bur(ib oXi^ S^bore 
bie giut ber auSgetoiefenen unb auSgetoanberten STOainger 
unb »aS bon fem unb nabe ftdb ibnen anbing. Seiberl 
erneuerten fidb mit bem neuen S^^^^ ^cr SBenfiben bie 
tumultuarifcben Auftritte. — „SaS ift audb einer!" f(brie 
eS in allen ©trafen, unb biefer ^e^mf eines jeben 
©(burfen fonnte bie Sagb ber SRadbfücbtigen auf ten 
unfdbulbigften SKenf(ben teufen. SKan brang in bie 
SBobnungen, unb mo man feine ßlubiften fanb, fanb man 
ibr ©gentl^um. 3)ie SSerftedten jog man bwbor, miS* 
banbelte unb lieferte fie ben $reujen auS, bon benen fie 
mit fiolbenftö^en empfangen, bem bffentlidben ®efpött preis^ 
gegeben unb cingeftedt ujurben, um na(b granffurt gefdbleppt 
SU merben, »o eine „mainser ßommiffion" lux 
Unterfudbung gegen bie ©lubiften befteßt toar. — S)ie 
aiaibfud&t beS $öbefö fannte feine ©rensen. ©elbft bie 



y Google 



320 

%iauen unt) fiinber bet UngtfidKd^en erfuhren UnbUben 
aller Uxt 3a mand&e ttjurbcn felbft mit fottgcf^j^IeWt ««b 
mit 3u$t(aud unb Sd^an^atbett bebrobt. 

^ntfe^t t)on foldben Sor^Angen eilte ^onj SatI mit 
f^ibe^ fort. 2)ocb !aum !onnte man in irgenbeiner ätid^^ 
tung dbntidben Kuftritten entgeben. 6e tourbe untet 
i](;ren "änqtn auf bem $(ate um ben Sleubrunnen, im 
©ebrdnge ber SlRenfdften^ ein iunge^, ii^'im^ üRdbdben ffir 
tobt t)om $flafter aufgeboben unb fortgetragen. 9lo4 
über bie Obnmdd^tige ergingen @dbmdbb>orte unb Bäfinüp^i 
namen, au§ benen man enatben fonnte, toorin tl^re 
©(bulb bcftanb, — ba^ fie ndmKdb auf einem gieb^bctJ 
tbeater ber Stubiften in einigen patriotifij^en @tüc!en eine 
SKoHe gefpiett b^tte. 



3)iefe Unorbnungen ^Men mit ber SJefeJung ber 
Stabt Dmä) ^reu^en unb Reffen nid^t auf, Selbjit eine 
$rocIamation beS preu^ifd^en (SouöemeurS, ®eneral§ t)on 
SBolframeborf, unb beä Gommanbanten, ©enerals vm 
©reüenij, »orin ^ur Shibe unb Drbnung ermabnt, m 
$ri))atra(j^e gemamt unb @el&orfam gegen ben recbtmä|igen 
Sanbeäb^^^ni anbefol^Ien »urbe, ^alf bem Unfug xdijt 
überall ab, unb man fab fxii- gcnötbigt, Streiftoo^en, 
md) ben Sag über, beftanbig im @ange ju (galten. 



yGoogle 



321 



S)et Satott ^atte baS gorftct'fd^e $aug giemlid^ im 
Sluge bel^altcn, unb cS »ar i^m mit ©bmmctring, bet 
kc8 abtocfenbcn fJrcunbcS Sad^en paden lic^, gelungen, 
toicberl&olte SlnfäUc be^ ^öbetö, bie bod^ nur einet 
tßlftnberung gelten fonnten, abauioel&ren. ^nblid^ fanb 
er einen ^)reu^ifd&ett Soften t?or bcm §aufe aufgeftellt 
unb erfüllt, ba^ ber ^rinj Souiä bon $reu^en: in 
Snerfennung ber geleierten SSerbienfte gorfter'S. biefe 
^iu^lDad&t . befol&lett ^abe. S)er . (ebl^afte. Sömmerring 
^rieg mit rftl^renbem Biol^ auf ben unglüdUd^en f^reunb 
biefe fürft(id&e ©ro^finnigfeit unb berfpradö fid^.üon 
fold^er ©unft eine bottftdnbige Slmneftie für ben SJer? 
bannten. .... 

Sßun l&otte ber Saron feine ^ntfd^ulbigung mel&r, ben 
^ngftlid^en Sefudö bei feiner SKutter länger ]&inau§|uf(i&ieben. 
Slud& flößte ibm ber änblicf beS ©tromeS, afö er über bie 
SBrütfe ritt, SWutl^ unb entfd&Ioffenl^eit ein. 9lad& längerer 
Slbtoefenl^eit atl^mete er l^ier mit ber erquidlid&en Suft 
bie l&eiterften Erinnerungen unb fafete mit einem Slid 
ins Stl^eingau l^inab bie belebenbften ^u^ft^i^ten in feine 
3u!unft. 3n biefer Stimmung liefe er \i6) aud& ben oben 
änblid bertDüfteter gelber unb ©arten, Sltteen unb 
Stebenl^ügel um Saftel nid^t anfed^ten. ^fnnerl^alb ber 
geftungStoerle. fonb er alleS, wie eg bie granjofen bei 
ber 9lad&rid&t »on ber Uebergabe ftel&enben gufeeS toerlaffen 
i^atten, fobafe nod^ faum ^um S)urdeiommen ber äSerl^au 
geöffnet toax, ju tt)eld&em bie ^Belagerten aUe Obftbäume 
ber frudfetbaren Umgebung . fd&onungSlol niebergel^auen 
unb ju einem legten Sotttoerf mit Sronen unb Sleftcn 
ineinanbergefd&oben l&atten. 

Äocnis, CEtuWflctt in SKainj. in. 21 



y Google 



322 

Slli^ naä) etlid^en Sagen ber Saton naif ÜRatni 
IviiiXdU^^xtt, taumelte bie @tabt no(i^ in einem unenbli^eit 
3eft)ubel S)er ^utfatft l^atte feinen @in)ug gel^alten; 
unb bie Suft bröl^nte noi), fojufagen, ))om »ilben 3[au%n 
beS SoHeiS, bom @elaute bet ©loden unb bem 3)onner 
bet ;preu^if(i^en SSattetien nad^. 2)ie jn}5If Sne^ger, bie 
ftatt bet au^gefpannten $ferbe ben IReifemagen be^ 
(dürften mit bem frif(i^ aufgemalten SEBappen but^ bie 
@tabt gebogen \)atten, fd(i(eppten eben eine teid^e SBein» 
fpenbe auS ben im @eh)5Ibe beS S)omd beual^tten Sot? 
t&t]()en auf einen Sergnügung^pla^ unb f(i^lugen gelegentUd^^ 
im Uebetmutl^ i]()rer äSetbienfte, an einigen Slubtften» 
pol^nungen bie legten nod^ üorl^anbenen 6(i^eiben ein« 

anit bet abenblü^le beä 31. 3ttR betrat grans fiatl 
bad Heine $au^ in bet Umbac^ unb übenafc^te ^beS^ 
bie eben am genfter einen gto^bebtudten IBogen laS« Sie 
lie^ in bet SlufmaUung il&ted fel^nfü(i^tigen ^etjend ba^ 
99tatt )ut @rbe flattetn unb eilte mit auSgebteiteten Sttmen 
bem ®e(iebten entgegen. 

9E3ie? 2)u Iftaft geweint? tief bet gteunb etfd^ocfen» 

^d)\ bet atme Slaul feuf^te fte unb {ämpfte mit 
bem tt)iebetlel^tenben fieibe« @te l^aben feine SDt&bel jer^ 
f(^tagen, fein ©etätl^ getaubt^ ben Sein, ben fte nt<i^t 
leeten unb fottbtingen tonnten, auslaufen laffen. Qx 
felbft l^atte fi^ i^etftedt unb wdte geh)i| auif mit ^ftlfe 
be$ jungen 9leeb glttdlic^ entlommen, ^ätU xdd)t einet 
feinet el^emaligen (Sodegen an bet Uni))etfttat ben ebeln 
SRann oettatl^en. ßt b)utbe, gleid^ ben übtigen Glubiften, 
bie man auffanb, etgtiffen unb jut ^aft gebta^t. SSot« 
geftetn l^at i^n nun bet fiönig, bet fitonptinj nebjt 



y Google 



323 



anbetn \)o))tn $etfonen in be^ ^bnigg ©efolge 'oox ftd^ 
füllten laffen, um ben „ginanätninifter ber 5lbminiftration", 
mic fte i^tt fpottenb nannten, ju feigen. Sänge fott et 
5U ben @t)&ttereien ber ^ol^en ^errfd^aften f(i^tt)eigenb ges 
Idii^elt ]()aben, bis er in ebelm UntüiQen an bie 9BanbeIbar!eit 
beg ®lüd§ unb an bie Seid^tigfeit, eines ©efangencn ^u 
f))otten, erinnerte. 3)a erl^ielt er mit l^artem 9leiterl^anbf(i^ul^ 
einen Sd^lag inS Kngeftd^t. 

SJon toem? rief ^ranj fiarl in aufiöaüenbcr 6nt« 
rüftung. 

^ä) i)ahe x\)n gefragt, fu^^r gibeS fort. ©S gelang 
mir nämli(^, i^in einige Slugenblide im ©efangenl^aufe 
ju fpred&en, aU er geftem mit ^ßrofeffor Söl^mer nnb 
anbem (Slubijlen auS SMainj gebra(^t lourbe. 2lber — 
nein, nein, meine Sod^ter! antwortete er mir mit fanftem 
Äopffd^ütteln. Sa^ mid^ ben äommütl^igen iperm »er« 
fd^tt)eigen! ®ott {ennt il^n, unb m5ge ber gütige i^immel 
bie ^anb fegnen, bie mir fo loel^e getlftan, unb 6(i^tt)ert unb 
Sce^ter, bie fte einft fül^ren foQ, t)or ber Sßanbelbarleit 
beS ®lütfs betoal^renl — %nä^ tjerfd^toieg mir ber eble 
SKonn, ba| er 

gibeS umf(i^{ang laut loeinenb ben @eliebten unb 
tonnte nur ftbl^nenb bie 3Borte l&ertjorbringen: 

S)a^ er auf l^öd^ften Sefel^l, — ©todprügel 1 

®ne tiefe ©tille entftanb, in teeld&er ba§ »on ©(i^merj 
— unb ba§ bon 3öm bebenbe i&erj be8 »erftummten 
$aareg l^eftig aneinanberfdfelugen. ©nblid^ crfWrte %tani 
Äarl mit berul^igenben ©orten: 

SBir berlaffen biefeS unfelige SBainj, o meine geliebte 
SibeS! Unb eS wirb unS aud^ leidet gemad^t, l^iet 

21* 



y Google 



324 

ab$uf(J^Ue^en« ^i) !omnte eben üon 3((bint, ben mit bet 
3ufaU in ben 3Beg fft^tte: er war ein loenig berlegen, 
tbat ein toenig frentb; bod^ lie^ et ntidb enbli(^ ettat^en, 
ba| bet ßutffitft nian(i^ettei ®naben im 9Bet! b^t ^df 
u>etbe 5. 93. aud Ttaini oetbannt^ t)ot9ebUcb toegen 
meinet S)aIbctgS53bee, ti)abtf(j&einlid& aber auf eine (Sm 
gebung bet @t&ftn (Soubenbobe, bie toiebet^ febodb obne 
ibte na(ib $aufe gefebtten 9li(bten^ im ^abiUon Sunt 
go(benen $fetbe einge!ebtt ift; bein Sätet, toitb feinet 
S)ienfte^ entlaffeu; toeil et, toenn anif nut jum @dbein unb 
felb|l au§ 2:teue unb Hnbdngßiibteit, ftd^ bodb einmal^um 
6Iub eingefdbtiebcn bcitte, unb »aä fonft no^ etfteuü^eS 
betauSfommen toitb. S)ie Setbienfte toetben j|e|t gat 
abf onbetlid^ gemcffen. 9lut »et SWainj unb feine . W&U 
bütget im 6tid& gelaffen, bat 9lc(]bt unb ©nabe ju 
etroatten; beßteiflid^: et bot \a nad^ bem Sotbilbe bcä 
£anbeSpatetd getban; untet ben S^^tüdgebliebenen fdQt 
ein: S&<ib^tl be§ ^tften blöd auf biejenigeU; bie aU 
S^)ione beS entftobenen ^ofeiJ gebient, nidbt ouf jene, 
bie. jum @dbu|f ibtet f^amißen unb Snbetttauten, )ut 
6tbattung ibteS S9eft|tbumd, jut @tmutbigung bet^agter 
^etjen, jut Slnfeuetung beutfd&et Oefinnung in Setf olgung, 
(Sefabt unb Seiben auSgebattt b^ben. Se^t, mein tteucd, 
ebleS-^etj; ift eS 3wt, ba^ »it auätoanbetn* SBie 
glü(ni(b ma(bt ed micb^ ba^ tdb bie feligfte 3uf(u(j^t füt unS 
babe. f^t und beibe, meine idb^ unb bie S)einigen: i^t 
ma(bt fe^t meine gamilie oud; benn meine SMuttet — 
(St f(btt>ieg einen ^ugenblid unb fagte bann mit 9lube 
unb {Raffung: 9Reine SDluttet ift auf meine ÜRittbeilungen 
nadb aWünftet abgetcift! 



y Google 



325 

D mein Hebet granj ÄarU rief %ü>e^ fd&merjKd^^ 
inbent fte il^n umfaßte unb !ü^te. 

Safüt fomnit bein SSatet! ful^t bet greunb l^eiter 
fort 3)ie ®eife(n loetben ge^en fo(d^e Slubiften an^^ 
getoec^felt, bie nai^ %tax(txtxä} übetftebeln tooden« ^ä^ 
})dbc f(J^on tnt borauS äBoJ^nung für bid^ unb beine Mutter 
bei ber loadem %xau @ertrub^ meiner ®ebatterin, eins 
ri(i^ten laffen. S)ort feib il^r meine lieben Slad^barinnen, 
inbe^ xäi aQed für ben glüdlid^en 3;ag borbereite, bet 
uns, nad& ber SRüdfel&r beineS SaterS, mit ^eiliger SBeil^e 
jtt einer einigen, froren S^miCie »erbinben foll, gür 
uns alle ift Saum in meinem ftillen, frieblid&en ^oufe. 
Stid^tS fel^lte bisje^t auf jenem ^arabieftfd^en @i$e, als 
eine ^crrin wie meine gibeSi 

. ©ie fanl an feine ©ruft. SMutter ipilbcgarb lata 
baju. ©ie l&atte auf bem überfüllten ajlarfte gute ßinfäufe 
gemad^t unb bedte mit bel^aglid^em Säd^eln ben Ebenbtifd^. 
gran) £arl nabm ben bebrudten Sogen nom gu|« 
boben auf unb fe^te ftd^ an^ genfter, bie ^roclamai« 
tion beS fturfürften an fein Sol! ju lefen. 6ie 
mar am Xage beS ^injugS t^erbreitet morben unb bon 
äfd^affenburg a\x& batirt. Sei einjelnen Stellen Md^elte 
ber greunb ftill bor f\i}%xn, anberc laS er halblaut, 
unb rief enblid^ gibeS ^jerbei, fie mit an^ul^ören, — 
^omm, mein ^er^l fagte er. S)ie hxa'oen Ainbet belommen 
ba ))ergolbete Slüffe befd^ert. dr laS: 

„Sßir \)altti mit gerül^rtem ^erjen unb ber lebl^af» 

teften greube bie bel^arrlid^e beutfd&e Sreue unb ©tanbs 

l^aftigfeit erfal&ren, toomit unfere gutgefmnten Unter» 

tl^anen" 



y Google 



326 



3c^ bin beine Unter tl^anin! unterbrad^ il^n gribed, inbem 
fte ftc^ auf bent ^^bdnld^en neben il^nt niebetlie^ unb 
fxä^ mit traulid^em Säd^eln auf feine ^nie ftü|te. 9lun 
lieg weitet, lieber $err unb @ebieter! ^[d^ ntu^ mir bo4 
ettoa^ oon ben f(i^5nen SSßorten unb 9lebendarten |u eigen 
mad^en, bie mir t)or]()in gar ju fremb unb falt ))orge!ommen 
fmb. Slun lieg bodfe! 

^an$ Aarl fd^tang feinen Slrm um il^re Sd^ulter 
unb las kpeiter: 

„^01 aQem tüoQen mir gum eigenen Sßol^l unferer 
Untertl^anen bie t?orige Drbnung ber Singe »ieberl^er^ 
ftellen. 3^ bem Gnbe lieben lüir ade üon ber fran- 
^bftfd^en ©eneratitdt, bem anma^lid^en 6ont)ent, ^b^ 
miniftration unb ÜJlunicit)aIitftt getroffenen SJerfügungen, 
ert^eilten (Sefefee unb Serorbnungen lüieber auf unb 
erllären biefelben für null unb nxd)iiq/' 

Utexn, nein! ladete ^ran^ Sari. 3)ie t)orige Drbnung ber 
Singe !5nnen kpir beibe nid^t braud^en. 9Bir toollen bie 
allerneu efte Drbnung ber Singe, ^ber, id& fange 
bod^ aud^ mit SCufl^eben an^ unb l^ebe bid^, liebfte 
S[ibe§, auf meine Snie. 3d^ bin nur ber ä;i^ron meiner 
^enin unb ©ebieterin. SEcHr erlWren un^^ für bie 
neue Drbnung ber greil^eit unb ©leid^l&eit, — ber 
Sreil^eit im Äüffen unb ber Oleidfrl&eit burd^ Umarmung, 
wobei immer ein§ fo »iel l&at unb befommt ate ba^ 
önbere. 

Slad^bem beibe lad^enb biefe neue Drbnung eingefe^t 
unb burd^ SBieberl^olung beftdtigt l&atten^ lag Sranj Sari 
leife »eiter bis ju ben SBorten: 



y Google 



327 

^, uns ferner bic mit rul&möoUer Stanbl^aftig* 

!eit erprobte Sreue ju betveifen; bagegen a\xii bon 
itnS überzeugt %\x fein, ba| toxi feinen anbem S93unf(i^ 
in unferm ^erjen ndl&ren, als ben SReft unferer 2:age 
bem @(ü(I unb ber 3ufriebenl^eit unferer geliebten 
Untertl^anen nod^ ferner %\x »ibmen/' 

3Mdfet Xoa\ix, man fagt aud& to eilten ftatt, »ibmen? 
fragte fie Idd&einb. 

(Sanj red&t! entgegnete er, unb ber Äurfürft ^ätte 
cigentlid^ beibeS fagen fönnen, benn er ift ja jugleicb 
aud^ drjbifd&of. Slber, meine fü^e gibeS, — »äre eS 
nid^t fd^abe für bie f(i^ßncn SBorte, toenn fle, einfa(i& 
ober berbo>)i)eIt, feine Söalftrl^eit »ären? 

3(i^ »eij eS, mein i^erjenSsfJronj Äarl! »ie fie eine 
SBal^rl^eit »erben, ertoiberte fie. SBenn bu mein fiurfürft 
bift, ftnb fte hjal&r — für unS! 

SBenn xi) aber ein rid^tiger Äurfürft fein foU, toenbete 
€r ein, fo mu^ id^ aud^ füren, unb x&i erfüre bid^ ^u 
meiner Äaiferin: fo fmb fte bo>)peIt »a^r! 

6ie ftnb hial^r, bie fd^bnen SBorte ftnb mal^r! riefen 
l)eibe jiibe(nb unb in bie ^dnbe flatfd^enb. 

@ben trat grau ^Ubegarb ein, fd^munjelnb über 
"bie buftenben f^elbl^ül^ner, bie fte gebraten auf ben 
a:ifd^ fette. 

Unfer Grbtrud&fe^I ladete granj Äarl unb btinjelte 
<xuf bie 3Rutter« ^beS (a(^te mit, unb bie gefd^dftige 
tJrau fd^alt freunblid^: 

6eib il^r nidbt fiinberl S)a fe^t eud^ lieber ^er unb 
ftopft eud^ bie ÜJlduIer! 



y Google 



328 



Äinber? 3a, treuere SButtet, rief mit SBdttne grang 
Raxl, inbcm er bie gute grau umarmte, — aber au^ 
3auberer! @ben b^ben tüir b^trlici^e Slüten, wxoexf 
gängli(ifee 5rü(J6te für unS auS üertrocfneten SReifem bei^ 
^ofgarteng b^^^borgelodttl 



3uiolftes &üpiitl 

@§ loar loieber ein fo f(i^h)ü(er unb geiuitteriger %ag 
trie jener, an todi^tm ©orjnjeUer »or ber Äaiferfrönung,. 
ba§ ©olbene SlieS einer f^amilie ju geminnen, ben ftiden. 
Sl&ein ]()inabgef(i&ifft hjor, aU ^eute Saron granj Äarl 
mit feiner fjibeä unb grau ^Ubegarb langfam bie ®rofe. 
93(eid^ l^inabful^r, um mit ebenfo fü|en unb l^eimlid^ea 
^Öffnungen biefelbe ©onbel ju befteigen. 6r l^atte ftd^ 
biefeS gabr^eug )}on ben @rben ^ean SSaptift'S audbtbalten,. 
aU er ibnen bie nötbtgen Slad&toeife über ben 5Cob bed 
reid^en unb unglüdlid^en @(bifferd mit guten 9iatbf(i&Idgen 
Suftettte. 

Ser Sonntag $ortiuncuIa »arb gefeiert. 3loi^ lagen 
6d&utt unb @(bmu3 in aUen @af[en* S)enn bon oben- 
bi3 gum geringften ber gurüdgelebrten S)iener berab 
loaren alle fo boQ perfÖnIi(ber Slnliegen unb gieriger 
iBemübungen, ba^ man be§ bffentli(ben SBobIS no(b immer 
ni(bt a^ten fonnte. Swtn SSergnügen ober sur Slnbad&t 



y Google 



329 



ge))u|t, trieb ftd& bic bütgetli(ic ©ntöobnetfii^aft auf — 
unb ^tvifd^en betn 93raf t)on 99ranb unb Sinfturj/ tote 
SWüdcn auf ber Säuini J, ft5bli(i& l^in unb »icbcr, SluS 
l^albioetbrannten, mit SSatfen geftü^ten i^dufem kpirbelte 
bet 9tau(^ bon @atfüd^en für bie @olbaten unb gamilien, 
bie noä^ beS eigenen $crbe8 entbehrten. Sangmufif unb 
^ubel ged^enber $reu^en unb Reffen erfcboU au^ Kneipen 
unb Äafemen. Sani unb 3otc«Kcber, Samt unb Salinen 
tobten bur(^ bie unfaubem ©äffen unb auf ben Sanj« 
bßben. 2)aS beftegte ^^ ira f))ielte in luftiger @nnne« 
rung immer lieber an^ ben äBirtb^b^ufem. ^a^u 
läuteten bie Oloden; eine fcierlid^c S)anfJ)roceffion toalltc 
burdb bie Strafen ^ unb baS unbefriebigte Soll, ju aOem 
Sufregcnbcn getrieben, Wo^ fwi^ in unabfebbaren Reiben 
betenb an. Patrouillen, bie ber no(i^ fo leidet aufioaUenben 
Unorbnung »aci&ten, burci&lrcusten bie ^roceffton* S)ie 
Silaneien ber änbäd^tigen, Spottlieber ber Seä)ex(t>m ber* 
mifd^ten fuib feltfam, unb jn^ifd^en ben ©laubigen, bie, 
fxäf bcfreujenb, bor bem rotten Salbaiä^in beS SBeibbifd^ofg 
mcberfnieten, ftanben raud^enb unb lacbenb übermütbige 
^reu^en. Scibenf(i^aftli(ä^e SBaUbrüber fd^lugen mit ibren 
brennenben Sudeln nad^ ben @p5ttern, unb biefe jogen 
ibre @eitengett)ebre: toenig feblte, ba^ nid^t SRorb unb 
Sobtfd&lag baä 3)anlfeft befd&loffen bfitten» 

Sei $ofc »ar gro^e SorfteHung. Ser Äurfürft 
batte baS S)eutfd^e ^au^, ba§ bor unb unter ber Belage« 
rung unberfebrt geblieben toax, belogen. 2)ie @ittertbore 
ftanben toeit geöffnet; jtoifd^en ibren fteinemen ^^Jfeilem 
fubr bie ®ala ber ^offäbigen ein unb füllte ben 
tt)eiten ^ofraum bed fd^5nen ©ebdube^« S)urd^ bie 



y Google 



330 



offenen genftet teS gto^en SKttetfaaleS erMidte man baä 
®etommA bet jurüdgelel^irten Uniformen. Suf ben be* 
Mnsten SSallon bet fd^attigen Sll^einfette bed $alafteS koat 
bie ®rdfin Soubenl^ooe mit ben übrigen ^eunbinnen 
beS Surften l^erauSgctreten, bie erauidenbc 2uft beä örftnen 
©trom§ mit großen gdii^ern ju fangen, ©ie fallen fremb 
tinb fd^nöbe l^erab, a(§ ber S3aron in feiner offenen 
Balefd^e borüberful^r; oergnügten S&d^elnd blidte er l^inauf, 
nod^ ))ergnügter ^ibe^ in bie älugen beS Verlobten, bie 
uon feinen $ofcrinnerungen getrübt »aren. — SBaS ficl&ft 
bu mir fo gefpannt in bie Slugen, mein $erj? fragte 
er freunblid^, unb gibeS ermiberte, i^re frol^e Slülf^mng 
unter Sd&erj oerbergenb: 

3d& beobad&tete baä SBetter unferer Suhmftl 

auf meinem ©efiii^te? 

3a, lieber Sranj Äarl! SEBei^t bu, toenn ber SBonb 
einen i^of l^at, tt)ie man'g nennt, bebeutet ei Slieberf daläge 
unb trübe äSitterung. 3)ein Sluge toat eben ein gldn^enber 
SSoHmonb unb batte — feinen $of. 

D mein 6ngel! rief gtanj ^arl ent^üdt. 98ünf(i^e{i 
bu bi(i& tixi^t an ben $of? S)ort hinter unÄ, im Slitter* 
{aale be§ S)eutfd^en ^aufeS, tt^dre bie^ geiftrei^^e Sßort 
augpofaunt föorben, unb ber ^urfürft l^dtte bir menigfteng 
bie $anb gefügt unb feine SSonbonni^e geöffnet. 

S)u bift ja mein Surfürft! fagte fie unb reid&te ilf^m 
i^re $anb l^in. 

Srans Aarl fü^te bie fleine n^ei^e $anb, unb ba ber 
^agen eben am SanbungSpla^e anfuhr, l^ielt er bie liebe 
^anb feft, l^ob bie @eliebte au§ bem Sßagen unb fül^rte 
fte nad& ber ®onbel. Sie SKutter folgte, unb ber 



y Google 



331 

aSebicnte trug bie fd&töetc Gl&atouttc nad^, bic als ungej&^iItcS 
^rbe bct %o(S)tet unb bet Snfel ©atjhjcilcr's mit na^ 
Dcftti* genommen »urbe. 

$ier an biefem jauberboHen Ufer — »elijfe eine fclige 
©tille jwifd&en bcm Segen bcr (Smten nal^m bie mainjct 
Slüd^tlinge auf! 

3lm ©d^Iö^d^en l^errfd^te je^t eine ftiße Sö&ätigfeit, um 
iDCtt glüdtlid&en 3:ag borjubeteiten, an bem man bie S^rauer 
um eine begrabene ©d^toejler abzulegen bad&te, um ben 
tildfel^renben SSater Scnnig unb ben Sraufegen beg Pfarrers 
ß^ambion feftKd^ ju empfangen. 

2)od& barüber ging nod^ ber l^o^e äJtonat ^uguft l^in. 

6nblid& h)urbe am SanbungSpIaJe be§ ©^lo^gartenS 
eine (Sl^ren^fotte crrid&tet unb au§gef(i&mü(ft. Salb glitt 
ein Soot jtoifiä^ett ben S^fcln ]^inbur(i& unb lenfte nad^ 
t)ett ©eftabc l&erüber. 3e6t fielen bom SempellJ^ügel beS 
@arten§ 935llergtft^e be§ SBiQfommS. grau ^ilbegatb 
mit gibeS unb granj Sari an beiben ^änben, SOleiftet 
€ra| unb ©ertrub im ©onntagSftaat, (Sl^ambion unb bct 
©d^ulmeifter^ bie Sebienten in ©ala gruppirten ftd& um 
bie gefdfemüdte Pforte, Unb afe ^err ßragmuS Sennig 
• läd^elnb unb betoegt bie Ufertritte Ij^erauftam, teufte er 
tiidfet, toen er guerft umarmen foHte. 3)a trat SRaji ate 
fiiebeSgott l^erbor unb überreid&te bem Slnf&mmling einen 
frifd^en (Sid^enfranj. Som iBalfon fpielte SMufif. 

S)ie Begrünungen unb drlWrungen, bie ©lüdttoünfd&e 
unb Umarmungen hjarcn borüber, bie ßrfrifd^ungen ein« 
genommen, ba rief Sennig in bertrautem Äreife: 

^a, l&ier tajfe id^ mid& toillfommen l^ei^enl SSergeffen 



y Google 



332 

tt)it Wlaxni l^ier am @i(e teS ^eben§, mo Siebe unb 
SetjtftnbttiJ bet 3«it einanber bie i&anbe reid^en, einä bem 
anbem bient, eing baS anbete bel^errfd^t! D Wtten toit 
nuT nod^ jhjei eble greunbc tnit l^ctübcrtetten fönncn! 
S)er gute Slau liegt obne üiel Hoffnung baniebct. S)ie 
f(J6mäblid&en aRig^anblungen b^ben feine franfe »ruft J^axt 
getroffen! Äatbarine ift »enigftenä bo(i& ju feiner Pflege 
^ugelaffen. Unb t)on ^orfter aug $arid })M^ xi^ untenoeg^, 
baf bcftiöc ®i4t, unb tocr toeife »eld^eS ©eclenleib fein 
ebleg Seben bebrobt. 

(Sine tiefe ©tiUe feierte bie fromme Srauer ber $erjcn^ 
3la(b einer Sßeite fubr ^raSrnu^ fort: 

2l(b, bieä bettagenSioertbe SMainj! S)ort baben einig* 
feit unb Vertrauen fxd) in ipa^ unb ÜJliSttauen »er« 
koanbelt. a:üdif(be @d^abenfreube unb gflgeUofe Ueppigfeit 
begegnen einanber auf bem ©(buttbaufen beS alten SBobt 
ftanbeS. Ser Abel fd^idtt fKb toicber an, in gebanfenlofet 
S8ef(bfiftigung unb frivolem Setragen barjutbun, bo^ cä 
über bem benfenben unb arbeitenben SSürgertbume eine 
erbabenere (Sattung t)on Tlext^iien gebe, unb bie ^rieftet« 
f(baft legt bem üom Unglüc! »erjagten aSoße mit alten 
Äunftgriffen neue Äetten an. 3)a babt ibr bie neuefte 
Serorbnung bcS SBeibbif<bofS unb $roüicarS \)om 
31. Sluguft! hierin »irb baS Solt umftdnbli(b über bie 
öon bcn unred^tmd^igen ^rieftem gcfj)enVcten ©aframente 
belebrt. Sie 3:aufe ber fiinbcr »irb no(b für gültig an* 
gefeben:.man toilt bo(b einmal feine SBiebert&ufer; aße 
gef(bloffenen (S^tn aber toerben für ni(btig erflärt unb bie 
(Sbeleute audeinanbergeriffen, um ein neued ©aframent 
nadbjufud&en, S)ie ©ünber, bie \tnen ^rieftem gebcid^tet, 



y Google 



333 

lüerben ju anbettueiter SSu^e angetoiefen, unb bte mit 
ungültiger äbfolution Serftorbenen bet Satml&crjigleit ©otteS 
ctnpfol^len; todl^tenb il^tc ipinterbticbenen bcr Sctsloeiflung 
tl^rcr ©cclendngfte übcrlaffen bleiben. 2lm Sd&lufe biefcr 
aSerotbnung b^i^t e§, — bött bo(i&, ibt Sinbetl — 
Ibei&t e^: 

„©in jebet ÜJlcnfdfe fei bet böb^tn SKad^t untertbÄnig, 
— benn eS ift feine SMadfet alg üon Sott, nnb alle 
fmb t)on (Sott »erotbnet toorbcn; toet alfo ber Wlaä^t 
toiberftrebt, ber »iberftrebt ben Slnorbnungen ®otte§: 

burd^ biefen regieren bie Könige." 

(5ra§mu§ fab mit fragenben 3Äienen ba§ liebenbe 
tpaar an, bie aber ein§ in be§ anbem Slugen, tote e§ 
fii&ien, eine freunblid^ere Su^^J^f^ etblidtten; »orauf Sater 
Qxa^mu^ f(i&erjenb aufrief: 

SRun, lieber ©obn granj Sari, — toa^ fagen 6ie 
t)enn nun ju meinem ^anfelmännd^en? ÜBadelt ba§ 
Äöpfdfeen au§ ipottunbermar! nid&t »ieber ganj vergnügt 
obenauf? aber id& berubige mid& mit einem neuen 
©^)rud&, ben xä) injtüifd^en lennen gelernt Sad^t nur 
immerbin, ba^ er toieber ton meinem braöen aJlofer 
berrübrt. ®er b^rrlid^e SWann fagt nämlid&: 

„3Bir »erben unfer 9* ^^ beulen, obne e§ ju 
fingen, aber un§ mebr 3eit nebmen, afe bie SRational« 

üerfammlung ber granjofen." 

Pfarrer ©bambion lam auS bem ©arten unb fragte, 
ujeld^en 3;ag bie Slrauung fein follte. 

Uebermorgcn, antioortete gran^ Äarl rafd^ unb mit 
läd&elnbem Slidt auf feine errbtbenbe gibeg. 



y Google 



334 

Unb mdl^tenb bet Pfarrer bie 9loti) in feinen S^f^eiu 
falenber nal^nt, fagte er bertt)unbett bor ftc^ ^in: 

3[uft berfelbe Septembertag, an loeld^em vov ^oei 
3a]^ren ber ^anb^erl^burfc^enunfug in SMainj »arl 

9Bo \Ö9 bid^ sunt erften mal fal^, gi^e^l 

Unb i$ bid^, Sranj Äarl. 



Xxutf ton S. S. erocf^auS in 2ttpii^ 



y Google 



y Google 



y Google 



YB 53005 




' 4^4^ 



2S9 17> 



d 



ÜNIVERSITY OP CAUFORNTA IJBRARY 




vV ► 



igP» 



i> 



■'A 



•^1 



.«h' 



rr 



i